Aufrufe
vor 4 Monaten

PINwand Nr. 320

  • Text
  • Picard
  • Verkostung
  • Winetasting
  • Wine
  • Weinfachhandel
  • Weinhandel
  • Pinard
  • Weine
  • Wein
Frisch eingetroffen! Weinmailing Ausgabe März 2021 - Erlesene Weine, Feinkost und Spirituosen von Pinard de Picard - Weinhändler des Jahres 2010 & 2019 - Weinfachhandel und Weinversender

FRANKREICH MADIRAN

FRANKREICH MADIRAN Berthoumieu Unser TOP-TIP! „CHARLES DE BATZ“ MADIRAN, ROUGE 2016 Dieser Wein gehört zum Besten, was der französische Südwesten zu bieten hat. 11 + 1 gratis! FSW060416 „Charles de Batz“ Madiran, rouge 2016 14,5% Vol. 19,86 €/l 14,90 € FSW060416P 12 x „Charles de Batz” Madiran, r. 2016 (11 + 1 gratis) statt 178,80 € nur 163,90 € Auf den östlichen und westlichen Ausläufern, in einer Biegung des Adour-Flusses, reifen die Tannat-Trauben für diese urwüchsige, höchst authentische Spitzencuvée „Charles de Batz“ aus dem Madiran heran. Hierbei handelt es sich um einen (nach allen Regeln der Kunst) tatsächlich großen grandiosen Wein –zu einem im Grunde völlig unmöglichen Preis! Durch die Beigabe von etwas Cabernet Sauvignon verströmt dieser dunkle Tropfen einen betörenden Charme, der ihn zu einer der beliebtesten Cuvées aus Frankreichs „wildem“ Südwesten gemacht hat. Die Überraschung für Kenner traditioneller Madiranweine (die früher fast ein Jahrzehnt brauchten, um Trinkreife zu erlangen) zeigt sich bereits im ersten Jahr: Denn auf der Domaine Berthoumieu zähmt man gekonnt dieses begeisternde wilde „Musketier“ (Charles de Batz war das real existierende Vorbild für den vierten „Degen“ d’Artagnan in Alexandre Dumas’ „Les trois mousquetaires“) mit einer sagenhaft weichen, cremigen Textur und intensiven Nase sowie einer höchst trinkanimierenden Säurestruktur – daher ist der „Charles de Batz“ wesentlich früher zugänglich als noch in den 90er-Jahren, auch weil er noch über 24 Monate auf der Flasche in den kühlen Kellern der Domaine reift, bevor er freigegeben wird. Genau dieser Charme hat der Cuvée ihren unvergleichlich großen Erfolg beschert, der nun seit mehr als einer Dekade ungebrochen anhält. So fasziniert diese finessenreiche, elegante Cuvée aus 90 % Tannattrauben und auf den Punkt gereiftem Cabernet-Sauvignon (beide von von 50-jährigen Reben) zunächst mit einer intensiv süßlichen, vielschichtigen roten Beerenfrucht, dazu dunkle Pflaumen, warmen Gewürznoten und einem bemerkenswert mineralischen Kern. Wenn Sie den Wein etwas belüften – ein Stündchen in der Karaffe trägt nur positiv zur Finesse des Weins bei –, entströmen dem Glas intensive, sehr präzise und feine Noten von dunklen Pflaumen, eingelegten Kirschen und Cassis-Likör. Dazu ein Hauch Vanille, subtile Noten von Leder und noblem Zedernholz liefern einen höchst ausdifferenzierten Madiran der Spitzenklasse. Am Gaumen dann enorm frisch, „kühler“ und „heller“ als es die (ohnehin verheißungsvolle) Nase hat erwarten lassen. Beeindruckend auch die präsenten, sehr distinkten, dabei verführerisch „samt-und-seidenen“ Tannine, die dem Wein eine exzellente, von der expressiven Frucht perfekt integrierte Struktur verleiht. 2016 wirkt deutlich weniger massiv als der „Charles de Batz“ aus dem 2015er-Jahrgang (den Stephen Brook im Decanter als einen von „top 10 wines worth seeking out“ aus dem Madiran vorgestellt hat), immer noch enorm saftig, dabei „gespannter“, die Frucht noch geschmeidiger – kein Wunder, dass ihn die Revue du Vin de France zu den besten Weinen der Appellation zählt! Dieser herrlich authentische Wein brilliert durch seinen unverwechselbaren Charakter und seine „wilde“, vollkommen ungekünstelte natürlichen Schönheit. Aber was wäre das alles ohne den animierenden Trinkfluss, dem man hier (ganz hedonistisch) frönen darf? Eben! Berthoumieus „Charles de Batz“ ist – heute mehr denn je! – ein unglaubliches Schnäppchen bzw. einer dieser großen „Weinwerte“ Frankreichs, von denen man oft (und gerne) liest, die man „in freier Wildbahn“ hingegen nicht vergleichbar häufig sichtet. Ein Wort noch in die Nachbarschaft: Bordeaux, zieh’ Dich warm an! Zu genießen durchaus schon ab sofort, ideal ab 2022– 2030+. 72 PINWAND °320 | März 2021

Berthoumieu MADIRAN FRANKREICH „VITIS MCM“ MADIRAN, ROUGE 2015 Für alle, die komplexe und kraftvolle Weine lieben. 95 Punkte im Wine Enthusiast & Editors Choice! FSW060615 „Vitis MCM“ Madiran, rouge 2015 14,5% Vol. 39,33 €/l 29,50 € Berthoumieus „Vitis MCM“ ist rebsortenreiner Madiran, der 12 Monate in komplett neuen Barriques verbringt. Das ist ein feuriger Extrakt, die kraftvollste Interpretation eines Madirans, dabei einem Valpolicella durchaus ähnelnd, nur wurden die Trauben hier nicht rosiniert und der Wein ist natürlich trocken vergoren. In seiner Komplexität konkurriert er allerdings mit feinsten Cahors und Valpolicellas. Dieses Kraftpaket besitzt durch die sehr reifen Trauben bisweilen einen süßlich anmutenden, extrem hedonistischen Extrakt und den Duft eingelegter Kirschen. Cassis, Schwarzkirschen, Mokka und Kakao steigen aus dem Glas. Welch winterlicher Muntermacher! Am Gaumen ist die Tanninstruktur allerdings meisterlich seidig. Die Tannine sind kraftvoll, strukturieren den Wein, doch sie zeigen sich nicht sperrig, sondern weich und hauchfein poliert. Das ist große Winzerskunst! So macht der Vitis MCM enorme Freude, mit seinen nougatigen und schwarzkirschigen Aromen, dem saftigen Extrakt, der für eine feine Süße sorgt und ihm Geschmeidigkeit gibt. Die Hauptdarsteller aber sind Gewürze, die man am besten als dunkelorientalisch beschreiben kann. Ein Wein, der gerne zwei, drei Stunden in der Karaffe Luft schnappt und mit 16°C bis 18ºC zu Lamm und Rind, aber auch zu Wild und Ratatouille zur Höchstform aufläuft. Sein Lagerpotential ist derart enorm, dass sich sogar noch die Enkelkinder drüber freuen können. Ein absoluter Blue Chip und Kaminwein. Momentan noch unbedingt karaffieren, einen erstenb Höhepunkt wird dieser grand vin de garde vermutlich erst 2023–2025 erreichen, Lagerpotenzial leicht über 2035 hinaus. „TANATIS“ TANNAT VINTAGE VIN DE LIQUEUR, ROUGE NV (0,5L) La vie en violet: pupurfarbene Lebensfreude! 95 Punkte WINE ENTHUSIAST FSW060714F „Tanatis“ T. Vintage Vin de liqueur, rouge NV (0,5l) 16,5% Vol. 39,90 €/l 19,95 € Gaius Julius Solinus, ein spätantiker lateinischer Grammatiker und Kompilator, beschrieb in seinem Werk „De mirabilibus mundi“, einer langen, listenartigen Aufzählung wunderbarer Tatsachen eine Insel in der Nähe … (Groß-)Britanniens (ausgerechnet!) namens „Tanatis“, die auch Beda der Ehrwürdige, ein nicht minder umtriebiger Geschichtsschreiber, als „Tanatos“ in seiner „Historia ecclesiastica gentis Anglorum“ beschreibt, und die heute als Isle of Thanet bei britischen Badetouristen noch immer sehr beliebt ist. Was das mit diesem wunderbaren Tannat muté von uralten Reben der Domaine Berthoumieu zu tun hat? Eine schwierige Frage. Möglicherweise bezieht sich die Bezeichnung auf die Assoziation von den Briten als weinbegeisterter Seefahrernation, die unter anderem den Portwein für sich entdeckt hat, der, um schiffbar zu sein, mit Alkohol aufgespritet wurde, ähnlich wie bei diesem Prachtexemplar aus dem Madiran, bei dem überreife Trauben aus besonderen Parzellen geerntet werden, die dann in kleinen Holzbottichen bis zu 15 Tagen mazerieren und bei denen dann – wie beim Portwein! –das Verfahren einer „mutage sur jus“ angwendet wird, bevor dieser vin de liquer 18 Monate in Barriques seiner ersten Vollendung entgegenreift. Didier Barré war Mitte der 1990er-Jahre im Madrian ein Pionier in Sachen fortified Tannat und hat diesen Weintypus perfektioniert: Ein ungemein dichter, fruchtbetonter Tannat, einem Top-Banyuls oder einem jungen Vintage- Port – nicht von ungefähr hatte Didier dem Wein auch die Bezeichnung „Vintage“ spendiert – vergleichbar, tief dunkelrot der mit reifer Kirsch-, Pflaumen- und Cassisfrucht und einer feinen Säure nur so wuchert, dessen Süße jedoch durch die herrlich prägnanten, griffigen, dabei bemerkenswert samtigen Tannine und eine wunderbar würzige Note ausgeglichen wird. Fast müßig zu erwähnen, dass der Alkohol quasi „nahtlos“ integriert, dass der „Tanatis“ perfekt ausbalanciert ist. Ab sofort und (durchaus etwas kühler) und mit Leichtigkeit über die nächsten 20 Jahre. 73

1997-2021 Pinard de Picard GmbH & Co. KG, Saarwellingen, Germany. ALL RIGHTS RESERVED.