Aufrufe
vor 4 Jahren

PINwand N° 287

  • Text
  • Piemont
  • Loire
  • Beaujolais
  • Schiefer
  • Koch
  • Diel
  • Thillardon
  • Belair
  • Saintprefer
  • Porello
  • Lugana
  • Marangona
  • Weinberg
  • Winzer
  • Blaufraenkisch
  • Wein
  • Weine
  • Becker
  • Riesling
  • Grauburgunder
Unser neues Weinmagazin für Sie. Entdecken Sie Erlesene Weine, Feinkost & Spirituosen. Pinard de Picard - Weinfachhandel und Weinversender aus Saarwellingen.

DEUTSCHLAND NAHE

DEUTSCHLAND NAHE Caroline Diel Aber unsere Weinberge und die Natur haben mich gelehrt, dass man sich Zeit lassen und auf die Feinheiten achten muss. Jeder Weinberg und jede Parzelle ‚ticken’ anders. Mein großes Ziel war und ist es immer wieder, die Verschiedenartigkeit und faszinierende Vielfalt der Böden, das vorherrschende Mikroklima, die Eigenheiten unseres Kellers zu erkennen, zu verstehen und in meinen Weinen widerzuspiegeln.“ Und Caroline hat ihren Reben gelauscht und gut zugehört. Tatkräftig unterstützt vom langjährigen Betriebsleiter und Kellermeister Christoph Friedrich, entwickelt sie einen Stil, der ihrem Idealbild entspricht. Wir finden, dass die Weine ein Bekenntnis zur Eleganz und Feinheit sind, tatsächlich nochmals an Präzision und Leichtigkeit gewonnen haben. Und so ist sie, entsprechend der wichtigsten und einfachsten Erkenntnis ihrer Lehrjahre, dass große Weine zuallererst im Weinberg entstehen und Ergebnis harter Arbeit sind, meist in den spektakulären Dorsheimer Steillagen und im Keller zu finden, in Stiefel und ‚Blaumann’ und weniger im ‚Kleinen Schwarzen’ bei repräsentativen Weinevents. Jegliche Starallüren sind ihr fremd. Zudem hat Caroline ein junges, engagiertes Team um sich geschart und arbeitet mit diesen engagierten Helfern hart an ihrem Lebensentwurf. Und damit sind wir wieder am Anfang unserer Geschichte: Caroline ist nicht nur Winzerin, sondern auch Mutter von drei süßen Kindern. „Mein Mann Sylvain hält mir den Rücken frei, sowohl bei der Arbeit in den Weinbergen, im Herbst, wenn ich nächtelang auf dem Weingut bin, als auch zu Hause; meine Kinder geben mir Tag für Tag Kraft, aber sie holen mich auch wieder ganz schnell auf den Boden zurück. 40 PINwand 287 | Juli 2018

Caroline Diel NAHE DEUTSCHLAND Ich weiß nicht wie ich es sagen soll, aber ich fühle mich angekommen… Alles macht auf einmal Sinn. Es ist einfach schön, Teil einer Tradition zu sein, sie am Leben zu halten und mitgestalten zu können.“ Das Ergebnis dieses Angekommen-Seins kann sich jedenfalls mehr als nur sehen und in ihren betörenden Weinen schmecken lassen. Carolines Handschrift wird von Jahrgang zu Jahrgang immer präziser, die Weine entwickeln eine immer feinere, fokussiertere Stilistik. Großes emotionales Kino, eine Hymne an die einzigartige Finesse und Mineralität großer Rieslinge aus den weltberühmten Nobelterroirs der Nahe. Unverkennbar die Authentizität dieser rassigen, zutiefst mineralischen Weine aus den drei großen Lagen Burgberg, Goldloch und Pittermännchen, die in sich sowohl die moselanische Eleganz als auch die Finesse des Rheingaus zu vereinen scheinen. Hier wird Terroir mustergültig schmeck- und sinnlich erlebbar! Sie ist unsere Meisterin aller Klassen! DNA011809 Rieslingsekt DNA011809 brut Rieslingsekt 2009 brut 2009 12,5% Vol. 30,00 €/l 22,50 € Caroline Diels Riesling-Sekt-Referenz! Seitdem Deutschlands Winzerelite beginnt, sich verstärkt um Sektausbau zu kümmern, ist eine erfreuliche Entwicklung zu höchst individuellen Schaumweinen mit bestmöglicher Qualität zu erkennen: Traditionelle Flaschengärung ist dabei ebenso selbstverständlich wie ein langes Hefelager (und in diesem Fall sind es über 90 Monate!). Ein fantastischer Riesling-Sekt, der dank dem langen Hefelager und dem süffigen Jahrgang 2009 eine ungemeine Komplexität erlangt. Welche Finesse und Rasse, welch feines Perlenspiel, welch ausdrucksvolles Bouquet! Das ist ein Sekt, der bei aller cremigen Textur schwerelos auf der Zunge tänzelt mit Aromen von reifen Williamsbirnen, Quitten, einem Hauch Nussbutter und ganz zart Salzkaramell. Die Attribute dieses Sekts: Cremigkeit, Feinheit, Leichtigkeit, Ausgewogenheit und Trinkfluss. Charaktervolle Nahe-Authentizität, von Meisterhand sensibel vinifiziert statt austauschbarer Industrieproduktion! Caroline Diel zählt eindeutig, und dies vergisst man schnell bei der Vielzahl an großartigen Rieslingen und Burgundern, zu den besten Sekt-Erzeugern Deutschlands! DNA011908 Cuvée DNA011908 Mo Brut Diel, Nature Cuvée 2008 Mo Brut Nature 2008 12% Vol. 64,00 €/l 48,00 € 1. Platz in MEININGERS DEUTSCHER SEKTPREIS, Kategorie Prestige Burgunder Sekt! Traumkombination: Caroline Diel, Sekt und der Jahrgang 2008! 1. Platz in MEININGERS DEUTSCHER SEKTPREIS, Kategorie Prestige Burgunder Sekt! „Grandiose, komplexe, röstige und fruchtig-würzige Aromatik von Brioche über Mirabelle bis schwarzer Tee, alles mit feiner Reife und großer Tiefe." Caroline Diels Cuvée Mo besteht aus Pinot Blanc und Pinot Noir, die im gebrauchten Holz ausgebaut wurden. Über 92 Monate lang verbrachte dieser Sekt auf der Hefe! Das ergibt einen sensationellen Sekt, von großer Tiefe, der mühelos ein ganzes Menü begleiten kann. Das Bouquet ist sehr fein, würzig und besteht aus einer Mischung von reifen Birnen, Kräutern und einem Hauch Cassis. Man spürt die Eleganz des grandios kühlen Jahrgangs 2008, der eine tolle Balance in diesen Sekt bringt. Das ist ausgewogen, ruhig und fein, auch aufgrund der äußerst feinen Perlage. Und im Abgang meint man dann das Aroma von Meersalz zu schmecken. Ein schlanker, insgesamt grandioser Sekt, der eine Brillanz und Feinheit aufzeigt, wie nur die allerbesten Schaumweine sie besitzen. Sekt und Diel ist in Deutschland einfach ein perfect match! Vergessen Sie Champagner! DNA011517 Rosé DNA011517 de Diel Rosé Pinot de Noir Diel 2017 Pinot Noir 2017 DV 12% Vol. 18,53 €/l 13,90 € Deutschland kann auch rosa. Herrlich frischer Sommertropfen. Freude auf den ersten Schluck macht dieser fruchtige Duft nach Erdbeeren und Johannisbeeren. Kaum trifft der Tropfen auf der Zunge ein, da breiten sie sich auch schon aus, die reifen Früchte, fühlen sich leicht und auch verspielt an, am Gaumen herrscht relative Trockenheit, gefolgt von einer edlen wie auch dezenten Würze. Man rollt den Rosé hin und her im Mund, genießt das feine Prickeln - es fühlt sich in der Tat ganz fein moussierend an - und freut sich über diesen herb-floralen Auftritt, der von den roten Früchten unterfüttert wird. Erst fruchtig, dann würzig, dann herb und am Ende wieder die Johannisbeeren. Herrlichst! Eine straffe Säureader hält die Frucht gekonnt in Zaum, am Zungenrand kitzelt es ein wenig, erst im Finale wird dann alles würziger. Der Ausklang schlicht betörend, mit frischen Erdbeeren und ein paar rosa Blütenblättern. Rosé, der richtig Spaß macht, 41

1997-2022 Pinard de Picard GmbH & Co. KG, Saarwellingen, Germany. ALL RIGHTS RESERVED.