Aufrufe
vor 8 Monaten

PINwand Nr. 313

Weinmailing Ausgabe September - Erlesene Weine, Feinkost und Spirituosen von Pinard de Picard - Weinfachhandel und Weinversender

ITALIEN PIEMONT Giacosa

ITALIEN PIEMONT Giacosa feine mineralische Note, die schon in der Jugend eine ungemeine Kraft ausstrahlt, den neugierigen Liebhaber der Weine belohnt, aber dann wiederum selbstbewusst klarstellt: Ich möchte reifen! Liebe Kunden, ein Barbaresco aus dem Hause Giacosa zählt zu den schönsten Momenten, die man mit Italiens Rotweinangebot haben kann. Ein zeitloser Klassiker, unverändert Grazie ausstrahlend seit Generationen. Zu Recht zählen die Weine der Azienda zum Kanon italienischer Klassiker. Bei Giacosa hat man sich über all die Jahre beim Barolo und Barbaresco nie der reinen Tradition verschrieben oder keineswegs der Moderne gefrönt. Man hat einfach die richtigen Entscheidungen für großen Wein getroffen, frei von Pathos, Ideologie und Moden. Genau das macht Weine wie diesen so groß und zeitlos. Man muss sich auf sie einlassen, ihr Reifepotenzial respektieren. Dann hat man einen der authentischsten Rotweine Piemonts im Glas. BAROLO FALETTO, ROSSO 2016 97 Punkte: „Schwer, ihn nicht schon jetzt zu trinken. Aber er wird unglaublich gut reifen.“ –James Suckling IPI020516 Barolo Faletto, rosso 2016 15% Vol. 220,00 €/l 220,00 € 97 Punkte SUCKLING 2016: „Ein großer Jahrgang, in dem alles möglich war.“ – Meiningers Sommelier In einer Piemont-Verkostung des Meininger Sommelier-Magazins erzielte der Falleto 97 Punkte. Damit lag er nur einen Punkt hinter dem Platzhirschen Monfortino, der Riserva Giacomo Conternos (Marktpreis 1.100 Euro!). Das Urteil der Jury: „Perfekt klassisch.“ Bruno Giacosa und Barolo. Diese zwei Begrifflichkeiten können nahezu synonym verwendet werden, wenn es um den echten, den klassischen Barolo geht, so wie er von Traditionalisten interpretiert wird. Aushängeschild und Namensgeber für die Azienda Agricola war Giacosas Paradelage, der Falleto. Dieser Barolo aus Serralunga ist natürlich einer der meistgesuchten Weine im Spitzenjahrgang 2016. Er zeigt eine eindrucksvolle Qualität, vor allem in Hinblick darauf, dass es mit diesem Jahrgang auch einen lagenlosen Barolo aus dem Hause Giacosa gibt, der nochmals eine Feinabstufung ermöglichte. Die Lage, die sich durch lehmigen Unterboden und eine dünne, pulverartige Kalksteinschicht auszeichnet, ragt aus Serralunga hervor. Hier entstehen ganz große Weine, die allerdings durch den Eisenanteil sehr kräftig und würzig ausfallen. Der Kalkanteil im Falletto hebt diesen Wein ab und gibt ihm eine unglaubliche Finesse. Das Bouquet ist traumhaft rotfruchtig und fein. Es duftet hier nach Erdbeeren, Veilchen und Tabak aus dem Glas. Ein Hauch Piemonteser Haselnüsse und getrocknete Pflaumen ergeben einen komplexen Gesamteindruck. Am Gaumen zeigt sich der Barolo komplex und druckvoll. Doch er besitzt auch diese gewisse Feinheit an Säure, die dem Wein so viel Frische gibt, dass für nahezu jeden Verkoster 2016 nochmals einen Ticken über dem großen Jahrgang 2015 anzusiedeln ist. Dieser Jahrgang hat einfach perfekte Proportionen. Gönnen 32 PINwand313 | September 2020

Giacosa PIEMONT ITALIEN Sie sich und dem Wein ein großes (Burgunder-) Glas und lassen Sie ihm Zeit darin. Am Gaumen ist der Barolo engmaschig und konzentriert, die Tannine straff aber fein poliert. Sie werden noch unbedingt von einigen Jahre der Flaschenreife profitieren. Doch wer sich bereits jetzt an diesen Riesen herantrauen will, der sollte den Barolo dekantieren und 3-4 Stunden in der Karaffe belassen. Tiefe und Eleganz sind die Insignien dieses feinen Barolo. Dieser Wein zeugt von einer Noblesse, wie sie nur den größten Weinen der Welt zu eigen ist. Für uns einer der feinsten Barolo aus einem der besten Jahrgänge der Dekade! Zu genießen ab 2024 oder aktuell mit 3-4 Stunden in der Karaffe, bis ca. 2050. BAROLO FALLETTO „VIGNA LE ROCCHE ” RISERVA, ROSSO 2014 98 Punkte von James Suckling: „Er hallt so lange nach, stoppt dann und setzt wieder von Vorne an.“ IPI020214 Barolo Faletto „ Vigna Le Rocche” Riserva, rosso 2014 14,5% Vol. 585,33 €/l 439,00 € 97 Punkte: „Dieses Weingut ist bekannt, das Bestmögliche aus den so genannten off-Jahrgängen herauszuholen. Auf 2014 zu setzen, hat sich als brillanter Schachzug erwiesen.“ – Parker Bruno Giacosas „Red Label“ genießen Kultstatus. Sie kennzeichnen Weine, die im Weingut als Riserva gefüllt wurden. Sie stellen die höchsmögliche Auszeichnung dar, die ein Rotwein hier erreichen kann. Gleichermaßen eint jene Weine auch eine bestmögliche Herkunft. Nur die besten Parzellen ermöglichen die Investion, ihn über Jahre im Keller reifen zu lassen und diese sind seit 2011 allesamt im Eigenbesitz des Weinguts. Die Lage Falletto di Seralunga krönt das Werk Giacosas. Ihr hat er zur wahren Reputation verholfen, seitdem er im Jahre 1982 einen Lagenbarolo füllte, auf den kurze Zeit später die Riserva folgte. Mit dem Jahrgang 1997 stand dem Weingut ein historischer Moment bevor. Falleto, mittlerweile nicht nur Bezeichnung der Spitzenlage, sondern auch Name der Azienda Agricola Giacosas, erhält Zuwachs, den heutigen Spitzenwein „Rocche del Falletto di Serralunga.“ Er löst gewissermaßen den „Falleto Riserva“ ab, der bis heute nicht mehr produziert wurde und stamm aus vier Parzellen. Das Non-Plus-Ultra für Barolo: Nur wenn die Qualität der Trauben exorbitant gut war, entschließt sich Giacosa, einen Rocche del Falletto mit dem legendären roten Etikett abzufüllen, produziert aus selektionierten Trauben von den höchstgelegenen Kämmen der großartigen Lage Falletto. Noch intensiver in der Farbe als der „normale“ Falletto, auch noch komplexer (zur Stilistik des Falletto gesellen sich Noten gemahlener Steine und süßlicher Tabak hinzu) und ausdrucksstärker in den Aromen, mit einer phantastischen Dichte, ultrafein in den rassigen Gerbstoffen und mit einem unendlich langen Nachklang von Pflaumen, Rosen, Amarenakirsche und Teer, präsentiert sich ein Gentleman in Samt und Seide, ein Traum aus Finesse und Eleganz, der den Gaumen mit seinen überaus wohlschmeckenden Aromen vollständig auskleidet und der wegen der grandiosen Qualität seiner Ingredienzien von einer edlen Noblesse zeugt, wie sie nur den größten Weinen der Welt zu eigen ist. Legenden sterben nie! Einer der mythischen Rotwein- Lagen der Welt mit einem ewigen Potential. Die Essenz des Barolo! Zu genießen mit größtem Vergnügen ab 2024 bis ca. 2050+. 98 Punkte SUCKLING 33

1997-2021 Pinard de Picard GmbH & Co. KG, Saarwellingen, Germany. ALL RIGHTS RESERVED.