Aufrufe
vor 3 Monaten

PINwand N° 294

  • Text
  • Onlineweinhandel
  • Weinfachhandel
  • Winetasting
  • Wine
  • Weinhandel
  • Wein
Weinmagazin von Pinard de Picard - Erlesene Weine und Feinkost - Januarausgabe.

FRANKREICH

FRANKREICH CHÂTEAUNEUF-DU-PAPE Clos du Mont-Olivet FRS190216 Côtes du Rhône Côtes rouge du Rhône 2016rouge 2016 14% Vol 13,26 €/l 9,95 € Grandioser Gutswein von legendärem Betrieb Clos du Mont-Olivet ist ein absoluter Traditionsbetrieb aus Châteauneuf-du-Pape. Obwohl die Gutsgeschichte bis ins Jahr 1932 zurückreicht, ist es vor allem Thierry Sabon zu verdanken, dass die Weine des Hauses heute zu den besten ihrer Region zählen. Seit 2001 verantwortet er das Weingut und produziert Weine, die das Weingut zum „zweifelsfreien Referenzpunkt für „ultratraditionellen, altehrwürdigen Châteauneuf-du-Pape“ (Jeb Dunnuck) etabliert haben. Und wie es bei den allerbesten Betrieben der Fall ist, überzeugen diese auch bereits mit ihrer Basis. Der Côtes du Rhône von Clos du Mont-Olivet besteht überwiegend aus Grenache sowie den traditionellen Rebsorten der Region. Sein leicht süßlicher, feiner Duft wirkt dunkel und zurückhaltend. Man muss dem Wein im Glas erst etwas Zeit und Aufmerksamkeit geben, bis er sich langsam entfaltet. Wer hier einen auf direkte Performance getrimmten Rhôneweine erwartet, der mit markantem Parfüm aus dem Glas springt, wird enttäuscht sein. Zurückhaltung ist oberstes Prinzip bei diesem feinen Rhône-Klassiker, der nur subtil nach Waldbeeren, allen voran Erdbeeren und etwas Sauerkirsche, duftet, die von feinen Kräutern verfeinert werden. Ein Hauch von getrockneten Rosen liegt darüber, ummantelt das zarte Bouquet. Am Gaumen sind Reinheit und Eleganz wesentlich stilprägend. Was für ein feiner und kühler Wein, fernab von marmeladig konzentrierter Frucht, wunderbare Expression der Hausstilistik. Man würde ihn vielleicht sogar zunächst eher an der nördlichen Rhône einsortieren, so würzig und introvertiert wirkt er. Dieser herrliche, geradezu „schlanke” Côtes-du-Rhône ist das genaue Gegenteil eines überkonzentrierten Monsterweins, es dominieren vielmehr spielerische Eleganz und burgundische Finesse. Die Tannine sind fein und geben Struktur, die Frucht wirkt kühl und die würzigen Aromen (Tabak, Nelke, Kakao) setzen feine Akzente. Ein herrlicher Alltagswein, von animierendem Tiefgang, dessen wahre Größe sich vor allem dem Weingenießer, weniger dem Weinverkoster erschließt. Denn man hat Spaß am nächsten Glas, an der subtilen Entwicklung des Weins, anstatt vom ersten Verkostungsschluck bereits gesättigt sich abzuwenden. Man findet solche Weine nur noch selten, umso wertvoller erscheint uns dieser preiswürdige Wein der Famille Sabon! Zu genießen ab Frühjahr 2019 bis 2024+ FRS190316 Côtes du Rhône, Côtes Vieilles du Rhône, Vignes Vieilles rouge Vignes 2016 rouge 2016 14,5% Vol. 16,66 €/l 12,50 € „Freunde traditionell hergestellter, hochwertiger Côtes du Rhône können hiermit nichts falsch machen.“ - Jeb Dunnuck Thierry Sabons Côtes du Rhône Vieilles Vignes stammt von sehr alten Reben (einige bereits in den 50er gepflanzt). Es handelt sich hierbei um eine von Grenache dominierte Cuvée, die mit Carignan und Syrah verfeinert wird. Frucht, Seidigkeit und Eleganz sind die Insignien dieses herrlichen Rhôneweines, der noch eine Spur eleganter und feiner als der Basiswein daherkommt. Sabon setzt hier den Akzent mehr auf die ätherische und feinsinnige Duftigkeit der roten Frucht. Sauerkirsche, Minze und Walderdbeeren als Kopfnote, darunter schwarzer Pfeffer und Garrigue. Ein unglaublich animierender und seidiger Côtes-du-Rhône, kein Dampfhammer, eher ein Gaumenschmeichler, dessen intellektuelle Komponente unüberschmeckbar ist. Schwarze Oliven und Kräuter am Gaumen, plüschiges Tannin und ein zarter Körper machen diesen Wein zu einem fantastischen Erlebnis, in seiner Kategorie zu den besten Weinen zählend, wenn man den klassischen Côtes-du-Rhône-Stil, fernab jeglicher moderner Einflüsse, sucht. Welch Rarität an der südlichen Rhône! Zu genießen ist dieser feine Côtes-du-Rhône ab sofort (gewinnt über mehrere Stunden enorm mit Luft) bis 2025. 14 PINwand 294 | Januar 2019

Clos du Mont-Olivet CHÂTEAUNEUF-DU-PAPE FRANKREICH FRS191016 FRS191016 „A Séraphin” „A Côtes Séraphin” du Rhône, Côtes du rouge Rhône, 2016 rouge 2016 15% Vol 18,60 €/l 13,95 € Die Krönung eines Côtes du Rhône! Drei Côtes du Rhône zählt die Famille Sabon zum festen Portfolio. Der geneigte Leser fragt sich sicher, welchen der drei er denn nun nehmen soll und warum derartige Vielfalt in der Basis? Die Antwort ist einfach: Weil alle drei völlig unterschiedlich sind und ein jeder Wein seine Berechtigung hat. Beim Basis Côtes-du-Rhône handelt es sich um einen typischen, klassischen Vertreter. Der Vieilles Vignes von den ältesten Reben setzt da nochmals in Punkto Feinheit eins drauf, wirkt in seiner Struktur sogar einen Hauch leichter. Ja und der Séraphin? Das ist schlichtweg wohl einer der besten Côtes du Rhône, die es überhaupt gibt! Es ist Thierry Sabons Krönung der Kategorie. Anders als bei den alten Reben ist hier mehr Syrah enthalten. Dies verleiht der Cuvée mehr Seriosität und Struktur, er wirkt ausgereifter. Wie passend, handelt es sich hierbei doch um eine Hommage an Großvater Séraphin Sabon. Die Weinberge stehen nördlich von Bollène, an der Grenze zu Vaucluse und Drôme. Insgesamt höhere Lagen, die zudem von Bäumen umschattet werden, erklären die kühle Stilistik dieses Wein, der keinerlei Überreife besitzt. Auch im Keller setzt Thierry Sabon auf eine klassische Vinifikation, entrappt nur einen Teil der Trauben. Für uns eines der wichtigsten Merkmale klasssicher Rhôneweine, die mittlerweile in warmen Jahrgängen nur so ihren herben und markanten Stil erhalten können. Uns persönlich erinnert dieser klassische Wein mit hohem Syrahanteil an die feinen Weine Reynauds, der mit seinem Zweitweingut neben Rayas auch Château de Fonsalette managt. Ja, in der Würzigkeit, Struktur und kühlen Seidigkeit der Weine könnte man diese blind serviert wohl auch an der nördlichen Rhône verorten. Dieser nach Sauerkirschen, Brombeeren, Wiesenkräutern und zart nach Eisen und Oliven duftende Côtes du Rhône wirkt seriös und gesetzt. Am Gaumen verblüfft er durch kernige Struktur, Geradlinigkeit und griffiges Tannin. Eine würzige Frucht gesellt sich dazu, doch erzählt uns der Wein mehr vom kühlen Klima, als ein Potpourri an Früchten aufzuzählen. Das ist seröser Wein von der südlichen Rhône, klassisch, reifungswürdig und auf allerhöchstem Level. Jeb Dunnucks Fazit zur Fassprobe: „Der Spitzen-Côtes-du-Rhône ist die Cuvée A Séraphin und es wird ein herausragender Wein werden.“ Dieser Wein ist ab sofort trinkreif, kann allerdings problemlos 7-8 Jahre Flaschenreife vertragen. FRS190416 FRS190416 „Clos du Mont-Olivet”, „Clos du Mont-Olivet”, Châteauneuf-du-Pape Châteauneuf-du-Pape rouge 2016 rouge 201616% Vol 39,93 €/l 29,95 € „Eine sensationelle klassische Cuvée, die sich über zwei Jahrzehnte halten wird.“ – Jeb Dunnuck Dieser betörende Châteauneuf ist keine auf vordergründige Effekthascherei getrimmte Fruchtbombe, stattdessen faszinieren sehr feine, noble, ungemein komplexe Aromen. Denn Clos du Mont-Olivet steht gemeinsam mit Clos des Papes, den legendären (und leider kaum noch erschwinglich gewordenen) Weinen von Rayas und unserem Geheimtipp Chapelle-St-Theodoric, in der Walhalla der klassischen Châteauneuf-du-Papes, wie sie so auch fast unverändert vor 20 und 30 Jahren erzeugt wurden. Thierry Sabon, der seit 2001 die Geschicke des Weinguts leitet, ist ein Bewahrer der Tradition, mit leichten Abänderungen, wie sie die heutigen klimatischen Verhältnisse erfordern. Je nach Jahrgang entrappt er einen kleinen bis mittleren Teil der Beeren, behält allerdings stets eine Partie mit Rappen parat. Der Ausbau geschieht in großen Behältern anstatt in neuem Holz, zwei wesentliche Faktoren für klassischen Châteauneuf. Bei der klassischen Cuvée stammen die Trauben aus Montalivet, La Crau (!), Les Blachières, Coste Froide, Bois Seneseau, Palestor, Bois Dauphin, Pied de Baud, Les Bousquets, Les Parrans und Les Marines. Das bedeutet: Die Cuvée bildet einen Querschnitt vom Norden bis zum Süden Châteauneufs, mit allen unterschiedlichen Bodenformationen und mikroklimatischen Begebenheiten. Diese Cuvée besteht 15

Magazine 2019

PINwand Nr. 297
PINwand N° 296
PinWand N° 295
PINwand N° 294

Magazine 2018

Traditionelle Dankeschön-Aktion und Verlosung
PINwand N° 293
PINwand N° 292
Sondermailing Domaine du Comte Liger-Belair
PINwand N° 291
PINwand N° 290
VDP Versteigerung 2018
PINwand N° 289
PINwand N° 288
SOMMER-SPEZIAL
PINwand N° 287
Sondermailing Deutschland
PINwand N° 286
SonderMailing Schäfer-Fröhlich | Von Winning
PINwand N° 285
PINwand N° 284
PINwand N° 283
PINwand N° 282

Magazine 2017

PINwand N° 281
PINwand N° 280
Sondermailing Domaine du Comte Liger-Belair
PINwand N° 279
PINwand N° 278
Weine und Feinkost - Geschenkpakete
PINwand N° 277
PINwand N° 276
Sondermailing Deutschland Jahrgang 2016
PINwand N° 275
Sondermailing Schäfer-Fröhlich (2017)
Sondermailing Von Winning (2017)
PINwand N° 274
Sondermailing Weingut Keller 2017
PINwand N° 273
PINwand N° 272
PINwand N° 271
PINwand N° 270

Magazine 2016

PINwand N° 269
Weihnachten Spezial
PINwand N°268
Ernteimpressionen
PINwand N°267
PINwand N° 266
PINwand N° 265
PINwand N° 264
Deutschland Spezial
PINwand N° 263
Von Winning
Schäfer-Fröhlich
PINwand N° 262
Weingut Keller
PINwand N° 261
PINwand N° 260
PINwand N° 259
PINwand N° 258

Magazine 2015

Dugat-Py
PINwand N° 257
PINwand N° 256
PINwand N° 255
PINwand N° 254
PINwand N° 253
PINwand N° 252
PINwand N° 251
Sommerspezial
Deutschland Spezial
Weingut Keller
PINwand N° 249
PINwand N° 248
PINwand N° 247
PINwand N° 246

Magazine 2014

PINwand N° 245
PINwand N° 244
PINwand N° 243
PINwand N° 242
PINwand N° 241
PINwand N° 240
PINwand N° 239
PINwand N° 238
PINwand N° 237
PINwand N° 236
PINwand N° 235
PINwand Spezial
PINwand N° 234
PINwand N° 233
PINwand N° 232
PINwand Spezial
PINwand N° 231

Magazine 2013

PINwand N° 230
PINwand N° 229
PINwand N° 227
PINwand N° 226
PINwand N° 225
PINwand N° 224
PINwand N° 223
PINwand N° 222
PINwand N° 221
PINwand N° 220
PINwand N° 219
PINwand N° 218
PINwand N° 216

Magazine 2012

PINwand N° 215
PINwand N° 214
PINwand N° 213
PINwand N° 212
PINwand N° 211
PINwand N° 210
PINwand N° 209
PINwand N°208
PINwand N°207
PINwand N° 206
PINwand N° 204
PINwand N° 203
PINwand N° 202

Magazine 2011

PINwand N° 201
PINwand N° 200
PINwand N° 198
 

1997-2019 Pinard de Picard GmbH & Co. KG, Saarwellingen, Germany. ALL RIGHTS RESERVED.