Aufrufe
vor 2 Jahren

PINwand Nr 309

  • Text
  • Weinhandel
  • Weinfachhandel
  • Picard
  • Pinard
  • Weinverkostung
  • Weine
  • Wein
Weinmailing Ausgabe Mai - Erlesene Weine, Feinkost und Spirituosen von Pinard de Picard - Weinfachhandel und Weinversender

DEUTSCHLAND SAAR Weingut

DEUTSCHLAND SAAR Weingut Stefan Müller einem etablierten Traditionsbetrieb. Stefan Müller ist jemand, den jeder Weinliebhaber auf dem Schirm haben sollte und es gibt keinen besseren Zeitpunkt, um sich mit seinen Weinen vertraut zu machen als jetzt. Das sieht auch der Gault Millau so, der eine unmissverständliche Botschaft verkündet: „Stefan Müller ist unsere Entdeckung des Jahres – und unsere Wette auf die Zukunft: Die Lernkurve dieses jungen Winzers ist so steil, das weist den Weg von Gut zu Groß.“ Wir freuen uns, Ihnen den vorzüglichen Jahrgang 2019 präsentieren zu können! RIESLING TROCKEN 2019 Federleichter Gutswein mit saartypischer Kante DMO270119 Riesling trocken Riesling 2019 trocken 2018 DV 11,5% Vol. 11,86 €/l 8,90 € 11,5% Vol. und einen trocken ausgebauten, typisch stahligen Saar-Riesling im Glas. Da kommt Freude auf, zumal Stefan Müllers wunderschöner Gutsriesling für weniger als einen Zehner zu haben ist. Für das kleine Geld bietet der Jungwinzer schon mächtig viel. Reben, deren Pflanzjahre bis 1963 zurückgehen, Rotschieferböden und ein schonender Ausbau sind Müllers Grundpfeiler für diesen wunderbaren Riesling. Der erst 31jährige und höchst motivierte Winzer von der Saar ist das Gesicht hinter diesem genialen Riesling. Er zählt zu jenen Winzern, die dafür verantwortlich zeichnen, dass die Saar aktuell eine enorme Aufmerksamkeit erlangt. Für den Gault Millau war er gar die „Entdeckung des Jahres 2018.“ Der Nebenfluss der Mosel bringt einzigartige Rieslinge wie diesen hervor, die es andernorts so kaum geben kann. Stahlig und geschliffen, dabei elegant und fein nuanciert. Die Trauben stammen hier aus dem Niedermenniger Herrenberg, genauer gesagt aus dem Bereich, der von ortsansäßigen alten Winzern noch als Zuckerberg bekannt war. Denn schon vor Generationen stammten im Ort von hier die schönsten Trauben und selbst in schwierigen Jahrgängen, als die Trauben kaum ausreiften, fanden die Winzer hier exzellente Qualitäten vor. Im klassischen Jahrgang 2019 duftet der der Riesling nach Mirabellen, weißen Blüten und gelben Äpfeln. Das Bouquet ist verspielt und wunderbar zugänglich. Am Gaumen zeigt sich der Wein aromatisch glasklar, bei bestens integrierter Säure. Die zarte Frucht, etwas Mandarinen, Forellen-Birnen und Zitronen, werden von einem stahlig-mineralischen Unterbau geleitet. Dabei bleibt der Riesling – und das schaffen fast nur federleichte Weine von Mosel, Saar und Ruwer – tänzelnd leicht am Gaumen. Man möchte sich regelrecht verlieren in diesem feinen und so leichten Wein. Das ist höchst charmant, regionstypisch und spielt sich in einer Preisregion ab, in der wir uns mit diesem Wein wunderbar wohlfühlen. Denn hiervon kann man gerne kistenweise zugreifen. Top-Tipp! Dieser feine Saar-Wein bietet gut gekühlt direktes Trinkvergnügen, besitzt ein Potenzial bis 2025+ 62 PINwand N° 308 | Mai 2020 © Chris Marmann © Chris Marmann

Weingut Stefan Müller SAAR DEUTSCHLAND NIEDERMENNIGER HERRENBERG, RIESLING KABINETT FEINHERB 2019 Feinherbe Rieslinge: Hier ist Müller federführend! DMO270319 Niedermenniger Niedermenniger Herrenberg, Herrenberg, Riesling Riesling Kabinett feinherb 2019 2019 DV 10% Vol. 14,53 €/l 10,90 € „In der Spitze wird 2019 episch sein, möglicherweise eine noch feinere Version von 2001.“ So urteilt Moselfinewines über den Jahrgang an der Mosel, Saar und Ruwer. Und auch Stefan Müller ist höchst zufrieden mit seinem „typischen und langlebigen Saarjahrgang“. Der gerade einmal 31-jährige Jungwinzer, der 2013 den elterlichen Betrieb übernahm und seitdem für Furore sorgt (Unter anderem wurde er jüngst vom Gault & Millau als „Entdeckung des Jahres“ ausgezeichnet), beherrscht vor allem den Kabinett-Stil meisterlich. Seine Rieslinge geraten hier unaufdringlich, sind federleicht und ganz dem klassischen Kabinett entsprechend, wie er früher interpretiert wurde. Nämlich ein zarter und fruchtbetonter Riesling, der aus Trauben gelesen wurde, die gerade so ihre Reife erlangt haben. Der feinherbe Kabinett aus dem Herrenberg duftet fein nach reifen Äpfeln, Mandeln und warmem Schiefergestein. Am Gaumen wirkt er sensorisch fast trocken, hebt sich durch seine hauchzarte Frucht und Leichtigkeit allerdings enorm von ganz kargen Rieslingen ab. Er lädt auf einen großen Schluck ein, animiert mit seiner verspielten Säure und der noblen Frucht. Dieser Wein stammt von älteren Reben, die auf Rotschiefer wachsen. Spontan vergoren und in großen Holzfudern ausgebaut, besticht er durch seine saartypischen Zurückhaltung. Seine feine Säure und die zarte Frucht balancieren sich bestens aus, sorgen für Speichelfluss. Anstatt vor exotischen Aromen zu strotzen, erzählt er vom kargen Saar-Klima, den windigen Lagen und der kühlen Herkunft. Ein purer Riesling, in seinem Prädikat stilbildend. In den letzten drei Jahren spielt Müller eine bedeutende Rolle für den feinen und zurückhaltenden Saarstil, den so viele Rieslingliebhaber allerorts suchen. Uns beeindruckt dabei, mit welcher Konsequenz der junge Winzer Topqualitäten abliefert. Dieser feine Kabinett bietet jederzeit Trinkvergnügen, besitzt darüber hinaus allerdings ein Entwicklungspotenzial von mühelos 20 Jahren. Dann wirkt er immer trockener und von der Schiefermineralität geprägt, erschließt eine völlig neue Aromenwelt. 63

1997-2022 Pinard de Picard GmbH & Co. KG, Saarwellingen, Germany. ALL RIGHTS RESERVED.