Aufrufe
vor 1 Jahr

PINwand N° 298

Weinmailing Ausgabe Mai - Erlesene Weine, Feinkost und Spirituosen von Pinard de Picard - Weinfachhandel und Weinversender

DEUTSCHLAND RHEINGAU

DEUTSCHLAND RHEINGAU Corvers Kauter DRG030118 Silvaner Silvaner 2018 2018 12% Vol. 12,66 €/l 9,50 € Alte Reben für die „Kräuterhex“ Die älteren Winzer kennen den Silvaner auch noch als Österreicherrebe. Denn vor über 350 Jahre fand die Rebsorte von dort ihren Weg nach Deutschland. Im Weingut Corvers-Kauter hält man gerne an der Rebsorte fest, auch wenn sie im Rheingau nur noch selten anzufinden ist. Früher war sie weit verbreitet, heute ein Exot! Kürzlich hat Dr. Matthias Corvers noch einen Hektar Silvaner dazugewinnen können, den er mit größter Freude annahm. Das wichtige hier: Die Rebstöcke sind rund 25 bis 30 Jahre alt, eine absolute Notwendigkeit für einen warmen Sommer wie 2018. So waren die Trauben gut mit Nährstoffen und Wasser versorgt. Dieser feine Silvaner, der übrigens überwiegend aus dem Rüdesheimer Drachenstein stammt, duftet subtil nach Granny Smith Äpfeln und Birnen. Ein Hauch Mandeln und weiße Blüten schweben um die Frucht. „Ein Silvaner soll nichts Fettes haben“, betont Dr. Matthias Corvers. Und das ist ihm mehr als gelungen. Am Gaumen dezent würzig, überzeugt der nur 12,0% Vol. schlanke Silvaner durch dichte Aromatik, eine saftige Frucht in Form von reifen Limetten und reifen Birnen. Er wirkt trocken und erfrischend schlank. Eine wunderbar puristische Interpretation der Rebsorte, den Ehefrau Brigitte gern als „Kräuterhex“ bezeichnet, weil er so würzig und kräutrig ausfällt. würzig & kräutrig Zu genießen ab sofort, Höhepunkt wohl 2020-2025+ DRG031218 Riesling Kabinett Riesling Kabinett "Schwerelos" „Schwerelos” 2018 2018 11% Vol. 14,66 €/l 11,00 € Wenn die Natur entscheidet! Es ist doch manchmal so, dass die spannendsten Dinge ungewollt passieren. Beim Riesling Kabinett „Schwerelos“ hat man das Gefühl, dass die Natur, eigensinnig wie sie ist, ihren eigenen Weg gehen wollte. Dr. Matthias und Sohn Philipp Corvers planten ursprünglich, einen knackigen Rieslingsekt zu vinifizieren. Dafür lasen sie extra früh, nicht zu reife Trauben, die prädestiniert waren für einen mineralischen, spritzigen Rieslingsekt. Doch das Fass wollte einfach nicht durchgären und ganz trocken werden. Anstatt sich der Kellertechnik zu bedienen, um den Wein mit allen Mitteln ins Ziel zu bringen, beließen die beiden den Wein, der seine Gärung ganz von selbst mit den idealen Proportionen eines Riesling Kabinetts beendete. Wenn wir diesen Riesling im Glas haben, wollen wir gar nicht wissen, wie er als Sekt hätte schmecken können. Das ist ein derartig gebirgsbachklarer Kabinett, voller Spannung und Frische, der am Gaumen wie eine Ballerina tänzelt. Er wirkt fast feinherb in seiner mineralischen Art, die Betonung liegt auf der Knackigkeit der Frucht. Das ist „echter“ Kabinett, wie wir ihn immer suchen. Keine kraftvolle abgestufte süße Spätlese, sondern „schwereloser“ Wein. Ein Wein, dem unsere so sympathische Familie aus Oestrich-Winkel augenzwinkernd „Frühstückskompetenz“ bescheinigt. Genießen Sie diesen herrlich verspielten Kabinett ab sofort, gut gekühlt, und mühelos über die nächsten fünf Sommer. DRG030218 Hattenheim Hattenheim Riesling 2018 Riesling 2018 12,5% Vol. 13,20 €/l 9,90 € Kraftvoller und fruchtbetonter Riesling Die berühmten Lagen im Hattenheimer Raum wie der Nussbrunnen, Wisselbrunnen und Erbacherer Marcobrunn sind primär von Ton und Tonmergel geprägt. Hier müssen sich die Reben richtig durchkämpfen, um an Nährstoffe und Wasser zu kommen. Nur sehr zäh dringt hier Sickerwasser durch die dicken Schichten. In trockenen Sommern wie 2018 ist dies allerdings ein Geschenk, da die schweren Böden auch die nötige Feuchtigkeit hielten. Und so strotzt der Riesling aus Hattenheimer Lagen nur so vor kräftiger Frucht. Anders als sein Pendant aus Rüdesheim, der sich über Würzigkeit und Mineralität definiert, steht hier die intensive Frucht im Vordergrund. Es duftet nach Zitronen, Pfirsich und weißem Pfeffer. Ein intensives Bouquet prägt den charmanten Riesling, der am Gaumen eine gut integrierte Säure und festen Körper besitzt. Durch ihn schlängelt sich saftige Steinfruchtaromatik, um dann in einem erfrischenden Abgang zu münden. Man spürt die Tiefe, die auch dem späten Abstich des Weins von der Hefe zu verdanken ist. Ein Wein voller Harmonie. Trinkreife ab sofort, Höhepunkt wohl 2020 bis 2028. 70 PINwand 298 | Mai 2019

Corvers Kauter RHEINGAU DEUTSCHLAND DRG030318 Rüdesheim DRG030318 Riesling Rüdesheim 2018 Riesling 2018 12,5% Vol. 13,20 €/l 9,90 € Griffiger und würziger Riesling Die Rüdesheimer Lagen erstrecken sich über magere Böden, die von Taunus-Quarzit und verwittertem Schiefer durchzogen sind, erst in flacheren Bereichen gesellen sich teilweise auch Löß und Lehm hinzu. Es ist einfach eine große Freude, das Rüdesheimer und Hattenheimer Terroir zu vergleichen. Wie das genaue Gegenstück zum kräftigen und fruchtintensiven Hattenheimer Riesling präsentiert sich dieser Ortswein aus Rüdesheimer Lagen. Er ist stoffiger, besitzt eine hellere, eher weiße Frucht, die insbesondere von einer kühlen Mineralität begleitet wird. Das ist ein griffiger Riesling mit eher zarter Zitrusfrucht. Er wirkt dicht und wie aus einem Guss. Mit nur 12,5% Vol. schafft er es perfekt, eine vibrierende Spannung zu transportieren, macht dabei stets Lust auf den nächsten Schluck. Das ist in seiner Kategorie und Preisklasse schon besonders ernsthafter und im positiven Sinne fordernder Riesling. Hattenheim steht eher für einen Charmeur, den wir aktuell mit größter Freude nach einem langen anstrengenden Tag genießen, und der Rüdesheimer Ortswein gibt darüberhinaus auch noch dem Geist etwas Nahrung, mit großem Potenzial gesegnet. Ein richtig starker Wein! Trinkreife ab sofort, Höhepunkt wohl ab Herbst 2020 bis 2030. DRG030418 Rauenthal DRG030418 Baiken Rauenthal Riesling Baiken 2018 Riesling 2018 12,5% Vol. 16,66 €/l 12,50 € Purer Terroirwein und unser Top-Tipp! Der Rauenthaler Baiken ist unsere persönliche Lieblingslage bei Corvers-Kauter. Es gibt legendäre, noch heute magische Rieslinge aus dem berüchtigten Baiken, der sich damals im Besitz Langwerth von Simmern befand. Freiherr Langwerth von Simmern gab letztes Jahr bekannt, dass er den denkmalgeschützen Hof und den zugehörigen Gutspark nicht mehr vom Weinbau und Landwirtschaft unterhalten könne und verpachtete somit 15 Hektar exzellenter Flächen, darunter den Baiken. Ein Zeichen ehemaliger Größe der Rheingauer Spitzenbetriebe, die damals riesige Gutsgebäude und Fuderkeller unterhielten, die leider mittlerweile überwiegend verkommen sind oder leer stehen. Um so mehr freut es uns, dass mit der Familie Corvers-Kauter ein Weingut gefunden wurde, welches mit bestem Pioniergeiste die Wiederauferstehung solch legendärer Lagen anstrebt. Am Südhang des Taunusgebirges liegt der Baiken, der in Anlehnung seiner gebeugten Lage zum Sulzbach hin nach dem altdeutschen bougen, was für „biegen“ steht, benannt wurde. Tiefgründige Phyllitböden, sogenannter Ölschiefer, prägen hier den Wein. Es ist übrigens auch eine Lage, die prädestiniert ist für feine Spätlesen, die generell keine allzu fetten Rieslinge hervorbringt und uns vielleicht genau deshalb um so mehr begeistert. Allein die Nase verkörpert schon pure Finesse. Ein Hauch von Mandarine, weiße Blüten und eine mineralische Würze prägen das Bouquet. Am Gaumen da ist der Baiken trotz aller aromatischen Tiefe filigran, fast tänzelnd und besitzt eine angenehme rauchige Würze. Das ist ein wunderbarer Terroirwein der Extraklasse, der nur vom im großen Holzfass ausgebauten Grand Cru-Format aus selbiger Lage einen noch vielschichtigeren Ausdruck findet. Für einen Wein in dieser Preisklasse schlichtweg formidabel, vorzügliches Preis-Genussverhältnis! Trinkreife ab sofort, Höhepunkt wohl ab Herbst 2020 bis 2032+. 71

Magazine 2020

PINwand Nr. 311
PINwand Nr. 310
PINwand Nr 309
PINwand Nr. 308
PINwand Nr 307
PINwand Nr. 306
PINwand Nr. 305

Magazine 2019

Weihnachtsrezept Wildschwein Ragout
PINwand N° 304
PINwand N° 303
Sondermailing Duroché
PINwand N° 302
Präsentservice und Geschenkideen
PINwand N° 301
Sondermailing VDP-Versteigerung
PINwand N° 300
Sommer-Spezial
Sondermailing Wagner-Stempel & Dönnhoff
Sondermailing Rebholz & Van Volxem
PINwand N° 299
Interview mit Felix Keller
Sondermailing Schäfer-Fröhlich - Kühling-Gillot
Sondermailing Weingut Fürst - Battenfeld-Spanier
PINwand N° 298
Kellermailing 2019 - Offerte
PINwand Nr. 297
PINwand N° 296
PinWand N° 295
PINwand N° 294

Magazine 2018

Traditionelle Dankeschön-Aktion und Verlosung
PINwand N° 293
PINwand N° 292
Sondermailing Domaine du Comte Liger-Belair
PINwand N° 291
PINwand N° 290
VDP Versteigerung 2018
PINwand N° 289
PINwand N° 288
SOMMER-SPEZIAL
PINwand N° 287
Sondermailing Deutschland
PINwand N° 286
SonderMailing Schäfer-Fröhlich | Von Winning
PINwand N° 285
PINwand N° 284
PINwand N° 283
PINwand N° 282

Magazine 2017

PINwand N° 281
PINwand N° 280
Sondermailing Domaine du Comte Liger-Belair
PINwand N° 279
PINwand N° 278
Weine und Feinkost - Geschenkpakete
PINwand N° 277
PINwand N° 276
Sondermailing Deutschland Jahrgang 2016
PINwand N° 275
Sondermailing Schäfer-Fröhlich (2017)
Sondermailing Von Winning (2017)
PINwand N° 274
Sondermailing Weingut Keller 2017
PINwand N° 273
PINwand N° 272
PINwand N° 271
PINwand N° 270

Magazine 2016

PINwand N° 269
Weihnachten Spezial
PINwand N°268
Ernteimpressionen
PINwand N°267
PINwand N° 266
PINwand N° 265
PINwand N° 264
Deutschland Spezial
PINwand N° 263
Von Winning
Schäfer-Fröhlich
PINwand N° 262
Weingut Keller
PINwand N° 261
PINwand N° 260
PINwand N° 259
PINwand N° 258

Magazine 2015

Dugat-Py
PINwand N° 257
PINwand N° 256
PINwand N° 255
PINwand N° 254
PINwand N° 253
PINwand N° 252
PINwand N° 251
Sommerspezial
Deutschland Spezial
Weingut Keller
PINwand N° 249
PINwand N° 248
PINwand N° 247
PINwand N° 246

Magazine 2014

PINwand N° 245
PINwand N° 244
PINwand N° 243
PINwand N° 242
PINwand N° 241
PINwand N° 240
PINwand N° 239
PINwand N° 238
PINwand N° 237
PINwand N° 236
PINwand N° 235
PINwand Spezial
PINwand N° 234
PINwand N° 233
PINwand N° 232
PINwand Spezial
PINwand N° 231

Magazine 2013

PINwand N° 230
PINwand N° 229
PINwand N° 227
PINwand N° 226
PINwand N° 225
PINwand N° 224
PINwand N° 223
PINwand N° 222
PINwand N° 221
PINwand N° 220
PINwand N° 219
PINwand N° 218
PINwand N° 216

Magazine 2012

PINwand N° 215
PINwand N° 214
PINwand N° 213
PINwand N° 212
PINwand N° 211
PINwand N° 210
PINwand N° 209
PINwand N°208
PINwand N°207
PINwand N° 206
PINwand N° 204
PINwand N° 203
PINwand N° 202

Magazine 2011

PINwand N° 201
PINwand N° 200
PINwand N° 198

1997-2019 Pinard de Picard GmbH & Co. KG, Saarwellingen, Germany. ALL RIGHTS RESERVED.