Aufrufe
vor 5 Monaten

PINwand Nr. 320

  • Text
  • Picard
  • Verkostung
  • Winetasting
  • Wine
  • Weinfachhandel
  • Weinhandel
  • Pinard
  • Weine
  • Wein
Frisch eingetroffen! Weinmailing Ausgabe März 2021 - Erlesene Weine, Feinkost und Spirituosen von Pinard de Picard - Weinhändler des Jahres 2010 & 2019 - Weinfachhandel und Weinversender

FRANKREICH ROUSSILLON

FRANKREICH ROUSSILLON Lafage © Saint. E „BASTIDE MIRAFLORS“, VIEILLES VIGNES ROUGE 2018 Syrah trifft auf alter Grenache-Reben: traumhafte Frische! FRO050318 „Bastide Miraflors“ Vielles Vignes., rouge 2018 DK 14,5% Vol. 13,26 €/l 9,95 € Was eine vereinnahmend schöne Nase aus dunkler, sauber gereifter Frucht, da sind Brombeeren vertreten, eingemachte Zwetschge, schwarze Johannisbeere. Das fußt auf einem delikaten Würzfundament, hier blitzt (Weih)rauch auf, dort übernehmen dann mediterrane Grillkräuter, ein Mini-Hauch Lavendel und Lakritz. Wie genial druckvoll sich diese purpurfarbene Cuvée aus Syrah und Grenache dann am Gaumen mit wunderschöner Struktur zeigt! Nach herbem Antrunk mit leicht schokoladiger Cremigkeit füllt sich der Mund mit Ausgeglichenheit pur: aus reizvoller Frucht, zartesten Gerbstoffen und einem Trinkfluss von schmeichelndem Schmelz und lässig-kühler Eleganz. Im langen Abgang klingt kurz eine herrliche Süßholznote nach. Ein köstliches Roussillon-Elixier für jeden Tag, mit bonne figure vorm Kamin ebenso wie zu Gegrilltem im Sommer! Ab sofort bis 2026. „CAYROL“ VIEILLES VIGNES DE CARIGNAN IGP CÔTES CATALANES, ROUGE 2018 100 Prozent Carignan, 100 Prozent südfranzösisches Trinkvergnügen! FRO050118 „Cayrol“ V. V. de C. IGP C. C., rouge 2018 DK 14,5% Vol. 13,26 €/l 9,95 € Hier zeigt Carignan einmal als alleiniger Hauptdarsteller, was die oftmals zum Verschnitt eingesetzte Traube kann. Insbesondere wenn sie, wie bei diesem schwarzkirschfarbenen Wein, von über 60 Jahre alten Rebstöcken stammt, die auf Schieferböden tief wurzeln. Ein feines Bouquet voller Frische und Eleganz, das wie aus der Tiefe des Raumes köstliche präzise Brombeere und rote Johannisbeere verströmt. Schlank und elegant ist auch der erste würzig-delikate Eindruck, der weich und doch mit Zug über Zunge und Gaumen rollt. Konzentriert und spannungsgeladen zeigt dieser südfranzösische Charmeur nun seine Fruchtpracht und macht einfach Spaß. Mehr müssen wir zum diesem einfach trinkigen Wein gar nicht sagen, der Jahrgang für Jahrgang begeistert. Ab sofort bis 2025+. 76 PINWAND °320 | März 2021

Lafage ROUSSILLON FRANKREICH „NICOLAS“ VIEILLES VIGNES DE GRENACHE IGP CÔTES CATALANES, ROUGE 2019 Grenache zum Verlieben! FRO051019 „Nicolas“ V. V.s de Gr. IGP C. C., rouge 2019 DK 15% Vol. 13,26 €/l 9,95 € Kirschen und Milchschokolade ist das Erste, was einem in der Nase entgegen kommen. Dahinter traben artig ein paar Kräuter und eine sehr subtile Würze nebeneinander her. Kaum im Mund legt Monsieur „Nicolas“ dann auch gleich los, zeigt alles, was er an reifen roten Kirschen mit sich führt. Grenache pur! Ein traumhaft rotes Weinvergügen. Saftig rollt der Tropfen über die Zunge, untermalt von einer (wieder) wunderbaren Milchschokoladennote, während sich am Gaumen eine zarte Würze von weißem Pfeffer bemerkbar macht. Griffig auf der Zunge dank eines ausgesprochen feinen Gerbstoffkleides. Ungemein saftig und rotfruchtig verrichtet dieser Wein sein Werk, zeigt seine Muskeln und versteckt auch nicht die Kraft, die in ihm steckt. Dennoch wirkt er bemerkenswert elegant, wird niemals breit. Das Finale ist eines Roussillons mehr als würdig: fleischig, vollmundig, von warmen, fast pikanten Gewürznoten untermalt. Ein Rotwein, der (nicht nur) am Abend zu rotem Fleisch ein unschlagbarer Partner ist, sondern auch als Solist für sehr entspannte Stunden sorgt. In jeden Fall ein Wein mit dem man es sich wunderbar gemütlich machen kann. Ab sofort und bis leicht 2025+. „FUNDACIÓ“ CÔTES-DU-ROUSSILLON VILLAGES, ROUGE 2018 Roter Traumstoff aus den ersten Parzellen des Weinguts rund ums dörfliche Maury FRO050918 „Fundació“ C.-du- R. Villages, rouge 2018 15% Vol. 25,26 €/l 18,95 € Welch‘ spektakuläre granatrote Farbe hat die Cuvée mit einem Hauptanteil von Syrah aus Maury, und dazu Grenache und Mourvèdre. Beim Kreisen im großen Rotweinglas hinterlässt der Wein hübsche Kirchenfenster. Und was riecht es kraftvoll daraus. Nicht zu fett und ein wenig mysteriös. Das saugen wir begierig ein, dieses Bouquet aus verlockender Frucht und finessenreicher Würze. Hier bestechen die unverkennbaren Garrigue-Kräuter, ein Hauch Vanille ist im Hintergrund dabei, das ist der 20-monatige Ausbau in hauptsächlich neuen Barriques. Dazwischen frohlocken schwarze und rote Früchte – das sind Brombeeren und Johannisbeeren – und melden sich mit Luft ganz dezent Lakritz- und Lavendelnoten, es schwingen frisch gemörserter Piment und Tabak mit. Aber dieser Wein will probiert werden! Denn erst recht am Gaumen entfaltet er sich in seiner ganzen Pracht. Auch hier zeigt er seine Power, doch nichts ist überladen, sondern wohlproportioniert. Eine elegante dunkelbeerige Waldfrucht, die sich auf der Zungenspitze fein süßlich und würzig, Kräuter, wieder Lakritz- und Lavendelanklänge, abspielt. Geschliffene Tannine sorgen für wohliges Mundgefühl und gleichzeitig hat der Wein eine unbeschreibliche Frische, die ihm jegliche Schwere nimmt. Wir lassen den herrlichen Schluck noch einen Moment kreisen, versinken selbstvergessen im langen Abgang, an dessen Ende ein Tabakhauch verbleibt. Gesamturteil: Bleibt einfach eine Kaufempfehlung – für Roussillon-Fans ohnehin! Macht jetzt schon mit viel Luft Spaß und entwickelt sich sicherlich positiv bis über 2026 und darüber hinaus. Nicht zu warm servieren. 93 Punkte WINE ADVOCATE © Saint. E 77

1997-2021 Pinard de Picard GmbH & Co. KG, Saarwellingen, Germany. ALL RIGHTS RESERVED.