Aufrufe
vor 4 Monaten

PINwand Nr. 297

  • Text
  • Weinfachhandel
  • Weinversand
  • Weinhandel
  • Winetasting
  • Weine
  • Wein
Weinmagazin Ausgabe April - Erlesene Weine, Feinkost und Spirituosen von Pinard de Picard - Weinhändler des Jahres 2019

FRANKREICH MÂCONNAIS

FRANKREICH MÂCONNAIS Domaine Jules Desjourneys Frische zu zeichnen. Chapeau, Monsieur Duperray! Chapeau wegen der singulären Qualität der betörenden Pretiosen, die das Bild von Beaujolais und Mâconnais endgültig auf den Kopf gestellt haben. Der Süden Burgunds kann Weltklasse! FBJ021016 Beaujolais Village blanc 2016 FBJ021016 Beaujolais Village 13% Vol blanc 2016 29,20 €/l 21,90 € Nicht von dieser Welt! Beaujolais neu interpretiert statt Beaujolais nouveau! Fabien Duperrays Weine gelten als hochpreisig. Das macht aber nichts, denn der Mann weiß genau, was er will. Fabiens Qualitätsansprüche übersteigen die Erwartungen, die man an Beaujolais und Mâconnais hat, bei weitem. Er ist der stille Philosoph im Hintergrund, gesegnet von grenzenlosem Wissen über die Region. Und er ist ein Visionär, der das Potenzial der Region sieht. Seine Weine haben in ihrem Anspruch fast schon künstlerischen Wert. Sie sind Lehrstücke des Weinbaus. Und damit entziehen sie sich eigentlich jeder Preisdiskussion. Dieser Beaujolais Villages, von dem es lediglich 3.653 Flaschen Jahresproduktion gab, definiert die Grenzen des Beaujolais neu. Er duftet zart nach Holzfass, aber keineswegs nach extrem getoasteten Holz, das vanillige Noten und Röstaromen abgibt. Es ist eher ein grünes, frisches Holz, das hier im Bouquet eine feine, brisante Aromatik verströmt. Nur 5% Neuholzanteil hat Duperray dem Wein mitgegeben. Mandeln, Pfirsich, Birnenschalen und Gesteinsmehl vermischen sich hier zu einem Gesamteindruck, der bei jeder Blindprobe nach großem Burgunder schreit. Doch wir sind im Süden, im Beaujolais, jener Region, die doch vom Gamay lebt und den Schieferböden, anders als die goldene Küste mit ihrer Diva, Pinot Noir und den lehmigen Kalkböden. Der Wein hat Substanz, wirkt aber nicht fett. Er ist am Gaumen weich und charmant, man möchte einfach einen riesen Schluck nehmen. Und trotzdem wirkt er frisch und animierend. Das Holz ist bestens integriert, färbt ihn zart nussig. Lediglich weißes Obst können wir hier wahrnehmen, doch so richtig klar definiert ist die Frucht nicht. Der Wein wirkt wie ein Gesamtkunstwerk, aus einem Guss. Aromen und Strukturen verschmelzen hier zu einem großen Weißwein, der die Messlatte fürs Beaujolais ein ganzes Stück nach oben legt. Kein Wunder, ganze 18 Monate auf der Hefe verbrachte der Wein, das sind im Schnitt genau die 6 Monate mehr, die auch unser Lieblings-Meursault-Weingut Boisson-Vadot den Weißweinen spendet. Weil es sich aromatisch auszahlt! Und dann sieht manch teurer Puligny-Montrachet oder mittelmäßiger, aber trotzdem teurer Meursault, fast blass aus dagegen. Willkommen in der Welt von Fabien Duperray! Genuss ab sofort, Höhepunkt 2021 bis 2025+ FBU240216 Pouilly-Loché Pouilly-Loché blanc 2016blanc 2016 13% Vol 53,33 €/l 40,00 € Exzellenz, die sprachlos macht! Es gibt nur 5.101 Flaschen im 2016er Jahrgang. Falls Sie es noch nicht wissen, Fabien Duperray ist ein Tausendsassa und in Frankreich als Koryphäe bekannt. Die Domaine Jules Desjourneys ist nur eines seiner vielen Hobbies. Er zählt als absoluter Connaisseur französischer Weine. Und Fabien weiß, wo die Messlatten der Weinwelt aktuell hängen. So teilt er einen Großteil der feinsten Burgunder in der französischen Gastronomie zu, darunter die Domaine de la Romanée-Conti, Arnaud Ente und Coche-Dury aus Meursault. Mit letzt genannter Domaine pflegt er übrigens engste Kontakte und niemand geringeres als Raphael Coche berät Duperray bei der Vinifikation der Weißweine. Und diesen Einfluss merkt man. Dieser zart hellgoldene Wein duftet nach reifer gelber Kiwi, 38 PINwand297 | April 2019

Domaine Jules Desjourneys MÂCONNAIS FRANKREICH gereiftem weißen Tee und Kreidestaub, die von weißen Blüten umrahmt werden. Man ist direkt im Mythos weiße Burgunder, beim ersten Riechen ins Glas. Am Gaumen verströmt der Chardonnay Meersalzaromen, ist kraftvoll und eher weich, bei aller harmonischen Säurestruktur aber geradlinig und erfrischend. Duperray gelingt es auf magische Weise einen am Gaumen hocharomatischer Texturwein aufatmen zu lassen, der im Abgang dann die pure Frische verströmt, ja Lust auf einen weiteren Schluck macht. Das lässt einen so sprachlos ausschauen wie die Kupferstich-Abbildung einer Sonne, die mit weit geöffnetem Mund das Etikett ziert. Genuss ab sofort, gern aus bauchigen Gläsern. Höhepunkt 2021 bis 2028+ FBU240716 FBU240716 Mâcon-Verzé Mâcon-Verzé blanc 2016 blanc 2016 13% Vol 34,53 €/l 25,90 € Spitzenwein vom neuen „Mitglied der Mâconnais-Elite“ Rund 10 Hektar Chardonnay-Reben gehören zum Besitz von Jules Desjourneys. Seine Weine aus Mâcon-Verzé und Mâcon-Fuissé tragen dieselbe Handschrift, zeigen jedoch einen grundlegend anderen Charakter als die Weine aus Pouilly-Fuissé, wo im Boden der Kalk vorherrscht. Im Mâcon-Verzé findet sich geradezu nachschmeckbares Terroir! Das liegt daran, dass sowohl Ausbau und Bodenstrukturen sich wesentlich voneinander unterscheiden. Hier gibt es neben Kalkböden auch den festen Granit. Das ergibt einen viel dichteren, ja kraftvolleren Chardonnay-Typ, den Fabien bewusst nicht mit neuem Holz ausbaut, sondern teilweise im Glas und Betontank. Das betont noch mehr die dichte Aromatik. Und so duftet dieser Wein leicht nach leicht exotisch nach Kiwi, Pfirsich, zitrischen Noten, aber auch Birne und, genial, Kalkgestein in Form zerbröselter Kreide, nicht aber nach Holz. Am Gaumen ist er straff, dicht gepackt und hochkonzentriert bei mittlerem Körper. Eine angenehme Salzigkeit, feinste Würze und perfekt ausbalancierte Säure sorgen für einen wunderbaren Ausklang. Wow! Ein angenehm schroffer Chardonnay, der seine ganze Leichtigkeit im Abgang erfährt, wo ihn ein Hauch Austernschale und Zitrusfrucht regelrecht federleicht ausklingen lassen. Basis einer grandiosen Kollektion, bei der William Kelley (Parkers Burgundexperte) richtig anmerkt: „Diese 2016er liefern den endgültigen Beweis dafür, dass die Domaine Jules Desjourneys es nun verdient als Mitglied der Mâconnais-Elite betrachtet zu werden.“ FBU240816 FBU240816 Mâcon-Fuissé Mâcon-Fuissé Bois de La Croix Bois de blanc La Croix 2016 blanc 2016 13% Vol 34,53 €/l 25,90 € Ein Wein, der eindeutig von seiner Herkunft geprägt ist. Fabien Duperrays Weine aus Mâcon-Fuissé und Verzé sind fester und geradliniger als seine ausladenden Chardonnays aus Pouilly-Fuissé, -Vinzelles und -Loché. Wenn wir im Burgund weiter südlicher wandern, verändert sich die Bodenstruktur. Neben Kalk regiert hier auch der Granit. Dieser bringt beim Chardonnay festere, in der Jugend massivere Weine hervor, die auch mehr Reife benötigen, ja sich langsamer entwickeln, wie es viele Winzer beschreiben- Dieser Traumwein aus Fabiens bislang eindeutig bester Jahrgangskollektion, 2016, von dem es lediglich 5.375 Flaschen gibt, duftet rauchig anstatt nach Holz. Davon hat er auch keines gesehen. Dupperay baut ihn traditionell im Betontank aus, was die dichte Aromatik nochmals betont. Ein subtil floraler Duft von Blüten und Streuobstwiesen steigt aus dem Glas. Am Gaumen wirkt der Wein immens kraftvoll, vor allem dicht gepackt in seiner betörenden Aromatik mit konzentrierter Frucht in Form von Äpfeln, Quitten und Zitronen, hallt dann steinig nach. Ein Wein, der eine enorme Spannung aufbaut und von Anfang bis Ende schlichtweg beeindruckt, mit einem elektrisierenden Finale. So wie die ganze Kollektion dieses Jahr. Grandios! Höchstgenuss ab sofort, Höhepunkt 2020 bis 2040 39

Magazine 2019

PINwand N° 299
Interview mit Felix Keller
Sondermailing Schäfer-Fröhlich - Kühling-Gillot
Sondermailing Weingut Fürst - Battenfeld-Spanier
PINwand N° 298
Kellermailing 2019 - Offerte
PINwand Nr. 297
PINwand N° 296
PinWand N° 295
PINwand N° 294

Magazine 2018

Traditionelle Dankeschön-Aktion und Verlosung
PINwand N° 293
PINwand N° 292
Sondermailing Domaine du Comte Liger-Belair
PINwand N° 291
PINwand N° 290
VDP Versteigerung 2018
PINwand N° 289
PINwand N° 288
SOMMER-SPEZIAL
PINwand N° 287
Sondermailing Deutschland
PINwand N° 286
SonderMailing Schäfer-Fröhlich | Von Winning
PINwand N° 285
PINwand N° 284
PINwand N° 283
PINwand N° 282

Magazine 2017

PINwand N° 281
PINwand N° 280
Sondermailing Domaine du Comte Liger-Belair
PINwand N° 279
PINwand N° 278
Weine und Feinkost - Geschenkpakete
PINwand N° 277
PINwand N° 276
Sondermailing Deutschland Jahrgang 2016
PINwand N° 275
Sondermailing Schäfer-Fröhlich (2017)
Sondermailing Von Winning (2017)
PINwand N° 274
Sondermailing Weingut Keller 2017
PINwand N° 273
PINwand N° 272
PINwand N° 271
PINwand N° 270

Magazine 2016

PINwand N° 269
Weihnachten Spezial
PINwand N°268
Ernteimpressionen
PINwand N°267
PINwand N° 266
PINwand N° 265
PINwand N° 264
Deutschland Spezial
PINwand N° 263
Von Winning
Schäfer-Fröhlich
PINwand N° 262
Weingut Keller
PINwand N° 261
PINwand N° 260
PINwand N° 259
PINwand N° 258

Magazine 2015

Dugat-Py
PINwand N° 257
PINwand N° 256
PINwand N° 255
PINwand N° 254
PINwand N° 253
PINwand N° 252
PINwand N° 251
Sommerspezial
Deutschland Spezial
Weingut Keller
PINwand N° 249
PINwand N° 248
PINwand N° 247
PINwand N° 246

Magazine 2014

PINwand N° 245
PINwand N° 244
PINwand N° 243
PINwand N° 242
PINwand N° 241
PINwand N° 240
PINwand N° 239
PINwand N° 238
PINwand N° 237
PINwand N° 236
PINwand N° 235
PINwand Spezial
PINwand N° 234
PINwand N° 233
PINwand N° 232
PINwand Spezial
PINwand N° 231

Magazine 2013

PINwand N° 230
PINwand N° 229
PINwand N° 227
PINwand N° 226
PINwand N° 225
PINwand N° 224
PINwand N° 223
PINwand N° 222
PINwand N° 221
PINwand N° 220
PINwand N° 219
PINwand N° 218
PINwand N° 216

Magazine 2012

PINwand N° 215
PINwand N° 214
PINwand N° 213
PINwand N° 212
PINwand N° 211
PINwand N° 210
PINwand N° 209
PINwand N°208
PINwand N°207
PINwand N° 206
PINwand N° 204
PINwand N° 203
PINwand N° 202

Magazine 2011

PINwand N° 201
PINwand N° 200
PINwand N° 198
 

1997-2019 Pinard de Picard GmbH & Co. KG, Saarwellingen, Germany. ALL RIGHTS RESERVED.