Aufrufe
vor 1 Jahr

PINwand Nr. 306

Weinmailing Weinmagazin Ausgabe Februar - Erlesene Weine, Feinkost und Spirituosen von Pinard de Picard - Weinfachhandel und Weinversender

FRANKREICH PROVENCE

FRANKREICH PROVENCE Domaine de Trévallon Die Frucht wirkt zunächst zurückhaltend, dunkle Aromen dominieren, ein ganzes Füllhorn verschiedenster Waldbeeren klingt subtil an, aber auch schwarze Johnannisbere, dunkle Kirschen und Brombeeren, jedoch ohne jeden süßlichen Einschlag, komplettieren die vielschichtige Fruchtaromatik und fächern sie breit auf. Dazu gesellt sich, natürlich, die trevallontypische Kräuterwürze, der ganze Süden scheint aus dem Glas zu duften, die Garrique materialisiert sich geradezu in der Nase, Oliventapenade, Hagebutte, edles Zedernholz, etwas pikanter schwarzer Pfeffer, diese geniale Kombination aus reifer, aber kühl wirkender Frucht und mediterraner Würze ist unterlegt mit Zarbitternoten edler Schokoladen und leicht geröstetem Kaffee sowie Leder, all dies ist so ungemein verführerisch, dass wir uns kaum beherrschen können, nicht jedes Glas komplett leer zu trinken. Der Syraheinfluss lässt die Anmutung eines großen Nordrhôneweins aufkommen, was wir so deutlich in 2018 gar nicht unbedingt erwartet hätten, das ist einfach grandios, der Cabernet liefert eine fest gewirkte und dennoch ungemein feine Struktur mit einem deutlich wahrnehmbaren eleganten Gerbstoffgerüst. Beides zusammen entwickelt Schub und Kraft und wirkt gleichzeitig wunderbar ausbalanciert und harmonisch. Wie wird dieser Gigant wohl in 20 Jahren schmecken? 2018 wird seine Zeit auf der Flasche benötigen, bis sich Struktur und Frucht aneinander gewöhnt haben, ein eingespieltes Duo im Gleichklang bilden, bis die Tannine sich perfekt eingebunden haben. Aber welch ein Riesenpotential schlummert in diesem Weinriesen! Der Trévallon gehört zweifelsfrei zu den Legenden des französischen Südens, besitzt Kultweinstatus und sorgt für Gänsehautatmosphäre! Es ist einer der großen Klassiker, der sowohl die Region als auch die Wahrnehmung Frankreichs geprägt hat wie kaum ein anderer Wein. Uns fällt in dieser Kategorie nur noch die Domaine de la Grange des Pères von Laurent Vaillé ein. Beide Betriebe verbindet eine bemerkenswerte Reduktion auf das Wesentliche. Im Fokus stehen zwei Weine, ein Rot- und ein Weißwein und eine lange Historie exzellenter Jahrgänge, die irritierenderweise einerseits die Spitze der Region für sich zu behaupten wissen und andererseits von starren Regularien als einfache „Landweine“ abgestuft wurden. Man musste schon Mut besitzen, um in jungen Jahren mit derartiger Überzeugung weiterzumachen. Doch um aus einer solchen Konstellation auch noch als strahlender ‚Sieger‘ hervorzugehen, dafür bedarf es weit mehr als nur Mut. PS: Wie sehr diese Singularität unserer Ikone der Provence geschätzt wird, zeigen jüngste Ereignisse. Eine Magnumflasche Trévallon des Jahrgangs 1982 erzielte auf einer Versteigerung in Cannes die Rekordsumme von 1.000 €. Parker selbst nannte diesen Jahrgang von Dürrbach die schönste Entdeckung seines Lebens. Welch außerordentliche Referenz für die unangefochtene Stellung der Domaine! 44 © Bild: Domaine de Trévallon // Auszug aus dem Buch „Trévallon, une famille d’artistes, un vin rare“

Domaine de Trévallon PROVENCE FRANKREICH „TRÉVALLON, UNE FAMILLE D’ARTISTES, UN VIN RARE“ Eine Reise ins Herz der Alpilles FRP01XXXX FPR019800 „Trévallon, Trevallon-Das une famille d’artistes, Buch un vin rare“ (Gebundene Ausgabe) 80,00 € Zur Vorbestellung, Auslieferung Ende März! Die Domaine de Trévallon besitzt eine einzigartige Gutsgeschichte und bildet die Faszination ‚Provence‘ in ihrer Essenz auf die typisch künstlerische Weise der Dürrbach-Familie ab. René Dürrbach, Elois Vater, war Maler und Bildhauer, dessen Ehefrau webte Kunsttapisserien für Pablo Picasso, stand Persönlichkeiten wie Delaunay und Fernand Léger nahe. Dieser hochwertige Band, ein mit zahlreichen Bebilderungen von Hans Silvester, Denis Laveur und Thierry Veson ausgestattetes Sammlerstück in limitierter Auflage, fasst die faszinierende Geschichte und den ‚Kult‘ um die Familie Dürrbach und die Domaine de Trévallon eindrucksvoll zusammen. Guy Jacquemont, der die Familie über drei Jahre begleitete, leitet durch die Historie und bringt uns die einzigartige Vision Eloi Dürrbachs näher. Unterstützt werden die Bebilderungen von allerlei Persönlichkeiten der Weinbranche, die ihren Blickwinkel auf den geschichtsträchtigen Betrieb darlegen sowie Verkostungsnotizen des Großteils der auf Trévallon entstandenen Weine. Absolute Pflichtlektüre für jeden Trévallon-Fan und Liebhaber hochwertiger Kunstsammelbände. Das auf 800 Exemplare limitierte Buch wird in französischer Sprache ausgeliefert, es liegt allerdings ein Booklet mit englischer Übersetzung bei. Streng limitierte Auflage! Gebundene Ausgabe (Naturleinen), 24 x 29 cm, 200 Seiten 45

1997-2021 Pinard de Picard GmbH & Co. KG, Saarwellingen, Germany. ALL RIGHTS RESERVED.