Aufrufe
vor 4 Jahren

PINwand N° 275

  • Text
  • Feinkost
  • Champagner
  • Sekt
  • Rose
  • Weisswein
  • Rotwein
  • Weinversender
  • Weinfachhandel
  • Ricasoli
  • Ducedre
  • Saintcosme
  • Mourguesdugres
  • Closdespapes
  • Ruprecht
  • Haart
  • Doennhoff
Erlesene Weine, Feinkost und Spirituosen von Pinard de Picard - Weinfachhandel und Weinversender

DEUTSCHLAND NAHE Weingut

DEUTSCHLAND NAHE Weingut Dönnhoff gut Dönnhoff in Oberhausen/Nahe 2010 im Höllenpfad übernommen und, wie Helmut Dönnhoff sagt, ‚zuerst einmal zurück ins Leben geholt‘. Der Reiz für Helmut und seinen Sohn Cornelius lag in der Erweiterung ihres Hauptbesitzes in Schlossböckelheim, Niederhausen und Norheim an der mittleren Nahe, wo grauer Schiefer und Vulkansteine vorherrschen, um eine Weinbergslage mit ganz anderem Gesteinsboden. Trotz seiner erheblichen Kraft bleibt dieser neue Wein schlank und spannungsgeladen mit einer ausgeprägten Würze im Finale. Sehr frisch wirkt er und bei optimaler Lagerung hat er mindestens zehn Jahre vor sich. Es handelt sich um einen neuen Spitzenwein des bekannten Betriebs, der aber deutlich niedriger im Preis liegt als die Großen Gewächse.“ Ein wahres Schnäppchen! PS: Sollte Helmuts und mein heiß geliebter FCK jemals wieder in die 1. Liga aufsteigen, hat Helmut mir eine 12l Flasche Höllenpfad versprochen. Drücken Sie uns die Daumen und wir werden dieses „kleine” Fläschchen an einer Veranstaltung mit Freunden des Hauses teilen! Dönnhoff, DNA021616 Felsenberg Riesling Felsenberg trocken „Felsentürmchen” Großes Gewächs Riesling 2016 trocken Großes Gewächs 2016 48,00 €/l 36,00 € Zweithöchste Bewertung der Nahe-Rieslinge GG 2014 im Weinwisser!!! Was bei der Winzerdynastie Dönnhoff aus der Flasche fließt, ist natürlich nicht einfach der Geschmack der Heimat, sondern Dönnhoffs Vision davon. So wie erst die vollendete Kunstfertigkeit des Malers es ermöglicht, das Bild einer Landschaft zu erschaffen, das natürlich aussieht und nicht gemacht. Um die Vision präzise umzusetzen, wird bei den Dönnhoffs jede Parzelle einzeln ausgebaut. Dabei ist Intuition gefragt. „Man kann Weine machen nicht aus einem Buch lernen, man braucht Bauchgefühl, ein Gefühl für die Landschaft, ein Gefühl für jedes einzelne Stückchen Erde, das im Verlaufe weniger Meter so unterschiedlich sein kann wie im Burgund“, sagt Cornelius aus tiefer Überzeugung. „Man muss spüren, was man einem Weinberg zutrauen kann.“ Und das Felsentürmchen spürt jahraus, jahrein dieses absolute Vertrauen. Es ist ein wahres Schmuckstück der Nahe. Cornelius weiß genau: „Wenn die Trauben nach Hause kommen, dann haben wir nach einer strengen Selektion der Träubchen 100% der Qualität. Dann ist die Kunst, diese 100% im Keller zu bewahren“. in Subskription, Lieferung vorraussichtlich im September 2017 Und Cornelius beherrscht diese handwerkliche Winzerkunst wie wenig andere. Die Vorlage der Natur mit traumhaft lockerbeerigen Träubchen in 2016 aus dem Schlossböckelheimer Felsenberg war so gut, dass in den Top-Lagen des Traditionsgutes bis zum 8. November gelesen werden konnte. Diese große Lage aus rotem vulkanischen Gestein in extremster Ausprägung gibt diesem exzellenten Riesling sein zutiefst mineralisches, „steiniges“ Gepräge. In Nase und Mund faszinieren klassische, kühle komplexe Aromen von rauchigem Fels, rosa Grapefruit, Pfirsich und Mirabelle, Zitronengras, Orangenschalen, weißen Blüten und immer wieder diese alles durchdringende kristalline Mineralität, die jeden Liebhaber großer Rieslinge magisch in ihren Bann zu ziehen vermag. Dönnhoffs einzigartige trockene Rieslinge sind niemals laut. Alles Vordergründige meiden sie. Sie besitzen vielmehr stets eine vornehme, edle, fast distinguierte Stilistik. Es sind seit Jahrzehnten selbstbewusste Persönlichkeiten, ein Spiegelbild der Seele des großartigen Menschen Helmut Dönnhoff, wahrlich des Grand seigneurs der deutschen Winzerszene. Und genau diese Handschrift führt Cornelius in souveräner Manier weiter. Im 2016er Felsenberg fasziniert eine „geile“ Mineralität, das ist Stein pur! Hier rockt der Berg! Welch grandiose innere Balance, welch animierende Frische, welch die Zunge liebkosende Textur. Und wer diesen singulären Weltklasse-Riesling genießen wird, mag vielleicht zukünftig dazu neigen, die Worte Felsenberg und Mineralität als Synonyme zu benutzen! Denn die tief purpurnen Porphyrbrocken des Felsenbergs im Regenschatten des Hunsrücks (daher zählt die Nahe zu den trockensten und sonnenreichsten Gebieten Deutschlands) erwärmen sich in der Sonne leicht und ihr Wärmespeichervermögen ist außergewöhnlich. Menschen wie Reben haben in solchen Lagen hart zu kämpfen und zeugen Rieslinge von großem Charakter. Der Geschmack wird mit zunehmender Flaschenreife ungemein komplex und seine salzige Mineralität (man vermeint geradezu, ‚fleur de sel‘ auf der Zunge zu verspüren) verbindet sich nahtlos mit der vibrierenden Säure und geradezu energetischen Nachhall. Nur ein Asket wäre nicht animiert, den nächsten Schluck herbei zu sehnen. Wohl bekommt‘s! Zu genießen ab Frühjahr 2018, Höhepunkt 2020 bis 2030+. Dönnhoff, DNA020916 Dellchen Riesling Dellchen trocken Riesling Großes trocken Gewächs Großes 2015 Gewächs 2016 52,66 €/l 39,50 € xDNA020916M Dellchen Riesling trocken Großes Gewächs 2016 MAGNUM 55,33 €/l 83,00 € Letztes Jahr wertete James Suckling alle 4 Großen Gewächse Dönnhoffs unter die TOP 10 der besten trockenen Rieslinge Deutschlands. Welch ein Triumpf des Winzermagiers Cornelius Dönnhoff! in Subskription, Lieferung vorraussichtlich im September 2017 12 PinWand 275 | Juni 2017

Weingut Dönnhoff NAHE DEUTSCHLAND „Es lebe die Freiheit, es lebe der Wein!“ Johann Wolfgang von Goethe Foto: Johannes Grau 13

1997-2021 Pinard de Picard GmbH & Co. KG, Saarwellingen, Germany. ALL RIGHTS RESERVED.