Aufrufe
vor 5 Jahren

PINwand N° 274

  • Text
  • Weinversender
  • Weinfachhandel
  • Feinkost
  • Rose
  • Weisswein
  • Rotwein
  • Wein
  • Weine
Erlesene Weine, Feinkost und Spirituosen von Pinard de Picard - Weinfachhandel und Weinversender

FRANKREICH BEAUJOLAIS

FRANKREICH BEAUJOLAIS sympathischen Desvignes legt von dieser singulären Qualität beredtes Zeugnis ab. Was haben wir hier nur für eine aristokratische Noblesse, gepaart mit betörender Frucht und abgrundtiefer Mineralität! Von phantastischen Reben, die auf kargen, kühlen, blauen Vulkangesteinen mit starker Neigung wachsen, kommt dieser berühmte Cru aus besonders reduziertem Ertrag: Und das auf ganz natürliche Art und Weise wegen seiner alten Reben! Wie ein hochwertiger Pinot Noir gar wirkt dieser Naturwein, der qualitativ neue Maßstäbe setzt. Bei aller Dichte und Konzentration des Jahrgangs transparent in der Textur, brilliert feine Säure durch das seidene Tanningerüst, das hier mehr die Aromen trägt, als dass es geschmacklich spürbar wäre. Und auf verblüffende Weise greift dieser Spitzen-Beaujolais die Analogie zum Pinot Noir auf: Saftige schwarze Kirsche in der Nase, Pflaumen und reife Cassisbeeren sowie florale (Veilchen!) Noten und eine jodige, rauchige Mineralität. Und am Gaumen: Welch seidige Textur. Bei aller Eleganz eine dramatische Dichte! Sehr vornehm, edel und betörend. Die Zunge umhüllt von einem Saft aus Waldbeeren und Kirschen, eine Rippe dunkle Criollo-Schokolade streift den Gaumen, ganz leise, kaum bemerkbar. Das Gerbstoffkleid wie das einer Prinzessin. Aus feinster Seide, die sich kühl im Mund anfühlt. Erst im zweiten Anlauf merkt man, wie sich die subtile Würze leise im Mund bemerkbar macht, wie sie mit der dunklen reifen Frucht spielt und sich mit ihr zu einer harmonischen Essenz vereint. Der Javernières glänzt mit Spannung, lässt einen zutiefst spüren, wie es ist, wenn sich Säure, Frucht und Gerbstoff blind verstehen und für ein höchst animierendes Weinerlebnis sorgen. Da ist von nichts zu viel, von nichts zu wenig! Eine Stunde habe ich den Kerl jetzt in der Karaffe und er wird immer besser, immer feiner, immer graziler, immer eindrucksvoller. Aristokratisch möchte ich ihn bezeichnen, weil er so gesittet, so vornehm und so selbstverständlich elegant ist. So natürlich, ungekünstelt und so irgendwie über den Dingen stehend. Beaujolais der in einer eigenen Liga spielt. Meine ganz persönliche Empfehlung! PS: „Welch verzückende Leichtigkeit, excellent value!“ – Parker über einen gleich guten Jahrgangsvorgänger PS 2: Zinedine Zidane, Frankreichs Ballzauberer bei der WM 1998 im eigenen Land, hat sich mit seinem Fahrrad genau auf den kleinen hügeligen Wegen im Javernières für seine grandiosen Spiele, bei denen er die Fußballfans in aller Welt verzauberte, fit gemacht! PS 3: Wir haben Ihnen seit vielen Jahren immer wieder geschrieben, dass der deutsche Riesling qualitativ (von Ausnahmen abgesehen aber immer noch nicht preislich) wieder seinen alten Spitzenplatz in der Liga der weltbesten Weine zurückerobert. Die aktuellen 100-Punkte-Bewertungen weltweit renommierter Weinjournalisten bestätigen das ausdrücklich. Und die gleiche Entwicklung stellen wir fest für die großen Weine einer lange verfemten Region, dem Beaujolais. Immer mehr Kenner aus der ganzen Welt kaufen diese Weine bei Pinard de Picard ein, sind wir doch mit gleich 5 Spitzengütern aus dieser wunderschönen Region einer der Botschafter dieser lange in Vergessenheit geratenen oder zur Primeurplörre verramschten Weine. Heute gilt: Im Beaujolais sind wir Zeitzeugen einer Qualitätsrevolution! Zu „SPOTTPREISEN“! (Stephan Reinhard in VINUM) © Patrick Forget 12 PinWand 274 | Mai 2017

Tariquet GASCOGNE FRANKREICH Tariquet GASCOGNE Weißweinprovokationen aus dem wilden französischen Südwesten zu Jahr für Jahr „unmöglichen“ Preisen! Über die vorzüglichen Weine von Tariquet haben wir eigentlich in den vergangenen Jahren schon alles gesagt, in der Kategorie Alltagsweine gehören sie definitiv mit zum Besten, was der französische Süden zu bieten hat. Ihre Begeisterung und die Verkaufszahlen sprechen eine deutliche Sprache. Wo bekommt man sonst noch so viel Wein für so kleines Geld? Und auch im neuen Jahrgang, der seit kurzem verfügbar ist, hat die Familie Grassa wieder eine wunderschöne Kollektion gefüllt, die, wie in den Vorgängerjahren, mit Auszeichnungen überhäuft wird. Brandaktuell: Der auf französische Gewächse spezialisierte Weinführer Gilbert & Gaillard zeichnet gleich 8 (!!) Weine mit einer Goldmedaille aus, ein Beleg für die Güte des 2016er Jahrgangs. FSW031016 Rosé Tariquet, de Pressée, Rosé de rosé Pressée, 2016 rosé 2016 DV 11,5% Vol. 7,86 €/l 5,90 € Goldmedaille Gilbert & Gaillard Aus perfekt gereiften Träubchen der klassischen Edelreben Merlot, Cabernet Franc, Syrah und Tannat besteht dieser würzig-blumige Rosé, dessen animierender, intensiver Duft mit seinem Hauch von Anis, Lavendel und seinen kräutrig-würzigen Aromen Erinnerungen evoziert an die traumhaften Landschaften des französischen Südens. Hinter einem zarten Schleier von rotfruchtigen Beeren (Waldhimbeeren, Erdbeeren) treten mit längerer Öffnung immer intensiver verführerische Noten von reifen Kirschen, frischen Cassisblättern, Rosenblüten und Gariguette-Erdbeeren hervor. Am Gaumen eine belebende, ungemein erfrischende, ganz feine Säure, eine subtile Fülle und eine ebenso kühle wie cremige Textur (Das ist große Rosékunst!), wiederum Anklänge an feinste Himbeeren und hochreife Kirschen sowie duftende Wiesenkräuter evozierend. Dieser herrlich leckere, würzige, intensive Rosé erweckt Assoziationen an Frühlings- und Sommergerüche der schönsten Art. Mit diesem animierenden, ungemein erfrischend-vibrie- 13

1997-2022 Pinard de Picard GmbH & Co. KG, Saarwellingen, Germany. ALL RIGHTS RESERVED.