Aufrufe
vor 2 Jahren

PINwand N° 292

  • Text
  • Feinkost
  • Winetasting
  • Weinprobe
  • Wein
  • Weine
Weinmagazin von Pinard de Picard - Erlesene Weine und Feinkost. Ausgabe November 2018.

ITALIEN TOSKANA Azienda

ITALIEN TOSKANA Azienda Agricola Baricci Der Jahrgang 2013 überragt hierbei, ähnlich wie im Piemont mit den feinsten und so gesuchten Barolo, nahezu alles, gleichsam die Idealvorstellung dieses Weintyps. Mineralisch, präzise und kühl, ja in gewisser Weise sogar ein wenig streng und dadurch ernstzunehmend. Ein mittelkräftiger, in sich ruhender Brunello, der eine knackige Frucht besitzt und nichts Mürbes oder gar Sperriges an sich hat, er gleitet vielmehr nobel über die Zunge dahin. Eine betörend duftige und zugleich wilde aromatische Transparenz, gepaart mit Kraft und Würze sowie balsamisch reifer Süße, machen Bariccis unmodisch-urwüchsigen Brunello einmalig und in einer Blindprobe leicht identifizierbar. Denn ganz anders als die nur allzu vielen barocken Konzentrationsmonster „schleicht“ sich dieser Wein eher leise in alle Sinne und betört durch burgundische Finesse und Eleganz. Auch im Mund setzt sich diese feine Klarheit des Weines betörend fort und bleibt noch minutenlang am Gaumen haften, wenn das Glas schon lange geleert ist. Das sind Tannine vom Feinsten, so seiden, dass sie mühelos mit großen Lagen aus dem Burgund konkurrieren können. Dies ist daher zweifellos burgundische Noblesse in himmlischer Harmonie, Montalcino ungekünstelt, Landschaft von großem Reiz und herber Schönheit. Wie der Wein – authentischer kann man einen Brunello aus der Flasche nicht erleben! Vergleichen Sie doch bitte einmal Qualität und Preis dieses edlen Weines mit dem der anderen hoch gerühmten Montalciner oder irgendeinem sonstigen Weltklassewein aus Italien: Er macht schlichtweg Staunen! Selbst in den Prestigeregionen der Weinwelt gibt es sie also noch, selten zwar, aber bisweilen kann man sie finden – Fabelqualitäten zu werten Preisen, wie dieser authentische Heimatwein voller Noblesse, Charakter und Originalität! Unser Fernweh nach Montalcino entflammt jedenfalls stets aufs Neue, wenn wir ihn zu Hause verkosten: Ein Brunello, der nach nichts außer Brunello schmeckt! Liebe Kunden: Ach, wir könnten uns verlieren in den Liebesschwärmereien für diesen Grandseigneur aus einem außerordentlich gefeierten Jahrgang, dies ist Italien in seiner absoluten Qualitätsspitze, Weltklasse pur...der Preis, in Relation der anderen Größen der Weinwelt, vorsichtig formuliert, Understatement, unterbepreist! PS: In MERUM urteilte Andreas März schon einmal nach einer umfassenden Verkostung (170 Brunelli wurden degustiert) begeistert über Baricci: „Brunello di Montalcino ist der klassische Grand Cru der Toskana! Ein einzigartiger Wein, wenn es auch weniger begeisternde Brunello gibt, als es für eine der höchst bewerteten Appellationen der Welt wünschbar wäre.“ Und dann adelt er ganze DREI Pretiosen „aus einem geradezu unübersichtlichen Angebot von verschiedenen Etiketten“ (und teilweise dramatisch teureren Prestigegewächsen) mit der höchsten Bewertung. Darunter unseren Ur-Brunello von Baricci! Ganze 14.000 Flaschen davon werden im Schnitt Jahrgang für Jahrgang gefüllt und zu einem Bruchteil der Preise manch hoch gehypter Weine aus Montalcino an dankbare, treue Kunden in aller Welt verteilt. Pinard de Picard ist stolz darauf, dieses traditionelle Elitegut exclusiv auf dem deutschen Markt zu vertreten. 34 PINwand 292 | November 2018

Azienda Agricola Baricci TOSKANA ITALIEN PS: Und ganz brandaktuell verkostete sich Andreas März für MERUM durch 106 Brunello und urteilt: „Was wir hier verkosten, ist nicht Chianti für 5,- Euro, sondern ein Wein, der zehnmal so viel kostet. Deshalb sind wir besonders streng. Ein großmütiges Durchwinken wäre nicht gerechtfertigt, denn ein sehr teurer Wein muss auch sehr gut sein.“ Wir schätzen die Verkostungskriterien der Merum besonders und so kommentiert März seine absoluten Empfehlungen der Region: „Glauben Sie mir, es sind Prachtstücke! Keine Muskelprotze, keine Blockbuster, sondern feine, für sensible Nasen und Gaumen kreierte Stöffchen, genau so wie wir sie lieben!“ Und natürlich freut es uns sehr, dass in dieser Liste neben den wunderbaren Weinen Altesinos brandaktuell Bariccis Brunello di Montalcino des 2013er Jahrgangs mit Zwei-Herzen anempfohlen wird. Dieser urige, authentische, charakterstarke Montalcino ist wegen seiner feinen, schmelzigen, butterweichen, delikaten Tannine ab sofort zu genießen, Höhepunkt ca. 2020 bis 2030+. ITO020312 „Nello” ITO020312 Brunello „Nello” di Brunello Montalcino di Montalcino Riserva, rosso Riserva, 2012 rosso 2012 14,5% Vol. 160,00 €/l 120,00 € Ein Herzblut-Heimatwein mit Seele! Ein 5*****-Jahrgang! Der Brunello Riserva 2012 von Baricci bildet ein einzigartiges Terroir in Montalcino ab: „Nonno Nello haben wir alles zu verdanken. Als er 1955 sein Halbpächterdasein hinter sich ließ und selbstständiger Winzer wurde, kaufte er den Hof Colombaio di Montosoli nicht aus purem Zufall, sondern weil es schon damals hieß, der beste Wein werde hier erzeugt. Der Montosoli-Hügel gilt als inoffizieller Grand Cru Montalcinos“, erzählt Enkel Francesco voller Stolz. Liebe Kunden: Dieser geniale Brunello Riserva von Baricci verkörpert genau die Stilistik eines Weines aus Montalcino, den Liebhaber unverwechselbarer, authentisch-traditioneller Weinstile lieben. Ein Herzblut-Heimatwein mit Seele, unkopierbar auf der Welt, eines der immer seltener werdenden großen Weinoriginale. Für unsere sympathische Traditionalisten-Familie Baricci ist ihr Brunello in allen Jahrgängen bei aller inneren Dichte und samtenen Fülle ein Antipodenwein zu den nur allzu vielen „dicken“, marmeladigen Wuchtbrummen und zu den austauschbaren Weltweinen im technisch gestylten Einheitslook, die leider viel zu häufig seit über zwei Jahrzehnten in Italien, gerade auch in der Toskana, vinifiziert werden. Liebhaber eines „altmodischen“, handwerklichen Weinstils werden begeistert sein: Die Zeit scheint still zu stehen. Dieser Archetypus eines einzigartig feinsinnigen Brunello besitzt im Jahrgang 2012 eine die Maßstäbe definierende balancierte Textur und Präzision. Bariccis Riserva stammt aus den allerbesten Trauben des Jahrgangs aus der besten Parzelle des Montosolihügels. Nur in den besten Jahrgängen wird diese Riserva-Version gefüllt, stellt sie doch den Inbegriff eines perfekten Brunellos dar. Welch intensiver Duft strömt uns hier aus dem zart ziegelroten Glas entgegen? Speckpflaumen, balsamische Noten, auch getrocknete Tomaten und frische Beerenfrucht. Am Gaumen ist die Riserva aus 2012 dicht und mit einem weichen, aber geschliffenen Tanningerüst ausgestattet. Das ist überhaupt das Markenzeichen dieser herrlich traditionellen Weine. Sie sind stets nobel in ihrer Art aber niemals spröde, so sehr es die urklassischen Etiketten vielleicht auch andeuten. Das sind Finessewunder und Brunellos, die bereits in der Jugend große Trinkfreude bereiten und trotzdem schon all ihre Klasse zeigen. Die Säure ist ausgereift und hält den Wein frisch, die Aromatik nobel, der Tiefgang beeindruckend. Die Riserva besitzt die gleiche Kraft wie Bariccis „einfacher“ Brunello di Montalcino, hat aber nochmals deutlich mehr Tiefgang, alles verdichtet sich hier. Dabei ist der Wein niemals sperrig oder fällt aus dem Gleichgewicht. Diese betörend duftige und zugleich wilde aromatische Transparenz, gepaart mit Kraft und Würze sowie balsamisch reifer Süße, machen Bariccis unmodisch-urwüchsigen ‚Nello’-Brunello einmalig und in einer Blindprobe leicht identifizierbar. Rarität! Liebe Kunden, Baricci Riserva 2012: Ein authentischer Heimatwein voller Noblesse, Charakter und Originalität! Einer der schönsten noblen Rotweine Italiens, der wie ein alter Rolls Royce über die Straßen rollt, entschleunigt und zielstrebig, Grazie ausstrahlend und frei von jeglichem pubertärem Verhalten. Zu genießen ab 2020, Höhepunkt 2021–2035+ 35

1997-2021 Pinard de Picard GmbH & Co. KG, Saarwellingen, Germany. ALL RIGHTS RESERVED.