Aufrufe
vor 2 Jahren

PINwand N° 292

  • Text
  • Feinkost
  • Winetasting
  • Weinprobe
  • Wein
  • Weine
Weinmagazin von Pinard de Picard - Erlesene Weine und Feinkost. Ausgabe November 2018.

DEUTSCHLAND BADEN

DEUTSCHLAND BADEN Weingut Holger Koch verwäscht und den Wein austauschbar macht. Und trotzdem ist dieser Weißburgunder in seiner jugendlichen Phase ausgesprochen zugänglich, im wärmeren Jahrgang 2017 sogar besonders charmant. Nur eben auf Holger Kochs gewohnte Art, sich stets über Klasse anstatt Lautstärke zu definieren. Bei aller Cremigkeit und Dichte nichts Schweres, nichts Fettes, nichts Langweiliges. Dieser geniale Tropfen ist gleichermaßen verspielt, elegant und wegen seines feinen Säurespiels animierend frisch mit einem langen, rassigen, mineralischen Nachhall und zitronigem Aroma. Ein Wein für jede Gelegenheit, auf jeden Fall zu hellen Gemüsen, generell zum pochierten und gebratenem Fisch und zu sommerlichen Salaten. DBA010417 Grauburgunder Grauburgunder Kaiserstuhl Kaiserstuhl „Edition Pinard „Edition de Picard”, Pinard Baden Picard”, 2017 Baden 2017 DV 12,5% Vol. 13,26 €/l 9,95 € Kategorie Lieblingswein! Wie der Weißburgunder: präzise Handarbeit, strenge Selektion, exclusiv für Pinard de Picard. 12,5% vol. Alkohol und weniger als 3 g/l Restzucker. Holger Koch hat eine gefestigte und klare Vorstellung von seinen Basisburgundern. Er vermeidet jedes Zuckerschwänzchen, wie bei Burgundern oftmals so gerne akzeptiert, da dieses zwar Fülle und Geschmeidigkeit bringt, aber oft Unsauberkeiten kaschiert. Doch wer einen klaren und herkunftsbezogenen Weintyp will, braucht nicht kaschieren. Für Holger muss ein Grauburgunder Trinkfluss besitzen und eine klare, saubere Aromatik. Und wie gut ihm das gelingt, zeigen stets seine Basisweine. Die Nase duftet nach Boskoop, Birne und weißen Blüten. Dahinter zeigt sich eine feinwürzige Komponente, jedoch frei von Holzeinfluss. Das ist leicht intensiver als der Kaiserstuhl Weißburgunder, aber immer noch elegant und subtil. Am Gaumen wirkt das rassig und charmant zugleich, die Reife des 2017er Jahrgangs gibt dem Grauburgunder dieses Jahr eine harmonische Balance. Helle Früchte, Granny Smith und Zitronen tummeln sich hier und im Abgang kommen noch saftige Pampelmuse und Mandeln hinzu. Das ergibt eine tolle salzige Mineralität und ein trinkanimierendes Aufspiel am Schluss. Das hat eine grandiose Intensität und eben trotzdem Trinkfluss. Holger Kochs Steckenpferd und im Jahrgang 2017 wieder ein Glanzstück des Sortiments! DBA010617 Weißburgunder Weißburgunder „Steinfelsen”, „Steinfelsen”, Baden 2017Baden 2017 13% Vol. 18,60 €/l 13,95 € Unsere Top-Selection! Holger geht so sensibel wie kompetent ans Werk; seine aus naturnahem Anbau entstehenden Weine sind von höchster Qualität und haben schlicht Vorbildcharakter für ganz Baden! Einzelne Spitzenpartien seiner erstklassigen Weinbergsterrassen baut er getrennt aus. Unsere persönlichen Favoriten lassen wir für Pinard de Picard unter dem Etikett ‚Steinfelsen‘ abfüllen. Und mit dem 2017er Steinfelsen ist Holger Koch der Spagat zwischen Charme und Anspruch bestens gelungen. Eine tolle Nase! Es duftet nach Williamsbirnen, etwas Walnuss und ganz zart im Hintergrund kommt auch das Holz zur Geltung, ohne sich in den Vordergrund zu drängen. Das ist sehr fein und ansprechend. Man merkt einfach, dass Holger Koch eine klare Vorstellung davon hat, welchen Weintypus er erreichen will. Cremigkeit lautet hier nicht das Motto, mit der Fülle erreicht wird. Es sind die niedrigen Erträge der kleinbeerigen und gesunden Trauben, die eine Intensität am Gaumen erzeugen, die ungemein kompakt daherkommt. Und bei aller Konzentration vernachlässigt dieser Weißburgunder nicht das wichtige spielerische Element. Frische und Vitalität, Charme und Charakter. Das hat Potential! Ein fabelhafter Essensbegleiter, großartiges Preis-Genuss-Verhältnis bei nur 13% Alkohol! Als Folge der stets erwünschten kühlen Nächte während Foto: Werner Richner 64 PINwand 292 | November 2018

Weingut Holger Koch BADEN DEUTSCHLAND der Ernte auf dem windigen, hoch gelegenen Bergrücken, auf dem die ältesten Reben des Gutes angesiedelt und dessen kleinbeerige Träubchen exclusiv in unseren „Steinfelsen“ geflossen sind. Ein Traum zu Krustentieren und Salzwasserfisch mit kräutrigen und gehaltvollen Saucen, zum cremigen Weißburgundersüppchen mit gegrillter Jakobsmuschel, zum Kalbsgeschnetzelten mit Pilz-Sahne-Soße und auch zum Risotto mit Pilzen läuft dieser Tropfen zur Hochform auf. Des kundigen Weinliebhabers Herz: Was begehrst Du mehr? DBA010717 Grauburgunder DBA010717 Grauburgunder „Steinfelsen”, „Steinfelsen”, Baden 2017 Baden 2017 13% Vol. 18,60 €/l 13,95 € Fein, entspannt und ausgewogen. Der Grauburgunder „Steinfelsen“ ist ein Charakterkopf mit klarer Kante. Er duftet nach Birnen, Honigmelonen und wird von frischen Blüten umschwärmt. Und ganz hinten in der Kopfnote schwebt auch der subtile Holzeinsatz mit, der diesem Bouquet eine rauchige Komponente verleiht. Was für eine Nase! Mit der Luft erscheint auch noch ein Hauch reifes Getreide. Das ist erdig und würzig und hat im Jahrgang 2017 eine enorme Tiefe. Er ist ungemein mineralisch, keine Spur von Überladung mit irgendwelchen Fruchtaromen, vielmehr feine Salzigkeit am Zungenrand. Man spürt die niedrigen Erträge des Jahrgangs, die feine Stoffigkeit am Gaumen, die kompakte von Walnuss umspielte Birnenfrucht. Eine cremige Fülle, ohne störende Extraktsüße legt sich über den Gaumen. Das hat mehr Tiefe als unsere Kaiserstühler-Basis-Variante, bleibt aber der klaren Linie des Hauses treu, niemals barocke Burgunder zu vinifizieren. Ein toller Essensbegleiter, den wir auch gerne mal etwas wärmer trinken, bei circa 14 Grad. Dann entfaltet er seine ganze Intensität und ist ein entspannter und ruhiger Essensbegleiter. Für uns einer der besten Grauburgunder, den wir in diesem Jahr getrunken haben. Hat garantiert Potential für die nächsten fünf Jahre und macht zu rustikalen Pasteten aller Art oder Pilz-Nudelgerichten beste Figur. PS: Auch dieser Wein ist eine Abfüllung, die Holger Koch exklusiv für uns abfüllt. Es handelt sich hierbei um einzelne Spitzenpartien seiner erstklassigen Weinbergsterrassen, die voll und ganz unserem Gusto entsprechen: Fein, vielschichtig und charakterstark! 65

1997-2021 Pinard de Picard GmbH & Co. KG, Saarwellingen, Germany. ALL RIGHTS RESERVED.