Aufrufe
vor 3 Jahren

Sondermailing Weingut Fürst - Battenfeld-Spanier

  • Text
  • Winetasting
  • Weinversand
  • Weinhandel
  • Subskription
  • Weine
  • Weingut
  • Wein
Weingut FÜRST - „Weltklasseweine aus Franken vom Winzer des Jahres 2018!” (Falstaff) | BATTENFELD-SPANIER - Vorzügliche ‚Steinweine‘ aus ökologischem Anbau vom „Weingut des Jahres 2018 – Beste Weißweinkollektion” (Eichelmann)

DEUTSCHLAND FRANKEN

DEUTSCHLAND FRANKEN Weingut Rudolf Fürst DFR010918 Riesling „pur Riesling mineral” „pur 2018 mineral” 2018 12% Vol. 14,66 €/l 11,00 € Wenn Winzerhandwerk und Traubenqualität die perfekte Symbiose eingehen.... Der Riesling „pur mineral“ aus dem Hause Fürst ist einfach ein grundehrlicher Wein, ungeschminkt. Hier passt alles: sowohl die Ausgangsqualität im Weinberg, als auch die handwerklich astreine Vinifikation im Keller. Damit ist dieser Riesling schlichtweg ein evergreen in seiner Preisklasse. Das ist weiter kein Wunder, handelt es sich beim „pur mineral“ doch um eine Vorselektion der feinsten Rieslingparzellen, darunter auch Partien des Centgrafenbergs, die nicht in das große Gewächs eingehen. Je nach Jahrgang verbleibt der Riesling in unterschiedlichen Anteilen sowohl im großen Holz als auch im Stahltank. Viel mehr liegt vor allem der Fokus aber auf einem rassigen und typischen Riesling, der die Mineralität der Rebsorte in sich trägt. Sebastian und Paul Fürst wollen bei der „pur mineral“-Serie vor allem die Rebsortentypizität zum Ausdruck bringen. Der Wein ist also bewusst auf die pure Rebsorte heruntergebrochen und frei von stilistischen Einflüssen der gewählten Ausbaumethoden. Eben ein guter Schluck Riesling aus Franken! Das sieht auch der Falstaff so: „Sebastian Fürst wurde Anfang 2018 nicht von ungefähr zum Falstaff »Winzer des Jahres« ernannt, das zeigen auch die neuen Weine. Bereits an der Basis bringt einem ein Etikett wie der Riesling »pur mineral« die ganze Klasse ins Glas, die auch die hochpreisigeren Etiketten kennzeichnet: Fürsts Weine haben eine Eleganz, die niemals konstruiert und trotzdem immer durchdacht wirkt.“ Der Jahrgang 2018 verführt mit expressiver Nase, die weniger gelbfruchtig, viel mehr steinig ausfällt. Frische Noten wie der Duft reifer Zitronen, ein Hauch Streuobstwiesen und eine noble Würze steigt hier aus dem Glas. Am Gaumen da ist der Riesling knackig, hat eine gute Substanz, die ihm eine gewisse Bodenständigkeit mit auf den Weg gibt. Die Säure ist schon bestens in den noch jungen Wein integriert, der „pur mineral“ seit Füllung herrlich präsent. Ein wunderbarer frischer und kristalliner Riesling, der durch seine Herkunft bedingt ein kraftvolles Rückgrat besitzt. Wunderbarer Gutswein! Zu genießen ab sofort, bis 2025. DFR010918ilvaner DFR011518 „pur Silvaner mineral” „pur 2018 mineral” 2018 12,5% Vol. 13,20 €/l 9,90 € Ein Klassiker! Denkt man an Franken, so haben viele zunächst einmal den Silvaner vor Augen. Der – oft sogar im Bocksbeutel servierte – urfränkische Weißwein macht bei Paul und Sebastian Fürst allerdings nur einen kleinen Anteil der Rebsortenpalette aus. Hier in Churfranken und speziell im Weingut Fürst liegt der Fokus auf den Burgunderrebsorten. Und trotzdem ist ihr Silvaner „pur mineral“ so etwas wie ein Klassiker des Hauses. Die auf Muschelkalkboden stehenden Reben dieses überwiegend im großen Holzfass ausgebauten Silvaners bringen einen mittelkräftigen Weißwein hervor, der nicht um eine Haaresbreite zu mild oder zu kräftig ausfällt. Mit seinen minzigen Noten, dem Duft nach Honigmelonen und Birnen und der zarten Würze, verkörpert er die Rebsorte so, wie wir sie am liebsten haben. Nicht zu kraftvoll und durch neues Holz beeinflusst, dabei trotzdem bodenständig. Am Gaumen wirkt der Silvaner knackig und knochentrocken, er macht seiner Bezeichnung „pur mineral“ dabei alle Ehre. Feine Kräuter, ein Hauch erdige Aromen und eine angenehme, 2018 jahrgangstypisch ausgeprägt saftige Frucht, komplettieren den wunderschönen Gesamteindruck. Man merkt hier auch das lange Hefelager des Silvaners, der grandiose Harmonie ausstrahlt und dicht gepackte Aromen bis zum erfrischenden Ausklang transportiert. Perfekt zu Fischgerichten & Spargel! Fürsts Silvaner ist schlichtweg ein traumhafter fränkischer Essensbegleiter. Zu Fischgerichten mit Buttersaucen, zum Spargel und gedämpften Kartoffeln. Zu genießen ab sofort, Höhepunkt wohl 2020 bis 2025. 6 Sondermailing Deutschland | Juni 2019

Weingut Rudolf Fürst FRANKEN DEUTSCHLAND DFR011118 Weisser Burgunder Weisser Burgunder „pur mineral” „pur 2018 mineral” 2018 12,5% Vol. 19,33 €/l 14,50 € Herrlich schlanker Weißburgunder Einfach geradeaus und frei von unnötiger Schminke. So in etwa könnte man den Weissen Burgunder „pur mineral“ wohl am ehesten beschreiben. Er stammt von Muschelkalk-Böden und genau die sind hier ausschlaggebend für diesen komplexen, aber schnörkellosen Weißwein aus Churfranken. Er duftet fein nach nasser Kreide, zeigt außer dem Duft nach Birnen und weißen Blüten lediglich einen Hauch von Meyer-Zitronen. Er ist der knochentrockene und würzige Typ Weißburgunder. Kein blumiger und quietschfruchtiger Wein, sondern einer, der die Mineralität in den Vordergrund bringt. Ein Hauch von Quitten, etwas Waldmeister und zart erdige Noten erwarten uns am Gaumen. Das ist Weißburgunder, wie wir ihn in dieser Preisklasse lieben. Ein bodenständiger Wein, unverfälscht auf die Flasche gezogen. Fränkischer Weißwein, wie er vielseitiger nicht zum Essen eingesetzt werden könnte. Für viele gelten die Spätburgunder aus dem Hause Fürst als der Inbegriff deutscher Spitzenweine. Hier hat bereits Paul Fürst eine Erfolgsgeschichte geschrieben, die einzigartig ist. Doch oft vergisst man, welch sensationelle Weißweine in Bürgstadt ebenfalls im Keller schlummern. Der Weißburgunder „pur mineral“ ist einer davon, und für alle Liebhaber der populären Rebsorte lohnt es sich, ihn kennenzulernen. Zu genießen ab sofort, bis 2024. ©Bausewein 7

1997-2022 Pinard de Picard GmbH & Co. KG, Saarwellingen, Germany. ALL RIGHTS RESERVED.