Aufrufe
vor 2 Jahren

PINwand N° 304

  • Text
  • Champagner
  • Sekt
  • Feinkost
  • Weinfachhandel
  • Riesling
  • Weine
  • Wein
Weinmailing Ausgabe Dezember mit großer Dankeschön-Aktion und Verlosung - Erlesene Weine, Feinkost und Spirituosen von Pinard de Picard - Weinfachhandel und Weinversender.

ITALIEN PIEMONT Burlotto

ITALIEN PIEMONT Burlotto BARBERA D’ALBA 2018 Ein Wein von faszinierender Klarheit. So klassisch kann Barbera sein. IPI010618 Comm. G. B. Barbera Burlotto, d’Alba, Barbera rosso d’Alba 2018 2018 14% Vol. 15,93 €/l 11,95 € Bis heute hat es viel für sich, wenn man ein Weingut nach dessen Basis-Weinen beurteilt. Wenn man dies bei Burlotto tut, dann merkt man schnell, dass sich dort die Riege der Einstiegsweine auf einem sensationell hohen Niveau befindet. Gleichzeitig zeigt sich hier schon in aller Klarheit der Stil des Hauses, der so klassisch ist, wie er klassischer im Piemont kaum sein kann. Ein treffendes Beispiel dafür ist der Barbera d’Alba, dessen Frucht aus verschiedenen Weinbergen in Verduno und Roddi stammt, wobei nie mehr als 45 hl/ha gelesen werden, die dann ganz zurückhaltend über neun Monate hinweg im großen Holzfass aus slawonischer Eiche ausgebaut zu werden. Dieser Barbera hat so gar nichts zu tun mit jener Barbera-Schwemme, die vor rund 20 Jahren en vogue war und bei der es geradezu einen Wettbewerb um den fruchtigsten und extrahiertesten Barbera gab. Dabei gehörte diese Sorte immer zu denen, welche die Frucht mit dem Würzigen und Erdigen, das den Piemonteser Weinen ja zu eigen ist, in Balance halten musste. Genau das geschieht hier bei diesem granatroten Wein, der im Auftakt geradezu kühl und spröde wirkt, Noten von trockenem Holz hat, von etwas Rauch, kleinen schwarzen Beeren, saftig frischen und getrockneten Kirschen sowie von Tabak. Mit Luft und Wärme werden dann auch Noten von Veilchen und ein wenig Hefeteig offensichtlicher. Hinzu kommt etwas Pfeffer und eine Mischung aus Trockenkräutern. Am Gaumen wird der Wein dann geradezu süß in seiner reifen Frucht und dem für Barbera typischen Alkohollevel. Der Gerbstoff aber kontert die Süße mit seiner Adstringenz. Der Wein wirkt leicht würzig, hell in der Frucht, obwohl hier rote und dunkle Beerenfrüchte aufeinandertreffen, und druckvoll mit seiner präsenten Säure. Das macht Riesenspaß, denn dieser Barbera d’Alba ist ein völlig entspannter Wein. Und das überträgt sich schon beim ersten Schluck. Genießen Sie diesen Barbera jetzt und bis 2024+. VERDUNO PELAVERGA 2018 Eine historische Piemonteser Rebsorte sorgt für Charakter und Spannung im Glas. IPI010418 Comm. G. B. Verduno Burlotto, Pelaverga, Verduno rosso Pelaverga 2018 2018 14,5% Vol. 17,26 €/l 12,95 € Im Mittelalter, so liest man in historischen Aufzeichnungen, gehörte die Rebsorte Pelaverga zu den am weitesten verbreiteten im Piemont. Im Laufe der Zeit wurde sie aber von Barbera und Nebbiolo immer weiter zurückgedrängt und überlebte schließlich in der Umgebung von Saluzzo und Chieri, wo es den Pelaverga grosso gibt, sowie in Verduno, wo sich der Pelaverga piccolo erhalten hat. Mittlerweile sind die Weine, die man seit 1995 unter der DOC Verduno Pelaverga findet, eine echte Rarität, und wir freu- 28 PINwand 304 | Weihnachten 2019

Burlotto PIEMONT ITALIEN en uns, dass Burlotto sich dieser seit dem 19. Jahrhundert seltenen Traube widmet, denn das, was Fabio Alessandria, der Großenkel des Gründers des Weinguts, da ins Glas bringt, ist so spannend wie schön. Direkt erkennt man die Zugehörigkeit zu den roten Piemonteser Sorten, und doch ist der Pelaverga, der in Verduno auf kalkigem Mergel wächst, ganz eigenständig. In der Farbe noch ein wenig transparenter als der Nebbiolo und eher rubin- bis kirschrot schimmernd, liefert der Wein eine beeindruckende Pfeffrigkeit in Verbindung mit Veilchen, kandierten Rosenblättern und roten Früchten, die an Berberitzen wie auch an getrocknete Kirschen erinnern. Im Hintergrund erahnt man etwas kühlen zerstoßenen Stein und einen Hauch von süßem Hefeteig. Am Gaumen dann ist der Verduno Pelaverga saftig und rund mit einer ganz leichten reifen Fruchtsüße in Kombination mit einem ebenso reifen, aber trocknenden Tannin. Der Wein zeigt eine sehr gute Länge, hat eine feine Bitternote im Finale und vor allem eine beeindruckende Frische. Das ist ein charakterstarker, eigenständiger Wein, dessen feine Pfeffrigkeit ihn so außergewöhnlich macht. Eine tolle Entdeckung, so authentisch und so erdverbunden. Wir freuen uns, dass wir Ihnen diesen Wein anbieten können, weil es inzwischen Raum für solch unbekannte, aber eigenständige Weine gibt. Nach Meinung von Fabio Alessandria zeigt sich der Wein am schönsten in den ersten zwei Jahren nach der Füllung. LANGHE FREISA 2018 Es ist ein Genuss, wieder solch authentische und kulturverbundene Weine wie den Langhe Freisa trinken zu können. IPI010918 Comm. G. B. Langhe Burlotto, Freisa, Langhe rosso Freisa 2018 2018 14,5% Vol. 17,26 €/l 12,95 € Neben der Pelaverga ist die Freisa die zweite zwischenzeitlich fast vergessene rote Rebsorte des Piemont, die aber in den Weingärten von Burlotto immer ihren Platz hatte. Da Sie als Kunden unsere Leidenschaft für solche Charakterweine teilen, freuen wir uns, diese inzwischen fast exotische Rebsorte anbieten zu können. Die Freisa bietet viel Trinkvergnügen, ist eigenständig und doch durch und durch eine Sorte des Piemont. Wie bei Burlotto üblich, wird die Freisa mit so wenig Intervention wie möglich im großen neutralen slawonischen Holz ausgebaut. Von Granatrot ins Ziegelrot übergehend, dabei aber mit deutlicher Transparenz, erahnt man schon beim ersten Blick eine Verwandtschaft mit dem Nebbiolo, die im Duft dann auch bestätigt wird. Hier dominieren getrocknete Kirschen und rote Johannisbeeren samt ihrer Stengel sowie die würzigen Komponenten von dunklem Tabak, ferner von Pfeffer, Oliventapenade und Sloe Gin. Am Gaumen dann wird es geradezu süffig, denn die rote Frucht wird begleitet von einer frischen Säure, die den Wein durchzieht. Ferner wird es am Gaumen erdig, würzig und nussig. Das Tannin ist kernig und leicht spröde, wie man es etwa von jungem roten Nebbiolo kennt. All das zusammen macht großen Spaß, bietet Trinkfluss, und man wünscht sich eine deftige Brotzeit dazu. Also ab in die Küche … Langhe Freisa ist ein Wein, der die nächsten Jahre bis 2023+ mit Genuss getrunken werden kann. 29

1997-2022 Pinard de Picard GmbH & Co. KG, Saarwellingen, Germany. ALL RIGHTS RESERVED.