Aufrufe
vor 1 Jahr

PINwand Nr. 322

  • Text
  • Weinverkostung
  • Champagner
  • Sekt
  • Weisswein
  • Rotwein
  • Weinfachhandel
  • Weinversand
  • Weinhandel
  • Tasting
  • Winetasting
  • Wine
  • Pinwand
  • Weine
  • Riesling
  • Wein
Weinmailing Ausgabe April 2021 - Erlesene Weine, Feinkost und Spirituosen von Pinard de Picard - Weinhändler des Jahres 2010 & 2019 - Weinfachhandel und Weinversender

FRANKREICH LOIRE Bel Air

FRANKREICH LOIRE Bel Air eine beeindruckende Anzahl an alten Rebstöcken (oft 60 bis 70 Jahre alt), die seit mindestens zwei Jahrzehnten biologisch bewirtschaftet werden und keiner Chemie mehr ausgesetzt waren (ein Schlüssel zur Qualität auch auf der Domaine Clos Rougeard!). Die Krönung des Cabernet Franc der Gauthiers ist der rare „Clos Nouveau“, eine von einer Mauer umgebene Monopollage mit idealem Mikroklima. Die Weine zeichnen sich durch kühlen, ja frischen Charakter und eine angenehme Stoffigkeit aus. Sie sind für Cabernet Franc beeindruckend dicht und kraftvoll, gleichwohl im Tannin stets leichtfüßig-elegant und bereits in der Jugend fein. Das liegt an den etwas lehmigeren Böden aus Sand-, Lehm- und Tuffstein. Und wie nur ganz wenige Spitzengüter schaffen die Gauthiers es, auch dank der Klimaerwärmung, Rotweine zu produzieren, die keine der im Cabernet Franc häufig fälschlicherweise als Mineralität deklarierten grünen Noten enthalten. Die Reben reifen ideal aus, ohne an Frische zu verlieren. Es sind Weine, die in der Jugend großen Trinkfluss besitzen, eine dem Pinot Noir und Blaufränkisch ähnlich blaue und kühle Frucht ausstrahlen und enormes Alterungspotenzial aufweisen. Weiteres Erkennungsmerkmal: eine komplexe Würzigkeit nebst Veilchen, Waldbeeren und Pfeffer. Liebe Kunden, die Weine der Gauthiers sind eine echte Entdeckung und zählen für uns zu den schönsten Rotweinen Frankreichs. Und ihr Spitzenwein zum Besten was Frankreich zu bieten hat! Dabei sind die beiden völlig bodenständig gebliebene, in der Region hochgeschätzte Winzer, die als Bewahrer der Tradition und Identität der Loire, einen wichtigen Beitrag zur dortigen Weinkultur leisten. Bel Air und Cabernet Franc: Wir sind ganz verliebt! Alte Reben, traditionelle Lagen, biologische Bewirtschaftung und schonender Ausbau sind dabei die Grundpfeiler für die Einzigartigkeit dieser Weine. All dies in Händen echter Meister ihres Handwerks – Vater Pierres vinifizierte seinen ersten Jahrgang 1995, Rodolphe unterstützt ihn seit 2005. Mit großer Freude bieten wir Ihnen unsere just eingetroffene Allokation der aktuellen Weine an: 46 PINWAND °322 | April 2021

Bel Air LOIRE FRANKREICH „JOUR DE SOIF“ BOURGUEIL, ROUGE 2020 (BIO) Ein Wein, der die ganze Philosophie der Domaine widerspiegelt FLO040120 „Jour de Soif“ Bourgueil, rouge 2020 13% Vol. 15,86 €/l 11,90 € FR-BIO-01 „In dieser Flasche werden Sie die Frucht und Beschaffenheit der Cabernet Franc entdecken und zudem die Passion des Winzers. Öffnen Sie schnell die Flasche!“ Das Rückenetikett verrät Pierre und Rodolphe Gautiers Absichten. Denn zunächst dreht sich bei diesem Spitzenbetrieb aus Bourgueil alles um die Cabernet- Franc-Rebe. Gemeinsam mit Saumur Champigny entspringen hier wohl die schönsten und reifewürdigsten Rotweine der gesamten Loire. Obwohl es sich beim „Jour de Soif“ um Bel Airs Brot-und-Butter-Wein handelt, reibt man sich als Loire-Liebhaber vor Entzücken die Hände, denn dieser Wein hat bereits einen starken eigenen Charakter, und den verdankt er den beiden Herzblut-Winzern. Wüssten wir nicht, dass es nach oben hinaus mit den restlichen Lagenweinen nochmals feiner und anspruchsvoller wird, gäben wir uns bereits mit diesem Gutswein mehr als zufrieden. Die Gauthiers, Vater Pierre und Sohn Rodolphe, sind ein eingespieltes Team. Winzer, die sich noch als „Weinbauern“ bezeichnen. Seit 1995 ist Pierre dabei, sein Sohn unterstützt ihn seit 2005. Basis ihres Erfolgs sind einiger der besten Parzellen Bourgueils, deren Rebalter zu einem Großteil bei 60 bis 70 Jahren liegt, und die in den letzten beiden Dekaden natürlich nicht konventionell bewirtschaftet wurden. Der „Jour de Soif“ stammt von jüngeren Reben (20 Jahre!) aus Kies- und Lehmparzellen, mit einer Pflanzdichte von 5.000 Stock pro Hektar. Auch hier werden selbstredend alle Lagen nach biologischen Richtlinien bewirtschaftet, im Weinberg und Keller. Dort ziehen die entrappten Trauben im Sud, bei kühlen Temperaturen und verbringen im cuve bis zum nächsten Frühling ihren Ausbau. Das Ergebnis ist ein vorzüglicher Cabernet Franc, der durchaus fürs Hier und Jetzt gedacht ist, sich laut Pierre am schönsten über die ersten beiden Sommer trinkt. Dazu empfiehlt der Winzer pragmatisch diesen auch mal kurz ins Eiswasser zu legen, denn dieser leichte und elegante Rotwein brilliert bei leicht kühlen Temperaturen um 14 °C. Er duftet dann nach frischen Rosenblättern, säuerlichen Zwetschgen, Hagebutte und ein wenig Nelke. Das wirkt anziehend, feinfruchtig und vor allem leichtfüßig. Genau so fein geht es dann am Gaumen weiter. Hier ist der Bourgueil stets saftig, die Tannine stoffig aber in ihrer Körnung fein poliert. Das ist wunderbar charmant und zu keinem Zeitpunkt marmeladig. Ein grandioser Charakterwein von zwei bodenständigen Winzern, die im Jahr 2000 beschlossen, ihre komplette Produktion konsequent auf biologische Bewirtschaftung umzustellen. Und wir finden, man schmeckt dies auch! PS: Vor wenigen Jahren empfahl niemand Geringeres als Stephan Reinhardt, Verkoster für Parker, in der FAS Gauthiers Einstiegswein, als „Cabernet Franc – und zwar ein hinreißend klarer und erfrischender, der keinen anderen Zweck hat, als mit Freuden und in Mengen getrunken zu werden.“ Mit der Folge, dass die Flaschen im Handumdrehen ausverkauft waren. Seitdem gilt es: Den Bedarf für die Saison gut abschätzen und schnell sein! Der Gutswein der Domaine du Bel-Air ist eine Hommage an die Trinkfreude, ein genialer Speisenbegleiter zu Wurst und frischem Landbrot oder pur auf der Terrasse. Hält sich 2–3 Jahre bestens. 47

1997-2022 Pinard de Picard GmbH & Co. KG, Saarwellingen, Germany. ALL RIGHTS RESERVED.