Aufrufe
vor 2 Jahren

PINwand Nr 309

  • Text
  • Weinhandel
  • Weinfachhandel
  • Picard
  • Pinard
  • Weinverkostung
  • Weine
  • Wein
Weinmailing Ausgabe Mai - Erlesene Weine, Feinkost und Spirituosen von Pinard de Picard - Weinfachhandel und Weinversender

SCHWEIZ GRAUBÜNDEN

SCHWEIZ GRAUBÜNDEN Hansruedi Adank FLÄSCHER PINOT NOIR, ROT 2018 Zeigt die Exzellenz der Gemeinde Fläsch CGR010118 Fläscher Pinot Fläscher Noir, Pinot rot 2018 Noir, rot 2018 Diam-Kork 13,7% Vol. 36,66 €/l 27,50 € Graubünden ist prädestiniert für Pinot Noir. Ähnlich wie im Jura und Burgund ist die Region von Kalkschichten durchzogen. Die fossilen Ablagerungen zeigen, dass dieser Teil der Schweiz früher von tiefem Meer bedeckt war. Die Böden sind hier durchlässig und karg, daher müssen die Reben tief wurzeln, um an Nährstoffe und Wasser zu gelangen. Eine Besonderheit stellt die Gemeinde Fläsch dar, wie Patrick uns augenzwinkernd erklärt: „Die Böden in Fläsch bestehen vor allem aus Kalksteinen, sogenannten massigen Alpenkalk im Untergrund, mit einer Bündnerschiefer-Auflage, was hoch elegante Weine gibt. Da der aktive Kalkgehalt extrem hoch, aber ohne das der Boden sehr schwer ist, im Gegenteil, er ist sehr karg und steinig, wird Fläsch auch oft als das Chambolle Musigny der Bündner Herrschaft angepriesen.“ Genau hier hat sich Hansruedi in den 1980er Jahren niedergelassen, um exzellente Burgunder zu vinifizieren. Seit 2018 wird er dabei von seinem Sohn Patrick unterstützt, der Erfahrungen aus Burgund (Sylvain Cathiard), Neuseeland (Fromm), der Champagne und Rheinhessen (Keller!) einbringt. Blitzschnell hat er dabei breite Aufmerksamkeit erlangt, wurde vom Gault & Millau aktuell als „Rookie des Jahres 2020“ ausgezeichnet. Mit dem Gutswein des Hauses, dem Fläscher Pinot Noir, wird uns ein Einblick in die Philosophie des Hauses ermöglicht. Ausgebaut in großen Holzfässern von 500 und 1.500 Litern, steht hier die Frucht im Fokus. Das Rebmaterial stammt aus Schweizer Klonen, die ergeben einen wunderbar eigenständigen Duft. Weil Patrick und Hansruedi die Trauben hier komplett entrappen, erstrahlt die filigrane Pinot-Noir-Frucht hier auch von Anbeginn. Der Fläscher Pinot Noir duftet intensiv nach schwarzen Kirschen, Vogelbeeren und Erdbeeren. Er wird dabei unterlegt von einer zart rauchigen Note. Er zeigt sich am Gaumen dunkel und kraftvoll, denn die kalkhaltigen Böden ergeben Weine von großer Kraft und Mineralität. Man spürt schon hier die niedrigen Erträge der tiefwurzelnden Reben. Dabei sind die Tannine fein poliert, strukturieren den Wein vom Antrunk bis zum Ausklang, ohne im Vordergrund zu stehen. Das ist ein bereits exzellenter Pinot Noir, der voll und ganz beweist, warum Liebhaber des Pinot Noir in den letzten Jahren Graubünden derartige Aufmerksamkeit schenken. Dieser feine Pinot Noir ist bereits trinkreif, besitzt allerdings ein Potenzial von 5-6 Jahren. FLÄSCHER PINOT NOIR ALTE REBEN, ROT 2018 Hier wird klar: Alte Reben = Feinheit CGR010218 Fläscher Pinot Fläscher Noir Pinot Alte Noir Reben, Alte rot Reben, 2018rot 2018 13,7% Vol. 52,66 €/l 39,50 € Es ist uns eine große Freude, dass wir zusammen mit dem Weingut Hansruedi Adank arbeiten dürfen. Denn es ist nicht nur extrem schwierig, außerhalb der Schweizer Landesgrenzen Graubündner Weine zu finden. Darüber hinaus sind die Spezialitäten unseres gerade mal 6 Hektar umfassenden Weinguts heiß begehrt. Nur rund ein Drittel der 36.000 Flaschen verlässt die Schweiz. Seit der Auszeichnung zum „Rookie des Jahres 2020“ verteilt Patrick Adank seine Weine noch ausgewählter. Sein Fläscher Pinot Noir von den Alten Reben ist eine Selektion der besten Rebberge, welche in einem Alter zwischen 25 und 50 Jahren liegen. Überwiegend Schweizer Rebmaterial. Patrick, der Stationen im Burgund hatte und für den Ausbau der Weine im Keller verantwortlich zeichnet, wohingegen sich sein Vater Hansruedi vor allem um den Außenbetrieb kümmert, achtet enorm auf die Feinheit des Holzes. Hier muss man wissen, dass Graubünden, anders als das Burgund, keine Lagenklassifikation besitzt. Der bisherige Weg der meisten Winzer vor Ort war also eine Qualitätspyramide, die oft mit einem Ortswein begann und der Spitzenwein eine im Barrique ausgebaute Version darstellte. Für die Adanks dreht sich allerdings alles um die Feinheit des Terroirs. Daher wurde dieser Wein auch lediglich im kleinen Pièce ausgebaut, welches aus zweiter Belegung stammt. Besonderheit ist hier der Fläscher Berg, an denen die Lagen gelegen sind. Die wärmeabstrahlende Felswand sorgt für Reife, bietet aber zeitgleich eine gute Feuchtigkeitsspeicherung bei gleichzeitig guter Durchlässigkeit. Ideale Bedingungen für Pinot Noir. Der Jahrgang 2018 zeigt sich kraftvoll im Glas. Der Wein nimmt gegenüber dem Gutswein an Konturen zu, gewinnt an Feinheit. Zuerst deutet er eine saftige Pflaumenfrucht an, gefolgt von satter dunkler Kir- 86 PINwand N° 308 | Mai 2020

Hansruedi Adank GRAUBÜNDEN SCHWEIZ sche. Doch mit zunehmender Belüftung gewinnt er an kräuterigen Düften, rote Johannisbeeren strahlen hindurch. Am Gaumen zeigt sich der Wein dicht, aber von einer feinen Frische geprägt. Die Tannine sind nochmals feiner, die Intensität stärker ausgeprägt. Vor allem bringen die alten Reben jedoch einen Burgunder hervor, der nochmals an Feinheit und Eleganz sowie Tiefe gewinnt. Das ist ein wunderbarer Wein, der auf dem Level eines sehr guten Village-Weins aus Burgund einzustufen ist. Daher besitzt er unserer Einschätzung nach auch ein Reifepotenzial von mindestens 10-12 Jahren. 87

1997-2022 Pinard de Picard GmbH & Co. KG, Saarwellingen, Germany. ALL RIGHTS RESERVED.