Aufrufe
vor 1 Jahr

PINwand Nr. 322

  • Text
  • Weinverkostung
  • Champagner
  • Sekt
  • Weisswein
  • Rotwein
  • Weinfachhandel
  • Weinversand
  • Weinhandel
  • Tasting
  • Winetasting
  • Wine
  • Pinwand
  • Weine
  • Riesling
  • Wein
Weinmailing Ausgabe April 2021 - Erlesene Weine, Feinkost und Spirituosen von Pinard de Picard - Weinhändler des Jahres 2010 & 2019 - Weinfachhandel und Weinversender

DEUTSCHLAND SAAR Stefan

DEUTSCHLAND SAAR Stefan Müller RIESLING, FEINHERB 2020 Saar-Charme at its best! DMO270220 Riesling, feinherb 2020 DV 10% Vol. 11,33 €/l 8,50 € Stefan Müllers trockener Gutsriesling ist ein echter Purist, der die Vorzüge der Saar-Lagen bestens zur Geltung bringt. Wer es gern ein wenig fruchtbetonter mag, trotzdem aber nicht auf einen eleganten und feingliedrigen Riesling-Stil verzichten möchte, wird mit dem feinherben Gutswein so richtig Freude haben. Dieser Wein stammt von Rotschiefer-Böden aus dem Niedermenniger Herrenberg, eine der Paradelagen der Saar. Dieser federleichte (10 Vol.-%) Riesling fand bei der Vergärung etwas früher seine Bestimmung, balancierte sich mit leichter Fruchtsüße ein. Das Ergebnis ist ein Riesling, dessen feiner Duft nach gelben Früchten, allen voran Quitten und nicht zu reife Mirabellen, höchst einladend wirkt. Man bekommt einfach Lust auf einen großen Schluck, der dann in Windeseile die Kehle hinabfließt, aber noch einige Sekunden federleicht nachhallt. Das ist einfach ein Hedonist, der – davon sind wir überzeugt – jedem Rieslingliebhaber schmeckt. Denn die Betonung liegt hier auf „feinherb“. Die zarte Fruchtsüße wird nämlich von einer markanten Würze und Schiefernote ausbalanciert, sodass der Riesling fast trocken wirkt, aber ungemein weich und seidig dahinfließt. Das ist ein „vibrierender“ Weißwein, wie ihn nur die Saar hervorbringt. „Mit der Präzision eines Uhrwerkes bewältigt Stefan Müller Jahrgang für Jahrgang … Das gesamte Sortiment weist keine Schwächen auf, ist ausnahmslos hoch empfehlenswert und äußerst preiswürdig.“ heißt es im Vinum Weinguide 2020. Probieren Sie den feinherben Riesling, er bestätigt auf welch hohem Niveau Stefan mit seiner Kollektion einsteigt. Zu genießen ab sofort, Potenzial für 5–6 Jahre. KRETTNACHER EUCHARIUSBERG RIESLING, FEINHERB 2020 „Die Vielfalt im Euchariusberg ist einzigartig.“ – Stefan Müller DMO271120 Krettnacher Euchariusberg Riesling, feinherb 2020 DV 9% Vol. 14,53 €/l 10,90 € Der Euchariusberg genießt unter Saar-Winzern einen besonderen Ruf. Es ist nicht zuletzt den intensiven Bestrebungen des Hofgut Falkensteins sowie Stefan Müllers zu verdanken, dass die hochegrühmte Saar-Lage auch jenseits der Insiderkreise wieder enorm an Bedeutung gewonnen hat und immer mehr wahrgenommen wird. „Die Vielfalt im Euchariusberg ist einfach einzigartig und besonders groß.“ schwärmt Stefan. „Glücklicherweise haben wir bereits vor der Flurbereinigung einige Parzellen bekommen, und es gibt langsam wieder die Möglichkeit, sich hier als Winzer auszuweiten. Für uns ist der Euchariusberg wichtig, wir besitzen immerhin fast 50 % der gesamten Rebfläche.“ Dieses Jahr gönnt uns der erst 32-jährige Saar-Winzer aus Konz-Krettnach einen feinherben Riesling aus der Paradelage. „Gekauft wie gesehen!“ könnte hier das Motto lauten. Nach dem Fassmuster war für uns klar: An diesem Wein gibt es kein Vorbei, den müssen wir haben! Was am feinherben Lagen-Riesling so gefällt, ist die Mischung aus zarter Frucht (Birne, Quitte) und Kräutrigkeit (allem voran Dill) im noch so jugendlichen Stadium. Das wirkt frisch und kühl, weckt die Neugier auf das, was uns am Gaumen erwartet. Und hier spricht dann die Lage. Saftige Frucht zieht sich über den Gaumen. Der Riesling wirkt verspielt, besitzt eine für seine Preisklasse beachtliche Länge. Und dann ist da auch diese gewisse würzige Erdigkeit, die den Euchariusberg so besonders macht, die verdeutlicht, warum man der Krettnacher Lage dringend mehr Aufmerksamkeit schenken sollte. Ganz starker Riesling! Feinster Saar-Riesling, der nahezu jeder Zeit genossen werden kann. Reifepotenzial bis ca. 2026+. 8 PINWAND °322 | April 2021

Stefan Müller SAAR DEUTSCHLAND KRETTNACHER ALTENBERG RIESLING KABINETT, 2020 „Wir wiederholen uns bewusst gerne, wenn es insgesamt und im Besonderen hier im Weingut um den Kabinett geht.“ – Vinum Weinguide 2021 DMO270620 Krettnacher Altenberg Riesling Kabinett, 2020 DV 7,5% Vol. 15,33 €/l 11,50 € Das Geheimnis des Krettnacher Altenbergs lässt sich bei einem Spaziergang durch die Weinberge nicht unmittelbar entdecken. Die fast direkt an den Euchariusberg angrenzende Lage besitzt keine dramatische Hangneigung oder Höhenexposition. Das Geheimnis liegt tief verborgen in den Böden dieser Lage. Neben einer guten Wasserversorgung, ist die Bodenmischung hier einzigartig. Der Weinberg besitzt viel Feinerde und Grauschiefer, wird allerdings in einem kleinen Bereich von Diabas durchzogen. Dieses basische Gestein vulkanischen Ursprungs kommt an der Saar so auch im legendären Saarburger Rausch vor. Wir wissen nicht, ob diese grobkörnige und grünliche Gestein direkten Einfluss auf den Wein hat, allerdings stammen von hier stets wunderbare Rieslingtrauben, die einen wunderbaren Kabinett ergeben. In Stefans Lagen-Hierarchie entsteht im Altenberg der wohl kraftvollste Riesling. 2020 ist Stefan eine geniale Kollektion gelungen, sie reiht sich nahtlos an die exzellenten 2019er an. Um diese Präzision auch in Zeiten des Klimawandels beizubehalten, musste er allerdings einige Parameter verändern. Die Anschaffung einer neuen Presse war nur eine der Maßnahmen. Stefans Stärke sind die feinen Kabinette, wie dieser Altenberg. Der zeigt sich seidig und rund, duftet nach Zitronen und Pfirsich, auch Kräutern und weißem Pfeffer. Es ist ein in seiner Struktur eher horizontaler als vertikaler Wein. So kleidet er sich am Gaumen aus, kreist umher. All dies natürlich im eher messerscharfen Kontext der rassigen Saar-Rieslinge. Aber man spürt hier gleich, dass der Altenberg Trauben mit kraftvoller Textur hervorbrachte. Diese Charakteristika einer Lage unter den Jahrgangsbegebenheiten auf die Flasche zu „übersetzen“, zählt zu den täglichen Antriebsfedern des Jungwinzers. Und die Vinum urteilt anerkennend: „Mit der Präzision eines Uhrwerkes bewältigt Stefan Müller Jahrgang für Jahrgang.“ Großes Vergnügen zu jedem Zeitpunkt. Reifepotenzial von mühelos 20–25 Jahren. NIEDERMENNIGER SONNENBERG RIESLING „ALTE REBEN“ KABINETT, 2020 Leichtfüßig und ungemein elegant! DMO271320 Nieder. Sonnenberg „Alte Reben“ R. Kabinett, 2020 DV 7,5% Vol. 15,86 €/l 11,90 € Für Stefan Müller war 2020 ein echter „Kabinett-Jahrgang“. Das freut uns um so mehr, sehen wir doch gerade in diesem Prädikat seine absolute Stärke. Ein wunderschöner Kabinett stammt vom Niedermenninger Sonnenberg, der Lage, die Stefan meist etwas später liest, bevor dann der noch langsamer ausreifende Altenberg an die Reihe kommt. Der Sonnenberg ist gemeinsam mit dem Euchariusberg Stefans Paradelage und ganzer Stolz, stehen hier im Rotschiefer doch teilweise sogar wurzelechte Reben. Obwohl Stefan den elterlichen Betrieb schon mit Mitte 20 übernommen und erst acht Jahrgänge alleine zu verantworten hat, ist der Saar-Winzer in aller Munde. Dieser Riesling zeigt ganz klar, warum: Seine Weine sind aktuell noch enorm preiswert, beweisen aber den hohen Anspruch des Weinbautechnikers, dessen beste Rieslinge zur Gebietsspitze zählen. Dieser hier duftet nach Jasminblüten, Aprikosen und Zitronen. Umrahmt wird die feine Frucht von rauchigen Schiefernoten. Die Saar gibt sich hier unverblümt zu erkennen. Beim Sonnenberg Kabinett von den alten Reben dreht sich alles um die Finesse. Er gerät zu keinem Zeitpunkt opulent, sondern zeigt sich bei aller Intensität am Gaumen verspielt und leichtfüßig und enorm elegant. Denn die Fruchtsüße ist hier bestens eingebunden, wird von einer feinen und frischen Säure getragen. Die Blütezeit dieses Kabinetts beginnt mit der Füllung. Das Potenzial reicht allerdings mühelos bis 2045. 9

1997-2022 Pinard de Picard GmbH & Co. KG, Saarwellingen, Germany. ALL RIGHTS RESERVED.