Aufrufe
vor 11 Monaten

PINwand Nr. 329

  • Text
  • Weinhandel
  • Verkostung
  • Weinverkostung
  • Winetasting
  • Wine
  • Wwwpinarddepicardde
  • Pinwand
  • Weine
  • Wein
Pinard de Picard Weinmailing, Ausgabe Okober 2021 - Erlesene Weine, Feinkost und Spirituosen von Pinard de Picard - Weinhändler des Jahres 2010 & 2019 - Weinfachhandel und Weinversender

DEUTSCHLAND NAHE Diel

DEUTSCHLAND NAHE Diel „WOHL NIE ZUVOR WAREN IHRE WEINE KLARER, REDUZIERTER, FEINER, LEBENDIGER UND ANGENEHMER ZU TRINKEN ALS JETZT.“ STEPHAN REINHARDT, F.A.S. AUGUST 2019 „NAHESTEINER“ GRAUBURGUNDER 2020 Grauburgunder mit Finesse und Stil – ganz Nahe DNA011320 „Nahesteiner“ Grauburgunder, 2020 DV 12,5% Vol. 16,66 €/l 12,50 € Caroline Diel leitet das Weingut Diel in nunmehr siebter Generation, denn die Geschichte des Hauses beginnt bereits 1802, als Peter Diel das Landgut erwirbt. Das sind mehr als 200 Jahre Tradition, Handwerk und ein Ruf als deutsches Spitzenweingut, den spätestens ihre Eltern Armin und Monika Diel zementiert haben. Die Diplom-Önologin verantwortet hier den Weinbau in Ersten Lagen und die Vinifizierung Großer Gewächse. Dennoch, oder gerade weil Wein immer schon zu ihrem Leben und ihrer Familie gehörte, sieht sich die von FAZ und Falstaff zur Winzerin des Jahres ausgezeichnete Caroline Diel als Teil einer antielitären Winzergeneration. Vielleicht verkörpern gerade Gutsweine wie der „Nahesteiner“ Grauburgunder diesen Anspruch am besten, gilt der Grauburgunder (wahlweise Pinot Gris oder Pinot Grigio) dem „echten“ Wein-Aficionado doch gern als gefällige und unterkomplexe Verzweiflungsbestellung im Restaurant. Mit handwerklichem Können und dem verbindlichen Anspruch eines großen Weinhauses geht das aber eben auch anders. Der „Nahesteiner“ glänzt weißgelb und duftet feinwürzig, zarte Aromen von Walnuss und Holz. Dazu kommt helles Obst, aber die Frucht präsentiert sich im Hintergrund wird am Gaumen dann aber sehr präsent: säuerlicher Apfel, Birne und Stachelbeere. Zitrusnoten geben dem Wein Biss und Halt, ohne aufdringlich zu wirken. Tiefe erreicht der leichte und frische Grauburgunder über würzige, dezent salzige Anklänge, die zusammen mit Zestennoten auch im Abgang erhalten bleiben. Caroline Diel kreiert hier einen Grauburgunder mit Finesse, Stil und klarer, graziler Struktur. So gelingt – ganz unprätentiös – ein richtig guter Wein. Ab sofort bis sicherlich 2026+. 60 PINWAND no 329 | Oktober 2021

Diel NAHE DEUTSCHLAND DIEL-RIESLING „VOM ROTEN SCHIEFER” TROCKEN 2019 Exklusiv bei Pinard de Picard! Bester Gutsriesling EVER! DNA013219 Diel-Riesling „Vom roten Schiefer” trocken 2019 DV 12,5% Vol. 13,26 €/l 9,95 € DNA013219P 12 x Diel-Riesling „Vom roten Schiefer” tr. 2019 (11+1 Fl. gratis) statt 119,40 € nur 109,45 € EXKLUSIV BEI PINARD DE PICARD! „Der Riesling ist so präzise, weil er von einem präzisen Terroir stammt.“ – Caroline Diel Ein Gutsriesling muss für uns die Visitenkarte des Weinguts darstellen, einen ‚einfachen‘ Einstieg, sowohl preislich als auch sensorisch attraktiv, und doch immer das Gefühl auslösen, dass man etwas mehr im Glas hat als erwartet. Der Diel-Riesling „Vom roten Schiefer“ überzeugte uns so sehr, dass wir uns alle Flaschen sicherten und ihn exklusiv bei uns anbieten! Ein großartiger Riesling für weniger als 10 Euro, genial! Es ist kein Wunder, dass dieser Riesling so viel bietet, handelt es sich im Grunde genommen um einen Ortswein. Die Trauben stammen zum größten Teil aus der VDP 1. Lage Schlossberg und Burg Layer Lagen. Der verwitterte rote Schiefer kommt hier so intensiv zum Ausdruck, dass er gar namensgebend das Etikett ziert. Der Diel-Riesling liegt mit einem ansprechen satten Goldton im Glas und duftet intensiv und fein nach Schiefer. Das Bouquet ist eine Mischung aus Ananas, nicht zu reifen Aprikosen und Schieferwürze. Am Gaumen zeigt sich die Herkunft der Böden nochmals intensiver, gibt eine so typisch markante Rieslingaromatik ab, die mit ihrer zitronigen Note und seidigen Art bei aller Intensität stets ein Gefühl von Leichtigkeit und Erfrischung offeriert. „Der Riesling ist so präzise, weil er von einem präzisen Terroir stammt“ erklärt Caroline Diel. Er lag bis in den Sommer auf der Hefe, auch dies ist übrigens ein klassisches Stilmittel im Hause Diel. Caroline gibt ihren Weinen stets die Zeit, die sie benötigen. Das Ergebnis ist dann ein solch in sich ruhender und wunderbar harmonischer Riesling wie dieser. Er gewinnt durch die lange Ausbauzeit an Charakter und Tiefe, ohne an Frische zu verlieren. Und so waren wir bei unserer kürzlichen Visite im September im Weingut nochmals mehr angetan als schon beim genialen Fassmuster im vergangenen Frühjahr. 11+1 93 Punkte STUART PIGOTT Das ist ein Gutsriesling, der unbändige Laune macht, der auch den müdesten Gaumen erfrischt. Seine Harmonie prädestiniert ihn zum sofortigen Genuss, die Tiefe überzeugt und beeindruckt gleichermaßen. Ein Diel-Riesling, wie er sinnbildlich für Caroline Diels Stilistik steht. Bestens balanciert, voller Substanz und sich gleichermaßen niemals in den Vordergrund drängend, sondern stets durch pure Qualität überzeugend. Absolut überzeugend. Top! Trinkreife ab sofort, Höhepunkt wohl ab 2022 bis 2030. 61

1997-2022 Pinard de Picard GmbH & Co. KG, Saarwellingen, Germany. ALL RIGHTS RESERVED.