Aufrufe
vor 1 Jahr

Sondermailing Domaine du Comte Liger-Belair

JAHRGANG 2018: Burgund in all seiner Pracht und Herrlichkeit!

FRANKREICH BURGUND ANBEI

FRANKREICH BURGUND ANBEI EINIGE ZITATE, DIE WIR DEM 2018ER „LA ROMANÉE“ GRAND CRU DER DOMAINE COMTE DU LIGER-BELAIR GERNE BEIFÜGEN MÖCHTEN: 5-Star-Wine, 97–100 Punkte: „Rich intense purple, a sense of gracious majesty on the nose, absolute discretion at first, really tightly knit at the outset, no specific red fruit, indeed even some blackcurrant mixed in with predominant red fruit. An unbelievably aristocratic stylish bearing with precision and exceptional intensity. Tiptoes across the palate with complete mastery. The oak uptake is perfectly balanced. “ – JASPER MORRIS MW (INSIDE BURGUNDY) 96–98 Punkte: „Der Grand Cru La Romanée Grand Cru 2018 ist die zurückhaltendste Cuvée der Kollektion. Sie entfaltet sich im Glas mit Noten von Kirschen, Himbeeren, dunkler Schokolade, Pflaumen und Gewürzen, die von einem schön integrierten Bouquet aus cremiger neuer Eiche eingerahmt werden. Er ist vollmundig, seidig und einhüllend, mit einem tiefen und mehrdimensionalen Kern ausgestattet, der den Gaumen einnimmt und die pudrig strukturierenden Tannine des Weins weitgehend verbirgt. Dies ist ein sehr seriöser La Romanée, der für die Kellerreife ausgelegt ist und von einem lebhaften, säuerlichen Rückgrat unterstützt wird und mit einem langen und intensiv parfümierten finish endet.“ – WILLIAM KELLEY (ROBERT PARKER’S WINE ADVOCATE) 96–98 Punkte: „Der 2018er La Romanée Grand Cru verfügt über ein sehr detailliertes, komplexes Bouquet aus Aromen von Schwarzkirschen, Blaubeeren und Himbeeren, die aus dem Glas bersten und nahtlos in das neue Holz integriert sind. Er hat ein mehrdimensionales Bouquet (wie üblich). Am Gaumen ist er mittelkräftig, mit geschmeidigen Tanninen, die ihn zu einem sehr anschmiegsamen La Romanée machen. Extrem konzentriert mit einer seidigen Textur und einem lebendigen, sorbetfrischem, anhaltenden Abgang, der im Mund verweilt. Das ist erneut ein tiefgreifender La Romanée, der denjenigen, die sich dieses Vergnügen leisten können, jahrzehntelanges Trinkvergnügen bescheren wird.“ – NEAL MARTIN (VINOUS) „Sehr zurückhaltend, offenbart nur zögerlich eine herrlich pure, elegante und schwebend-duftige Nase, die von Veilchen, Lavendel, Oolong-Tee, Sandelholz und sanftwürziger Schwarzjohannisbeere, Pflaume und Schwarzer Himbeere spricht. Die seidigen, aber intensiven und exquisit akzentuierten, nicht zu fülligen Aromen besitzen eine absolut superbe Tiefe im beeindruckend lang anhaltenden Abgang. Wie immer in diesem frühen Stadium ist der 18er La Romanée kompakt und doch wunderbar edel. Geduld wird dringend empfohlen, in der Tat würde ich nicht einmal daran denken, eine Flasche vor ihrem 15. Geburtstag zu öffnen, da sie eindeutig eine längere Zeit im Keller benötigt, wenn Sie sie auf ihrem Höhepunkt genießen möchten. Einer der Weine des Jahrgangs 2018.“ – ALLEN MEADOWS (BURGHOUND) 22 DOMAINE DU COMTE LIGER-BELAIR | Mai 2021

BURGUND FRANKREICH INTERNATIONALE KRITIKERSTIMMEN „Louis-Michel Liger-Belair began his 2018 harvest on September 2 and finished five days later, and he has produced a beautifully balanced range of wines, with finished alcohols ranging between 12.5 % and 14.0 %. Yields were quite controlled in this generous year, averaging around 34 hectoliters per hectare. As in 2017, Liger-Belair is of the opinion that a comparatively early bottling is needed in order to preserve the wines‘ lively fruit; and he had racked some of his lower appellations to tank in preparation for bottling, whereas others were still in barrel for further élevage when I visited. Readers will be familiar with Louis-Michel‘s approach to winemaking: Having begun his career destemming entirely, he now retains an important percentage of whole clusters of his premiers crus with clay-rich soils and his grands crus; extraction is gentle, favoring pump-overs over punch-downs; and élevage is in barrels—many of them new, from Tonnelleries Séguin Moreau, François Frères and Plantagenet— without racking until bottling. These are lavish, dramatic wines that are often very demonstrative young, and I certainly suspect that will be the case with these textural, sensuous 2018s.“ (January 2020) – WILLIAM KELLEY (ROBERT PARKER’S WINE ADVOCATE) „I visited Domaine du Comte Liger-Belair on one of Burgundy‘s many thoroughly miserable rainy and cold day. Fortunately there was Louis-Michel’s regulation red trousers to brighten everything up, plus of course, his 2018s. “There are two different kinds of wines, those that are fresh and picked early and those jammy and fruity that were picked later,“ he told me in typically candid fashion. „I don’t think the 2018s will need a long barrel ageing if you want to keep the fruit and the floral aspect of the wine, which is why I racked some wines earlier than expected. I started picking on 4 September. The 2018 vintage is pretty decent in terms of quantity at around 32hl/ ha, which is just under 2017, which is useful since the 2019 vintage is short. The pH levels were good in 2018, between 3.5 and 3.7. I think there are unbalanced wines but less overripe wines that I think you might find in 2019 if you didn’t sort well. I used around 20 % whole bunch on the clay premier crus to give more grip to the wines. 12.5-14 % with Cras the highest, nothing really high.“ These 2018s are mostly very impressive with a question mark lingering over a couple of cuvées such as the Clos de Vougeot. The La Romanée is stunning although this comes with prohibitive prices, yet there are several Village and Premier Crus well worth seeking out.“ (January 2020) – NEAL MARTIN (VINOUS) Information nach Art. 13 EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) Im Zusammenhang mit dem Verkauf von Weinen der SASU Comte Liger-Belair Château de Vosne-Romanée, 10, Rue Sainte Barbe, 21700 Vosne-Romanée (Hersteller) übermittelt Pinard de Picard GmbH & Co. KG (Händler) personenbezogene Daten an den Hersteller. Die Weitergabe der Daten erfolgt zur Betrugsprävention und Abwehr von Forderungen daraus (berechtigte Interessen). Sie haben jederzeit die Möglichkeit Ihre Betroffenenrechte gegen den Hersteller als auch gegen den Händler (beide Verantwortliche gemäß DSGVO) geltend zu machen. Sie haben das Recht, Auskunft über Herkunft, Empfänger und Zweck Ihrer personenbezogenen Daten zu erhalten. Ihnen steht ein Recht auf Widerspruch, auf Datenübertragbarkeit sowie Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde zu. Sie können die Berichtigung, Löschung und unter bestimmten Umständen die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen. 23

1997-2022 Pinard de Picard GmbH & Co. KG, Saarwellingen, Germany. ALL RIGHTS RESERVED.