Aufrufe
vor 1 Jahr

PINwand Nr. 322

  • Text
  • Weinverkostung
  • Champagner
  • Sekt
  • Weisswein
  • Rotwein
  • Weinfachhandel
  • Weinversand
  • Weinhandel
  • Tasting
  • Winetasting
  • Wine
  • Pinwand
  • Weine
  • Riesling
  • Wein
Weinmailing Ausgabe April 2021 - Erlesene Weine, Feinkost und Spirituosen von Pinard de Picard - Weinhändler des Jahres 2010 & 2019 - Weinfachhandel und Weinversender

ITALIEN MARKEN Saladini

ITALIEN MARKEN Saladini Pilastri SALADINI PILASTRI SPINETOLI © Saladini Pilastri Geniale Bio-Weine mit herausragendem Preis-Genuss-Verhältnis. Ein Highlight für Schnäppchenjäger! Morgenröte erstrahlt über den Marken. Die „Marche“ mögen zwar im Schatten der gewaltigen Toskanischen Apenninen, abseits der berühmten Weingüter der benachbarten Provinzen Toskana und Umbrien liegen, aber Sie, liebe Kunden, wissen es längst: Das hügelige Hinterland an der Adriaküste ist mittlerweile Heimat einiger der besten Tropfen Italiens und strahlt immer heller im Licht der nationalen und internationalen Presse. Der „Gambero Rosso“ und auch Robert Parker’s Wine Advocate etwa rühmen regelmäßig die Spitzengüter der malerischen Marken. Zu den „üblichen Verdächtigen“ zählt dabei stets unser zwischen Adria und den sanften Hügeln der Abruzzen gelegenes Weingut Saladini Pilastri, das unter Insidern und Kennern der Verhältnisse als der Aufsteiger der letzten Jahre gefeiert wird. Ganz klar einer unserer Lieblingsbetriebe – und offensichtlich auch Ihres! Wovon unsere Verkaufszahlen beredtes Zeugnis ablegen … Der Bio-Vorzeigebetrieb begeistert mit ungeschminkten, tieffruchtigen und körperreichen Weinen von großer Nachhaltigkeit und originärem regionalem Charakter, ganz ohne „marmeladige“ Allüren. Sie werden aus autochthonen Trauben, die in Top-Lagen mit südlicher Ausrichtung im Herzen des Anbaugebietes über dem Tronto-Tal (zu Füßen der Abruzzen-Ausläufer) schonend vinifiziert. Die Reben, die auf diesem erstklassigen, hügeligen Terroir wachsen, profitieren von den langen heißen Sommern und dem kühlenden Einfluss besagten Flusses Tronto sowie des nur knapp 10 km entfernten Meers. Die Historie des Weinguts steht den geografischen Gegebenheiten in punkto Vorzüglichkeit in nichts nach, ganz im Gegenteil! Die Grafen Saladini Pilastri, eine Adelsfamilie aus Ascoli Piceno, können auf eine mehr als tausendjährige Geschichte zurückblicken, und seit rund 300 Jahren widmet sich die rührige Familie auch der Weinerzeugung. Ihre nachhaltige Arbeit in Weinberg und Keller sowie ihr ausgeprägtes Umweltbewusstsein begreifen sie als moralische Verpflichtung gegenüber den kommenden Generationen. „Wenn es dem Körper gut geht, singt die Seele“, zitiert Vinum ein uraltes Askolaner Sprichwort und resümiert zutreffend: „In den Marken singt die Seele des Weinliebhabers, weil es Winzern gelingt, im italienischen Qualitätsweinbau eine Vorreiterrolle zu spielen, ohne den Blick auf die Preisgestaltung zu verlieren. Saladini Pilastri vinifiziert im biologischen Anbau Rotweine mit bemerkenswerter Farbtiefe und Struktur bei bestem Preis- Genussverhältnis: Noblesse oblige!“ Wie wahr: Konsequenter biologischer Anbau – daher auch verschiedene Auszeichnungen (u. a. im „Guida Vini Bio“) als eines der besten Bio-Weingüter des Landes! – gepaart mit sorgfältiger Kellertechnik, führt (in diesem Fall quasi „naturgemäß“!) zu edlen Rot- und Weißweinen zu einem ungemein fairen Preis: authentisches Italien, wie es schöner nicht sein könnte! 74 PINWAND °322 | April 2021

Saladini Pilastri MARKEN ITALIEN „PALAZZI“ DOC FALERIO PECORINO, BIANCO 2020 (BIO) Der reinsortige Bio-Pecorino aus den Marken zum konkurrenzlos günstigen Preis. IMA010420 „Palazzi“ Pecorino DOC Falerio, bianco 2020 DK 13,5% Vol. 7,93 €/l 5,95 € IT-BIO-009 Seit Jahren gehören die Weine des in den Marken angesiedelten Weinguts Saladini Pilastri zu den beliebtesten unseres Sortiments. Kein Wunder eigentlich, gehört die Azienda doch zu „den“ Aufsteigern Italiens für biologisch erzeugte Alltagsweine mit konkurrenzlosem Preis-Genuss-Verhältnis. Das hält die Grafen Saladini Pilastri jedoch nicht davon ab, die Qualität ihrer Weine immer weiter verbessern zu wollen. Das ist ihnen beim „Palazzi“ jedenfalls erfolgreich gelungen. Denn der Weißwein aus der DOC Falerio wird mit dem Jahrgang 2020 erstmals als „Pecorino“ ausgewiesen, was bedeutet, dass diese Rebsorte im Wein zu mindestens 85 % vorhanden ist (den Rest machen Trebbiano, Passerina und Chardonnay unter sich aus). Das verdankt der Wein dem Zuspruch, den diese Sorte seit vielen Jahren erfährt. Ian d’Agata schreibt (nicht von ungefähr): „Pecorino is not just a great grape variety; it is also one of Italy’s biggest wine success stories of the twenty-first century.“ dort erzeugte traditionelle Hartkäse aus Schafskäse. Und wen wundert’s, dass beide perfekt zusammenpassen? Tatsächlich aber gehört der Pecorino zu den ganz alten Rebsorten der Region und erlebt derzeit eine wahre Renaissance. Zu Recht, kann man nur sagen, denn die Sorte bietet Frische, leichte Salinität, ein kräutrig-würziges Aroma und seidige Säure. Und damit sind wird dann auch beim „Palazzi“ angelangt, der diese Attribute wunderbar in sich vereint. Der strohgelbe Wein duftet intensiv nach gelben Äpfeln und Birnen, gelben Melonen und weißfleischigem Steinobst, nach einem Hauch von Orange und vielen Trockenkräutern. Am Gaumen verbinden sich diese reifen, saftigen und ausladenden Fruchtaromen mit einer herben Kräuteraromatik sowie mit Blüten und Gewürzen zu einem Wein des Südens, der von einer reifen, eleganten Säure getragen wird. Dieser Weißwein der Marken ist immer sehr schnell ausverkauft. Uns wundert das überhaupt nicht mehr. Pecorino ist ein Gewächs aus dem Grenzbereichen von Marken und Abruzzen. Er heißt genauso wie der Ein Wein fürs Hier und Jetzt und sicher bis 2023. OFFIDA PECORINO DOCG, BIANCO 2020 (BIO) Ein echter Allrounder zu Antipasti! IMA010820 Offida Pecorino DOCG, bianco 2020 DK 13,5% Vol. 10,60 €/l 7,95 € IT-BIO-009 Dieser reinsortige Pecorino aus den Marken, genauer gesagt dem im südlichen Teil der Marken liegenden Offida, der als eigene DOCG deklariert wird, verblüfft uns jedes Jahr aufs Neue. Es handelt sich hierbei um einen kraftvollen Weißwein, der durch seinen Ausbau im Edelstahltank ungemein frisch und fruchtintensiv daherkommt. Allein der Duft, eine Mischung aus reifen Quitten, getrockneten Blüten und Marzipan ist ein Hochgenuss. Dabei besticht der bianco am Gaumen mindestens ebenso. Hier kreist er geschmeidig umher, überzeugt durch Kraft und intensive Aromen, frei von spitzer Säure, die wie bei den meisten italienischen Weißweinen kaum eine Rolle spielt. Es ist die fast cremige Statur, die hier federführend wirkt, dem Wein seine Komplexität gibt (James Suckling zückte hier im Vorjahr sogar 92 Punkte). Reife Aprikosen und Amalfi-Zitronen tauchen auf, werden von einer feinen Würze und Mineralität getragen, die hier stets mitschwingt. Mit seiner herben und würzigen Art begleitet er allerlei Spargelgerichte (inklusive üppigem Risotto) bestens, meistert aber auch intensive Salate mit Rucola, Zitronenspalten und Walnüssen oder gegrillte Dorade. Am liebsten trinken wir ihn aber einfach gut gekühlt auf der Terrasse und schnabulieren dazu carciofi fritti (frittierte Artischocken), eine köstlich herzhafte Angelegenheit, die gern mit Aioli serviert wird und einfach vorzüglich mit diesem intensiven Pecorino harmoniert. Vorzüglich von 2021 bis 2024. 75

1997-2022 Pinard de Picard GmbH & Co. KG, Saarwellingen, Germany. ALL RIGHTS RESERVED.