Aufrufe
vor 3 Jahren

PINwand N° 283

  • Text
  • Weisswein
  • Rotwein
  • Feinkost
  • Weinhandel
  • Weinfachhandel
  • Wein
  • Weine
  • Pinot
  • Givry
Erlesene Weine, Feinkost und Spirituosen von Pinard de Picard - Weinfachhandel und Weinversender

DEUTSCHLAND BADEN

DEUTSCHLAND BADEN Weingut Holger Koch Weingut Holger Koch BADEN „Schade, dass man Wein nicht streicheln kann!“ Tucholskys Worte klingen wie ein Vorgriff auf die leisen Weine eines Badener Winzermagiers! Unser Kleinod aus Bickensohl von Parker (genauer gesagt, von Stephan Reinhardt, seinem kompetenten Verkoster für deutsche Weine) genau so euphorisch gefeiert, wie von uns: „The Pinot Noirs are among the finest in all of Germany!“ Gerhard Eichelmann urteilt in seinem gerade erschienenen Weinführer 2018: „Stimmige, starke Kollektion!“ Holger Koch: Visionärer Winzergenius fasziniert mit traumhaften weißen und roten Burgundern voller Finesse: Stradivari-Geigen spielen auf! 38 PINwand 283 | Februar 2018

Weingut Holger Koch BADEN DEUTSCHLAND Heute präsentieren wir einen der wohl besten Rotweinjahrgänge Deutschlands bisher! Und geniale weiße Burgunder aus 2016. Unsere ganz besondere Empfehlung! Nicht plump-süßliche oder fett-monströse Weine nennt Holger Koch sein eigen (obwohl seine terrassierten Steillagen in Bickensohl am südwestlichen Kaiserstuhl liegen, in der wärmsten Gegend Deutschlands), nicht die laute Tuba dominiert, sondern zarte Instrumente. Stradivari-Geigen spielen auf und zaubern singuläre Qualitäten mit faszinierender Ausstrahlung ins Glas, Heimatweine mit unverwechselbarer Herkunft und daher ganz klar Pinard de Picards persönliche Favoriten aus dem sonnenverwöhnten Baden. Kaiserstühler Burgunder at its best! Lauschen wir doch einmal Holger selbst, wenn er seine Arbeitsethik erklärt, die ganz nahe ist den Idealen von Gilles Chabbert von Aires Hautes: „Ich versuche, authentische, harmonische, lebendige Weine zu machen. Meine leicht erhöht liegenden Weingärten (300-380 Meter, Lössboden auf Vulkangestein) in Bickensohl profitieren nämlich nicht nur von den vielen Sonnentagen, sondern auch von kühlen Nächten, denn hohe Temperaturunterschiede zwischen Tag und Nacht sind ideal zur Herausbildung komplexer Aromen. Daher ist das Bickensohler Terroir bestens geeignet, meine Vision von mineralischen Weiß- und Rotweinen in die Realität umsetzen zu können, die einen samtigen, kraftvollen Körper mit vielschichtiger, finessenreicher, feiner Frucht verbinden. Entscheidend ist immer die handwerkliche Arbeit im Weinberg. Sorgfältig, naturnah, nachhaltig. Wir müssen das Erbe für unsere Kinder schützen und bewahren.“ Liebe Kunden: Die wirklich fabelhaften, ganz feinen, subtilen, filigranen Kaiserstühler von Holger Koch gibt es bei Pinard de Picard zu im internationalen Kontext betrachtet dramatisch günstigen Preisen! Dann mal zum Wohle mit diesen „sagenhaft trinkigen Weinen!“ (Parker) DBA010416 Grauburgunder Kaiserstuhl „Edition Pinard de Picard“, Baden 2016 13% Vol. 13,26 €/l 9,95 € Kategorie Lieblingswein! Jahr für Jahr der große Rivale zum Weißburgunder. Die Nase nussig, packende Aromen von Melone, Abatebirne, feinster Würze und ein Hauch von Vanille. Am Gaumen relativ füllig im Vergleich zum Weißburgunder, aber im Vergleich zu vielen anderen Grauburgundern geradezu rassig, vibrierend und lebendig. Eine tolle salzige Mineralität und ein trinkanimierendes Aufspiel am Schluss, von seiner gesamten Stilistik eher an der Nahe zu vermuten als in Baden. Deshalb fast ein revolutionärer Stil und ein wunderbarer Tropfen aus der Kategorie Lieblingswein! DBA010616 Weißburgunder „Steinfelsen“, Baden 2016 13% Vol. 18,53 €/l 13,90 € „Highly recommended“, so Stephan Reinhardt letztjährig in Parkers WINE ADVOCATE zum gleich guten Schwesterwein aus dem Herrenstück. Doch jetzt kommt 2016 mit seiner extremen Feinheit! Holger geht so sensibel wie kompetent ans Werk; seine aus naturnahem Anbau entstehenden Weine sind von höchster Qualität und haben schlicht Vorbildcharakter für ganz Baden! Einzelne Spitzenpartien seiner erstklassigen Weinbergsterrassen baut er getrennt aus. Unsere persönlichen Favoriten lassen wir für Pinard de Picard unter dem Etikett ‚Steinfelsen‘ abfüllen. Hier haben wir wieder einen richtigen Knaller im Glas. Ein intensiver Duft strömt uns entgegen, weiße Blüten, Grapefruitspalten, Pfirsichstein, Ligusterblüte und einem Hauch Vanilleschoten, gepaart mit enormer Mineralität. Er wirkt kompakt und dicht, cremiger als sein kleiner Bruder, gleichwohl leichtfüßig, zudem noch sehr jugendlich. Das hat Potential!! Welch fabelhafter Essensbegleiter, welch großartiges Preis-Genuss-Verhältnis bei nur 13% Alkohol! Im phantastischen Jahrgang 2016 von enormer Dichte und gleichzeitig von unübertrefflicher Finesse. Als Folge der stets 39

1997-2021 Pinard de Picard GmbH & Co. KG, Saarwellingen, Germany. ALL RIGHTS RESERVED.