Aufrufe
vor 1 Jahr

PINwand Nr. 322

  • Text
  • Weinverkostung
  • Champagner
  • Sekt
  • Weisswein
  • Rotwein
  • Weinfachhandel
  • Weinversand
  • Weinhandel
  • Tasting
  • Winetasting
  • Wine
  • Pinwand
  • Weine
  • Riesling
  • Wein
Weinmailing Ausgabe April 2021 - Erlesene Weine, Feinkost und Spirituosen von Pinard de Picard - Weinhändler des Jahres 2010 & 2019 - Weinfachhandel und Weinversender

FRANKREICH SUD-OEUST

FRANKREICH SUD-OEUST Tariquet DOMAINE TARIQUET & DOMAINE LA HITAIRE KENNENLERNPAKET Gascogne in ganz großartig! FSW039920P Tariquet-Kennenlernpaket 2020 (12 Flaschen) statt 78,60 € nur 69,95 € Lernen Sie den Jahrgang 2020 von Domaine Tariquet & Domaine La Hitaire kennen! Jeweils 2 Flaschen zum attraktiven Angebotspreis 2 x „Classic“ IGP Côtes de Gascogne, blanc 2020: Der große Klassiker von Tariquet, typisch Gascogne! 2 x Sauvignon Blanc IGP Côtes de Gascogne, blanc 2020: Der beliebteste unter den Rebsortenweinen! 2 x Chardonnay IGP Côtes de Gascogne, blanc 2020: Schmelzige Textur und Frische in der Frucht! 2 x Chenin – Chardonnay IGP Côtes de Gascogne, blanc 2020: Bereits 2x „Bester Weißwein Frankreichs!“– Mundus Vini 2 x „Rosé de Pressée“ IGP Côtes de Gascogne, rosé 2020: Der rosarote Duft der Gascogne, der Sommer kann kommen! 2 x Domaine la Hitaire, Gros Manseng – Chardonnay IGP Côtes de Gascogne, blanc 2020: Absolut eigenständige Cuvée und unser Favorit der Domaine La Hitaire! CHENIN – CHARDONNAY IGP CÔTES DE GASCOGNE, BLANC 2020 Blendender Blen: Chenin und Chardonnay! FSW031120 Chenin – Chardonnay IGP C. de G., blanc 2020 10,5% Vol. 8,66 €/l 6,50 € FSW031120P 12 x Chenin – Chardonnay IGP C. de G., blanc 2020 (11 + 1 Flasche gratis) statt 78,00 € nur 71,50 € Chenin Blanc und Chardonnay sind beides Rebsorten, die ihr Terroir vorzüglich wiedergeben können und – korrekte Bewirtschaftung und subtiler Ausbau vorausgesetzt – die Mineralität zu Tage fördern. Bei Tariquets genialer Cuvée aus drei Viertel Chenin Blanc und einem Viertel Chardonnay fügen sich die beiden Rebsorten zu einem einfach beglückenden Wein, der bewusste Mineralität und Frucht perfekt vereint. Er verfügt über weder zu viel, noch wenig Säure, hat einen mittelkräftigen Körper, ist dabei weder zu zart, noch zu kräftig, die Frucht wirkt eher hintergründig, sodass sich mit diesem Wein allerlei wunderbar harmonische Kombinationen ergeben – ein echter Allrounder für nahezu jede Küchenlebenslage! Und so finden sich auch im Glas die typischen Aromen wieder, die man den beiden französischen Rebsorten zuschreibt: apfelige Noten (hier: Granny Smith) vom Chenin Blanc sowie eine dezente Nussigkeit und etwas Ananas nebst Zitrusfrucht, die vom Chardonnay herrührt. 2020 wirkt die Cuvée wieder so frisch und gelungen wie im Vorjahr. Die zitronigen Aromen kommen bestens zur Geltung, wobei der Chardonnay mit seiner würzigen Fülle und Struktur den knackigen Chenin Blanc abfedert und die mineralische Ader sogar noch zu intensivieren scheint. Wir haben’s in der Vergangenheit schon geschrieben, werden aber nicht müde es zu wiederholen: Für 6,50 Euro erhalten Sie vermutlich nicht nur in Frankreich, sondern auch sonstwo kaum einen besseren Weißwein! Ab sofort bis sicherlich 2023+. 40 PINWAND °322 | April 2021

Tariquet SUD-OEUST FRANKREICH GOLDMEDAILLE Berliner Wein Trophy 2020 Challenge International du Vin, Sélections Mondiales des Vins Canada, Gilbert & Gaillard International Challenge „RÉSERVE“ IGT CÔTES DE GASCOGNE, BLANC 2018 Wie aus einem Guss: Super-subtile Holznoten treffen auf schmeichelnde Frucht! FSW031218 „Réserve“ IGT Côtes de Gascogne, blanc 2018 12% Vol. 10,60 €/l 7,95 € „PREMIÈRES GRIVES“ CÔTES DE GASCOGNE, VIN DOUX BLANC 2020 Die „wilde“ Alternative zu Sauternes aus der Gascogne: absolute Probierempfehlung! FSW031320 „Premières Grives“ IGP C. de Ga., Vin doux blanc 2020 11,5% Vol. 11,93 €/l 8,95 € Als Olympionike würde die „Réserve“ des nachhaltig arbeitenden Gascogne-Traditionsweingut Domaine Tariquet von Boulevardmedien als „Goldmädchen“ oder „Goldjunge“ bei dieser Anzahl an Medaillen, die Reserve des 2018er-Jahrgangs abgeräumt hat, gefeiert werden. Für die Cuvée aus Gros Manseng (40 %), Chardonnay (30 %), Sauvignon (20 %) und Sémillon (10 %) reiften die Weine sechs Monate im Fass, bevor sie zu diesem vielfach prämierten Wein auf Flaschen gezogen wurden. Zum wiederholten Mal stecken wir die Nasen ins Glas. Faszinierend verströmt das Bouquet den lieblichen Duft von Honig- Met, dabei trifft Bienenwachs auf feinwürzige Vanille und Blütennoten. Selbstredend fein, niemals plump. Aber das ist längt nicht alles bei diesen komplexen Aromen. Saftig mischt sich gelber Pfirsich darunter, perfekt reif und glasklar die Mango-Noten, die wir so nur von bester Flugware kennen – wie aus einem Guss! Das ist satt und vollmundig rund am Gaumen. Weich und cremig umschmeichelt der erste Schluck die Zungenspitze, bevor kurz ein Frischezug durchfährt und am Ende ein langer eleganter Abgang stehenbleibt. (Nicht nur) für diesen Preis ein ganz hervorragender Wein mit hohem Genussfaktor! Ab sofort wunderbar zu trinken mit Potenzial für die nächsten 2–3 Jahre. Zudem ein multifunktionaler Speisenbegleiter, der von Meeresfrüchten über kräftige Fischgerichte bis hin zu hellem Fleisch vom Grill alles mitmacht. Wenn die ersten Drosseln („Premières Grives“) im Spätherbst, noch vor dem nahenden Winter die Gascogne erreichen, ist es auf der Domaine Tariquet Zeit, die reifen, prall-süßen Gros-Manseng-Trauben zu lesen. Beim ersten Schnuppern am Glas ist da auf einmal dieser Song von Van Morrison im Kopf: „She‘s as sweet as tupelo honey / she’s an angel of the first degree / she’s as sweet, she’s as sweet as tupelo honey / just like honey, baby, from the bee.“ – honigsüß „weht“ es uns entgegen. Es ist dieses Hellgold mit grünlichem Schimmer und der süßlich verführerische Duft delikat schwerer Würzigkeit des Honigs vom Ogeche-Tupelobaum, der in uns diesen Klassiker abspielen ließ und weiterhin lässt und lässt und lässt … Im Bouquet findet sich ein ganzer Korb tropischer Früchte mit Anklängen von Litschi, Banane und Melone. Nicht etwa viskos wie Honig, sondern konzentriert, erfrischend, präsent. Vor allem ist das aber ein prächtiger, mundfüllender Wein. Am Gaumen setzt sich die aromatische Expressivität fort, dieser Kraft ist allerdings eine wunderbare Frische entgegengesetzt. Ja, natürlich hat der Wein Süße, aber die ist perfekt eingebunden und wird von einer weichen Säure austariert – keine Spur von honigartigem Kitsch. Das trinkt sich ganz hervorragend als Aperitif, ideal aber auch zu Foie gras mit ausgewogener Fruchtbegleitung. Und zu Blauschimmelkäse ist das ohnehin ein ganz grandioser Tropfen! Ab sofort bis 2024. 41

1997-2022 Pinard de Picard GmbH & Co. KG, Saarwellingen, Germany. ALL RIGHTS RESERVED.