Aufrufe
vor 3 Jahren

PINwand N° 287

  • Text
  • Piemont
  • Loire
  • Beaujolais
  • Schiefer
  • Koch
  • Diel
  • Thillardon
  • Belair
  • Saintprefer
  • Porello
  • Lugana
  • Marangona
  • Weinberg
  • Winzer
  • Blaufraenkisch
  • Wein
  • Weine
  • Becker
  • Riesling
  • Grauburgunder
Unser neues Weinmagazin für Sie. Entdecken Sie Erlesene Weine, Feinkost & Spirituosen. Pinard de Picard - Weinfachhandel und Weinversender aus Saarwellingen.

ITALIEN PIEMONT Marco

ITALIEN PIEMONT Marco Porello Und dies alles zu einem Bruchteil des Preises, den man in der Regel für die berühmten Nachbarn, Baroli und Barbaresci, zahlen muss. Genau dieses unvergleichlich gute Preis-Genuss-Verhältnis hat die hervorragenden Weine von Marco Porello zu einem unserer Publikumslieblinge werden lassen, und dies schon seit vielen Jahren. Porello, IPI030117 Roero Arneis Camestri, Roero Arneis bianco Camestrì, 2017 bianco 2017 13,5% Vol. 11,93 €/l 8,95 € Toller Wein! Unsere Nase taucht tief ins Glas: ein Duft, der uns auf der Stelle verzaubert. Weiße Blüten, Honig und Limette, Akazie und frisches Gras. Darüber weht eine edle Würze. Sinnlich, eindrucksvoll. Die Überraschung folgt im Mund. Da steht ganz plötzlich eine Salzspur auf der Zunge, die an frische Meeresgischt erinnert, eine elegante Würze untermalt diesen Eindruck vortrefflich, trockenes Wiesengras am Gaumen, aber auch Blüten und Akazienhonig geben sich ein Stelldichein. Mineralik hat sich der Camestro in diesem Jahrgang auf seine Fahnen geheftet und durch die trockene Stilistik dieses hervorragenden Essenbegleiters ruht diese wie ein sicheres Fundament unter der eher dezenten Frucht. Trinkig ist er, regt den Speichelfluss an und löst Essgelüste aus, ist frisch und aromatisch, ein richtiger Charakterkopf. Mit mehr Luftzufuhr blüht er dann förmlich auf, wird immer charaktervoller, immer würziger, steiniger und salziger. Was für ein geniales Mundgefühl. Über den Gaumen zieht ein feiner Nebel feinsten weißen Blütenstaubs. Der Abgang ist eine Kombination aus Salz und Limette. Phänomenal. Das ist der beste Arneis von Porello der letzten Jahre. Porellos bester Arneis der letzten Jahre! Am besten ist, man kühlt von diesem Wein immer ein paar Flaschen mehr ein. Denn wenn der erst in der Runde steht und sich zu Fisch und Meeresfrüchten präsentieren darf, dann läuft er. Und zwar nicht nur schnell, sondern auch in rauen Mengen. Einer unserer persönlichen Favoriten aus Italien für heiße Sommertage. Porello, IPI030617 Langhe Favorita, Langhe blanco, Favorita, 2017 bianco 2017 12,5% Vol. 11,33 €/l 8,50 € Herrlich frisch & sinnlich saftig. Schüchtern duftet es aus dem Glas, nach frischem Steinobst, nach frisch gemähter Wiese, nach Sommerluft. Was wir dann im Mund spüren, darf man dann wohl als kompromisslos bezeichnen. Herrlich trocken und geradlinig 8 PINwand 287 | Juli 2018

Marco Porello PIEMONT ITALIEN einerseits, agil, saftig und pikant andererseits. Eher herbwürzig als fruchtig, mehr Blütenstaub als Stachelbeeren. Ein Schuss Malve oben drauf, ein Weinvergnügen der etwas anderen Art. Erinnert in seiner Art ein wenig an Sauvignon Blanc, schiebt aber dann sofort Aromen von reifen Erdbeeren hinterher und hinterlässt ein Mundgefühl, das frisch und griffig, aber auch weich und mild ist. Die Textur macht diesen Tropfen aus, diese fein verwobenen Schichten, die am Ende eine herbe Saftigkeit ergeben. Das Finale zart würzig, absolut trocken, weißblütig, lang. Hier trifft Saft auf Sinnlichkeit, man spürt so etwas wie Erotik, die von diesem Wein ausgeht. Und man genießt sie einfach. Am besten macht sich der Favorita zu Pastagerichten mit hellen Saucen, Kalb und Käse. Schmeckt aber auch super ohne Essbegleitung, weil da seine volle Sinnlichkeit am besten rüberkommt. Kleiner Wein für den Alltag, der großen Spaß macht. Weinvergnügen kann so einfach sein. Und richtig günstig noch dazu. IPI030216 Barbera Porello, Barbera d’Alba Mommiano, d’Alba Mommiano, rosso 2016 rosso 2016 14,5% Vol. 13,06 €/l 9,80 € Barbera knackig, frisch und rassig. Lust und Lebensfreude pur! Welch grandioser Barbera! Saftige Brombeeren hüpfen in der Nase hoch, gefolgt von prallen Kirschen, ein paar Veilchen und einer kleinen schwarzen Olive. Sünde pur im Riechorgan. Und dann „Hallo Welt!“ im Mund. Frech, von frischer Säure getrieben und so trinkanimierend, dass man es gar nicht glauben will. Unbändige Lebenslust auf der Zunge, reife rote Beeren, kecker Saft und eine Frische, die man in Rotweinen oft suchen muss. Der Mommiano hat 14,5! PS unter der Haube, wo die aber sind, bleibt rätselhaft. Der Wein zischt nur so über die Zunge, als gäbe es kein Morgen. Zart kräutrig, schlank und rassig, aufgeweckt und pulsierend steht er im Mund, den Gaumen streicht er mit feiner Seide ein und schiebt am Ende hinter all den reifen Kirschen nochmals etwas Olive und eine Ladung Steinigkeit hinterher. Der Tropfen ist die pure Überraschung, man will es gar nicht glauben und nimmt immer wieder einen Schluck davon. Nur um festzustellen, dass hier die reine Lebensfreude im Glas steht. Unfassbar. Wir kennen doch einige Barberas, aber der hier kracht vor lauter Puls und Lebenslust. Das ist Spektakel, Kino und auch Zirkus. Gefüllte Paprika in Tomatensauce und dieser Wein dazu muss einfach traumhaft sein. Die Kombination mit Schmorgerichten, Wild und auch Pasteten ebenso. Wir wollen jetzt noch ein Glas davon! Langsam, aber sicher entdeckt auch die internationale Fachpresse unser Kleinod: Der DECANTER, eine der international renommiertesten Weinfachzeitschriften mit hervorragenden Kolumnisten wie Michael Broadbent und Hugh Johnson, feierte diesen provokant preisgünstigen Barbera bereits mit 4 Sternen, was bedeutet „höchst empfehlenswert“ und wertete ihn wegen „seiner vibrierenden Frucht, Komplexität und traumhaften Struktur und Balance“ als eines der größten Schnäppchen auf dem internationalen Weinmarkt! IPI030416 Barbera d’Alba Filatura, rosso 2016 Porello, Barbera d’Alba Filatura, 15% rosso Vol. 2016 19,86 €/l 14,90 € Platzt vor lauter Lebensfreude. Barbera at its best. Foto: LaraBelova Dunkel, fleischig, kirschig, würzig. Herbstliche Aromen wehen durch die Nasenflügel. Kaum auf der Zunge legt er los, der Filatura. Da zeigt er einen Saft von reifen schwarzen Kirschen, lullt die Zuge ein und kleidet sie nur Augenblicke später in ein erdig-würziges Kostüm ein. Pfeffer schmeckt man und Muskatnuss. Überhaupt ist diese freche Süße, die von einer noch frecheren Säureader überlagert wird, der totale Hit im Mund. Der Saft ist frisch und kühl, am Zungenrand wird man von diesem Süße-Säurespiel geneckt. Der Gaumen knabbert fröhlich an einem seidig-feinen Gerbstoffmäntelchen herum. Der Tropfen weiß, wie er begeistert, man spielt mit ihm im Mund und man ergötzt sich an dem frischen Saft, der so schwarz und süß und sinnlich ist. Erst danach merkt man, wie mineralisch dieser Piemonteser Prachtwein ist, wie sich steinig-salzige Aromen zeigen. Das ist Barbera, der richtig Spaß macht, der jung bereits ungemein trinkig ist und der, im Gegensatz zu vielen anderen, vor lauter Lebenslust fast platzt. Ein Barbera, der frisch und kühl und schlank ist. Einer, der 2015 noch eines draufsetzt und als Synonym für Lebensfreude durchgeht. Einfach supersüffig, einfach Chapeau! So geht Lieblings-Barbera! 9

1997-2022 Pinard de Picard GmbH & Co. KG, Saarwellingen, Germany. ALL RIGHTS RESERVED.