Aufrufe
vor 1 Jahr

PINwand Nr. 322

  • Text
  • Weinverkostung
  • Champagner
  • Sekt
  • Weisswein
  • Rotwein
  • Weinfachhandel
  • Weinversand
  • Weinhandel
  • Tasting
  • Winetasting
  • Wine
  • Pinwand
  • Weine
  • Riesling
  • Wein
Weinmailing Ausgabe April 2021 - Erlesene Weine, Feinkost und Spirituosen von Pinard de Picard - Weinhändler des Jahres 2010 & 2019 - Weinfachhandel und Weinversender

FRANKREICH BURGUND

FRANKREICH BURGUND Guillemot BOURGOGNE, ROUGE 2019 Lieferbar ab Anfang Mai 2021 „Flasche öffnen, Flasche trinken.“ Jasper Morris über den „Bourgogne rouge 2019“ FBU260119 Bourgogne, rouge 2019 13,5% Vol. 23,86 €/l 17,90 € Der 2019er „Bourgogne rouge“ folgt dem 2018er in direkter Linie. Es ist ein fruchtbetonter und feinwürziger Jahrgang, der sich gerade in diesem Gutswein in meisterlicher Manier zeigt. Ein Gutswein soll ja schon deutlich den Stil des Hauses in sich tragen, dabei Charakter zeigen, aber nicht zu kompliziert wirken, sondern vielmehr ein Wein sein, den man zu jeder Gelegenheit, vor allem aber zu einer zünftigen Brotzeit auf den Tisch stellen möchte. Genau das bietet der „Bourgogne rouge“. Er ist unglaublich charmant und delikat, fruchtbetont und reif. Im Keller wird ihm die gleiche Sorgfalt zuteil wie den anderen Weinen des Hauses. Und er stammt von Lagen mit einem Durchschnittsalter der Reben von 42 Jahren. Wer kann die schon bei einem Gutswein vorweisen? Die Guillemots haben sich 2019 entschieden, rund 30 % der Lese als Ganztrauben mit Rappen zu vergären und den Wein zu 20 % in neuem Holz auszubauen. Die Rappen, die auch in diesem Jahr wieder alle wunderbar verholzt und reif waren, bringen dem Wein ein Mehr an Frische und Struktur und auch Kalium, was in Weinbergen mit wenig Oberboden durchaus nützlich ist. Dieser Gutswein ist ein satt reifer und überaus ansprechender Pinot Noir. Er duftet intensiv nach Himbeeren, Kirschen, Walderdbeeren und Orangen, die sich mit ein wenig Zimt, Süßholz und warmem Waldboden vermischen. Und obwohl dieser purpurfarbene Pinot ganz ohne Zweifel viel Sonne gesehen hat, tänzelt er geradezu leichtfüßig über den Gaumen. Dabei zeigt er ein reifes und seidiges Tannin, eine bemerkenswerte Frische und Säurestruktur, die für ordentlich Auftrieb sorgt und die reife, aber feste und saftige Frucht durchströmt. Kann man mehr von einem „Bourgogne rouge“ erwarten? Kaum … Jasper Morris, Master of Wine und Burgunder-Koryphäe, schreibt denn auch: „Open the bottle, drink the bottle.“ So einfach kann es manchmal sein, ungezwungene Freude zu empfinden. Man kann diesen Wein jetzt bis ca. 2025+ genießen. SAVIGNY-LÈS-BEAUNE „VIEILLES VIGNES“, ROUGE 2019 „The 2019 Savigny-lès-Beaune Vieilles Vignes is showing brilliantly.“ – William Kelley (Robert Parker’s Wine Advocate) Lieferbar ab Anfang Mai 2021 FBU260219 Savigny-lès-Beaune „Vieilles Vignes“, rouge 2019 13% Vol. 35,86 €/l 26,90 € FBU260219H Savigny-lès-Beaune „Vieilles Vignes“, r. 2019 (0,375l) 13% Vol. 37,06 €/l 13,90 € FBU260219M Savigny-lès-Beaune „V. Vignes“, r. 2019 MAGNUM 13% Vol. 36,60 €/l 54,90 € Es wundert uns überhaupt nicht, dass William Kelley, der das Burgund für Robert Parker’s Wine Advocate bereist, den „Savigny-lès-Beaune Vieilles Vignes“ als „brillant“ bezeichnet. Schließlich stammt die Frucht für diesen Wein aus namhaften Villages-Lagen wie Les Planchots de la Champagne, Les Vermots und Dessus les Gollardes, also ausschließlich Savigny-Parzellen. Aber mehr noch: Die Reben sind im Durchschnitt 66 Jahre alt, und genau das spürt man, denn der Pinot Noir zeigt sich vibrierend frisch und lebendig. Das wird in Jahren wie 2018 und jetzt auch 2019 immer wichtiger, in denen die Säure reifer wird und der Wein voller und fruchtbetonter. Auch das Burgund ist längst im Klimawandel angekommen, und die Jahrgänge 2018 bis 2020 bilden eine neue Ära. Philippe und Vincent Guillemot haben das hervorragend im Griff, lesen recht früh, nutzen rund 25 % Ganztrauben samt reifen Rappen und fahren den Neuholzanteil immer weiter herunter, der jetzt bei 25 % liegt. Diese Rappen, diese nach altem Holz duftenden Noten kann man in diesem Vollblut-Savigny klar wahrnehmen. Sie finden sich im Duft der reifen Himbeeren, Walderdbeeren, Kirschen und Pflaumen, in den Noten von abgehangenem Fleisch und Brotgewürzen, bei der Walderde und sorgen für einen kühlen Strang. Am Gaumen führt das zu einer faszinierenden Balance von süßer reifer Frucht und kühler Strenge, einer sinnlich seidigen Textur und einer kernigen Struktur, fleischiger Frucht und lebendiger Mineralik. Der gekonnt zurückhaltende Umgang mit dem Holz tut ein Übriges, um hier für Begeisterung zu sorgen. Man kann diesen Wein jetzt bis sicher 2030+ genießen. 54 PINWAND °322 | April 2021

Guillemot BURGUND FRANKREICH SAVIGNY-LÈS-BEAUNE „LES GRANDS PICOTINS“, ROUGE 2019 Ein umwerfend charmanter und einladender Savigny-lès-Beaune! Lieferbar ab Anfang Mai 2021 FBU260319 Savigny-lès-Beaune „Les Grands Picotins“, rouge 2019 13,5% Vol. 37,20 €/l 27,90 € Auch wenn die Lage Les Grands Picotins am Rande des Orts Richtung Chorey-lès-Beaune hin keinen Premier-Cru-Status besitzt, so kann man hier doch eine deutliche Nähe in der Komplexität und Ausdrucksstärke erkennen. Was sie jedoch unterscheidet, ist, dass die Weine aus dieser Lage oft schon sehr früh sehr charmant und offen sind. Das ist auch 2019 der Fall, zumal die Wärme des Jahrgangs dabei hilft. Ob 2018, 2019 oder auch 2020, die Weine der Côte de Beaune strotzen nur so vor Frucht und Charme, vorausgesetzt, man hatte die Weinbergarbeit und den richtigen Lesezeitpunkt im Griff. Und nicht nur das war hier der Fall. Auch der Umgang mit Rappen, also Stielen und Stängeln im Wein wird immer wichtiger in Zeiten des Klimawandels. Doch bei den Brüdern Guillemot ist das ganz klar der Fall. Sie setzen all das traumwandlerisch sicher ein. Und so können wir uns vom Charme des „Les Grands Picotins“ verführen und mitreißen lassen. Vergoren mit rund 30 % reifen Rappen und ausgebaut im Holz mit einem immer geringer werdenden Neuholzanteil von jetzt noch etwa 25 %, ist dies ein Pinot Noir, der zwischen hedonistisch reifer sowie saftig roter Frucht und durchaus fleischigen, eher dunklen Aromen pendelt. Der „Les Grands Picotins“ bietet einen Duft von Schwarzkirschen und einigen Sauerkirschen, Brombeeren und Pflaumen, Orangen samt Abrieb, Zimt, Nelken und einer gut abgehangenen Rinderhüfte. Am Gaumen begeistert der Wein mit einer fleischig dunklen Frucht, die sich nahtlos mit dem für das Weingut so typischen und gekonnt herausgearbeiteten seidigen Tannin verbindet. Hinzu kommt eine begeisternd lebendige, geradezu vibrierend frische und klare Säurestruktur, die von der Mineralität der mehr als 60 Jahre alten Reben unterstützt wird. Die Struktur, die dieser Wein bietet, ist einfach wunderbar – vor allem in der Kombination mit der Offenheit, die er jetzt schon zeigt. Das ist ein „Savigny-lès-Beaune“, der einen schon jetzt in den Arm nimmt. Und doch besitzt er ein Potenzial für sicher anderthalb Jahrzehnte. Wenn man sich für klassische, eher fruchtbetonte Burgunder begeistert, dann ist der „Les Grands Picotins“ ein großer Weinwert. Diesen Wein sollte man idealerweise noch zwei Jahre liegen lassen, er macht aber jetzt schon großen Spaß. Potenzial hat er sicher bis 2035 und länger. 55

1997-2022 Pinard de Picard GmbH & Co. KG, Saarwellingen, Germany. ALL RIGHTS RESERVED.