Aufrufe
vor 5 Monaten

PINwand Nr. 320

  • Text
  • Picard
  • Verkostung
  • Winetasting
  • Wine
  • Weinfachhandel
  • Weinhandel
  • Pinard
  • Weine
  • Wein
Frisch eingetroffen! Weinmailing Ausgabe März 2021 - Erlesene Weine, Feinkost und Spirituosen von Pinard de Picard - Weinhändler des Jahres 2010 & 2019 - Weinfachhandel und Weinversender

FRANKREICH BURGUND

FRANKREICH BURGUND Morey-Coffinet Rotweine BOURGOGNE „PINOT NOIR DE CÔTE D’OR“, ROUGE 2019 (BIO) Absolut charmanter Pinot Noir – Pflanzjahr der Reben zwischen 1968 und 1978! FBU291419 Bourgogne „Pinot Noir de Côte d’Or“, rouge 2019 (BIO) 13% Vol. 32,66 €/l 24,50 € FR-BIO-01 „Es war mir eine Freude, mit Thibault Morey zu verkosten, der in dieser acht Hektar großen Chassagne- Montrachet-Domäne aus kontrolliert biologischem Anbau großartige Dinge leistet.“ so William Kelley (Robert Parker’s Wine Advocate) bei seinem letztjährigen Besuch. Und weiter: „Die Ergebnisse sind bemerkenswert: satte, duftende Rotweine und kalkige, strukturierte Weißweine mit wunderschönem Schliff und grip.“ Das trifft auch bereits auf den Rotwein-„Einstieg“ Thibaults zu, der ausschließlich aus eigenen Lagen stammt, die biologisch bzw. nach den Regeln der Biodynamie bewirtschaftet werden. Im heißersehnten Jahrgang 2019 ist das Ergebnis ein intensiver Pinot Noir, der durchaus eine Kategorie max. 2 Fl./Kunde komplexer ausfällt, als man es hatte erwarten dürfen. Das liegt nicht zuletzt am noblen Ausbau in burgundischen Barriques (30 % neues Holz). Er duftet nach roten Johannisbeeren, Maulbeeren und Schlehe, bleibt aber auch im Bouquet erdig. Am Gaumen besticht er durch eine dunkle saftige Frucht, die mit bemerkenswert griffigem Tanningerüst ausgestattet ist. Das ist schon mächtig viel Wein für einen „Bourgogne rouge“, der übrigens ausschließlich aus Gemeinden der Côte d’Or, also dem Kernland Burgunds stammt. Dieser feine Pinot Noir kann ab sofort genossen werden. Wir trauen ihm gar ein Reifepotenzial von 5–6 Jahren zu. CHASSAGNE-MONTRACHET „LES CHAUMES“, ROUGE 2019 (BIO) Unser Coup de Cœur unter Thibaults Rotweinen! FBU291519 Chassagne-Montrachet „Les Chaumes“, rouge 2019 (BIO) 13% Vol. 53,20 €/l 39,90 € FR-BIO-01 max. 2 Fl./Kunde Es ist durchaus überraschend, überhaupt Rotweine in Chassagne-Montrachet vorzufinden. Doch galt die Gemeinde abseits der Grand Crus aus dem Montrachet- Hügel ursprünglich, wie so viele an der Côte de Beaune, als klassische „Rotweindestination“. Erst nach der Reblauskatastrophe, als viele Parzellen neu bepflanzt werden mussten, entschied sich ein Großteil der Winzer für den Chardonnay, der bis zum Zweiten Weltkrieg immer mehr zunahm und bis heute das Bild der Region prägt. Nur rund ein Viertel der Premier Crus aus Chassagne- Montrachet ist heute noch mit Pinot Noir bepflanzt. Die Pinot-Noir-Trauben stammen hier aus einer Parzelle namens „Les Chaumes“. Sie schließt direkt unterhalb der kettenartigen Formation von Premier-Cru-Lagen an, die sich von Norden nach Südwesten Chassagne- Montrachets ziehen. Die Premier-Crus „La Boudriotte“ und „Champs Jendreau“ reihen sich danach an. Für uns ist es der schönste Pinot Noir aus Thibaults 2019er-Kollektion. Er duftet ganz klar rotfruchtig nach wilden Himbeeren, Erdbeeren und roten Johannisbeeren, zeigt sich rassig. Das Holz spielt in der Wahrnehmung kaum eine Rolle, so intensiv duftet es hier aus dem Glas. Auch am Gaumen sind feine, überaus elegante Tannine und eine Balance zwischen saftiger Frucht und ziselierter Säure die Insignien dieses roten Chassagne-Montrachets. Das ist einfach umwerfend charmant und hat trotzdem die Tiefe, die man von einem Villages dieser Preiskategorie erwarten darf. Unser coup de cœur unter den Pinot Noirs der Domaine Morey-Coffinet. Zu genießen ab sofort, Höhepunkt wohl ab 2022 bis 2030+. 86 PINWAND °320 | März 2021

Morey-Coffinet BURGUND FRANKREICH CHASSAGNE-MONTRACHET 1ER CRU „MORGEOT“, ROUGE 2019 (BIO) Morgeot: Sowohl Weiß- als auch Rotweinterroir FBU291619 Ch.-Montrachet 1er Cru „Morgeot“, rouge 2019 (BIO) 13% Vol. 79,86 €/l 59,90 € FR-BIO-01 Burgund zu verstehen ist tatsächlich nicht einfach. Gilt Chassagne-Montrachet als Weißwein-Mekka par excellence, so findet sich hier auch Pinot Noir, wenn auch nur noch sehr selten. Dabei war dies vor rund 100 Jahren noch genau andersherum, als abseits des Montrachet-Hügels fast nur Rotwein, darunter auch Gamay vinifiziert wurde. Der Premier Cru „Morgeot“ gilt noch heute traditionell als eine der höchstangesehenen Pinot-Noir-Crus der Gemeinde, kann aber sowohl mit Chardonnay als auch Pinot Noir bepflanzt sein. In dem Buch „Le Vin de Bourgogne“ (1920) von Camille Rodier geht aus einem Dokument aus dem Inventar des Marquis de Laguiche, dem damaligen Herrn der Gemeinde Chassagne-Montrachets hervor, dass eine Flasche Premier Cru „Morgeot“ doppelt so teuer gehandelt wurde, wie dessen damaliger „Montrachet“! Clive Coates MW zitiert in „The Wines of Burgundy“ die „Topographie de tous les Vins Connus“ von 1816, in der die Rotweine Chassagnes aus dem „Morgeot“ und „Clos Saint Jean“ sogar als erstklassig eingestuft werden, noch vor den weniger hochwertigen Grand Crus wie „Clos-de-Tart“ und „Clos-de-la-Roche“ sowie dem „Musigny“ und „Les Amoureuses“ aus Chambolle-Musigny. Thibault Morey besitzt hier lediglich 0,2 Hektar, dafür über 50-jährige Reben, die 1965 gepflanzt wurden. Das Ergebnis ist ein intensiv duftender Pinot Noir, dessen Frucht in der Aromatik dunkler Beeren verweilt. Das ist unglaublich charmant. Der Burgund-Blogger Steen Öhman (Winehog) bezeichnet Thibaults 2019er Rotweine als „vins d’émotion with a big smile“. Das trifft es ganz vorzüglich. Am Gaumen zeigt sich ein Chassagne-Montrachet mit plüschigem Tannin, feiner Säure und fleischiger Frucht. Das macht schon jetzt enorm Freude, hat allerdings auch mühelos Potenzial für eine Dekade. Höhepunkt wohl ab 2025 bis 2040+ max. 1 Fl./Kunde 87

1997-2021 Pinard de Picard GmbH & Co. KG, Saarwellingen, Germany. ALL RIGHTS RESERVED.