Aufrufe
vor 9 Monaten

VDP Versteigerung 2021

Deutschlands Kronjuwelen kommen unter den Hammer

SCHLOSSGUT DIEL BURG

SCHLOSSGUT DIEL BURG LAYEN | NAHE 94 Punkte PARKER 96 Punkte BURG LAYEN SCHLOSSBERG VDP.ERSTE LAGE RIESLING KABINETT, 2020 „Kabi-Königin Caroline“ – Gault & Millau Weinguide 2020 DNA013520 Burg Layen Schlossberg VDP.ERSTE LAGE Riesling Kabinett, 2020 DNA013520M DNA013520D SUCKLING Burg Layen Schlossberg VDP.ERSTE LAGE Riesling Kabinett, 2020 MAGNUM Burg Layen Schlossberg VDP.ERSTE LAGE Riesling Kabinett, 2020 DOPPELMAGNUM 94 Punkte: „Der 2020er Burg Layer Schlossberg Riesling Kabinett von alten Rebstöcken aus einem westlich ausgerichteten Hang ist in der reduktiven Nase sehr klar und erinnert an verwitterten Schiefer. Am Gaumen ist er saftig, pikant und würzig. Ein nachhaltiger, salziger und scharfer Riesling, der seine Präzision und Schärfe durch den niedrigen pH-Wert erhält. Braucht Zeit.“ – Robert Parker’s Wine Advocate 96 Punkte: „Fantastische Zitrusaromen, die von Blüten bis hin zu kandierten Früchten und einem Hauch Zitronenquark reichen. Dann nimmt die Schönheit der Säure überhand und lässt diesen Wein am Gaumen wirklich glänzen. Im langen, reinen Abgang ist er ernorm geschliffen und belebend.“ – Stuart Pigott (James Suckling) Es überrascht kaum, dass Carolines Kabinett aus dem Schlossberg aus der Kollektion herausragt und auf unserer Must-buy-Liste gelandet ist! Caroline Diels Versteigerungskabinett stammt aus dem Burg Layer Schlossberg, von dem das Weingut den Bärenanteil besitzt. Besonderheit sind hier die verwitterten Schieferböden, die mit dünner Lehm-Kieselstein-Schicht bedeckt ist. Bereits 1901 wurde der Schlossberg in der preußischen Grundsteuerkartierung hoch eingestuft. Dieser im Stahltank ausgebaute und spontanvergorene Riesling erinnert uns in seiner feinrauchigen und zartwürzigen Art an geniale Mosel-Kabinette. Ein frühlingsfrischer Duft steigt hier aus dem Glas, beschwingte Steinobstaromen, Ananas und Sternfrucht, unterlegt von zart mineralischen, leicht flintigen Anklängen und einem Hauch Spontanvergärungsnoten. Bei aller saftigen Frucht bleibt dieser Kabinett, aufgrund seiner feinen Säure, immer „in der Spur“. Er ist zartcremig, kraftvoll und wunderbar ausgewogen. Mirabellen und Aprikosen bietet dieser Sonnenfänger zuhauf, ohne dass etwa ein Übermaß an Fruchtsüße dominiert. Dafür sorgt die exzellent integrierte Säure, die bestens proportioniert dagegen hält und dem Weine eine fast trockene Anmutung verleiht. Und dann ist da dieser herrlich würzige Ausklang, Aromen von getrockneten Blüten und Anis … Ein Kabinett, den stilistisch nichts Aufgesetztes stört, der einfach in seiner Klarheit und Harmonie überzeugt und so doch unendlich viel Charakter verströmt. SONDERMAILING VDP-VERSTEIGERUNG 2021 // DIEL – 18 –

„Wir versuchen keinen Wein zu machen, den der Jahrgang nicht hergibt“. – Christoph Schaefer Andrea und Christoph Schaefers Weine sind stilprägend, werden weit über die Landesgrenzen hinaus gesucht und wertgeschätzt. Wir bieten Ihnen mit größter Freude diese Wein-Ikonen an, die seit vielen Jahren zu den besten der Region zählen und für einen einzigartigen Stil stehen, wie ihn nur die Mosel hervorbringen kann. Ihre feinfruchtigen Weine, speziell die aus dem Graacher Domprobst, erzielten Bestnoten und waren noch schneller als üblich ausverkauft. Zum Glück gibt es – als Sahnehäubchen obenauf – zwei hinreißend schöne Versteigerungsweine – die Krönung der Kollektion. Ein Großteil der leider geringen Menge an Flaschen des neuen Jahrgangs ist bereits unter unseren treuen Schaefer-Fans und Stammkunden in wenigen Tagen regelrecht „verdampft“, bei den fantastischen Versteigerungsweinen besteht allerdings noch die Möglichkeit, eine veritable Mosel-Legende und den ersten Versteigerungs- Kabinett der Gutsgeschichte zu ergattern! WILLI SCHAEFER GRAACH | MOSEL SONDERMAILING VDP-VERSTEIGERUNG 2021 // WILLI SCHAEFER – 19 –

1997-2022 Pinard de Picard GmbH & Co. KG, Saarwellingen, Germany. ALL RIGHTS RESERVED.