Aufrufe
vor 4 Monaten

PINwand Nr. 297

  • Text
  • Weinfachhandel
  • Weinversand
  • Weinhandel
  • Winetasting
  • Weine
  • Wein
Weinmagazin Ausgabe April - Erlesene Weine, Feinkost und Spirituosen von Pinard de Picard - Weinhändler des Jahres 2019

DEUTSCHLAND SAAR Van

DEUTSCHLAND SAAR Van Volxem Dominik immer weiter an der Qualitätsschraube drehen, haben die beiden aber auch 2018 keine nennenswerten Mehrmengen eingefahren. Denn in diesen Vorzeigeweißburgunder gingen nur die Trauben älterer Rebstöcke ein, die über den Sommer bestens mit Wasser versorgt waren und aromatische und saftige Trauben lieferten. Und diese Alte Reben-Qualität schmeckt man. Die eisenhaltigen Schieferböden aus Serrig liefern einen angenehm weichen Weißburgunder, der saftig und subtil daherkommt. Feine Rauchnoten streifen die Frucht, die an einheimisches Obst erinnert. Ein Hauch Anis und Mandeln zeichnen ein in dieser Preiskategorie selten gesehenes, wunderbar vielschichtiges Bouquet. Ausgebaut im großen Eichenholz glänzt der Weißburgunder mit einer genialen cremigen und gleichzeitig weich-feingliedrigen Textur auf der Zunge infolge eines langen, behutsamen Ausbaus auf der Feinhefe. Sanfte Aromen verbinden sich auf traumwandlerisch sichere Weise mit den würzigen Bodennoten der Saar und machen diesen kräftigen, aber stets subtilen Weißburgunder zu einem Wein auf leisen, sanften, aber dennoch ausdrucksstarken, ungemein mineralischen Pfoten. Wir sind beeindruckt von diesem charmanten Weißburgunder, der eine enorme innere Dichte besitzt und seine Saar-Herkunft einfach nicht verleugnen kann. Glasklar wieder eine Punktlandung! DMO010618 Schiefer Riesling Schiefer 2018 Riesling 2018 DV 11,5% Vol. 13,20 €/l 9,90 € „Der süffigste Schiefer seit 10 Jahren“ Dominik Völk Mit lediglich 11,5% vol. fegt dieser Riesling über den Gaumen, breitet sich hocharomatisch aus, um dann federleicht auszuklingen. Ein höchst animierender, hedonistischer Riesling der Extraklasse. Schon lange war die Vorfreude auf einen Jahrgang nicht mehr so groß, wie es 2018 der Fall ist. Manche erinnern sich, dass selbst in der Tagesschau über den Ausnahmejahrgang 2018 berichtet wurde. Und das bereits vor Erscheinen der ersten Weine. Berechtigten Anlass zur Freude gibt es bei Weinen wie diesem. Der Schiefer-Riesling von Van Volxem veranschaulicht auf beeindruckende Weise, welche Vorzüge wir dieses Jahr erwarten dürfen. Und bei unserer Probe mit Dominik Völk, dem langjährigen genialen Kellermeister Romans, schallte es unisono aus uns heraus: „Der süffigste Schiefer seit…10 Jahren!“ Welch traumhafte Qualität offenbart der oftmals als ‚kleiner‘ Bruder des legendären SaarRieslings gefeierte Schiefer Riesling im Glase! Aber was heißt hier ‚kleiner‘ Bruder? Der Schiefer Riesling ist ein qualitativ fast ebenbürtiges Gewächs, das sich in seiner Stilistik jedoch vom SaarRiesling deutlich unterscheidet: Er ist bei aller inneren Dichte schlanker und rassiger im Körper, wodurch die pikante Mineralität des Schiefers (Nomen est Omen) noch stärker in den Vordergrund tritt. Hier spricht der Schiefer! Jedes Glas dieses tänzelnden Rieslings versprüht schiere Lust beim Genuss! Aber 2018 setzt dem Wein nochmal eins drauf. Dieser hellgolden strahlende Riesling, dessen grüne Reflexe Anzeichen auf den schonenden Ausbau geben, duftet gebirgsbachklar nach weißen Blüten, gelbem Tee, saftigem Pfirsich und Mandarinen. Dabei serviert er uns die Stärken der Saar auf dem Präsentierteller: Hedonistisches Profil bei lediglich 11,5% vol.! Honigmelonen, reife Kiwi und saftige Zitronen tummeln sich um den schiefrig-mineralischen Kern des Weines. Derartig charmant und süffig zeigt sich der Schiefer mindestens seit dem Jahrgang 2009 nicht mehr. Hier zeigt sich eben das Geschick Dominiks und das Gespür Romans, den Jahrgang in seiner umfassenden Kraft einzufangen und gebündelt auf die Flasche zu bringen. Die gute Reife des kerngesunden Traubengutes, seine faszinierende salzige Mineralität, die sich über viele Monate hinweg kontinuierlich einlagern konnte, und seine harmonische, reife Säure zeichnen das Kernthema des Weins. Wichtig war eine schnelle Gärung des perfekt reifen Jahrgangs, die den Riesling in der Spur hält. Das schmeckt wie die verfeinerte, etwas schlankere und mineralischere Fortsetzung des Publikumslieblings aus dem 62 PINwand297 | April 2019

Van Volxem SAAR DEUTSCHLAND Jahrgang 2011, unserem meistverkauften SchieferRiesling ever. Eine ähnliche Reife, eine ähnlich verschwenderische und saftig-animierende Frucht, bei gleichsam weniger Alkohol und brillierender Frische. Kargen und sperrigen Riesling sucht man hier vergebens. Das ist vielmehr Riesling, der zum fröhlichen Zechen verleitet. Ein Referenzriesling der Saar, der wie eine Visitenkarte für den Hausstil Van Volxems steht. DMO012718 DMO012718 Riesling VV 2018 Riesling VV 2018 DV 11,5% Vol. 13,20 €/l 9,90 € Ein Hauch Nostalgie: Van Volxem Vie Vrüher ;-) Was steckt hinter dem VV? Ein neuer Wein von Van Volxem, ein Stück Nostalgie für Roman und diejenigen Kunden, die ein wenig dem „alten” Stil von Van Volxem nachweinen. Vergleichbar mit dem Basisriesling SchieferRiesling. Nur etwas fruchtsüßer, aber trotzdem herrlich karg. Eine seit mehreren Jahren sich abzeichnende Tendenz auf unserem Traditionsgut hatte mit 2016 ihren bisherigen Höhepunkt erreicht: „Die Weine sind schlanker geworden“, erklärt Roman, „mit meinen ersten Weinen wollte ich beeindruckend und voluminös, eben dicke, mundfüllende Granaten. Jetzt bevorzuge auch ich zumeist diese neue Leichtigkeit, schließlich werde auch ich älter. Und meine Weine sollen leichtfüßig sein, das ist schon immer die Triebfeder der Weine der Saar gewesen: Eine animierende Trinkbarkeit müssen sie haben. Und in dieser Hinsicht möchte ich wieder einmal meinen Betriebsleiter Dominik Völk in höchsten Tönen loben, denn er hat diese modifizierte Stilistik entscheidend mitgeprägt. Ihm und meinem Team habe ich sowieso unendlich viel zu verdanken“, stellt der Zwei-Meter-Riese sein Licht bescheiden unter den Scheffel. Um dann aber auch ein wenig nostalgisch zu werden: „Aber bisweilen vermisse ich auch die alten Van Volxem Weine. Die, aus den ersten Jahren dieses Jahrtausends. Und es gibt auch Kunden, die wehmütig an den Stil der frühen Jahrgänge zurückdenken. Und dafür gibt es nun im dritten Jahrgang unseren Einstiegsriesling auch in einer etwas fülligeren und feinfruchtigeren Stilistik, sahniger und verführerischer vielleicht noch als der fokussierte Schiefer-Riesling. Wir sind sehr gespannt, was die Fans der frühen Van Volxem Jahrgänge dazu sagen werden!” Liebe Kunden: Die beiden Einstiegsweine schmecken in der Tat sehr unterschiedlich, besitzen aber beide die gleich gerühmte Van Volxem-Qualität. Probieren Sie doch einfach beide Varianten und genießen Sie zwei tolle Rieslinge aus den weltberühmten Steil-Lagen der Saar. Wir empfinden den Jahrgang 2018 wieder als höchst gelungen. Allein das Bouquet duftet nach reifer Ananas, besitzt aber auch eine tolle Würzigkeit und tabakige Aromen. Und am Gaumen besitzt der VV mehr Substanz, wirkt angenehm weich aber bleibt natürlich im Saar-Kontext verspielt und frisch, mit angenehm minzigen Noten im Ausklang. © Van Volxem 63

Magazine 2019

PINwand N° 299
Interview mit Felix Keller
Sondermailing Schäfer-Fröhlich - Kühling-Gillot
Sondermailing Weingut Fürst - Battenfeld-Spanier
PINwand N° 298
Kellermailing 2019 - Offerte
PINwand Nr. 297
PINwand N° 296
PinWand N° 295
PINwand N° 294

Magazine 2018

Traditionelle Dankeschön-Aktion und Verlosung
PINwand N° 293
PINwand N° 292
Sondermailing Domaine du Comte Liger-Belair
PINwand N° 291
PINwand N° 290
VDP Versteigerung 2018
PINwand N° 289
PINwand N° 288
SOMMER-SPEZIAL
PINwand N° 287
Sondermailing Deutschland
PINwand N° 286
SonderMailing Schäfer-Fröhlich | Von Winning
PINwand N° 285
PINwand N° 284
PINwand N° 283
PINwand N° 282

Magazine 2017

PINwand N° 281
PINwand N° 280
Sondermailing Domaine du Comte Liger-Belair
PINwand N° 279
PINwand N° 278
Weine und Feinkost - Geschenkpakete
PINwand N° 277
PINwand N° 276
Sondermailing Deutschland Jahrgang 2016
PINwand N° 275
Sondermailing Schäfer-Fröhlich (2017)
Sondermailing Von Winning (2017)
PINwand N° 274
Sondermailing Weingut Keller 2017
PINwand N° 273
PINwand N° 272
PINwand N° 271
PINwand N° 270

Magazine 2016

PINwand N° 269
Weihnachten Spezial
PINwand N°268
Ernteimpressionen
PINwand N°267
PINwand N° 266
PINwand N° 265
PINwand N° 264
Deutschland Spezial
PINwand N° 263
Von Winning
Schäfer-Fröhlich
PINwand N° 262
Weingut Keller
PINwand N° 261
PINwand N° 260
PINwand N° 259
PINwand N° 258

Magazine 2015

Dugat-Py
PINwand N° 257
PINwand N° 256
PINwand N° 255
PINwand N° 254
PINwand N° 253
PINwand N° 252
PINwand N° 251
Sommerspezial
Deutschland Spezial
Weingut Keller
PINwand N° 249
PINwand N° 248
PINwand N° 247
PINwand N° 246

Magazine 2014

PINwand N° 245
PINwand N° 244
PINwand N° 243
PINwand N° 242
PINwand N° 241
PINwand N° 240
PINwand N° 239
PINwand N° 238
PINwand N° 237
PINwand N° 236
PINwand N° 235
PINwand Spezial
PINwand N° 234
PINwand N° 233
PINwand N° 232
PINwand Spezial
PINwand N° 231

Magazine 2013

PINwand N° 230
PINwand N° 229
PINwand N° 227
PINwand N° 226
PINwand N° 225
PINwand N° 224
PINwand N° 223
PINwand N° 222
PINwand N° 221
PINwand N° 220
PINwand N° 219
PINwand N° 218
PINwand N° 216

Magazine 2012

PINwand N° 215
PINwand N° 214
PINwand N° 213
PINwand N° 212
PINwand N° 211
PINwand N° 210
PINwand N° 209
PINwand N°208
PINwand N°207
PINwand N° 206
PINwand N° 204
PINwand N° 203
PINwand N° 202

Magazine 2011

PINwand N° 201
PINwand N° 200
PINwand N° 198
 

1997-2019 Pinard de Picard GmbH & Co. KG, Saarwellingen, Germany. ALL RIGHTS RESERVED.