Aufrufe
vor 2 Jahren

PINwand N° 293

  • Text
  • Champagner
  • Weisswein
  • Rotwein
  • Wine
  • Weinverkostung
  • Winetasting
  • Wein
  • Weine
Weinmagazin von Pinard de Picard - Erlesene Weine und Feinkost. Weihnachtsausgabe Dezember 2018 mit traditioneller Dankeschönaktion und Verlosung

Van Volxem WILTINGEN Van

Van Volxem WILTINGEN Van Volxem ist Winzer des Jahres! Die Fachpresse ist sich einig, Van Volxem ist der Meisterwurf gelungen, 2017 schafft ein Deja-Vù-Erlebnis! Für die Chefredakteure Joel B. Payne und Carsten Henn zählt 2017 in Deutschland „qualitativ zu den herausragenden Jahrgängen der jüngeren Zeit.“ Und über die Auszeichnung „Winzer des Jahres Deutschland“ dürfen sich keine Geringeren als Roman Niewodniczanski und Dominik Völk von Van Volxem freuen. Begeistert zeigte sich die Redaktion insgesamt vom hohen Qualitätsniveau an der Mosel und hier insbesondere von unserem Aushängeschild Van Volxem. 68 PINwand 293 | Weihnachten 2018

Van Volxem SAAR DEUTSCHLAND „Noch nie war es (an der Mosel) so faszinierend, die Stilistik von Lagen und Winzern zu erkunden, wie im Jahrgang 2017. Die Bandbreite reicht von kühlen, phenolgeprägten Exemplaren über rassig-saftige und konzentrierte Rieslinge bis zu solchen von reichhaltiger, sauberer Schmelzigkeit. Vor allem die trockenen Rieslinge waren in einer solchen Menge noch nie so gut.“ Und: „2015, 2016 – aus dem Jahr 2017 präsentiert Roman Niewodniczanski aus Wiltingen an der Saar erneut eine Kollektion aus einem Guss. Vom trockenen Basisriesling bis zur restsüßen Auslese glänzen die Weine von Van Volxem mit Präzision, Kraft und Finesse.“ Bereits nach der Präsentation der Großen Gewächse in Wiesbaden Ende August wurde Van Volxems Kollektion vielfach als die stärkste an der Mosel angesehen. Diese neuerliche Auszeichnung mag als Bestätigung der herausragenden Arbeit von Van Volxems Kellermeister Dominik Völk dienen, der mit Beharrlichkeit das Weingut an die absolute Spitze der Region geführt hat. Herzlichen Glückwunsch von uns an die Saar! Mit ihrer Ansicht liegt die Redaktion des VINUM-Wineguides nicht alleine. Auch Sascha Speicher, Chefredakteur des meininger-Verlags äußerst sich in der aktuellen Winterausgabe des Sommelier- Magazins zur Wunderkollektion: „Mosel und Nahe an der Spitze, Rheinhessen und die Pfalz vielleicht einen Hauch dahinter, aber ebenfalls auf exzellentem Niveau. So lautete das grobe Fazit der Vorpremiere der Großen Gewächse des VDP. Die Grundcharakteristik des Jahrgangs bot ohne Zweifel eher in den kühleren Spitzenlagen ideale Voraussetzungen. Diese Chance hat Van Volxem entschlossen ergriffen und die beste Kollektion des Jahres vorgestellt. Das Weingut an der Saar hat damit seinen ebenfalls herausragenden Jahrgang 2016 noch einmal getoppt. Nie zuvor hat ein Weingut von uns je zweimal 96, 96 und 95 Punkte erhalten. Sechsmal Weltklasse. Gratulation an Roman Niewodniczanski.“ Wir freuen uns, Ihnen nochmals die Highlights der Kollektion vorzustellen, dabei stoßen wir mit einem Glas Saar-Riesling an und wollen auch noch weitere Stimmen zu Worte kommen lassen. Châpeau, Roman und Dominik, wir sind stolz auf eure Leistungen! „Der Jahrgang 2017 zeigt den Betrieb in gewohnter Reiseflughöhe – mit einem spektakulär guten Wiltinger Gottesfus, der dieses Jahr zum üblichen Primus Pergentsknopp aufschließen kann.“ – Falstaff Weinguide 2019 „Der Rieslingjahrgang 2017 wird den Erwartungen gerecht. Ein Dutzend Betriebe ragt ein Stück weit heraus. Und einer überstrahlt alle.“ – Sascha Speicher, zu Van Volxems Wunderkollektion „Bei Van Volxem könnte man durchaus von der Kollektion des Jahres sprechen.“ – WEINWIRTSCHAFT „Überragende Kollektion, grandiose GGs, monumental!“– WEINWISSER DMO010917 Weißburgunder Van Volxem, Weißburgunder 2017 2017 12% Vol. 15,86 €/l 11,90 € Der beste Weißburgunder von der Saar! Stets viel zu klein sind die Mengen des besten Weißburgunders von der Saar, ABER sensationell die Qualität des 2017ers. Dementsprechend rar und gesucht ist dieses Kleinod, und dennoch liefert Roman diesen grandiosen, eleganten Rebsortenklassiker (reife Birne, speckige Rauchnoten, geröstete Mandeln, ein Hauch Vanille, feine Anisnoten, gepaart mit der schier unglaublichen tiefgründigen Mineralität des 17er Jahrgangs aus den eisenhaltigen Schieferböden aus Serrig) zu dramatischem Understatement-Preis! Ausgebaut im großen Eichenholz erzeugt der Weißburgunder eine geniale cremige und gleichzeitig weich-feingliedrige Textur auf der Zunge infolge eines langen, behutsamen Ausbaus auf der Feinhefe. Sanfte Aromen verbinden sich auf traumwandlerisch sichere Weise mit den würzigen Bodennoten der Saar und machen diesen kräftigen, aber stets subtilen Weißburgunder zu einem Wein auf leisen, sanften, aber dennoch ausdrucksstarken, ungemein mineralischen Pfoten. Wir sind beeindruckt von diesem nur 12,0% Vol. zarten Weißburgunder, der eine enorme innere Dichte besitzt, aber eben glasklar von der Saar stammt! Für Hedonisten. 69

1997-2021 Pinard de Picard GmbH & Co. KG, Saarwellingen, Germany. ALL RIGHTS RESERVED.