Aufrufe
vor 1 Jahr

PINwand Nr. 329

  • Text
  • Weinhandel
  • Verkostung
  • Weinverkostung
  • Winetasting
  • Wine
  • Wwwpinarddepicardde
  • Pinwand
  • Weine
  • Wein
Pinard de Picard Weinmailing, Ausgabe Okober 2021 - Erlesene Weine, Feinkost und Spirituosen von Pinard de Picard - Weinhändler des Jahres 2010 & 2019 - Weinfachhandel und Weinversender

FRANKREICH LANGUEDOC

FRANKREICH LANGUEDOC Clavel „COPA SANTA“ LANGUEDOC, ROUGE 2018 (BIO) Clavels Kultwein: „Copa Santa“ – seit mehr als einem Vierteljahrhundert einer der großen Crus des Languedoc! FR-BIO-01 FLA010318 „Copa Santa“ Languedoc, rouge 2018 14,5% Vol. 23,86 €/l 17,90 € FLA010318M „Copa Santa“ Languedoc, rouge 2018 MAGNUM 14,5% Vol. 23,93 €/l 35,90 € Jedes Jahr aufs Neue warten wir gespannt auf Pierre Clavels „Copa Santa“. Das ging uns auch jetzt im Jahr 2021 nicht anders mit dem 2018er Jahrgang. Schließlich ist dieser Wein nicht nur bei Ihnen, verehrte Kunden, längst Kult, sondern auch bei uns. Diese Cuvée aus rund 82 % Syrah und 18 % Grenache, ausgebaut in Fudern und gebrauchten 300-Liter-Fässern, ist längst einer der bekanntesten Crus des Languedoc und seit mehr als einem Vierteljahrhundert eine echte Bank. Und wenn man in den frisch ausgelieferten 2018er hineinriecht, dann weiß man, dass das auch diesmal so bleiben wird. Was für eine wunderbare Verführung ist dieser Wein! Vor allem der Syrah drückt dem „Copa Santa“ seinen Stempel mit Noten von Veilchen und Salmiak, schwarzer Oliventapenade und dunkler trockener Erde, mit Garrigue und ein wenig abgehangenem Fleisch, schwarzen Kirschen und Zwetschgen auf, zu denen die Grenache ein wenig Lakritze und eine Note von dunklen Himbeeren beisteuert. Am Gaumen dann offenbart der Wein diese für jungen Syrah so typisch kreidigen und zutiefst dunklen Noten von Teer und fester schwarzer Schokolade, schwarzen Beeren und Kirschen, Kräutern und Holunderbeeren. Der „Copa Santa“ ist gleichzeitig fest gewirkt und doch auch üppig und reif, sinnlich und seidig mit einer warmen Frucht und einer zugleich fast kühlen Strenge, hervorgerufen durch eine feine Säure und eine tiefe Mineralität. Diesem Wein kann man sich in seiner herben Schönheit, in seiner dunklen Tiefe und seidigen Eleganz kaum entziehen. Und zum Glück muss man es auch gar nicht … Ein Wein, den man momentan noch dekantieren sollte und der sich zwischen 2024 und 2030 in bester Verfassung zeigen wird. 14 PINWAND no 329 | Oktober 2021

Clavel LANGUEDOC FRANKREICH „DES CLOUS“ PIC SAINT-LOUP, ROUGE 2017 (BIO) Pierre Clavels „Weltklassewein“ ist zurück! FLA011217 „Des Clous“ Pic Saint Loup, rouge 2017 15,5% Vol. 60,00 €/l 45,00 € FR-BIO-01 Pic Saint-Loup ist eine der jüngsten AOPs Frankreichs. Erst 2016 wurden die einzelnen Subregionen der Coteaux du Languedoc einzeln ausgewiesen, um den Unterschieden in der Hügellandschaft Rechnung zu tragen. Benannt ist sie nach dem Pic Saint-Loup selbst, dem Hausberg Montpelliers, der sich am Rande des massif central als fast rechtwinkliges Dreieck über die Landschaft erhebt. Die Weinberge hier sind enorm kalkhaltig und bringen ausdrucksstarke Weine hervor. Genau die richtigen Bedingungen für einen terroirbesessenen Winzer wie Pierre Clavel. Die Qualität seiner Weine und besonders auch ihr ausgezeichnetes Preis-Genuss-Verhältnis sorgen schon lange für Begeisterung und haben die Domaine längst zu einer der ersten Adressen im Languedoc gemacht. Denn schon bevor sie wieder modern wurden, hat Pierre Clavel alte Handwerksmethoden wie etwa die Gärung im Betonfass wiederbelebt und seine Weinberge auf biologischen Landbau umgestellt. Am Pic Saint-Loup vinifiziert er mit dem „Des Clous“ eine ganz besondere Cuvée aus Syrah und Grenache, die nur in Jahrgängen produziert wird, in denen alles passt und die Trauben die perfekte Reife erreichen. 2016 war so ein Jahrgang (davor 2001, 2003, 2005 und 2014), den Wein bezeichnete Vinum als „Weltklasse“ – auch aus 2017 gibt es wieder einen „Des Clous“ und der ist ebenso fabelhaft! Der 2017er „Des Clous“ Pic Saint-Loup von Domaine Clavel liegt dunkelpurpurn im Glas, und auch im Duft wirkt er unglaublich dicht und füllig. Dunkle Beerennoten tun sich zuerst hervor: Kirsche, Brombeere, dann kühler Cassis. Aber sofort schwingt auch etwas Würziges mit: Kräuter – Rosmarin, Thymian. Danach dunkel und erdig Kakao! Am Gaumen wirkt der „Des Clous“ dann gar nicht so schwer, wie die üppige Aromenstruktur des Bouquets erwarten lässt. Hier ist nichts marmeladig oder likörig. Die Beerenfrüchte schmecken saftig, süffig und rund und begleiten die mächtige Tanninstruktur. Hier verbinden sich samtig und dicht verwoben würzige Kräuternoten mit dunkler Schokolade. Diese reiche, aber dennoch elegante Kombination trägt ewig lang. Im Abgang entwickelt sich der Wein noch weiter, eine feine Anisnote tritt hinzu und eine ganz leichte pfeffrige Schärfe. Weltklasse trifft es sicherlich ganz gut, wenn man Pierre Clavels limitierte Cuvée vom Pic Saint-Loup beschreiben möchte. Er hätte auch durchaus Attribute verdient, die die irdische Sphäre verlassen. Doch jenseits des Selbertrinkens bleiben Worte hier unergiebig. Die noch anzufügenden praktischen Erwägungen sind: Der „Des Clous“ wird lange Spaß machen und sich über die Jahre spannend entwickeln. Er verdient es vor dem Genuss zu atmen und ist die unbedingt richtige Wahl als unvergesslicher Wein zu einem unvergesslichen Abend. Ab sofort bis sicherlich 2030+. © Marc Ginot 15

1997-2022 Pinard de Picard GmbH & Co. KG, Saarwellingen, Germany. ALL RIGHTS RESERVED.