Aufrufe
vor 10 Monaten

Weihnachts-PINwand 332

  • Text
  • Weinversand
  • Weinhandel
  • Winetasting
  • Wine
  • Wwwpinarddepicardde
  • Weine
  • Wein
Weihnachts-Ausgabe 2021 mit traditioneller Danke-Aktion und Verlosung - Erlesene Weine, Feinkost und Spirituosen von Pinard de Picard - Weinhändler des Jahres 2010 & 2019 - Weinfachhandel und Weinversender

PORTWEIN & SPIRITUOSEN

PORTWEIN & SPIRITUOSEN Laberdolive DOMAINE DE JAURREY, BAS ARMAGNAC „HORS D’AGE TERRE-BOUC“ 12 ANS Einstieg in die Welt der Armagnacs YLA0300 D.de J., Bas Armagnac „H. d’Age T.-Bouc“ 12 ans (0,7l) 40% Vol. 155,71 €/l 109,00 € DOMAINE DE JAURREY, BAS ARMAGNAC „HORS D’AGE SABLES FAUVES“ 20 ANS Grandioser Armagnac von roten Sandböden YLA0200 D. de J., B. A. „Hors d’Age Les Sables Fauves“ 20 ans (0,7l) 42% Vol. 184,28 €/l 129,00 € Über einen guten Armagnac sagt man, hier sind sich die Destillateure und ortsansässigen Winzer einig, dass er mindestens zehn Jahre Reife benötige. Zwar findet man, dem Druck des Marktes sei Dank, zu Hauf jüngeren Armagnac, doch wer begreift, dass aufgrund des, anders als beim Cognac, einfachen statt zweifachen Brennverfahrens, sich das Ausgangsmaterial deutlich ungehobelter und urwüchsiger präsentiert, wird stets nach gereiften Armagnac Ausschau halten. Von der Domaine de Jaurrey, genauer gesagt Pierre Laberdolive und dessen Sohn, stammt dieser Einstieg in die Welt des noblen Weinbrands aus der Gascogne. Der „Terre Bouc“ stammt von mindestens zwölfjährigem Armagnac, der seine Zeit im Holzfass verbrachte und seine natürliche Farbe ohne Zugabe von Zuckercouleur erhält. Das Ergebnis ist ein ausgesprochen komplexer Armagnac, der bei vielen anderen Häusern in puncto Aromenvielfalt und Finesse bereits die Krönung des Sortiments darstellt. Für uns eines der schönsten Produkte von Laberdolive diesseits der raren und legendären Jahrgangs-Füllungen, die Altmeister Pierre und sein Sohn weiterhin auf Bestellung händisch Flasche für Flasche füllen. Es sind die Sandböden, die den Armagnac geologisch vom Cognac unterscheiden. Im Bas Armagnac, der angesehensten der drei Regionen Armagnacs und speziell bei dieser Assemblage, wachsen die Trauben auf roten Sandböden. Anders als die in der Charente (Cognac) primär vorliegenden Kalkböden sorgt der Sand für säurebetonte Trauben. Diese sind der Garant für die Langlebigkeit und Frische eines Armagnac. Dieser Hors d’Age ist eine Assemblage von mindestens 20-jährigem Armagnac. Er legt in puncto Komplexität gegenüber der 12-jährigen Variante nochmals an feinen Tertiäraromen zu. Neben einer expressiven Frucht begleiten leichte Zedernholz-, Mokka- und Tabaknoten den Armagnac und auch ein Hauch des vielgerühmten rancio ist hier bereits zu verspüren, der jeden reifen Weinbrand aus der Gascogne veredelt und am ehesten an feine Reifenoten von Sherry oder Mandel-Nussnoten erinnert. Hochkomplexer Armagnac, der mittekräftige bis kräftige Havanna-Zigarren begleitet, Schokoladendesserts und lange Abende mit fesselnder Lektüre in puren Hochgenuss verwandelt. Am schönsten zeigt sich dieser feine Armagnac bei Zimmertemperatur und im kleinen Tulpenglas serviert. Er hält sich nach Anbruch quasi unbegrenzt, so wie die im Keller im Glasballon konservierten Armagnac. Ein vorzüglicher Begleiter zu leichteren Zigarren aus der Dominikanischen Republik, zu 70%-iger Criollo-Schokolade oder einfach solo über Stunden genossen. 96 PINWAND no 332 | Dezember 2021

Laberdolive PORTWEIN & SPIRITUOSEN DOMAINE DE JAURREY, BAS ARMAGNAC, 1989 Vanille und Nougat DOMAINE DE JAURREY, BAS ARMAGNAC, 1976 1976: Eine Ikone YLA0189 Domaine de Jaurrey, Bas Armagnac, 1989 (0,7l) 46% Vol. 241,42 €/l 169,00 € YLA0176 Domaine de Jaurrey, Bas Armagnac, 1976 (0,7l) 44% Vol. 441,42 €/l 309,00 € Ein vorzüglicher Bas-Armagnac im besten Alter, den Pierre Laberdolive wie folgt charakterisiert: „Hohe aromatische Komplexität: Trockenfrüchte, Mandeln, Nougat, leicht würzig. Massiver, dichter, kraftvoller Gaumen. Glatt und stoffig. Das Vanillige und Nougatartige taucht dann wieder auf. Ein großartiger Brand von großer Länge und guter Bandbreite.“ Dieser Armagnac ruht wie alle Vintage-Armagnac von Laberdolive in den kühlen Kellern der domaine und wird erst bei Abfüllung in Fassstärke auf die Flasche gezogen. Das Abfülldatum jedes Armagnac wird auf dem Rückenetikett vermerkt. Aus den 1970er-Jahren stammen viele der absoluten Ikonen Laberdolives, die auch heute den mythischen Ruft der Domaine zementieren. Pierre Laberdolive schreibt über den Jahrgang 1976, der für uns zu den schönster der Domaine de Jaurrey zählt: „Die Nase ist fein und elegant. Vanille, Orangen-Karamell-Düfte. Das Holz wird regelrecht absorbiert, die Äther sind fein. Die Attacke am Gaumen ist gierig, geschmeidig und steigt dann an. Finesse, Gleichgewicht, Reife, drei Eigenschaften, die diesen Jahrgang von Charakter qualifizieren. Eine Referenz. Hierfür steht die Marke Laberdolive.“ Dieser Armagnac ruht wie alle Vintage-Armagnac von Laberdolive in den kühlen Kellern der domaine und wird erst bei Abfüllung in Fassstärke auf die Flasche gezogen. Das Abfülldatum jedes Armagnac wird auf dem Rückenetikett vermerkt. Weitere Jahrgänge IN UNSEREM ONLINE-SHOP! DOMAINE DE JAURREY, BAS ARMAGNAC, 1979 Erfrischend und vielschichtig YLA0179 Domaine de Jaurrey, Bas Armagnac, 1979 (0,7l) 44% Vol. 392,85 €/l 275,00 € Pierre Laberdolive über den 1979 Bas Armagnac der Domaine de Jaurrey: „Sehr frisches Eau de Vie mit Noten von mazerierten Früchten, reifen Pflaumen. Am Gaumen voll und lieblich, schmelzend und lang. Die getrockneten Pflaumen tauchen erneut auf. Langer Retro-Nachhall mit Akzenten von kandierten Früchten und Johannisbeeren.“ Dieser Armagnac ruht wie alle Vintage-Armagnac von Laberdolive in den kühlen Kellern der „domaine“ und wird erst bei Abfüllung in Fassstärke auf die Flasche gezogen. Das Abfülldatum jedes Armagnac wird auf dem Rückenetikett vermerkt. 97

1997-2022 Pinard de Picard GmbH & Co. KG, Saarwellingen, Germany. ALL RIGHTS RESERVED.