Aufrufe
vor 6 Monaten

PINwand N° 299

Weinmailing Ausgabe Juli - Erlesene Weine, Feinkost und Spirituosen von Pinard de Picard - Weinfachhandel und Weinversender

DEUTSCHLAND NAHE

DEUTSCHLAND NAHE Emrich-Schönleber merwein, der seit 2015 bei unseren sympathischen Schönlebers unter dem Namen ‚Frühtau’ abgefüllt wird und zuvor als Frühlingsplätzchen Spätlese trocken vermarktet wurde. Die Fassprobe des noch stürmischen Frühtaus duftet nach Salzzitronen und gelben Früchten. Mit zunehmendem Luftkontakt gewinnt der Riesling an Exotik, Passionsfrüchte kommen zum Vorschein. All die Frucht ist dicht gewebt in ein Korsett aus mineralischem Schieferduft, ja einem fast steinig kargen Unterton, der hier mitschwingt und eine florale Kopfnote mit zarten Gewürzen besitzt. Dabei zeigt sich die ganze Brillanz dieses Rieslings in der Frische, die er im Abgang wieder aufblühen lässt, nachdem man sich von einer Ode an exotische und sonnenverwöhnte Früchte becircen ließ. Es ist die verspielte Art des Frühlingsplätzchen, die auch im Frühtau durchschlägt und hier in cremigerer Form vorhanden ist. Sie spiegelt das einzigartige Terroir des Monzinger Frühlingsplätzchens in all seinen Facetten wieder, da sich der Charakter seiner exzellenten Lage von Jahr zu Jahr deutlicher manifestiert. Der Grund: Ein extrem gesundes Lesegut, goldgelbe Trauben. Und: Die Rebstöcke haben ihr optimales Alter erreicht und sind verantwortlich für das tolle Spiel auf der Zunge, unterlegt mit feinster Mineralität und dem enorm langen, verspielten, druckvollen Nachhall. Kurzum: Ein ganz typischer „Frühtau“ mit seiner so expressiven Art, der neben der Mineralik auch seine hedonistische Art durch die saftige Frucht besonders hinten raus im Abgang verkörpert. Selten hat sich das Warten mehr gelohnt als hier! Zu genießen ist dieser geniale Wein ab Freigabe im Herbst bis 2028+. DNA040118 „Halgans”, „Halgans”, Riesling trocken Riesling 2018 trocken 2018 13% Vol. 27,86 €/l 20,90 € Halgans 2018: Den Großen Gewächsen dicht auf den Fersen! Aus der majestätischen Lage Monzinger Halenberg, bis 2015 als Spätlese trocken deklariert, stammt dieser Wein, der seit Anbeginn als offener Geheimtipp galt. Denn im Prinzip steckt hier ja auch ein „kleines“ Großes Gewächs in der Flasche, siehe Kellers ‚Von der Fels‘ oder Schäfer-Fröhlichs ‚Schiefergestein‘! Stellt man den Halgans dem Frühtau gegenüber, so muss man kein Profi sein, um herauszuschmecken welcher Provenienz beide Rieslinge entstammen. So typisch zieht sich die Lagencharakteristik durch die kleinen Geschwister der Großen Gewächse. Der Frühtau exotisch und expressiv, dabei federleicht, der Halgans dunkler und würziger im Bouquet. Am Gaumen griffig, fast tief geprägt. Er besitzt in der Jugend weniger Spiel als der quicklebendige Frühtau-Riesling, strahlt dabei aber auch eine monolithische Kraft aus. Er, der vom blauen Schiefer stammt, zeigt eine rote Frucht, die von subtiler Spontanvergärung und reifen Zitronen geprägt ist. Man spürt hier einfach, dass ein großer Wein im Glas ist. Die Aromatik treibt dem gerührten Verkoster schier die Tränen in die Augen. Welch tolle cremige Textur verwöhnt die Zunge. Große innere Dichte und eine messerscharfe Präzision. Und welch verführerisch noble Fruchtanklänge nebst feinwürziger, ja tabakiger Noten. Die Lebensfreude, die Lebendigkeit, die Rasse, die Eleganz und der verführerische Charme dieses kleinen Halenbergs machen diesen Wein so grandios, der immer etwas ungestümer als das Große Gewächs daherkommt. Frank Schönleber hat dem Wein im warmen Sommer eine beachtliche Präzision abgerungen. Mit der Erkenntnis der vergangenen warmen Jahrgänge wie 2015, 2011, 2009 oder gar 2003, ging er dieses Jahr mit einem völlig anderen Konzept in die Lese. „In früheren Zeiten hätten wir gesagt, dass so lange die Trauben gesund aussehen, wir diese auch hängen lassen. Dieses Jahr war es so, dass die Trauben auch schon gut geschmeckt haben. Sie haben ihre Mostgewichte früher erreicht, also haben wir geerntet, da ansonsten die Säurewerte abgebaut hätten. Ab diesem Zeitpunkt haben wir dann auch die ganzen Wochen durchgelesen, von morgens bis abends und von montags bis sonntags. Dadurch haben wir die Weine letztendlich auch auf einer sehr feinen und animierenden Seite halten können.“ Halgans 2018: Referenzqualität in dieser Preisklasse! Unsere sympathischen Schönlebers erzeugen hier einen Klasse-Riesling voller Finesse und saftiger Frucht, nachhaltig und druckvoll. Da haben viele wesentlich teurere Große Gewächse so was von deutlich das Nachsehen. Klares MUSS für alle Riesling-Fans! Zu genießen ab sofort, Höhepunkt bis 2029+ 12 PINwand 299 | Juli 2019

Emrich-Schönleber NAHE DEUTSCHLAND Schönleber, DNA042216 Grauburgunder Grauburgunder -R- trocken -R- 2016 trocken 2016 13,5% Vol. 42,66 €/l 32,00 € Grauburgunder im Stückfass ausgebaut, aus einem der besten Burgunderjahre! Diese Grauburgunder Reserve stammt aus einer hochgelegenen Parzelle im Frühlingsplätzchen. Sie lag lange auf der Feinhefe, und wurde im Stückfass ausgebaut. Für Frank ist 2016 „eines der besten Burgunderjahre“ und wenn man diesen Wein mal im Glas hatte, kann man dies schnell nachvollziehen. Denn 2016 lieferte vollreife Trauben ohne sonnenverwöhnte Überreife. Genau diese perfekte Balance ist bei erstklassigem Grauburgunder wichtig. Denn wie die tänzelnden Rieslinge der Schönlebers, soll auch der Grauburgunder kein „dicker und ungehobelter Klopper“ werden, sondern durch Eleganz strahlen. Allein schon die kristallklare Nase mit reifen Birnen, Apfel und Maiglöckchen zieht uns in den Bann. Am Gaumen wirkt der cremige Grauburgunder ausladend, besitzt Tiefgang und fein erdige Noten neben viel Birnensaft. Das ist eine Klasse für sich, und wenn es bei Schönleber den Grauburgunder als Reserve-Version gibt, dann immer nur in den besten Jahren. Denn erst im Keller entscheidet sich, ob der Wein die Substanz und Balance für den weiteren Fassausbau hat. Ansonsten wandert der Wein in den Grauburgunder -S-. PS: Liebe Kunden, sichern Sie sich diesen tänzelnden und animierenden Grauburgunder. Denn leider gab es ihn in 2017 nicht. Die Qualitäten waren zwar makellos, aber es gab schlichtweg zu wenig Menge (durch die Spätfroste im April!), um eine Reserve-Version zu füllen. 13

Magazine 2019

Weihnachtsrezept Wildschwein Ragout
PINwand N° 304
PINwand N° 303
Sondermailing Duroché
PINwand N° 302
Präsentservice und Geschenkideen
PINwand N° 301
Sondermailing VDP-Versteigerung
PINwand N° 300
Sommer-Spezial
Sondermailing Wagner-Stempel & Dönnhoff
Sondermailing Rebholz & Van Volxem
PINwand N° 299
Interview mit Felix Keller
Sondermailing Schäfer-Fröhlich - Kühling-Gillot
Sondermailing Weingut Fürst - Battenfeld-Spanier
PINwand N° 298
Kellermailing 2019 - Offerte
PINwand Nr. 297
PINwand N° 296
PinWand N° 295
PINwand N° 294

Magazine 2018

Traditionelle Dankeschön-Aktion und Verlosung
PINwand N° 293
PINwand N° 292
Sondermailing Domaine du Comte Liger-Belair
PINwand N° 291
PINwand N° 290
VDP Versteigerung 2018
PINwand N° 289
PINwand N° 288
SOMMER-SPEZIAL
PINwand N° 287
Sondermailing Deutschland
PINwand N° 286
SonderMailing Schäfer-Fröhlich | Von Winning
PINwand N° 285
PINwand N° 284
PINwand N° 283
PINwand N° 282

Magazine 2017

PINwand N° 281
PINwand N° 280
Sondermailing Domaine du Comte Liger-Belair
PINwand N° 279
PINwand N° 278
Weine und Feinkost - Geschenkpakete
PINwand N° 277
PINwand N° 276
Sondermailing Deutschland Jahrgang 2016
PINwand N° 275
Sondermailing Schäfer-Fröhlich (2017)
Sondermailing Von Winning (2017)
PINwand N° 274
Sondermailing Weingut Keller 2017
PINwand N° 273
PINwand N° 272
PINwand N° 271
PINwand N° 270

Magazine 2016

PINwand N° 269
Weihnachten Spezial
PINwand N°268
Ernteimpressionen
PINwand N°267
PINwand N° 266
PINwand N° 265
PINwand N° 264
Deutschland Spezial
PINwand N° 263
Von Winning
Schäfer-Fröhlich
PINwand N° 262
Weingut Keller
PINwand N° 261
PINwand N° 260
PINwand N° 259
PINwand N° 258

Magazine 2015

Dugat-Py
PINwand N° 257
PINwand N° 256
PINwand N° 255
PINwand N° 254
PINwand N° 253
PINwand N° 252
PINwand N° 251
Sommerspezial
Deutschland Spezial
Weingut Keller
PINwand N° 249
PINwand N° 248
PINwand N° 247
PINwand N° 246

Magazine 2014

PINwand N° 245
PINwand N° 244
PINwand N° 243
PINwand N° 242
PINwand N° 241
PINwand N° 240
PINwand N° 239
PINwand N° 238
PINwand N° 237
PINwand N° 236
PINwand N° 235
PINwand Spezial
PINwand N° 234
PINwand N° 233
PINwand N° 232
PINwand Spezial
PINwand N° 231

Magazine 2013

PINwand N° 230
PINwand N° 229
PINwand N° 227
PINwand N° 226
PINwand N° 225
PINwand N° 224
PINwand N° 223
PINwand N° 222
PINwand N° 221
PINwand N° 220
PINwand N° 219
PINwand N° 218
PINwand N° 216

Magazine 2012

PINwand N° 215
PINwand N° 214
PINwand N° 213
PINwand N° 212
PINwand N° 211
PINwand N° 210
PINwand N° 209
PINwand N°208
PINwand N°207
PINwand N° 206
PINwand N° 204
PINwand N° 203
PINwand N° 202

Magazine 2011

PINwand N° 201
PINwand N° 200
PINwand N° 198
 

1997-2019 Pinard de Picard GmbH & Co. KG, Saarwellingen, Germany. ALL RIGHTS RESERVED.