Aufrufe
vor 1 Jahr

PINwand Nr. 322

  • Text
  • Weinverkostung
  • Champagner
  • Sekt
  • Weisswein
  • Rotwein
  • Weinfachhandel
  • Weinversand
  • Weinhandel
  • Tasting
  • Winetasting
  • Wine
  • Pinwand
  • Weine
  • Riesling
  • Wein
Weinmailing Ausgabe April 2021 - Erlesene Weine, Feinkost und Spirituosen von Pinard de Picard - Weinhändler des Jahres 2010 & 2019 - Weinfachhandel und Weinversender

FRANKREICH LOIRE Bel Air

FRANKREICH LOIRE Bel Air „LES VINGT LIEUX DITS“ BOURGUEIL, ROUGE 2018 (BIO) Noch eine Katergorie über dem „Jour de Soif“ anzusiedeln! FLO040218 „Les Vingt Lieux Dits“ Bourgueil, rouge 2018 13,5% Vol. 18,66 €/l 14,00 € FR-BIO-01 Bourgueil ist einzigartiges, lediglich auf 1.350 Hektar beschränktes Terroir für Cabernet Franc. Ein Mekka für Liebhaber der eleganten Seite der Rebsorte. Um diese in Vollendung auszudrücken, füllen die Gauthiers eine Cuvée aus den 20 Parzellen der Domaine. Diese Assemblage stammt von unterschiedlichsten Plateaus aus Bourgueil. Und genau diese unterschiedlichen Hangneigungen und Höhenlagen sind für die deutlich schmeckbare Komplexität in diesem grundehrlichen Bourgueil von 2018 (ein allenthalben hedonistischer Jahrgang) verantwortlich. Die Reben stehen auf Lehmund Kiesböden und werden seit 2000 bio-zertifiziert bewirtschaftet. Weil die Gauthiers ihren Keller höhlenartig in den festen Tuffstein gehauen haben, herrschen hier ideale kühle und konstante Vinifikationsbedingungen. Wer einmal dort war, wird diesen Zauber kaum wieder vergessen. Der „Les Vingt Lieux Dits“ ist ein originärer, authentischer Bourgueil, für uns so etwas wie die reinste, pure Form von Wein. Von Weinbergen, die max. 6 FL./Kunde nunmehr zwei Jahrzehnte von jeglichen Chemiekalien verschont gesehen haben, ausgebaut im Tuffsteinkeller, unfiltriert auf die Flasche gezogen. Er will nicht poliert sein, hat Ecken und Kanten, doch die Eleganz und das großartige Terroir lassen sich nicht verstecken. Das Bouquet verströmt den Duft von Kirschpastillen, reifen Maulbeeren, etwas Nelke und rassigem Belem-Pfeffer. Die grüne Paprika, die gerade in kalten Jahrgängen auftreten kann, sucht man hier vergebens. Am Gaumen bleibt der Wein rassig, zeigt bewusst ein zartes Tannin-Korsett, das sich wie Samt anschmiegt. Die Qualität der Trauben ist hier einfach einmalig und das spürt man mit jedem Schluck dieses vorzüglichen Rebensafts. Es ist die feine Säure, die schlanke Art des Wein, der so geradlinig am Gaumen erscheint und zum nächsten mutig großen Schluck animiert. Ein einfach authentischer und handwerklich erzeugter Wein, der wie der in Tuffstein gehauene Keller der Domaine einer anderen Zeit entspringt, von der wir hoffen, dass sie ewig anhalten möge! 48 PINWAND °322 | April 2021

Bel Air LOIRE FRANKREICH „LES MARSAULES“ BOURGUEIL, ROUGE 2017 (BIO) Les Marsaules: la classe! FLO040317 „Les Marsaules“ Bourgueil, rouge 2017 13% Vol. 29,20 €/l 21,90 € FR-BIO-01 Hier spürt man förmliche die Klasse der 60-jährigen Reben! „Les Marsaules“ ist eine Parzelle, deren Reben in Sand und glimmerartigen Kreideböden (Tuffstein aus dem Turonium) wurzeln. Pierre und Sohn Rodolphe Gauthier fahren hier einen ungemein feinen, wenn nicht gar ihren leichtfüßigsten Rotwein ein. Geraten die Bourgueils recht häufig intensiv dicht und von reifer Brombeere geprägt, so duftet diese Lage eher rotfruchtig nach Johannisbeeren und etwas Walderdbeeren. Im Jahrgang 2017 zeigt sich diese wieder wunderschön ausgeprägt, vor allem wenn man den Wein mindestens eine halbe Stunde karaffiert hat und ihn – weder zu warm, noch zu kalt – idealerwiese zwischen 14 und 16 °C serviert. Hinter der feinen Waldfrucht schwebt auch etwas schwarzer Assam-Tee. Mit 13 Vol.-% Alkohol zeigt sich der „Les Marsaules“ eher schlank, lässt zum aktuellen Zeitpunkt aber bereits erahnen, dass wir es hier mit einem Wein besonderes Güte zu tun haben, der von der Flaschenreife profitieren wird. Besonders gefällt uns, wie der Wein mit seiner feinen Frucht und Struktur einerseits und einer max. 2 FL./Kunde gewissen fröhlichen Rustikalität andererseits flirtet und damit unglaublich attraktiv wirkt. Wir sind hier unzweifelhaft an der Loire, doch – Burgunderliebhaber werden diese Analogie verstehen – wären wir an der goldenen Küste, der Côte d’Or, so sprächen wir von einem Pinot Noir aus Volnay: geschliffen, präzise, fein und elegant, statt ausladend und tief. Liebe Kunden, die Weine der Domaine Du Bel Air zählen zu den besten der Loire und ganz Frankreichs. Das liegt an den alten Reben, den seit mehr als zwei Jahrzehnten biologisch bewirtschafteten Anlagen und Familie Gauthier, Winzer mit Leib und Seele, die selbst im Weinberg und Keller stehen und sich um nichts anderes als ihren Wein kümmern. Es handelt sich hierbei um Rotweine wie aus einer anderen Zeit, auf eine Art und Weise vinifiziert, wie schon vor Generationen üblich. Zu genießen ab sofort, Höhepunkt wohl ab 2023 bis ca. 2026+, in der Jugend gerne eine gute Stunde vorab karaffieren. „GRAND MONT“ BOURGUEIL, ROUGE 2017 (BIO) Absoluter vin de garde! FLO040417 „Grand Mont“ Bourgueil, rouge 2017 13% Vol. 44,66 €/l 33,50 € FR-BIO-01 Die „rote Loire“ gerät für uns kaum feiner als beim „Grand Mont“ der Domaine du Bel Air. Diese Lage Bourgueils, deren Böden eine Gemisch aus Tuffstein (Kalk) und Lehm sind, beherbergt 70-jährige Reben, die spätestens seit dem 2000er-Jahrgang nur biologisch bewirtschaftet wurden. Für viele Liebhaber zählt sie zu den feinsten Bourgueils. Sie vereint Komplexität mit ungemeiner Eleganz. Die Cabernet-Franc-Trauben werden hier aus dem oberen Hangbereich der auf einem Plateau sich befindlichen Toplage gelesen. Dieser Bourgueil zählt zu den schönsten Weinerlebnissen, die Cabernet Franc hervorbringen kann. Niemals ist dieser Wein fett oder sättigend, und niemals ist er dünn oder grün. Er schafft es, Gegensätze zu vereinen und (Königsdisziplin, die viele der weltweit größten Weine ausmacht!) Andacht beim Genießenden heraufzubeschwören. max. 2 FL./Kunde Nach 24-monatigem Ausbau im gebrauchten Eichenfass, wandert der Wein unfiltriert auf die Flasche. Es duftet hier nach feinen Walderdbeeren, roter Johannisbeere aber auch Sauerkirschen, Unterholz und etwas Graphit. Das Bouquet ist ungemein sinnlich. Genau diese Sinnlichkeit beeindruckt uns auch am Gaumen. Der Bourgueil ist hier ebenso kräftig wie der „Les Marsaules“, aber nochmals feiner und von einer roten und erfrischend säuerlichen Frucht getragen. Dabei gerät er nochmals schlanker, ohne aber an Druck und Nachhaltigkeit zu verlieren. Die Aromen stehen hier nicht nebeneinander, sondern rollen in pyramidenförmiger Formation heran. Was der Wein hinterlässt, ist der feine Eindruck von pulverisiertem Kalk. Die Mineralität ist hier enorm, die Feinheit der Frucht einzigartig, die Finesse und Struktur wegweisend. Das Meisterduo aus Benais, Pierre und Rodolphe Gauthier, „echte Kerle“, bodenständige, völlig auf ihr Produkt fokussierte Winzer, hat hier einen ganz großen Wein eingefahren. Nicht umsonst hält Nady Foucault, einst Kellermeister der legendären Kultdomaine Clos Rougeard, große Stücke auf die subtilen Bourgueils der Gauthiers. Sie gehören zum Besten der Loire, sind Zeugnisse der Einzigartigkeit dieser Region, weingewordenes Weltkulturerbe. Pierre, der seine Weine eher etwas jünger trinkt, spricht dem Cru rund 15 Jahre Reifepotenzial zu. Wir trauen ihm gar nochmals eine weitere Dekade zu. Höhepunkt wohl ab 2024 oder aktuell zwei Stunden in der Karaffe belüftet und aus angemessen proportionierten Gläsern. 49

1997-2022 Pinard de Picard GmbH & Co. KG, Saarwellingen, Germany. ALL RIGHTS RESERVED.