Aufrufe
vor 3 Jahren

Sondermailing Weingut Fürst - Battenfeld-Spanier

  • Text
  • Winetasting
  • Weinversand
  • Weinhandel
  • Subskription
  • Weine
  • Weingut
  • Wein
Weingut FÜRST - „Weltklasseweine aus Franken vom Winzer des Jahres 2018!” (Falstaff) | BATTENFELD-SPANIER - Vorzügliche ‚Steinweine‘ aus ökologischem Anbau vom „Weingut des Jahres 2018 – Beste Weißweinkollektion” (Eichelmann)

DEUTSCHLAND FRANKEN

DEUTSCHLAND FRANKEN Weingut Rudolf Fürst Hier dominiert im jugendlichen Stadium noch etwas mehr der Holzeinfluss gegenüber dem Astheimer Chardonnay. Das Bouquet ist kräftig, fast üppig, allerdings nicht von Frucht geprägt, sondern mehr von hefigen und nussig-würzigen Noten mit einem Hauch Feuerstein. Dahinter tummeln sich dann Ananas, etwas Aprikose und ein Hauch Eukalpytus. Am Gaumen ist der Wein herb und saftig zugleich. Eine lebendige Säure verleiht ihm Frische, das Gerüst ist dicht gepackt mit mineralischen Noten, Quitten, Pfirsich und Meersalz. Besonders ist hier vor allem der kalkige Grip, der dem Chardonnay eine ungeheure Griffigkeit mitgibt, ihn knochentrocken erscheinen lässt. Ganz klar ein großer Wein, noch im Babystadium und mit einer handvoll anderer Chardonnays aktuell an der Spitze in Deutschland! Zu genießen ab sofort, Höhepunkt wohl 2020 bis 2028 DFR011817 Bürgstadter Bürgstadter Berg Weisser Berg Burgunder Weisser Burgunder 1. Lage 2017 1. Lage 2017 13,5% Vol. 33,33 €/l 25,00 € Weißer Burgunder ganz groß! Dem Weißburgunder hat Sebastian in den letzten Jahren besonders viel Aufmerksamkeit gewidmet. Es gelingt ihm vortrefflich, bei der oft sehr fruchtig ausfallenden Rebsorte mittels burgundischer Vinifikation eine nur selten anzutreffende Mineralität in den Wein zu bringen. Der Weisse Burgunder vom Bürgstadter Berg stammt von den großartigen Buntsandsteinlagen mit leichtem Lössanteil, die sich direkt hinter dem Hundsrück befinden. Hier wachsen die Trauben prächtig und ermöglichen dieses Meisterwerk. Das ist kein Fruchtikus, der als säurearme Rieslingalternative herhält, sondern bietet ein völlig eigenständiges Aromenspektrum, dem Chardonnay viel näher liegend. Bewusst baut Sebastian den Wein mit hohem Trub im Fass aus, gärt spontan an, um eine tiefe Aromenkomplexität zu erzielen. Der Burgunder verbringt für ein Jahr im burgundischen Fass seinen Ausbau. Das duftet angenehm nach frischem Holzfass, Birnen und Meersalz. Über dem Wein liegt eine zarte Rauchigkeit, die sich dann auch am Gaumen wieder zeigt. Der Bürgstadter Berg Weißburgunder überzeugt mit flintigen Düften, Senfkörnern und am Gaumen saftiger Frucht in Form von Mandarinen. Kein Weißer Burgunder mit fetter Cremigkeit, aber eben auch kein Fruchtbömbchen. Damit bildet er fast den Gegenentwurf zum „pur mineral“, der mit seiner klassischen Stilistik die klare Rebsorte und deren Frucht betont. Das hier ist ein Weißwein mit Tiefe, nach burgundischem Konzept ausgebaut. Absolute Empfehlung unsererseits und Coup de Coeur! Coup de Coeur bei Pinard de Picard! Zu genießen ab sofort bis ca. 2026. DFR011217 Weisser Burgunder Weisser Burgunder „R” 2017 „R” 2017 13% Vol. 56,00 €/l 42,00 € Weißburgunder-Highlight Diese Reserve-Version zählt für uns zu den wohl schönsten Weinen, welche aus dieser Rebsorte in Deutschland vinifiziert werden. Es handelt sich hierbei quasi um eine Parzellen- und Traubenselektion der besten Träubchen. Sebastian geht hier in die Vollen, liest die Trauben in kleinen Kisten, legt hier nicht Hand, sondern Fuß an. Tatsächlich werden die Trauben in den kleinen Kisten mit den Füßen angequetscht, die schonendere Möglichkeit gegenüber mechanischen Verfahren. Er duftet klarer und feiner als bei seinem kleineren Bruder aus dem Bürgstadter Berg. Salz, Fichtennadeln, Mandarinen steigen hier aus dem Glas. Ein Burgunder mit zartem Schmelz, Aromen von Kernobst, Nüssen und dezenter Holzwürze. Dabei besitzt der Wein nicht ein Mehr an Kraft und Schwere, vielmehr ist es die größere Feinheit, das Plus an Ausgewogenheit und die erhabene Tiefe, die der Wein ausstrahlt. Auch dies hat Sebastian vielen Winzern voraus. Er weiß, dass die größten Weine nicht unbedingt die beeindruckenderen sind, sondern lediglich jene, die mehr Energie und Finesse besitzen. Hier zeigt Sebastian exemplarisch, welch Potenzial in der Rebsorte steckt. Das ist ein großer Wein, der noch viele Jahre vor sich hat. Zu genießen ab sofort, Höhepunkt wohl 2022 bis ca. 2032. 10 Sondermailing Deutschland | Juni 2019

Weingut Rudolf Fürst FRANKEN DEUTSCHLAND DFR010418 Centgrafenberg Centgrafenberg GG Riesling GG 2018 Riesling (SUB19-09) 2018 50,66 €/l 38,00 € Ein Riesling-Athlet vom Buntsandstein in Subskription, Lieferung ab 09.2019 Es ist ohnehin ein großer Fehler, das Weingut Fürst lediglich als Rotweingut wahrzunehmen. Viel mehr ist Fürst ein Burgunderbetrieb und neben den stilbildenden Spätburgundern und seit Jahren exzellenten Weissburgundern belegen vor allem die exzellenten Chardonnays in den letzten Jahren diese These. Und trotzdem darf man nicht vergessen, dass Paul und Sebastian aus dem Centgrafenberg seit Jahren ebenfalls ein Großes Gewächs vom Riesling hervorbringen, das ganz vorne an der Spitze der besten trockenen Rieslinge eines jeden Jahrgangs steht. Durch das Klima Churfrankens und die verwitterten Buntsandsteinböden mit hohem Eisenanteil hebt sich der Riesling stilistisch von vielen anderen Großen Gewächsen Deutschlands ab. Er besticht durch Klarheit und eine enorme Dichte, wirkt wie aus einem Guss. Weiße Blüten, Zitronen und helle Weinbergspfirsiche ergeben ein glasklares Bouquet. Am Gaumen ist der Centgrafenberg leicht cremig, besitzt eine enorme Tiefe und eine insgesamt eher stahlige Art. Es wechseln sich gelbe und weiße Früch- Traumhafte Spitzenlage für Spitzen-Pinot: der Schlossberg in Klingenberg ©WeingutRudolFürst 11

1997-2022 Pinard de Picard GmbH & Co. KG, Saarwellingen, Germany. ALL RIGHTS RESERVED.