Aufrufe
vor 8 Monaten

PINwand Nr 330

  • Text
  • Weinverkostung
  • Picard
  • Pinard
  • Weinhandel
  • Winetasting
  • Wine
  • Wwwpinarddepicardde
  • Weine
  • Wein
Weinmailing im Oktober 2021 - Erlesene Weine, Feinkost und Spirituosen von Pinard de Picard - Weinhändler des Jahres 2010 & 2019 - Weinfachhandel und Weinversender

FRANKREICH LOIRE Patrick

FRANKREICH LOIRE Patrick Baudouin „LA FRESNAYE“ ANJOU, ROUGE 2016 (BIO) 100% Cabernet Franc, mit typischem Loire-Charme! FLO050116 „La Fresnaye“ Anjou, rouge 2016 13,5% Vol. 25,20 €/l 18,90 € FR-BIO-01 Patrick Baudouins reinsortiger Cabernet Franc stammt von Reben, die teilweise bereits in den 1950er-Jahren gesetzt wurden. Einen weiteren Teil hat er mit der Übernahme des Weinguts in den 1990ern gepflanzt, sodass es sich beim „La Fresnaye“ um Trauben von ausschließlich alten Reben handelt. Diese stehen auf einer Kalksteinschicht auf einem Schiefersockel. Um die Finesse seines Weins noch zu betonen, baut Patrick diesen Cabernet Franc fast ausschließlich in gebrauchten Barriques aus und belässt ihn dann einige Zeit auf der Feinhefe, bevor er ihn füllt. Und in einem kraftvollen Jahrgang wie 2016 ergibt das einen schwärmerischen Loire-Charakterkopf, denn der Cabernet Franc ist perfekt ausgereift, profitiert vom warmen Jahrgang und zeigt sich sowohl spannungsvoll als auch charmant am Gaumen. Das duftet nach Johannisbeeren, Herzkirsche und hat nur einen Hauch grüner Paprika, der einen gewünscht zartrobusten Charme erzeugt. Liebhaber von Cabernet Franc werden schon beim Schwenken des Glases die französischstämmige Herkunft aus dem Loiretal vermuten. Am Gaumen beeindruckt uns das samtige Tannin sowie der durchtrainierte mittelkräftige Körper. Ein Wein, der geradezu zum Genießen (durchaus auch in größeren Mengen …!) prädestiniert ist und einige Handvoll Jahre pure Trinkfreude liefern wird. Der Wein macht uns so viel Spaß, dass wir ihn Ihnen unbedingt ans Herz legen müssen. Ein Versuch lohnt sich. PS: Unsere Empfehlung zu diesem Prachtkerl wäre ein Flanksteak, kurz auf dem Grill gebraten, dazu Rosmarinkartoffeln und rote Zwiebeln, die auf dem Rost durchgezogen sind. Und wenn die Küche kalt bleibt, macht sich Patricks Cabernet Franc auch wunderbar zum schwarzkrustigen Bauernbrot, dick mit der regionaltypischen Rillettes bestrichen oder zu getrockneten Hirschwürsten. Zu genießen ab sofort bis ca. 2022+. 36 PINWAND no 330 | Oktober 2021

Patrick Baudouin LOIRE FRANKREICH „LES COTEAUX D’ARDENAY“ ANJOU, ROUGE 2016 (BIO) Harmonie im Zeichen von Cabernet Franc – ein Bad für die Seele! FLO050816 „Les Coteaux d’Ardenay“ Anjou, rouge 2016 13,5% Vol. 29,20 €/l 21,90 € FR-BIO-01 An den Hängen des Weilers Ardenay (der Name bedeutet im alten Dialekt der Region soviel wie „bewaldete Höhe“) in der Nähe zweier restaurierter Mühlen, wächst Cabernet Franc auf Glimmerschiefer, kohlehaltigem Sandstein und Cinerit (hier in Wasser abgelagerte Vulkanasche) und Cabernet Sauvignon auf Rhyolith (kieselsäurereichem Vulkangestein). Die 2016er-Version von Patrick Baudouins „Les Coteaux d’Ardenay“ besteht zu 90 % aus Cabernet Franc (im Schnitt 25 Jahre alt), der Königsrebsorte dieser Region, aber auch 10 % Cabernet Sauvignon (durchschnittlich 40 Jahre alt), der hier eher selten vorkommt (in den Appellationen von Saumur, Chinon oder Bourgueil etwa sucht man ihn vergebens), aber sich vor allem im „schwarzen“, dem schieferhaltigen westlichen Teil Anjous durchgesetzt hat, wo die Rebsorte auf gut exponierten Böden Komplexität und Struktur hervorbringen kann. Für den „Les Coteaux d’Ardenay“ werden die Trauben vollständig entrappt, die Maischegärung mit Aufguss des Mosts nebst Überpumpen sowie die 40 Tage lange alkoholische Gärung findet in Edelstahltanks statt. Danach reift der Wein für 12 Monate in zwei bis vier Jahre alten Fässern aus burgundischer Eiche. Vier Monate vor Füllung im Frühjahr wird der Wein cuvetiert, bis dahin hat die Assemblage Zeit „sich zu finden“. Ein mit Bedacht gewähltes Verfahren, denn, wie es Patrick formuliert „Die Weine zu gebären, nicht zu machen, nicht oder zumindest kaum einzugreifen – das ist eine sehr anspruchsvolle Entscheidung, die Präzision und manchmal … sehr viel Arbeit erfordert!“ Für ihn ist der „Les Coteaux d’Ardenay“ ist ein „Terroir- Wein“ mit komplexen, tiefgründigen Aromen, vor allem aber „frisch und lang“, wobei er weder die Aromen von grüner Paprika (das Pyrazin) noch die harten oder bissig-derben Gerbstoffe schätzt. Auch diesem Wein ist (wie einigen anderen) eine Art „Motto“ auf dem Kontraetikett zugeordnet, diesmal ist es ein elegisches Distichon: „Die Bäder, die Weine, die Liebe: sie richten unseren Körper zugrunde; aber sie machen das Leben aus: Die Bäder, die Weine, die Liebe.“ Wir halten uns an die zweite Zeile, denn bei solchen Weinen fühlen wir uns verstanden und pudelwohl! (Vanille, eine Spur Pfeffer, Kolanuss), eine ungemein feine Säure, ebenso feine wie präsente und strukturierende Tannine – ein Bad für Gaumen und Seele! Und ganz unter uns: ein Cabernet Franc für Cabernet- Franc-Verächter – die soll es ja tatsächlich geben … Ab sofort ein Genuss und bis sicherlich bis 2028+. Im Duft anfangs etwas verhalten Brombeere und Schwarzkirschen, mit mehr Luft dann auch Pflaume, Heidelbeere, ein Hauch von Lakritz und Zimt, dazu luftigste Rauchwölkchen, dunkler, warmer Boden und Stein. Am Gaumen eine sanfte Kühle, dunkle und helle Kirsch- und Beerenfrüchte, Gewürznoten 37

1997-2022 Pinard de Picard GmbH & Co. KG, Saarwellingen, Germany. ALL RIGHTS RESERVED.