Aufrufe
vor 10 Monaten

PINwand Nr 330

  • Text
  • Weinverkostung
  • Picard
  • Pinard
  • Weinhandel
  • Winetasting
  • Wine
  • Wwwpinarddepicardde
  • Weine
  • Wein
Weinmailing im Oktober 2021 - Erlesene Weine, Feinkost und Spirituosen von Pinard de Picard - Weinhändler des Jahres 2010 & 2019 - Weinfachhandel und Weinversender

ÖSTERREICH

ÖSTERREICH SÜDSTEIERMARK Tement © Weingut Tement Seit dem Jahrgang 2018 ist das Weingut bio-zertifiziert. Dies war für die Familie, besonders aber für die Söhne Armin und Stefan Tement, mehr als nur eine Frage der Qualität. Der Bio-Anbau führt zu einer noch deutlicheren Herausarbeitung des Terroirs, gleichzeitig möchte die Familie, die mitten in ihren Weinbergen lebt und arbeitet, gesunde Böden und Pflanzen haben und diese auch der kommenden Generation hinterlassen. Gerade eigenverantwortliche Winzer denken dabei häufig einen Schritt weiter. Die Tements tun das in vorbildlicher Weise, und das ganzheitlich. Sie haben aus dem Weingut und den Weinen so etwas wie ein Gesamtkunstwerk entwickelt. Ausdruck dessen sind unter anderem die Gästeappartements, die Vinothek und auch die klar gestalteten eigenen Flaschenformen. Wir sind begeistert davon, die Weine der Tements in unser Angebot integrieren zu dürfen; so können wir Ihnen die wohl berühmtesten Weine der Steiermark anbieten und damit einige der besten Sauvignon Blancs weltweit. Stephan Reinhardt, Parker-Verkoster, geht sogar einen Schritt weiter: „Ich wiederhole mich möglicherweise damit, dass Armin Tement (unterstützt von Bruder Stefan und seiner Frau Monika sowie seinen Eltern Manfred und Heidi) das Weingut Tement zum österreichischen Weinproduzenten Nummer eins gemacht hat. Obwohl es bereits in den 1990er und 2000er Jahren von Armins Vater Manfred zu einer der besten Weinadressen des Landes geführt wurde, hat der Sohn die Grenzen noch weiter verschoben. In Bezug auf Größe, raffinierte Weinbereitung und das immense Angebot an hochwertigen Weinen sehe ich in Österreich niemanden, der Wein auf diesem Niveau produziert, und selbst in anderen deutschsprachigen Ländern gibt es vielleicht nur Markus Molitor von der Mosel auf diesen Höhen.“ 88 PINWAND no 330 | Oktober 2021 © Weingut Tement

Tement SÜDSTEIERMARK ÖSTERREICH WEISSBURGUNDER „TON & MERGEL“, 2020 (BIO) Vom Ton & Mergel mit Feinheit & Eleganz OST010120 Weißburgunder „Ton & Mergel“, 2020 GV 12% Vol. 16,66 €/l 12,50 € AT-BIO-402 Der Weißburgunder gehört genauso zur Südsteiermark wie der Sauvignon Blanc. Während der Sauvignon Blanc im Gutsweinbereich gemäß seiner Natur als Aromarebsorte offensiver auftritt, besticht der Weißburgunder „Ton & Mergel“ von 2020 durch Feinheit und eine subtile Kraft. Der Weißburgunder stammt aus zwölf Parzellen in acht unterschiedlichen Rieden mit – dem Namen entsprechendem – Ton und Mergel im Boden. Bei der Vinifizierung machen die Tements wie gewohnt auch bei den Einstiegsweinen keinerlei Abstriche oder gar Kompromisse. Im Gegenteil ist es immer wieder beeindruckend, auf welch unglaublichem Niveau hier gearbeitet wird. Das zeigt sich schon in der Flaschenausstattung, bei der auch die durchweg aus eignen biologisch zertifizierten Weingärten stammenden Gebietsweine mit Glaskorken verschlossen sind. Beim Weißburgunder wurden die Trauben sanft gepresst und dann spontan auf 1,2 Gramm Restzucker bei 5,9 Gramm Säure vergoren. Schließlich lag der Wein rund sechs Monate auf der Feinhefe im Edelstahl. Der Weißburgunder bietet einen feinen Duft von mürbem Boskoop, reifem Weinbergpfirsich, Trockenkräutern, einer einzelnen Zitronenspalte und den süßen Noten von Hefe. Am Gaumen wirkt der Wein fein und elegant dank seines „sur lie“-Charakters. Die Feinhefe sorgt für Schmelz und Cremigkeit, fühlt sich aber auch so an, als würde sie die frische wie auch mürbe Kernobstfrucht umschließen. Hier wird ein geriebener Apfel mit Mandelstiften und ein paar Haferflocken verrührt. Hinzu kommt der Eindruck einer reifen und lebendigen Säure, die dem „Weißburgunder“ die notwenige Spannung gibt. Schließlich verebbt der Wein mit einer leicht kreidigen Note. Die Tements empfehlen zum „Ton & Mergel“ das klassische Backhenderl – und wir auch! Ab sofort und sicher noch bis 2025 mit Freude zu trinken. SAUVIGNON BLANC „KALK & KREIDE“, 2020 (BIO) Schon Tements Sauvignon-Blanc-Einstieg ist Weltklasse! OST010220 Sauvignon Blanc „Kalk & Kreide“, 2020 GV 12,5% Vol. 19,60 €/l 14,70 € AT-BIO-402 Wenn man so will, dann ist dieser „Sauvignon Blanc“ für die Tements der Brot-und-Butter-Wein. Aber das hört sich fast so an, als sei er nichts Besonderes. Das Gegenteil ist der Fall. Formulieren wir es also anders: Tements Sauvignon Blanc „Kalk & Kreide“ ist das Fundament, die Basis ihres Erfolgs. Ihr „Zieregg“ mag zwar ihr berühmtester und ohne Zweifel einer der besten Sauvignon Blancs der Welt sein, doch ihr wichtigster Wein ist dieser. Er zeigt, auf welch hohem Niveau bei den Tements die Qualitätspyramide ansetzt. Nicht von ungefähr macht dieser Wein rund ein Viertel der Gesamtproduktion des Weinguts aus. Daher muss er einfach perfekt sein – und das ist er! Dieser Gebietswein aus der Südsteiermark ist in dieser Preisklasse einer der besten Sauvignons, die wir kennen. Gleichzeitig zeigt er in hohem Maße die Stilistik des Weinguts, ist Visitenkarte und Botschafter zugleich. Der Sauvignon Blanc „Kalk & Kreide“ stammt von 55 Parzellen des Weinguts, zu denen unter anderem die Lagen Zieregg, Grassnitzberg, Sernau, Hochkittenberg, Eckberg, Wielitsch, Sulztal, Ottenberg und Kranachberg gehören. Der Wein wurde spontan bis auf 1,3 Gramm Restzucker bei 5,8 Gramm Säure vergoren und danach sechs Monate lang auf der Feinhefe im Edelstahl belassen. Im Duft bietet der 2020er Sauvignon Blanc eine Melange aus frischen und saftig reifen Noten von Zitronen und Limetten, vielen herben Kräutern, etwas Tonic, Birnen und Birnenquitten. Dazu gesellt sich eine Spur von Weißen Johannisbeeren, Holunderblüten, Tomatenblättern und Stein. Am Gaumen schafft er genau die Balance aus Saftigkeit und Reife einerseits und Kreidigkeit und pikanter Frische andererseits. Der Wein bietet eine Textur, der Name sagt’s schon, von „Kalk & Kreide“. Auf dieser pudrig-steinigen Grundlage baut sich eine dicht gewebte Frucht auf, die zwischen Grün und Gelb, vor allem aber im hellgelben Bereich von reifen Birnen, Renekloden und Meyerzitronen changiert. Dabei zeigt sich hier eine cremige Note, dort eine lebendige, fordernde Säure, die eine Spur weicher noch als im letzten Jahr ausfällt, dafür aber im Finale von einer herben, an Limettenschalen erinnernden Note und einer angenehmen Salzigkeit untermalt wird – man kommt hier voll auf seine Kosten! Ein wunderbarer Vertreter des Sauvignon Blancs aus der Steiermark im Allgemeinen und der Tement’schen Stilistik im Besonderen. James Suckling-Verkoster Stuart Pigott gibt dem Wein dann auch folgerichtig 92 Punkte. Ab sofort und bis sicherlich 2027 mit Freude zu trinken. 89

1997-2022 Pinard de Picard GmbH & Co. KG, Saarwellingen, Germany. ALL RIGHTS RESERVED.