Aufrufe
vor 5 Jahren

PINwand N° 275

  • Text
  • Feinkost
  • Champagner
  • Sekt
  • Rose
  • Weisswein
  • Rotwein
  • Weinversender
  • Weinfachhandel
  • Ricasoli
  • Ducedre
  • Saintcosme
  • Mourguesdugres
  • Closdespapes
  • Ruprecht
  • Haart
  • Doennhoff
Erlesene Weine, Feinkost und Spirituosen von Pinard de Picard - Weinfachhandel und Weinversender

DEUTSCHLAND MOSEL Eine

DEUTSCHLAND MOSEL Eine absolute Kaufempfehlung von Tino Seiwert: „Der kommt in meinen Keller!” In der schöpferischen Synthese von Boden, Mikroklima, alten Reben und den intuitiven Entscheidungen großer Winzer liegen die Geheimnisse solch faszinierender Weine! Das ist großes Kabinett-Kino, ganz großes Kino! Gänsehaut pur! Viel Vergnügen mit einer der größten je produzierten Kabinette Deutschlands und damit auch der ganzen Welt! Welch Dichotomie zwischen anmutiger Schlankheit und enormer Kraft – welch fabelhaftes Spiel der Extreme mündet in einer grandiosen Balance! Wunderbarer Zech-, Aperitif- und Terrassenwein und idealer Begleiter für leichte, feine Speisen. Julian DMO051716 Haart, schubertslay Schubertslay Reservv 1 lge Reserve 2016 Riesling Große Lage 2016 12% Vol. 46,66 €/l 39,00 € in Subskription, Lieferung ab März 2018 Ha(a)rt kämpfen muss der Jungstar der Mosel! Am härtesten in einer der schönsten, gleichwohl handwerklich brutalst schwierig zu bewirtschaftenden Steillage des Schubertslay übergeht. Eine Lage, eine Legende! Wurzelechte Reben. 1905 gepflanzt. Also über 110 Jahre alt. Eine Steillage, die mir Angstschweiß auf die Stirn treibt. Am wenigstens wegen der Schlange, die mich anzischte. Vielmehr weil ich „Schiss” hatte, ins Rutschen zu kommen und keinen Halt mehr zu finden. Und die besten Träubchen dieser Steilwand, extrem selektiv handverlesen, ergeben einen Stoff, aus dem die Träume des ambitionierten Weinliebhabers bestehen! Und was haben wir aus dieser Weltklasse-Lage heute nur für einen emotional berührenden Riesling im Glas, in einer Stilistik, wie ich ihn selten/nie im Glase gehabt habe. Bei aller inneren Dichte und Kraft der wahrlich alten Reben ist dieser mineralische Zaubertropfen im Mund so unfassbar tänzerisch, kräuterwürzig und zutiefst salzig-mineralisch wie bei den allergrößten Rieslingen der Welt. Aber mit einer singulären Feinheit. Am Gaumen eine Primaballerina und auf der Zunge so animierend kühl, rassig mineralisch und traumhaft lang. Dieser Riesling singt! Er erzählt – leise und verträumt – von seinem großen Terroir und der bewegten Vergangenheit der uralten Rebpersönlichkeiten, die diesen verführerischen Grandseigneur geboren haben. Was haben sie nur alles erlebt. Den ersten Weltkrieg, die Inflation, die Goldenen Zwanziger, das düsterste Kapitel der deutschen Geschichte incl. des zweiten Weltkrieges, das Wirtschaftswunder, den Mondflug, die vier Meisterschaften der Roten Teufel, Mosel-Jahrhundertjahrgänge, die Erfindung des Internets und jetzt die Geburt eines neuen deutschen Spitzweins in einer referenzartigen Feinheit. Solch turbulente Zeiten wollen überstanden werden. Aber sie schenken auch innere Gelassenheit. Alte Reben erbringen daher stets ganz andere Weine als junge, die, ungestüm und überbordend, ihre Muskeln spielen und es im Glase krachen lassen. Doch diese Große Lage zeigt wahren Grand-Cru Charakter. Von der feinsten, von der filigranst vorstellbaren Seite. Vielleicht kann ein Bild, werte Kunden, die singuläre Stilistik verdeutlichen helfen: Als Anerkennung für höchste tänzerische Kunst führte man im russischen Zarenreich Ende des 19. Jahrhunderts den Begriff der Prima Ballerina Assoluta ein, eine Ehrenbezeichnung, die an die größte Tänzerin ihrer Zeit vergeben wurde. Niemand hätte mehr als Anna Pawlowa, die als sterbender Schwan unsterblichen Ruhm erwarb, diesen Titel verdient gehabt, denn sie tanzte nicht bloß: Sie schien vielmehr elfengleich über das Parkett zu schweben. Und genau diese unendliche Leichtigkeit entfaltet dieser gleichzeitig so kraftvolle Riesling Grand Cru, wenn er ätherisch duftend die Nase betört und mit seiner unvergleichlichen Verspieltheit über die Zunge tänzelt! Die Zeit steht still und die Schwerkraft scheint nicht mehr zu existieren. Foto: © Melanie Hubach Schubertslay 2016: Das ist ein ganz großer, souveräner Riesling, ein emotional berührender Gruß aus einer der schönsten und besten Weinlagen der Welt, der unter die Haut geht! Chapeau, Julian! Und fallen mir beim stillen Genuss über Stunden noch andere Analogien ein, die ich Ihnen weitererzählen möchte, um ein detailgetreues Bild dieses magischen Rieslings zu zeiche : „Viele Weine, selbst gute, lassen dich Lärm schmecken. Aber nur die allerbesten geben dir Stille zu kosten. Ich habe an diesem Nachmittag Stille verkostet.” So urteilte Michael Quentel, kompetenter Verkoster des WEINWISSER, nach einer 10 Jahres-Vertikalen von Kellers G-Max in Hamburg. Ich war damals bei dieser unvergesslichen Vertikalen dabei, ich erinnere mich noch heute, als wenn es gestern gewesen wäre. Gänsehautatmosphäre! Wenn Kellers G-Max der ‚Wein ist, der über den Wolken tanzt‘ (FAZ), dann ist Julian Haarts Große Lage Reserve (Reserve, weil er sehr lange auf der Hefe verbleiben wird!) der Flügelschlag des Schmetterlings in Erwartung feinsten Blütennektars. Dieses flüssig gewordene, filigrane Juwel erinnert mich auch an einen Premier Cru eines meiner Lieblingswinzer des Burgunds, von Mugnier. So wie dessen LES AMOUREUSES nicht durch Kraft und Opulenz besticht, sondern durch ein Höchstmaß an Finesse und Feinheit, so, genau so, fasziniert dieser vielleicht allerfeinste harmonisch trocken schmeckende deutsche Grand Cru! Bitte nicht kaufen, wenn Sie Liebhaber opulent-barocker Rieslinge sind. Da haben wir wunderbare Alternativen. Suchen Sie die Leichtigkeit des Weins wie des Seins, dann laden wir Sie einer zu einer spannenden, schmetterlingshaften Reise in Raum und Zeit. Moden kommen und gehen, dieser große Riesling ist zur Entwicklung großer deutscher Grand Crus mit gerade einmal 12% Alkohol. Das macht deutschen Winzer auf der Welt niemand nach! Grafik: istockphoto.com/ berdsigns 24 PinWand 275 | Juni 2017

Weingut Müller-Ruprecht PFALZ DEUTSCHLAND Weingut Müller-Ruprecht KALLSTADT, PFALZ Unsere Entdeckung des Jahres 2015 aus Deutschland wird von VINUM gefeiert: „Ein großes Winzertalent!“ Brandaktuell: Auf dem Pressefest der rheinland-pfälzischen Landesregierung werden zwei Weine von Sabine und Philipp ausgeschenkt. Exklusiv! Im Babyjahrgang 2016 ihres Sohnes Felix eine ganz späte Ernte in den November hinein, um etwas besonders Großes zu schaffen! Sabine Müller: Eine Bilderbuch-Pfälzerin. Eine feinsinnige Frau. Und ihre Weine: Ein großes Stück Pfälzer Herzlichkeit im Glas! Sabine Müller: Ihr Paradies sind die Weinberge. Hier ist sie zu Haus. Hier findet sie den Duft von Freiheit, von Unabhängigkeit, von Pfälzer Heimat. Kennen Sie noch den Film ‚Heidi‘, den ich als Kind in mich aufgesogen habe? Mit dem Ohrwurm: Heidi, Deine Welt sind die Berge. Und Sabines Welt sind die Reben! Die Charakterisierung als sympathisch wird ihr nicht wirklich gerecht. Das Wort wiegt zu leicht. Sie ist viel mehr als das! Sie lauscht den Menschen wie den Reben. 25

1997-2022 Pinard de Picard GmbH & Co. KG, Saarwellingen, Germany. ALL RIGHTS RESERVED.