Aufrufe
vor 1 Jahr

PINwand Nr. 322

  • Text
  • Weinverkostung
  • Champagner
  • Sekt
  • Weisswein
  • Rotwein
  • Weinfachhandel
  • Weinversand
  • Weinhandel
  • Tasting
  • Winetasting
  • Wine
  • Pinwand
  • Weine
  • Riesling
  • Wein
Weinmailing Ausgabe April 2021 - Erlesene Weine, Feinkost und Spirituosen von Pinard de Picard - Weinhändler des Jahres 2010 & 2019 - Weinfachhandel und Weinversender

FRANKREICH ROUSSILLON

FRANKREICH ROUSSILLON Boudau „LE PETIT CLOSI“ IGP CÔTES CATALANES, ROSÉ 2020 (BIO) Klein, fein und trés magnifique – großartiger Rosé für aller Lebenslagen! FRO030620 „Le Petit Closi“ IGP Côtes Catalanes, rosé 2020 KK 13% Vol. 10,60 €/l 7,95 € FR-BIO-10 Vielleicht ist es schon die kräftige Farbe, die bei dieser typischen Cuvée aus 40 % Syrah, 40 % Grenache Noir und 20 % Cinsault verrät: Hier kommt kein Leisetreter daher, sondern ein fröhlicher, fruchtig-aromatischer Rosé aus dem französischen Süden. Und das ist ganz formidabel, denn anfangs bringt dieser verführerischen Himbeerduft mit einem Hauch Cassis und Pink-Grapefruit-Frische im Bouquet ins Spiel, dann aber auch die Säfte im Mund gehörig in Wallung. Mittlerweile driftet die Nase gen Erdbeere ab, die über die ganze Distanz von einer feinen, angenehm zitrischen „Brise“ begelietet wird, was die Lust auf den ersten Schluck bemerkenswert befördert! Und weil unterschwellig eine mediterrane kräutrige Würze und „coole“ Kalkstein-Mineralik mitgrooven, wollen wir gar nicht zu lange ins Glas „hineinhorchen“, sondern den „petit Closi“ endlich (und gut gekühlt) am Gaumen spüren. Unter die roten Beeren (nebst begleitende Agrumen) mischt sich für einen Moment ein köstliches Kombination aus exotisch anmutenden Früchten (mit einer – Verzeihung! – unglaublich köstlichen, fast weingummiartigen Qualität) und „minzigen“ Frische, die auch den Nachhall zusammen mit (wieder) Beerenfrucht sowie zitrischen Akzenten (bis Zitronenmelisse) wunderbar belebt. All das macht unglaublich Spaß, ist dabei immer elegant und im besten Sinne seriös – und unserer Meinung ziemlich großartig, für so einen vermeintlich „kleinen“ Rosé! Ab sofort ein Genuss und sicher auch noch 2022+! „LE CLOS“ CÔTES DU ROUSSILLON, ROSÉ 2020 (BIO) Frucht, Schmelz, Frische – ein absolut köstlicher Rosé! FRO031020 „Le Clos“ Côtes du Roussillon, rosé 2020 KK 13% Vol. 11,93 €/l 8,95 € FR-BIO-10 Côtes du Roussillon, 70 % Syrah, 30 % Grenache Noir in Bio-Qualität, ein zartes, helles Rosa (je nach Sonnenstand betörend lachsfarben) im Glas – was könnte da noch schiefgehen? Rien de rien! Wie delikat uns als erstes gelbfleischiger Pfirsich entgegenlächelt. Darunter duften in allerbester Harmonie – nicht zu dezent, nicht zu druckvoll, sondern perfekt dosiert – ganz fein Himbeere und Erdbeere. Das verführerische Bouquet wirkt nach kürzester Zeit wie um eine florale Komponente reicher (Rosenblätter, ein Hauch Flieder?). Dann wird dieser tatsächlich enorm sinnliche Auftriit von einer fast steinigen Note abgepuffert, die dieser herrliche Tropfen dem Corbières- Kalk unter dem roten mediterranen Boden abtrotzt. Einmal im Mund stupst uns die feine, zart-süßlich wirkende Frucht dieses dennoch konsequent trockenen Roséweins die Zungenspitze an: allez les fruits! Immer wieder die Melange aus Himbeere und Erdbeere, dazu feine, zitrische Säure nebst balsamischer Frische (Minze und eine Spur Eisenkraut), eine herrlich trinkige Struktur mit wunderbar mineralischer Unterfütterung. Nicht von ungefähr hat es auch für diesen Boudau- Rosé in der Vergangenheit Medaillen beim „Concours Général Agricole“ in Paris geregnet – wollen wir wetten, dass es für unseren absolut köstlichen roséfarbenen „Le Clos“ heuer nicht anders sein wird? Ab sofort bis 2023+. 30 PINWAND °322 | April 2021

Boudau ROUSSILLON FRANKREICH „LE CLOS“ CÔTES DU ROUSSILLON, BLANC 2020 (BIO) Vermentino und Grenache Blanc: Traumcombo für diesen Sommer! FRO030920 „Le Clos“ Côtes du Roussillon, blanc 2020 KK 13% Vol. 11,93 €/l 8,95 € FR-BIO-10 Sie mögen es fruchtig-komplex? Voilà, diese Cuvée aus 50 % Vermentino und 50 % Grenache Blanc wird Sie begeistern! Mandeln und Mandelblüte im Duft, dazu etwas Aprikose bis fast Weinbergpfirsich, am Gaumen Birne, gelber Apfel un d eine zarte, leicht süßlich wirkende Würzigkeit. Saftig steht der Wein im Mund, legt sich sanft und weich an, Weißdornblütenoten sorgen für einen wunderbar leichtfüßig duftigen Eindruck, der von Grapefruit und „hellen“ Wildkräutern verstärkt wird. Der weiße „Le Clos“ ist rassig, frisch und ungemein belebend, traumhaft blütenherb und animierend mineralisch – man muss in einfach ins Herz schließen! Mit etwas Belüftung treten Ananas- und Mandelaromen deutlich hervor, der Wein changiert zwischen Frucht und Herbe, was für eine durchaus stete Lust auf den nächsten Schluck sorgt. Und während sich diese beiden Komponenten harmonisch ihre Bälle zuspielen, weht am Gaumen weißer Blütenstaub entlang, der den floralen Charakter des „Le Clos“ noch einmal höchst willkommen veranschaulicht, der auch noch im würzigfruchtigen Finish – grüne Äpfel, Birne (fast Birnenquitte) lösen sich in einer Blütenwolke auf – erhalten bleibt. Ein unbedingt gelungener Einstiegswein, wie man ihn so vermutlich nur in Südfrankreich findet! So schmal der Preis, so „panoramavisionbreit“ das Vergnügen! Die Winzer empfehlen den „Le Clos“ als Apéritif, zu Fisch (Sardinen!) in Blätterteig oder zu Meeresfrüchten, etwa einem Hummer vom Grill – und wir sind mit allem, aber auch allem, restlos einverstanden! Ab sofort bis 2024+. © Marc Ginot „HENRI BOUDAU“ CÔTES DU ROUSSILLON, BLANC 2020 (BIO) Extrem starker Weißer aus dem Roussillon! FRO031220 „Henri Boudau“ Côtes du Roussillon, blanc 2020 KK 13% Vol. 16,66 €/l 12,50 € FR-BIO-10 Wir ergeben uns (glücklich seufzend) dieser Cuvée aus Grenache Blanc (80 %) und Macabeu, die uns, ob der ersten, wunderbaren herben Note und ihrer „Trockenheit“ (kein Zuckerschwänzchen whatsoever) beeindruckt. Zarte Zitrusnoten machen sich hier bemerkbar, rote Fruchtanklänge ebenso, doch bleibt der Wein immer würzig, mineralisch und frei von jeglichem „Fruchtdruck“, was für die aromaintensiven Weine aus dem Midi eher ungewöhnlich ist, den „Henri Boudau“ blanc dadurch nur noch attraktiver macht. Etwas Stachelbeere macht sich in der Nase breit, gefolgt von Heu und grüner Wiese. Darunter kühler nasser Stein. Ist das mineralisch! Höchst erfrischend dieser Duft. Kaum aber steht der Tropfen auf der Zunge, zeigt er, was „trinkanimierend“ wirklich heißt. Frisch am Gaumen, kalkig, würzig, trocken und angenehm nachhaltig breitet sich der Wein hier aus, ganz nach dem Motto „gekommen, um zu bleiben“ – einfach hervorragend! Im Hintergrund Stachelbeeren, aber auch etwas rote Frucht (Johannisbeere) blitzt auf, zarte Zitrusnoten machen sich bemerkbar. Der Rest ist kühle, zartherbe Mineralität und das Verlangen nach dem nächsten Schluck, weil man dieses herrliche Mundgefühl am liebsten konservieren möchte. Je öfter wir davon kosten, desto intensiver werden Geschmack und Nachhall. Der weiße „Henri Boudau“ ist ein perfekter Animateur an heißen Sommertagen, der beste Begleiter zu gebratenem Fisch und Meeresfrüchtesalaten, den man sich wünschen kann. Und als Solist ohnehin eine Bank. Ein wirklich großartiger Côtes du Roussillon, den man in dieser Qualität würde lange suchen müssen: Riesenkompliment an Pierre und Veronique, der Wein gefällt uns phänomenal gut! Macht jetzt schon sehr viel Spaß, Potenzial für leicht 3–5 Jahre. 31

1997-2022 Pinard de Picard GmbH & Co. KG, Saarwellingen, Germany. ALL RIGHTS RESERVED.