Aufrufe
vor 11 Monaten

PINwand Nr. 329

  • Text
  • Weinhandel
  • Verkostung
  • Weinverkostung
  • Winetasting
  • Wine
  • Wwwpinarddepicardde
  • Pinwand
  • Weine
  • Wein
Pinard de Picard Weinmailing, Ausgabe Okober 2021 - Erlesene Weine, Feinkost und Spirituosen von Pinard de Picard - Weinhändler des Jahres 2010 & 2019 - Weinfachhandel und Weinversender

ITALIEN SÜDTIROL

ITALIEN SÜDTIROL Nusserhof LAGREIN „RISERVA“ DOC SÜDTIROL, ROSSO 2016 (BIO) „Einer der wirklich großen Weine Italiens“ – Antonio Galloni (Vinous) ITS030516 Lagrein „Riserva“ DOC Südtirol, rosso 2016 13% Vol. 39,86 €/l 29,90 € ITO-BIO-013 Die autochthone Rebsorte Lagrein – das „Rückgrat“ des Nusserhofs – liebt die Schwemmlandböden der Flüsse Eisack und Talfer bei Bozen. Einst ausschließlich über die Pergola erzogen, wachsen die Reben heute auch teils in Guyot-Erziehung (wie z. B. im Burgund üblich) und im Hochkordon. Die Familie Mayr hat nicht nur perfektes Ausgangsmaterial aus Weinberglagen, die seit Generationen von Chemie verschont geblieben sind, sondern auch enorme Geduld, wenn es um den Ausbau der Weine geht. Nach einmonatiger Mazeration reift der Wein im großen Holzfass über 30 Monate. Der Familie ist es ein wichtiges Anliegen, die eigentliche Güte der Rebsorte zu zeigen. Daher reift der Wein auch mehrere Jahre im Keller, denn erst wenn er sich vollständig harmonisch auf der Flasche zeigt, wird er für den Verkauf freigeben. Aktueller Kandidat und Aushängeschild des Nusserhofs ist die „Riserva“ des Jahrgangs 2016. Antonio Galloni, der einem Vorgänger bereits 95 Punkte gab, trifft eindrucksvolle Worte für die Riserva: „Finesse, Klasse und Understatement – nicht gerade die Qualitäten, die so typisch für den Lagrein sind – sind genau das, was in Mayrs Lagrein Riserva 2010 zur Geltung kommt. Der lange Ausbau im Fass zeichnet die Konturen weicher und bringt einen aromatisch ausdrucksstarken, seidigen Lagrein hervor, wie ich ihn sonst nicht kenne.“ und weiter „Er hat etwas sehr Menschliches, fast Fragiles an sich, das sich nur schwer in Worte fassen lässt.“ Das gilt auch für den so hoch gelobten 2016er-Jahrgang. Der tieffarbene Lagrein duftet nach Backpflaumen, Sauerkirschen und Oregano. Am Gaumen zeigt er sich dunkelfruchtig aber von feiner Tanninstruktur und Frische. Der Wein ist geschmeidig am Gaumen, ja burgundisch in seiner Balance und doch klar als Vertreter Italiens einzuordnen. Das macht ihn so groß, so eigenständig. Er zählt zu den großen Rotweinen Italiens, für die es keinen anderen Ersatz als das Original gibt. Bravo! Großes Reifepotenzial bei der Riserva. Ab sofort, Höhepunkt wohl ab 2023 bis 2035+. max 3 Fl. / Kunde „ES HANDELT SICH UM WUNDERBAR AUSGEWOGENE INTERPRETATIONEN JEDER REBSORTE VON ÜBER- RASCHEND NIEDRIGEM ALKOHOLGEHALT.“ ERIC GUIDO (VINOUS) 94 PINWAND no 329 | Oktober 2021

Nusserhof SÜDTIROL ITALIEN ITO-BIO-013 „GLORIA“ VINO DA TAVOLA, ROSSO 2013 (BIO) Das Flaggschiff des Hauses: Lagrein as good as it gets! max 6 Fl. / Kunde ITS030613 „Gloria” Vino da Tavola, rosso 2013 12,5% Vol. 90,53 €/l 67,90 € Werte Kunden, Weine von Weltformat entstehen nicht in jedem Winkel der Erde. Wir sind aber immer auf der Suche nach den markantesten und schönsten Weinen einer Region. Es ist sicherlich nicht zu dick aufgetragen, wenn wir behaupten, dass der (die?) „Gloria“ des Nusserhofs die höchstmögliche Ausdrucksform der Rebsorte Lagrein darstellt. Für uns gibt es keinen besseren Vertreter der Rebsorte, der zudem derartig handwerklich, ja frei von Marktzwängen produziert wird. Darüber hinaus zählt er zu den größten Weinen Italiens. Die Lagrein-Trauben der absoluten Top-Cuvée des Nusserhofs stammen von den ältesten (über 50-jährigen) Rebstöcken des Weinguts. Die zum Teil bis zu 80-jährigen Reben liefern im Schnitt nur noch einen Ertrag von 30 Hektoliter pro Hektar. Dennoch ist dieser Wein stets elegant (und gerade einmal 12,5 Vol.-% leicht), worin die Herausforderung dieses grand vins und eben auch die große Leistung des Winzers liegt. Um sein Reifepotenzial voll auszuspielen, vergärt die Familie ihn samt Rappen. Nach einmonatiger Mazeration im Stahltank wird der Wein ins große Holzfass gegeben, um dort dann zu reifen und an Balance zu gewinnen. Drei Jahre verbringt er dort im Schnitt, bevor er weitere Jahre auf der Flasche reift. Und so kommt es, dass wir erst rund acht Jahre später das Ergebnis in Form eines ganz großen Weins im Glas haben! Auf Vinous heißt es über ihn: „Der 2013er Gloria ist ein 100%iger Lagrein, aber es wäre schwierig, ihn bei einer Blindverkostung hochklassiger, naturbelassener Pinot Noirs herauszuschmecken.“ Finesse und Balance sind die wichtigen Parameter dieses Weins. Und doch meinen wir einen klaren regionstypischen Charakter herauszuschmecken. Es duftet nach Minze, Sauerkirschen, so wie bei großen Burgundern. Doch der lange Fassausbau fügt auch eine Tiefe und Würze hinzu, wie wir sie von gereiftem Barolo kennen. Pflaumen, auch ein Hauch von balsamischen Noten umgeben den Wein. Das ist tief und wirkt nobel. Am Gaumen dann auch Muskatnuss, etwas Dörrfleisch und reife Pflaumen, aber die von Sauerkirschen geprägte Leitlinie des Weins wird nicht verlassen. Das ist ein aromatisch zarter, feinnerviger und doch höchst komplexer Wein. Bitte das größte Glas aus dem Schrank holen und diesem „Grand Cru“ Südtirols die verdiente Aufmerksamkeit widmen! Herausragend! Ab sofort, Potenzial bis 2035+. 95

1997-2022 Pinard de Picard GmbH & Co. KG, Saarwellingen, Germany. ALL RIGHTS RESERVED.