Aufrufe
vor 4 Jahren

Sondermailing Weingut Keller 2017

  • Text
  • Pinard
  • Subskription
  • Winzer
  • Keller
  • Riesling
  • Weingut
  • Weine
  • Wein
Erlesene Weine, Feinkost und Spirituosen von Pinard de Picard - Weinfachhandel und Weinversender

KELLERMAILING

KELLERMAILING 2017 Weingut Keller Keller, G-Max Riesling 2016 G-Max 2015 Kein deutscher Riesling der Neuzeit hat solche Elogen erfahren, deren bedeutsamste wir Ihnen nochmals in Erinnerung rufen wollen: Das britische Weinmagazin DECANTER, das monatlich in über 90 Ländern erscheint, vergibt in seiner April-Ausgabe 2017 zum ersten Mal 100 Punkte für einen trockenen deutschen Riesling – den legendären 2015er G-Max. „Keller’s 2015 GGs are frankly as good a set of young wines from any producer and vintage as I’ve ever tasted.“ – William Kelley, DECANTER 100/100 Punkten für den G-MAX 2013: Zum zweiten Mal erhält der G-Max als bester deutscher Riesling die Höchstpunktzahl (John Gilman, View from the Cellar, New York) 38 einen Sperrzaun, wo man bereits erstmals die Eintrittskarten kontrolliert. Doch die hatte Ralf und war bereits durch den eigentlichen

Weingut Keller Die Seele der Rieslingtraube! G-Max 2014 Höchstwertung für trockenen Riesling des Jahrgangs in Parkers The Wine Advocate, Dez. 2015 „Der G-Max ist ein Wein, der über den Wolken schwebt. Der Winzer selbst bleibt lieber auf dem Boden.“ – FINE Der 2012er und er 2014er G-Max gewinnt in der Königsdisziplin des Gault Millau und wird bester trockener Riesling des Jahrgangs: „Eine Gabe der Götter. Der Montrachet unter den Rieslingen.“ FALSTAFF „Liste der 100 besten Weine der Welt“: Nummer eins der trockenen Riesling – G-Max! „Die Höchstpunktzahl habe ich bislang nie vergeben – damit ist nun Schluss! Besser geht es nicht – also20/20 Punkte.“ – Rudolf Knoll, VINUM 2010 Sam Hofschuster: „100 Punkte für den grandiosen 2004er“ Gerhard Eichelmann: „100 Punkte für den genialen 2004er“ Genug der Elogen! Stattdessen eine simple Frage. Wer oder was ist denn nun eigentlich der G-Max? Zunächst eine Antwort in Worten: Alte Reben einer erlesenen, geheim gehaltenen (damit kein „Pilgerpfad“ von Weintouristen mit all ihren Folgen entstehen kann) kleinen Parzelle einer der großen Lagen der Kellers liefern beständig in jedem Jahrgang aufs Neue einen Stoff, der unter Weinliebhabern weltweit eine neue Legende begründet hat und der aufgrund seiner singulären Qualität zur gesuchten Rarität mit mythischem Ruf, edelsten Burgundern gleich, avancierte. Welch unübertreffliche Interpretation höchster deutscher Rieslingkultur, die in Weltklassebewertungen, der Idealnote von 100 Punkten, für den auf allen internationalen Märkten wie die berühmte Stecknadel im Heuhaufen gesuchten G-Max (auf Versteigerungen im Internet werden bis zu 1500 Euro die Flasche bezahlt!), mündet. Und der G-Max 2016 ist schlicht ein Sinnenzauber vom sensiblen Winzermagier mit den begnadeten Händen: Eine rare Pretiose, die zur Legende mutieren wird. Nichts, aber auch gar nichts ist hier laut oder aufdringlich – wie hinter einer geheimnisvollen Tür verbirgt sich jedoch Einmaliges und Unvergessliches! Diese These unterstreicht ein wunderschönes Kompliment: „Viele Weine, selbst gute, lassen dich Lärm schmecken. Aber nur die allerbesten geben dir Stille zu kosten. Ich habe an diesem Nachmittag Stille verkostet.“ So Michael Quentel in ‚Der WeinWisser’‚ nach einer 10 Jahres-Vertikale G-Max. G-Max 2016: Ein magischer Riesling und einer jener großen Weine, der den Verkoster sprachlos und den Genießer gerührt hinterlässt, wie bei einer großen Liebe. Man hat Tränen in den Augen. Das muss sie sein, DIE SEELE DER RIESLINGTRAUBE! Oder die von mir bereits mehrfach angesprochene helle Seite des Mondes! Liebe Leut’: Der G-Max ist einzigartig. Ein vollkommener Wein. Ein Souverän! Wunderschön beschreibt Deutschlandspezialist Sam Hofschuster diese Ausnahmestellung des G-Max: „Blind probiert hat er mir beim ersten Schluck Gänsehaut und einen Schweißausbruch besorgt, wie ich das bislang noch nicht oft er- Eingang ins Stadion gegangen. Alles Bitten und Fluchen, alle Erklärungen Ralfs an einen sturen Ordner, er müsse nochmals durchs Dreh- 39

1997-2022 Pinard de Picard GmbH & Co. KG, Saarwellingen, Germany. ALL RIGHTS RESERVED.