Aufrufe
vor 1 Jahr

PINwand Nr. 327

  • Text
  • Verkostung
  • Picard
  • Pinard
  • Weinfachhandel
  • Weinhandel
  • Winetasting
  • Wine
  • Pinwand
  • Weine
  • Wein
Weinmailing Ausgabe August 2021 - Erlesene Weine, Feinkost und Spirituosen von Pinard de Picard - Weinhändler des Jahres 2010 & 2019 - Weinfachhandel und Weinversender

FRANKREICH ROUSSILLON

FRANKREICH ROUSSILLON Boudau „HENRI BOUDAU“ CÔTES DU ROUSSILLON, BLANC 2020 (BIO) Extrem starker Weißer aus dem Roussillon! FRO031220 „Henri Boudau“ Côtes du Roussillon, blanc 2020 KK 13% Vol. 16,66 €/l 12,50 € FR-BIO-10 Wir ergeben uns (glücklich seufzend) dieser Cuvée aus Grenache Blanc (80 %) und Macabeu, die uns, ob der ersten, wunderbaren herben Note und ihrer „Trockenheit“ (kein Zuckerschwänzchen whatsoever) beeindruckt. Zarte Zitrusnoten machen sich hier bemerkbar, rote Fruchtanklänge ebenso, doch bleibt der Wein immer würzig, mineralisch und frei von jeglichem „Fruchtdruck“, was für die aromaintensiven Weine aus dem Midi eher ungewöhnlich ist, den „Henri Boudau“ blanc dadurch nur noch attraktiver macht. Etwas Stachelbeere macht sich in der Nase breit, gefolgt von Heu und grüner Wiese. Darunter kühler nasser Stein. Ist das mineralisch! Höchst erfrischend dieser Duft. Kaum aber steht der Tropfen auf der Zunge, zeigt er, was „trinkanimierend“ wirklich heißt. Frisch am Gaumen, kalkig, würzig, trocken und angenehm nachhaltig breitet sich der Wein hier aus, ganz nach dem Motto „gekommen, um zu bleiben“ – einfach hervorragend! Im Hintergrund Stachelbeeren, aber auch etwas rote Frucht (Johannisbeere) blitzt auf, zarte Zitrusnoten machen sich bemerkbar. Der Rest ist kühle, zartherbe Mineralität und das Verlangen nach dem nächsten Schluck, weil man dieses herrliche Mundgefühl am liebsten konservieren möchte. Je öfter wir davon kosten, desto intensiver werden Geschmack und Nachhall. Der weiße „Henri Boudau“ ist ein perfekter Animateur an heißen Sommertagen, der beste Begleiter zu gebratenem Fisch und Meeresfrüchtesalaten, den man sich wünschen kann. Und als Solist ohnehin eine Bank. Ein wirklich großartiger Côtes du Roussillon, den man in dieser Qualität würde lange suchen müssen: Riesenkompliment an Pierre und Veronique, der Wein gefällt uns phänomenal gut! Macht jetzt schon sehr viel Spaß, Potenzial für leicht 3–5 Jahre. 8 PINWAND no 327 | August 2021

Boudau ROUSSILLON FRANKREICH „LE CLOS“ CÔTES DU ROUSSILLON, ROUGE 2019 Geniales Stöffchen! FRO030119 „Le Clos“ Côtes du Roussillon, rouge 2019 KK 14% Vol. 11,93 €/l 8,95 € Der Feinschmecker hatte getestet und geurteilt: „11 Rotweine für den Herbst, bei denen Preis und Leistung stimmen. Wahre Schnäppchen und die Feinschmecker- Favoriten aus ganz Europa“. Elf Weine wurden gefeiert – unser „Le Clos“ und weitere drei Weine unseres Programms gehören dazu! Welch Triumph unserer handwerklich arbeitenden Winzer! „Dies ist einer dieser authentischen Tropfen aus dem Süden Frankreichs, die begeistern, ein traumhafter Ausdruck von Grenache und Syrah, pur, ohne jegliche Schminke von Holz, mit betörender Frucht in der Nase und am Gaumen schmeichelnd und elegant, intensive Aromen von reifen dunklen Beeren, dazu von einer schönen Frische und mit sehr feinen Tanninen.“ Die unserer Meinung nach völlig richtige Einschätzung im Feinschmecker könnte so auch auf den 2019er zutreffen. Denn im Zentrum dieses Weins steht kein Holz, sondern eine fast schon sinnlich verspielte, dunkle Frucht. Beim 2019er-Jahrgang kommt zudem ein Extrahauch Frische hinzu, in Form frischer Minzblätter, die dem Wein einen hochkomplexen Charakter verleihen. Es duftet nach Brombeeren, Holunderbeeren und Cassis, etwas Nelke und purem Kakao. Im Antrunk offenbart sich dann die ganze Anziehungskraft dieses Weins. Welch geschmeidiges, samtiges Tannin sich da über den Gaumen legt. Und auch die Frucht ist eine satte, konzentrierte Ansammlung an Waldbeeren, allen voran reife und saftige Brombeeren. Man spürt die Wärme des Südens und gleichzeitig auch die Frische im Wein. Eine angenehm reife Säure zieht sich hindurch und animiert zum nächsten Schluck. Und neben aller Waldfrucht spielt sich vor allem in Richtung Abgang ein feines Spiel aus Gewürzen wie schwarzem Pfeffer und Nelke nebst erdigen Noten sowie dunkler Schokolade ab. Man möchte in diesem beerig-frischen „Le Clos“ fast schon baden, so verführerisch präsentiert er sich jetzt schon (verträgt allerdings leicht ein, zwei Stunden in der Karaffe vor dem „ersten Bad“!). Ein sehr sinnlicher Genuss und eine großes, ungemein preiswertes Weinvergnügen – der „Le Clos“ rouge hat sicherlich dazu beigetragen, den legendären Ruf Südfrankreichs in aller Welt zu begründen. Nicht von ungefähr zählte ihn die ehrwürdige Revue du Vin de France schon zu den größten Weinen des Roussillons, wo er von den um ein Vielfaches teureren Luxuscuvées zahlreicher Prestigegüter quasi eingerahmt wurde – ein Schnäppchen also, das man so nicht allzu oft findet! Höchster Trinkspaß nach ein paar Monaten Flaschenreifung bis 2023+. „HENRI BOUDAU“ CÔTES DU ROUSSILLON VILLAGES, ROUGE 2018 Die Cuvée „Henri Boudau“ –ein Zaubertrank, der fesselt! FRO030319 „Henri Boudau“ Côtes du Roussillon Villages, rouge 2019 14% Vol. 15,93 €/l 11,95 € Mythische Weine“ empfahl Frankreichs renommierte Weinzeitschrift Revue du Vin de France ihren Lesern. Hochwertige Weltklasseweine von Beaucastel, Guigal, Dujac, Margaux oder Cheval blanc. Und natürlich auch ein paar echte Geheimtipps mit einem traumhaften „PLV“ – in dieser illustren Runde auch vertreten: unser Besteller vom Fuße der majestätischen Pyrenäen, die Cuvée „Henri Boudau“, eine sagenhafte Bewertung inklusive! Ist ja auch einer der Lieblingsweine unserer Kunden! Es handelt sich hierbei um eine verführerische Cuvée aus 70 % Syrah und 30 % Grenache, die für zwölf Monate in Barriques ausgebaut wurde. Im Süden Frankreichs füllen die fast Mittelmeeranrainer Véronique und Pierre Boudau diesen Traumwein ab, der in dunklem Violett verführerisch vor sich hin duftet: dunkle Sauerkirsche, Cassis und saftige Brombeere, mit etwas Luft dann auch süße Gewürze (Vanille, etwas Zimt), dazu reife Nektarine und ein Hauch Dörrobst (getrocknete Pflaumen und Aprikosen). Es ist dieses bezaubernd duftige Bouquet, welches den Wein so attraktiv macht. Auch am Gaumen treten wieder Zimt und Vanille nebst reifer Pflaume, Veilchen und Rosen in Erscheinung, um dann in eine saftige Waldfruchtaromatik überzugehen, die von Brombeere und Walderdbeeren geprägt ist. All dies wird umrahmt vom angenehm zartrauchigen Duft des Barriques und einer schokoladigen Note. Ein grandios vielschichtiger, anregend komplexer Gaumenschmeichler! Macht jetzt schon Spaß, Potenzial für mindestens 5 weitere Jahre! 9

1997-2022 Pinard de Picard GmbH & Co. KG, Saarwellingen, Germany. ALL RIGHTS RESERVED.