Aufrufe
vor 1 Jahr

PINwand Nr. 327

  • Text
  • Verkostung
  • Picard
  • Pinard
  • Weinfachhandel
  • Weinhandel
  • Winetasting
  • Wine
  • Pinwand
  • Weine
  • Wein
Weinmailing Ausgabe August 2021 - Erlesene Weine, Feinkost und Spirituosen von Pinard de Picard - Weinhändler des Jahres 2010 & 2019 - Weinfachhandel und Weinversender

SPANIEN RIOJA Rodríguez

SPANIEN RIOJA Rodríguez „LANZAGA“ DOCa RIOJA TINTO, 2017 (BIO) „Lanzaga“ von Bodegas Lanzaga – ein „vorklassischer“ Rioja von erlesener Qualität © Jason Orton SRI020117 „Lanzaga“ DOCa Rioja tinto, 2017 14% Vol. 31,86 €/l 23,90 € ES-ECO-026-VAS Folgt man Telmo Rodríguez, den begnadeten Winzer aus der Rioja – mit Dependancen in der Sierra de Gredos, Málaga, Toro, Valdeorras, der Ribera del Duero, Alicante und Rueda, so verkörpert der „Lanzaga“ die Identität des Weinguts, ist der reinste, deutlichste Ausdruck seiner Arbeit in Lanciego, einer Arbeit, die schon in den 1990ern begonnen hat und die – so zumindest empfindet er es –seit wenigen Jahren erst die Früchte trägt, die er damals zu ernten ins Auge fasste. Für den „Lanzaga“, den nach der Bodega, dem Großprojekt „zukünftige Vergangenheit“ benannten Wein, stammen die nach „Telmo-typisch“ strengen Kriterien ausgewählten Trauben (Tempranillo, Graciano und Garnacha) aus eigenen 500 bis 700 Meter hoch gelegenen, komplett bio-zertifiziert bewirtschafteten Lagen (mittlerweile in Umstellung für das Demeter-Zertifikat) rund um Lanciego (Atalaya, Majadales, Arroyo la Losa, Pasocastillo und Soto), bei denen – wie auch beim „LZ“ aus dem gleichen Hause, zwei Bodentypen – Sandsteinuntergrund, steinig, kalkhaltig und leicht schlammig sowie sanfte Hanglagen auf Mergel mit feiner, lehmiger Textur – vorherrschen. Der Wein wird in Zementtanks (6.500 bis 8.500 Liter fassungsvermögen) spontanvergoren, reift dann 14 Monate in gebrauchten 1.500- und 2.500-Liter-Eichenfoudres sowie einigen wenigen Barriques neueren Datums. „Lanzaga vereint alle Elemente, die unsere Arbeitsweise charakterisieren: der Respekt vor Ort und Lage, die Buscherziehung der Reben, der ökologische Weinbau, die Gärung in Zement, Reifung in foudres und Fässern unterschiedlicher Größe und Herkunft, eine sehr begrenzte Produktionsmenge und die ‚menschliche Dimension‘ – die Kombination all dieser Elemente zeitigt einen ernsthaften, verfeinerten Wein mit einem hohen Alterungspotenzial. Lanzaga ist ein Rioja, mit einem sense of place, einem echten Gespür für den Ort, an dem er geschaffen wurde“. Im Duft macht sich dieser sense of place sofort bemerkbar, die tiefe, wahre Schönheit dieses Weins teilt sich sofort mit, in unserem Fall, werte Kunde, ist eine Kombination aus Wildblumen, kühlem Stein, „Walnussgrün“ und leuchtend roten, saftigen Kirschen und Beeren (Brombeere, rote Johannisbeeren), deren Fruchtigkeit sich quasi in Schichten offenbart. Nach einer Weile im Glas mischt sich hier eine kühle Note wie von zerstoßenem Kalk ein, im Gefolge dann auch ein wenig Blutorangenschale, Zedernholz und ein Hauch Zimt. Am Gaumen ist der Wein kraftvoll, wirkt enorm dicht, dabei in keinem Moment aromatisch opak. Mit Luftkontakt wird der Wein zunehmend beeindruckender, nicht etwa, weil er sich jetzt „verströmt“, sondern weil sich die einzelnen aromatischen Stränge zu einem komplexeren Ganzen verbinden. Kirsche und fast (rauch)fleischige Noten, etwas Milchkaffee und Süßholz – das in ähnlich pikanter Mineralität aufgeht, zusammen mit der „hellfruchtigen“ Säure für vibrierende Lebendigkeit. Die Tannine sind noch recht präsent und doch schon geschmeidig, beflügeln den langen Nachhall geradezu. Der „Lanzaga“ gehört in seiner Preisklasse definitiv zu den wirklich großen Weinen der Region! Schon jetzt ein großer Genuss, vielleicht aber sollte man sich aber in Zurückhaltung üben?! Ab 2022 bis sicherlich 2028+. 52 PINWAND no 327 | August 2021

Rodríguez RIOJA SPANIEN © Krause „EL VELADO“ DOCa RIOJA, TINTO 2018 (BIO) Liebe auf den ersten Blick in lichten Höhen – „El Velado“ ist ein Traumstoff! SRI020418 „El Velado“ DOCa Rioja, tinto 2018 14% Vol. 78,66 €/l 59,00 € ES-ECO-026-VAS „El Velado“, ein sehr alter, „wunderschöner“ (Telmo dixit) Weinberg auf einer Höhe von etwa 600 Metern über dem Meeresspiegel, war für Telmo Rodríguez und seinen partner in wine, Pablo Eguzkiza, Liebe auf den ersten Blick. Der Weinberg, den sie anlässlich ihres ersten Besuchs in Lanciego sofort in ihr Herz schlossen. Keiner anderer „bringt den Einfluss des Lichts in Lanciego“ so gut zum Ausdruck wie diese hauptsächlich nach Süden und Westen ausgerichtete, lichtdurchflutete Lage. Diese Ausrichtung bedingt auch die Rebsortenmischung im Wein, der hauptsächlich auf Garnacha basiert, mit geringen Tempranillo-Anteilen sowie anderen autochthonen (auch weißen) Sorten. „Sein Alter von über 80 Jahren, die geringe Größe und die skulpturale Form der dort wachsenden Buschreben machen diesen Weinberg zu etwas ganz Besonderem – voller Licht, das wir separat einfangen und abfüllen wollten“, erläutert Telmo, der mit dem 2018er seinen mittlerweile fünften „Lichtwein“ vinifi- max. 1 Fl. pro Kunde ziert hat. „El Velado“ hat das doch recht feuchte Jahr nicht zuletzt aufgrund seiner „lichten“ Höhe wegen gut verkraftet. Ein sehr trockener Oktober tat dann ein Übriges, und so wurden die Trauben erst Anfang November gelesen – so spät wie zuletzt vor zehn Jahren. Im Duft dominiert hier die kraftvolle, frische, unverfälschte Frucht der Garnacha, die sich in süßen bis säuerliche Kirschen, in Himbeer- und Erdbeernoten, weißen und roten Johannisbeeren und Blutorangenzesten so ausladend wie pointiert mitteilt. Am Gaumen wiederholt sich dieser Eindruck, jetzt allerdings noch expressiver, mit einer Strahlkraft, die fast Wildheit assoziieren lässt, zumal der Wein mit belebender Säure und kalkig-kühler Mineralität und feinkörnigem, doch präsentem Tannin, auftrumpft. Langer wunderbar komplexer und bei aller „Kühnheit“ doch enorm eleganter Nachhall. Wer Garnacha versteht, wird diesen Wein doppelt lieben, Rioja-Fans ohnehin! Schon jetzt enorm spannend, bis sicherlich 2042+. 53

1997-2022 Pinard de Picard GmbH & Co. KG, Saarwellingen, Germany. ALL RIGHTS RESERVED.