Aufrufe
vor 2 Jahren

PINwand Nr 309

  • Text
  • Weinhandel
  • Weinfachhandel
  • Picard
  • Pinard
  • Weinverkostung
  • Weine
  • Wein
Weinmailing Ausgabe Mai - Erlesene Weine, Feinkost und Spirituosen von Pinard de Picard - Weinfachhandel und Weinversender

FRANKREICH GIGONDAS

FRANKREICH GIGONDAS Santa Duc FAMILLE GRAS LES PLANS ROUGE 2017 Viel Wein für wenig Geld! So geht Südfrankreich! FRS090317 Santa Duc, Gras Les Plans Les Plans, rouge V.d.P. 2017de Vaucluse rouge 2017 13,5% Vol. 9,26 €/l 6,95 € Schon der Duft des Tropfens ist absolut verführerisch. Schwarze Oliven drehen mit reifen dunklen Kirschen und Oregano ihre Runden in der Nase. Auf der Zunge zeigen sich wunderbare Noten von Thymian und schwarzen Kirschen, von Oliven und den Kräutern der Provence. Herrlich würzig, wie es sich für den kleinen Bruder eines Gigondas gehört. Saftig steht er auf der Zunge und hinterlässt ein kühles, frisches Mundgefühl, das von einer traumhaft seidigen Tanninstruktur ganz leise unterfüttert wird. Reife schwarze Kirschen tropfen sanft vom Gaumen ab, die Würze ist so kraftvoll wie auch elegant. Die zarten Kräutertöne, die sich im Finale zeigen, bringen noch einmal einen Extrakick in das beeindruckende Aromenspiel. Richtig süffig ist der Les Plans, so wie man es sich von einem guten Landwein vorstellt. Unkompliziert, unprätentiös, unaufgeregt. Einfach trinkig, einfach köstlich. Ein Tropfen, der sich als idealer Küchenpartner aufdrängt, weil er sich an ziemlich alles ohne Widerrede anpasst. Läuft auch solo richtig flott die Kehle runter und macht auch im Sommer, leicht gekühlt, eine mehr als nur gute Figur. Viel Wein für kleines Geld, einer der in der Küche einen fixen Platz haben sollte. FAMILLE GRAS CÔTES DU RHÔNE, VIEILLES VIGNES ROUGE 2017 Frischer Wind auf Santa Duc! FRS090517 Côtes du Rhône, Côtes du Vieilles Rhône, Vignes Les Vieilles rouge Vignes 2017 rouge 2017 13,5% Vol. 13,33 €/l 10,00 € „Der junge Benjamin Gras verantwortet seit kurzem die Vinifikation in diesem von seinem Vater auf die Weinlandkarte gebrachtem Referenzweingut […] Die Mazerationszeiten und die Extraktion wurden von Benjamin stetig verkürzt, der Eleganz der Kraft vorzieht […] Von einem Betrieb, in dem es früher um Reife und Kraft ging, hat er sich ziemlich schnell zu einem entwickelt, in dem nun mehr Eleganz und Ausdruck des Terroirs im Vordergrund stehen.“ - Parker Von kaum einem anderen Rhône-Weingut waren wir in letzter Zeit persönlich derartig angetan wie von Santa Duc. Dem in Gigondas ansässigen Weingut steht mit Sohn Benjamin, der nun mittlerweile vollständig in den väterlichen Betrieb eingestiegen ist, ein junger Visionär zur Verfügung, der große Ambitionen hat. Schnell spiegelt sich der Wandel auch im Glas wider. Die Weine auf Santa Duc gewannen trotz stets wärmerer Jahre an Finesse und Eleganz, wie wir es nicht für möglich gehalten hätten. Eines dieser Schnäppchen ist der Côtes du Rhône von alten Reben. Hier, im für Benjamin genialen 2016er Jahrgang, der für uns ob der Frische nochmals eine Steigerung des großen Jahres 2015 darstellt, zeigt sich sein ganzes Talent. Eine traumhafte Symbiose roter Früchte, provenzalischer Kräuter und dunkler Waldbeeren strömt hier aus dem Glas. Ein glockenreines Bouquet, würzig und intensiv und nobel zugleich, deutet an, dass man am Gaumen einen Wein von bester Balance erwarten darf. Hier entfaltet der Côtes du Rhône seine mittelkräftige Struktur, die von fein poliertem Tannin begleitet wird. Das ist ein herrlich saftiger, mit einer feinen, betörenden Fruchtsüße ausgestatteter Rotwein, dessen reife Grenachetrauben eine enorme Feinheit verströmen. Wie ein Pfeil am Bogen spannt sich hier der mineralische Kern im Antrunk, eingebettet in hedonistisch füllige Fruchtaromen ein, um dann seinen langen Weg bis ins Finale anzutreten. Definitiv eines der größten Schnäppchen aus einem großen Rhône-Jahrgang! Zu genießen ab sofort, bis 2024. 22 PINwand N° 308 | Mai 2020

Santa Duc GIGONDAS FRANKREICH LES QUATRE TERRES, CÔTES DU RHÔNE, ROUGE 2018 Was hier als „Côtes du Rhône“ bezeichnet wird, hat eigentlich schon Cru-Niveau. FRS090718 Les Quatre Les Terres, Quatre Côtes Terres, du Côtes Rhône, du rouge Rhône, 2018 rouge 2018 14,5% Vol. 16,00 €/l 12,00 € Es sind vier unterschiedliche Terroirs, die diesem „Côtes du Rhône“ den Namen „Les Quatres Terres“ geben. Tatsächlich bringt Benjamin Gras mit der Wahl der beiden Cru-Terroirs (Vacqueyras und Rasteau) sowie der Villages-Lagen der Côtes du Rhône Roaix und Séguret eine Trauben-Kollektion von sehr unterschiedlichen Bodenstrukturen in diesen Wein. Vacqueyras steht für sandige Hangböden, Rasteau für Schotterterrassen mit roten kalkhaltigen Böden auf Kiesbetten, Roaix für Sand und Kies und Séguret für Kalk- und Tonterrassen auf alluvialem Schwemmland. In den Weinbergen mit alten Reben, die hier und da mit jüngeren Anpflanzungen durchsetzt sind, stehen rund 70 % Grenache, 15 % Syrah sowie Mourvèdre, Cinsault, Carignan und Clairette. Die Trauben werden wie bei allen Qualitätsweinen von Santa Duc von Hand gelesen und im Weinberg wie später auch auf dem Sortiertisch penibel begutachtet, bevor sie für diese Cuvée genutzt werden. Benjamin Gras’ Qualitätsurteil ist rigoros, und alles, was nicht perfekt ist, wird aussortiert und als Fassware verkauft. Das ist ein wesentliches Steuerungsinstrument, um von einer bereits hoch angesehenen zu einer der besten Domaines in Frankreich zu avancieren. Ein weiteres dieser Instrumente ist die Art des Anbaus, bei dem Benjamin von biologisch-organischer vor Jahren auf biodynamische Wirtschaftsweise umgeschwenkt ist. Und wer in den blitzsauberen und fast wie ein Sakralbau wirkenden Keller von Santa Duc geht, sieht, dass nicht nur die Einzellagen, sondern auch der „Côtes du Rhône“ in teuren Stockinger-Fudern und in Kelleramphoren reift. So entsteht bei Santa Duc ein „Côtes du Rhône“ auf Cru-Niveau, der definitiv Standards setzt. © serge CHAPUIS 23

1997-2022 Pinard de Picard GmbH & Co. KG, Saarwellingen, Germany. ALL RIGHTS RESERVED.