Aufrufe
vor 4 Jahren

PINwand N° 282

  • Text
  • Wein
  • Riesling
  • Weine
Erlesene Weine, Feinkost und Spirituosen von Pinard de Picard - Weinfachhandel und Weinversender

ÖSTERREICH BURGENLAND

ÖSTERREICH BURGENLAND Weingut Gernot Heinrich Weinstil, kreiert edle Tropfen voller Schönheit und innerer Kraft, voll samtener Fülle und dichter Frucht, voll Harmonie, Eleganz und beispielhafter Frische und Struktur. Kopf und Herz gehen eine faszinierende Symbiose ein und zeigen uns einen eigenwilligen Winzer, der sich nicht in ein Klischee pressen lässt und so wohltuend frei jeglicher Dogmen ist. Die gesamte Architektur des rational bis ins kleinste Detail neu gestalteten hochmodernen, sich auf drei Ebenen befindlichen Kellers ist strikt den Gesetzen der Schwerkraft unterworfen, um die Verarbeitung der Trauben zu Wein so schonend wie nur irgend möglich und ohne jegliches mechanische Umpumpen zu gestalten, was nach Heinrichs Ansicht entscheidend ist, um eine grüne Tanninstruktur zu vermeiden und fern jeder Rustikalität die Eleganz und Finesse zu erzielen, für die seine Weine weltweit berühmt sind. Zu ebener Erde werden die Trauben eingebracht, noch einmal auf einem Sortierband strengstens selektiert, eine Etage darunter werden die Basisweine in Edelstahltanks, die gleich hoch wie breit sind, um eine große Kontaktfläche zwischen Saft und Tresterkuchen zu ermöglichen, sehr sensibel und relativ lange spontan vergoren, um möglichst alle Inhaltsstoffe zu extrahieren. Für die „großen Weine“ gilt das gleiche, nur dass diese in großen, geschlossenen Holzbottichen vergärt werden. Im tiefsten Keller lagert und reift der Wein dann temperatur- und luftfeuchtigkeitskontrolliert in großen Holzfässern oder besten Barriques unterschiedlicher Provenienz seiner wahren Größe entgegen. Gernot Heinrich tritt stets sehr bescheiden und ruhig auf, ein bedächtiger und höchst sympathischer Mensch, vermittelt jedoch im engagierten Gespräch eine profunde Kompetenz, ist ein höchst kreativer Perfektionist und das Burgenland hat ihm sehr viel zu verdanken: Er ist mit seinen herausragenden Rotweinen zu einer Lokomotive geworden für die ganze Region. Aber, nur von Gernot Heinrich zu sprechen, wäre sehr unfair. Denn zusammen mit seiner aus Bayern stammenden und ihn tatkräftig unterstützenden, attraktiven Frau Heike bildet er ein kongeniales, dynamisches Paar. „Perfekte Weine mit einer tollen Frucht - prägnanz, enormen Vielschichtigkeit und Komplexität bei gleichzeitiger Feinheit und Harmonie.“ GAULT MILLAU Gemeinsam bewirtschaften sie seit Jahren die Weinberge in Biodynamie, was die Weine definitiv wesentlich mineralischer, eleganter und finessenreicher gemacht hat (ohne sie jedoch ein Jota an Kraft und Konzentration einbüßen zu lassen), doch auch in dieser Frage sind die Heinrichs so wohltuend sachlich: „Wir fühlen uns von den philosophischen Ansätzen Rudolf Steiners inspiriert, sehen uns aber unabhängig und undogmatisch. Unsere gegenwärtige Praxis beruht im weitesten Sinne auf einer modernen Synthese der Ideen Steiners, der modernen Agrarökologie und der praktischen Erfahrungen im Bereich des Biologischen und Biodynamischen der letzten Jahrzehnte. Wir verzichten auf Reinzuchthefen und Bakterien, vertrauen den natürlichen Hefen, die mit den Trauben aus dem Weingarten kommen. Wir haben den Schwefeleinsatz reduziert und wollen so schonend wie möglich arbeiten. Alles zwei Zielen untergeordnet: Die Natur intakt zu erhalten und eine ständige Qualitätsverbesserung unserer Weine zu erreichen. Stilistisch geht der Trend auf unserem Weingut in Richtung noch mehr Feinheit, Frische und Eleganz statt wollüstiger, barocker Fülle. Weine aus großartigen Lagen mit einzigartigen Böden sollten nicht durch Technik nivelliert werden. Der Mensch entscheidet darüber, die Charakteristika herauszuarbeiten, daraus leiten sich Authentizität und Typizität der Weine und des Weingutes ab.“ Foto: © Roland Unger So stellen die Weine der sympathischen Heinrichs unseres Erachtens nach die Referenz dar für die neue österreichische Rotweinelite, die rund um den Neusiedlersee spektakulär schöne Weine produziert und die den qualitativen Vergleich mit keiner anderen Anbauregion in der Welt zu scheuen braucht. Folgerichtig kürte das 36 PinWand 282 | Januar 2018

Weingut Gernot Heinrich BURGENLAND ÖSTERREICH Weinmagazin FALSTAFF bereits vor Jahren Gernot Heinrich zum „Winzer des Jahres“ und zum mehrfachen Sieger des Rotweinpreises. VINARIA, „Die besten Weine“ meint, „das Renommee der Heinrich’schen Rotweine zu preisen, hieße Wasser in den Neusiedlersee zu gießen. Eine fulminante Performance, eine bestechende Kontinuität der gesamten Palette in Verbindung mit den herausragenden Qualitäten des Topsegments.“ Und der GAULT MILLAU urteilt: „Das Weingut von Gernot und Heike Heinrich zählt zur absoluten Spitze unter den österreichischen Rotweinerzeugern: Perfekte Weine mit einer tollen Fruchtprägnanz, enormen Vielschichtigkeit und Komplexität bei gleichzeitiger Feinheit und Harmonie.“ Wohl bekomm’s! OBL020913 Red Heinrich, 2013 Red 2013 DV 12,5% Vol. 10,60 €/l 7,95 € Was für ein phantastischer Einstieg in die Weinwelt von Heike und Gernot Heinrich: Eine ungemein trinkfreudige Cuvée aus Österreichs autochthonen Rebsorten Zweigelt und Blaufränkisch (und ein wenig Saint-Laurent) mit einem betörenden Fruchtbouquet (Amarena-Kirschen, rote Johannisbeeren und blaue Beeren) und Kakaobohnen-Aromen, dazu gesellen sich feine Kräuternoten und deutliche florale Anklänge von Veilchen und Rosen sowie eine charaktervolle, rauchig-würzige Mineralität. Am Gaumen verführt dieser saftige, unkomplizierte und zugleich elegante Tropfen mit toller Frucht, Frische, feiner Pikanz und mit einer weichen Tanninstruktur. Ein Preisknüller, der einfach Spaß macht! Solo oder zur Pastaküche mit fruchtigen Gemüsen und Kräutern oder hellem Geflügel und Fisch mit Wildkräutersalat, Gerichte also, die unkompliziert und frisch anmuten wie der Wein selbst. Biodynamik und Nachhaltigkeit sind fixe Größen in der alltäglichen Arbeit. 37

1997-2022 Pinard de Picard GmbH & Co. KG, Saarwellingen, Germany. ALL RIGHTS RESERVED.