Aufrufe
vor 1 Jahr

PINwand N° 304

  • Text
  • Champagner
  • Sekt
  • Feinkost
  • Weinfachhandel
  • Riesling
  • Weine
  • Wein
Weinmailing Ausgabe Dezember mit großer Dankeschön-Aktion und Verlosung - Erlesene Weine, Feinkost und Spirituosen von Pinard de Picard - Weinfachhandel und Weinversender.

DEUTSCHLAND MOSEL Joh.

DEUTSCHLAND MOSEL Joh. Jos. Prüm GRAACHER HIMMELREICH, RIESLING AUSLESE 2018 96 Punkte: Gault & Millau Weinguide 2020 DMO111118 Graacher Graacher Himmelreich, Himmelreich, Riesling Auslese Riesling 2018 Auslese 2018 7,5% Vol. 44,66 €/l 33,50 € 96 Punkte GAULT & MILLAU „Das Himmelreich bringt sehr klare, filigrane und tänzelnde Rieslinge hervor.“ – Stephan Reinhardt „Was die Prüm‘schen Weine so einzigartig macht und unter die größten Süßweine der Welt einreiht, ist ihre atemberaubende Balance. Nie gerät diese aus den Fugen, egal auf welcher Stufe der Prädikatsleiter man sich befindet,“ berichtet begeistert der Gault & Millau. Ein perfektes Beispiel dafür sind dieses Jahr die Prümschen Auslesen, welche uns nicht nur enorm gefallen haben, sondern die wir in 2018 als besondere Stärke der Kollektion betrachten. Eines der Highlights ist diese mit 96 Punkten gekrönte Auslese aus dem Himmelreich, der Lage, welche sich dieses Jahr am eindrucksvollsten und stärksten in fast allen Prädikaten zeigt. Ananas, frischer Ingwer und Birnen tummeln sich hier, umrandet von einer schiefrig-rauchigen Nase. Man riecht gleich, dass man im etwas höheren Prädikat angelangt ist. Nicht weil der Duft süßlichere Assoziationen weckt, sondern weil die Intensität enorm ist. Und dann trinkt man einen Schluck, der geschliffen über den Gaumen gleitet und federleicht ausklingt. Auch so kann, nein, so sollte eine Auslese schmecken! Beeindruckend ist, wie lange dann der Nachhall verweilt, viele Augenblicke, nachdem der Wein längst heruntergeschluckt wurde. Phantastisch! Diese Auslese ist ungeheuer expressiv, aber nicht schwer und in ihrer Konsistenz nicht ölig, sondern weich und verführerisch. Das ist eine typische Auslese aus dem Himmelreich, die mit ihrem engmaschigen Korsett, der luftigen und präzisen, ja schlanken Art jeden Rieslingliebhaber magisch in den Bann zieht. Zu genießen ab sofort bis mindestens 2049. WEHLENER SONNENUHR, RIESLING AUSLESE 2018 Ein Klassiker der Mosel. 96 Punkte im Gault & Millau Weinguide 2020 DMO110218 Wehlener Wehlener Sonnenuhr, Sonnenuhr, Riesling Riesling Auslese Auslese 2018 2018 8% Vol. 52,00 €/l 39,00 € 96 Punkte GAULT & MILLAU Die Auslese ist die Königsdisziplin der Mosel und findet ihren reinsten Ausdruck in der Wehlener Sonnenuhr aus dem Hause Joh. Jos. Prüm. Hätten wir die Aufgabe, einen Kanon zu erstellen über die bedeutendsten und wichtigsten Weine des deutschen Weinbaus, so hätte die Wehlener Sonnenuhr von Joh. Jos. Prüm im Prädikat Auslese garantiert einen Platz in den Top 10 sicher. Denn eine derartig vielschichtige, dabei tänzelnde und doch elegant zurückhaltende Art, unterstützt durch niedrige Alkoholgehalte und nur zarte Fruchtsüße, bringt kein anderer Süßweintyp der Welt derartig grazil hervor. Und gegenüber ihren beiden Prädikaten-Geschwistern, dem Kabinett und der Spätlese, hat sie noch den Vorteil, einige weitere Jahrzehnte der Reifeentwicklung in der Reserve zu haben und somit dem Weinliebhaber weitere Facetten einer grandiosen Rieslingentwicklung zu offenbaren. Doch anders als durch Botrytis rosinierte Trauben wie bei einer Trockenbeerenauslese, besticht dieser Wein auch in der Jugend bereits durch eine enorme Balance und große Harmonie, sodass diese Auslese bei aller schmeckbaren Fruchtsüße stets einen animierend erfrischenden Charakter innehat, der somit unerreicht und unkopierbar ist. Beim Jahrgang 2018 zeigt die Wehlener Sonnenuhr sich im vollen Charme des warmen Jahrgangs. Sie bleibt zurückhaltend und elegant, wie oft in der Jugend, verströmt bei aller Eleganz auch den exotischen Duft gelber Früchte. Doch zeichnet sie sich auch durch ein gesetzteres Bouquet aus, während die Auslese aus dem Graacher Himmelreich ungestüm und voller Vitalität dagegenhält, schweigt die Sonnenuhr in weiser Erfahrung. Eine vibrierende Mineralität zieht sich durch den festen Körper dieser doch filigran wirkenden, da leichtfüßigen Auslese. Die Auslesen aus dem Hause Joh. Jos. Prüm sind keine Süß- bzw Dessertweine, dafür sind sie viel zu subtil und mild in ihrer Fruchtsüße. Dieses edle Prädikat besticht durch Tiefgang und Facettenreichtum. Ein ganz großer Klassiker, von wunderbarer Brillanz geprägt, dem wir größtes Entwicklungspotenzial bescheinigen. Zu genießen ab 2020 bis 2050+. 16 PINwand 304 | Weihnachten 2019

Joh. Jos. Prüm MOSEL DEUTSCHLAND GRAACHER HIMMELREICH, RIESLING AUSLESE GOLDKAPSEL 2018 Weltklasse! DMO111318 Graacher Graacher Himmelreich, Himmelreich, Riesling Auslese Riesling Goldkapsel Auslese GK 2018 7% Vol. 100,00 €/l 75,00 € DMO111318H Graacher Himmelreich, Riesling Auslese GK 2018 (0,375 l) 7% Vol. 104,80 €/l 39,30 € „Den Höhepunkt markiert die Himmelreich Auslese Goldkapsel, deren Fruchtkern die Stärken der Graacher Lage geschmacklich dokumentiert.“ – Vinum Weinguide 2020 Diese sehr klare, feinwürzige und nach Ingwer und Birnen duftende, von Schiefer-Noten begleitete Auslese Goldkapsel unterscheidet sich von der „einfachen“ Auslese aus gleicher Lage dadurch, dass hier auch deutlich botrytisierte Trauben, also bereits rosinenartig eingetrocknete Trauben, verarbeitet wurden. Das ist sozusagen die Essenz einer Auslese, die vielschichtigste und komplexeste Interpretation der Lage. Darauf haben Katharina und Manfred Prüm im Jahrgang 2018 enorm lang warten müssen, doch die Geduld hat sich ausgezahlt. Diese Auslese Goldkapsel besitzt keine ölige Konsistenz, zeigt sich aber aromatisch deutlich dichter und facettenreicher. Man meint förmlich, die unterschiedlichen Traubenreifestadien, die hier eingingen, in konzentrierter Form zu schmecken. Dieser Klassiker kann eine ganze Generation an Weintrinkern überleben und somit bereits für die nächste Generation gebunkert werden (wenn man denn so altruistisch eingestellt ist ;-). Oder aber man genießt sie mit 3-4 Jahren Flaschenreife in den kommenden zwei Jahrzehnten zu allerlei leichten Desserts, idealerweise einer nicht zu süßen Apfeltarte oder vielerlei Käse. Und auch solo, allein für sich, ist diese flüssige Form der Rieslingtraube ein purer Hochgenuss, dem man bereits jetzt in kleinen Schlucken minutenlang nachschmecken kann. Derartige rare Weine, die zudem niedrig im Alkohol ausfallen, sind eine echte Freude und eine Offenbarung aus einer völlig anderen Weinwelt und vermitteln ein wohlig warmes Gefühl der Glückseligkeit. Und die Auslese Goldkapsel aus dem Hause Prüm ist ein echter Klassiker dieser Kategorie. Zu genießen ab 2021, Höhepunkt 2027 bis mindestens 2055. WEHLENER SONNENUHR, RIESLING AUSLESE GOLDKAPSEL 2018 Goldkapsel: Garant für allerfeinste Beerenselektion DMO110318 Wehlener Wehlener Sonnenuhr, Sonnenuhr, Riesling Riesling Auslese Auslese Goldkapsel GK 2018 7,5% Vol. 113,33 €/l 85,00 € DMO110318H Wehlener Sonnenuhr, Riesling Auslese GK2018 (0,375 l) 7,5% Vol. 118,13 €/l 44,30 € Im Hause Prüm gibt es eine klare Unterscheidung. Es gibt die „weißen Kapseln“ und die „Goldkapseln“. Letztere unterscheiden sich gegenüber den „normalen“ Auslesen dadurch, dass hier auch botrytisiertes Lesegut, also durch den Edelschimmel rosinierte Trauben, vergoren werden. Dies ergibt eine andere Komplexität, aber auch eine nochmals feinere Aromatik, die neben klarer Frucht auch die Bandbreite bis zu getrockneten Früchten, englische Marmeladen und insgesamt dunklere Noten einbringt. Obwohl die Weine aus dem Graacher Himmelreich dieses Jahr für unseren Geschmack in Punkto Präzision und Frische stets die Nase vorn haben, kann man eigentlich um diese Wehlener Sonnenuhr Goldkapsel-Variante nicht herumkommen. Das ist einfach die Essenz des Jahrgangs und ein mehr als animierender Riesling. Es ist ein Mehrgenerationen-Wein der Extraklasse. Allein der saftige, intensive Duft ist betörend. Das kitzelt geradezu an der Nasenspitze! Bergamottenöl, Aprikosen, Ingwerkonfitüre, saftige Nashi-Birnen. Der „Sonnenuhr-Stil“ zieht sich auch am Gaumen fort. Die Sonnenuhr ist wahnsinnig expressiv in diesem Jahr. Das strahlt aromatisch über allem und ist bei aller Komplexität immer noch verblüffend leichtfüßig und vor Vitalität strotzend. Es lohnt sich, diesen Wein über Jahrzehnte zu beobachten. Dann wird die Frucht weichen, die Mineralität in den Vordergrund gedrückt und die Grenzen von Fruchtsüße und trockener Wahrnehmung aufgelöst. Dann gehören Weine wie dieser zu den größten Schätzen, welche die Weinwelt zu bieten hat. Zu genießen ab 2021, Höhepunkt 2027 bis mindestens 2055. 17

1997-2021 Pinard de Picard GmbH & Co. KG, Saarwellingen, Germany. ALL RIGHTS RESERVED.