Aufrufe
vor 6 Monaten

PINwand Nr 318

  • Text
  • Online
  • Rotwein
  • Weinfachhandel
  • Winetasting
  • Wine
  • Weinverkostung
  • Weinhandel
  • Pinwand
  • Weine
  • Wein
Weinmailing Ausgabe Januar 2021 - Erlesene Weine, Feinkost und Spirituosen von Pinard de Picard - Weinfachhandel und Weinversender

ITALIEN MARKEN Saladini

ITALIEN MARKEN Saladini Pilastri „PIEDIPRATO“ DOC ROSSO PICENO 2018 50 % Montepulciano plus 50 % Sangiovese für einen Rosso Piceno, der 100%ig als „größtes Schnäppchen der Weinwelt“ durchgeht! IMA010218 „Piediprato” DOC Rosso Piceno 2018 DK 13% Vol. 10,53 €/l 7,90 € IT-BIO-009 Dunkelrot mit fast schwarzem Kern – so optisch verschlossen sich der „Piediprato“ – eine Cuvée aus Montepulciano und Sangiovese zu gleichen Teilen – gibt, so betörend expressiv offenbart er sich im Duft: Schwarzkirschen, Holunder und Brombeeren, Blüten (Veilchen), etwas Süßholz, ein zartes Rauchwölkchen, Gewürz- und zarte Röstnoten (Zimt, Nelken, Kaffee). Und was die Nase so vielversprechend angekündigt, bestätigt sich auch aufs Schönste am Gaumen. Wieder Kirschen, wieder – durchaus im Vordergrund – Brombeeren, dabei sehr frisch, geradezu „bekömmlich“ (weit ab von jeglicher marmeladiger Opulenz), dazu feine bis feinste Noten von Graphit, Tapenade und Zartbitterschokolade. Mit etwas Luft wird die Frucht heller (Kirschen von Rosmarin- und Thymiannoten zart unterfüttert), bleibt saftig und elegant, die Tannine feinkörnig, fast seidig, wie auch die gesamte Textur des Weins: kraftvoll zwar, aber cremig, konzentriert, doch (dank seiner wunderbar frischen Säureader) leichtfüßig elegant. Eine „Doppelnatur“, die dieser Rosso Piceno auch im zartwürzigen, leicht salzigen und daher umso animierenderen Nachhall ausweist. Ein bei aller Kraft dennoch ungemein schlank wirkender Wein mit enorm schönem Trinkfluss, der leicht gekühlt auch wunderbar zu Fisch passt, etwa dem für die Region typischen (und recht rustikalen) brodetto all’anconetana. Von vincisgrassi (der dortigen Lasagne) ganz zu schweigen – köstlich! Findet der Gambero Rosso übrigens auch: due bicchieri, zwei Gläser gibt’s dort für die 2018er-Ausgabe des „Piediprato“, einen Wein, den verschiedene Parker-Verkoster schon als eines der „größten Schnäppchen der gesamten Weinwelt“ identifiziert haben. Geht uns genauso! Ab sofort bis leicht 2023+ „MONTETINELLO“, DOC ROSSO PICENO SUPERIORE 2017 Mustergültiger Rosso Piceno Superiore aus einer Einzellage 90 Punkte SUCKLING IMA010517 „Montetinello” DOC Rosso Piceno Superiore 2017 DK 13,5% Vol. 11,20 €/l 8,40 € IT-BIO-009 Schon vor annähernd 20 Jahren wurde die Abonnenten von Robert Parkers Wine Advocate darauf hingewiesen, dass man sich guten Gewissens und mit ganz schmalem Geldbeutel durch das komplette Portfolio (Spitzengewächse inklusive) von Saladini Pilastri trinken könne, die Weine dieser „verschlafenen“, nahezu unbekannten Region seien eine „Offenbarung“. Daran hat sich bis heute nichts geändert! Der „Montetinello“ verdankt seine Substanz und Konzentration dem im Schnitt gut 35-jährigen erstklassigen (und namengebenden) Weinberg nur wenige Kilometer von der Adria-Küste entfernt sowie nahezu optimalen klimatischen Bedingungen. Er ist vor allem mit liebevoll gepflegten Montepulciano-Reben und etwas Sangiovese bestockt. Die Cuvée aus den beiden Rebsorten (70 % Montepulciano, 30 % Sangiovese) reifte 18 Monate in Tonneaux aus französischer Eiche, zeigt sich entsprechend kraftvoll, charakterstark und mit einem sehr schönen mineralischen Zug. Dazu eine würzige, dunkel-fruchtigen Substanz, die Lust auf mehr macht: Blaubeeren, Pflaumen, eine Spur Linzer Torte (etwas Zimt, Nelken unter – nicht ganz original – Kakaopulver und Johannisbeere), zart rauchige Noten und Waldboden. Am Gaumen dann sehr verführerische, dabei nicht „weichgespülte“ Tannine, die dem Wein Struktur und Drive verleihen, dem Fruchtspiel (nebst leicht salziger Lakritz- und zarter Schwarzteenote) ein inspirierendes Komplementärprogramm bieten. Um ein noch immer gültiges Parker-Statement zu zitieren: „It is impossible not to admire the Montetinello for its quality and overall value“ – und wir bewundern das auch beim „Montetinello“ des Jahrgangs 2017. Ein absolut trinkanimierender Qualitätsgarant (2-Gläser-Dauerabonnent im Gambero Rosso) zu einem unglaublich sympathischen Preis – bravissimo! Ab sofort bis leicht 2024+ 6 PINWAND °318 | Januar 2021

Saladini Pilastri MARKEN ITALIEN 91 Punkte SUCKLING „PREGIO DEL CONTE“, IGT MARCHE ROSSO 2017 Nobler Tropfen mit ausdrucksstarkem Charakter – ein Alltagswein de luxe! IMA010617 „Pregio del Conte” IGT Marche rosso 2017 DK 13,5% Vol. 12,60 €/l 9,45 € IT-BIO-009 Im Unterschied zu den anderen Rotweinen des Hauses, sucht man beim „Pregio del Conte“ das DOC- Siegel „Rosso Piceno“, „Rosso Piceno Superiore“ oder gar „Offida Rosso“ vergeblich. Dieser entpuppt sich nämlich als „IGT Marche“. Der Grund: Statt des „klassischen Doppels“ Montepulciano und Sangiovese kombiniert Saladini Pilastri hier die beiden „roten Blockbuster-Rebsorten aus Mittel- und Süditalien“ (Monica Larner) Montepulciano und Aglianico zu gleichen Teilen. Und in der Tat ist Aglianico in den Marken eine Seltenheit, die Weinberge um Monteprandone markiere das vermutlich nördlichste Vorkommen dieser Rebsorte in Italien. Und? Lohnt sich das Experiment? Und wie! Nach 24 Monaten in Fässern aus französischer Allier-Eiche kann sich diese kraftvoll-geschmeidige Cuvée („mehr Fleisch- als Pasta-Wein“ – noch einmal Parker-Verkosterin Monica Larner) sehen und noch besser trinken lassen! Im Duft dunkle Kirschund Beerenfrucht (schon fast konzentrierte Brombeeren und Holunder – konzentriert, nicht eingekocht!), ein Hauch Zwetschge, Orangenschale und eine zarte Rauchnote – tief, angenehm komplex und überaus anziehend! Am Gaumen wieder Beerenfrucht, „glänzendes“ Dunkel mit Noten von Schokolade, etwas Mokka und Gewürzen (Nelke, eine Spur Kardamom), dazu eine elegante, ungemein kultivierte Tanninstruktur (Samt und grip) und eine „steinige“ Mineralität und eine wunderbar komplementäre, weil belebende, perfekt eingebundene Säure – die Verbindung von Montepulciano (verantwortlich für das fruchtbetonte Finish) und Aglianico (eine merklich andere Tanninstruktur als die Rosso-Piceno-Vertreter des Weinguts) ist einfach hervorragend gelungen! Eine über die Maßen verführerische, absolut eigenständige Cuvée, saftig, dicht und elegant! Ab sofort – gerne auch etwas kühler (16 °C) – und bis 2024+ 7

1997-2021 Pinard de Picard GmbH & Co. KG, Saarwellingen, Germany. ALL RIGHTS RESERVED.