Aufrufe
vor 4 Jahren

PINwand N° 254

  • Text
  • Pinard
  • Wein
  • Weine
  • Pinot
Erlesene Weine, Feinkost und Spirituosen von Pinard de Picard - Weinfachhandel und Weinversender

DEUTSCHLAND BADEN scher

DEUTSCHLAND BADEN scher Weißburgunder. Welch fabelhafter Essensbegleiter, welch phantastisches Preis-Genuss-Verhältnis bei nur 12,5% Alkohol! Im vibrierenden Jahrgang 2014 von enormer Dichte und gleichzeitig von unübertrefflicher Finesse. Als Folge der stets erwünschten kühlen Nächte während der Ernte auf dem windigen, hoch gelegenen Bergrücken, auf dem die ältesten Reben des Gutes angesiedelt und dessen kleinbeerige Träubchen exclusiv in unseren „Steinfelsen” geflossen sind. Welch phantastische Kraft ohne Schwere! Und die spezifischen klimatischen Bedingungen spielen Holgers Burgundersorten 2014 in die Karten mit geschmacklich anspruchvollen, aromatisch komplexen Gewächsen: In der Nase betörende Anklänge an Zitrusfrüchte, Feuerstein, weißer Pfirsich, Bergamotte, Ingwer, eine blühende Blumenwiese und kräutige Noten. Traumhaft würzig und frisch auf der Zunge, sensibel eingebunden in eine feine, frische salzig-mineralische Note (Die „Steinfelsen” zeigen sich hier von ihrer ganz charmanten Seite), wohldosiert im sensiblen Holzeinsatz und schier unfassbar cremig weich im Mundgefühl. Zu genießen ab sofort bis 2018+ Und der Gault Millau schwärmt: „Holger Koch: Ultrafeine Weißburgunder.” Des kundigen Weinliebhabers Herz: Was begehrst Du mehr? DBA010714 Grauburgunder „Steinfelsen”, Baden 2014 12,5% Vol. 18,53 €/l 13,90 € Exclusivfüllung für Pinard de Picard! Die Rebpersönlichkeiten für diesen genialen Grauburgunder stehen ebenfalls auf einem hoch gelegenen, im Falle des Grauen Burgunders aber sehr sonnigen und windgeschützen Terrain (im Unterschied zum Weißburgunder liebt der Grauburgunder exakt diese wärmeren Bedingungen) und sorgen für einen höchst expressiven Charakter. Und was ist das nur für ein individueller Weißwein mit Größe und Ausstrahlung im Glas, der mit Luftzufuhr immer mehr an mineralischer Tiefe und aromatischer Komplexität (gelber Pfirsich, aromatische Ananas, Mandarinen, betörende Akazienblumen, Muskat!) gewinnt. Referenzqualität in 2014, ungemein animierend, geschmeidig und badisch füllig im Glas, aber natürlich auch, wie sein „kleiner” Bruder schon, geprägt von einer salzigen Meursaultartigen Mineralität, Struktur und faszinierenden Präzision am Gaumen. Und welch sensibler, kaum schmeckbarer, Struktur gebender Holzeinsatz. Das ist höchste handwerkliche Winzerkunst. Heute schon ein großer Trinkgenuss und noch Potential bis 2018+. Tino Seiwert: „Grandioser LeckerSchmecker, unter Preis-Genuss-Gesichtspunkten in Baden unschlagbar!” DBA010814 Spätburgunder Alte Reben, Baden 2014 12,5% Vol. 13,27 €/l 9,95 € DER Hammer! Wo sind wir hier eigentlich? In Deutschland oder in einer berühmten Dorflage im Burgund?! Welche singuläre Frische, welch seidene Transparenz und welch unübertreffliche Feinheit bei aller verführerischen Fülle am Gaumen finden sich schon in Holgers Einstiegsdroge in seine magische Welt des Pinot Noir. Welch sensationelle Qualität funkelt hier im Glas und bietet ungemein viel Pinot fürs Geld. Ein betörender Spätburgunder, der die klare Handschrift des Meisters zeigt und der so lecker und beschwingt schmeckt wie Burgunder aus großen Dorflagen (die aber locker das Doppelte bis Dreifache kosten!) sein sollten, aber nur ganz selten sind! Ein toller Rebsortencharakter, eine präzise Pinot-Noir-Frucht und wegen seiner fabelhaft feinen, cremigen Tannine (eine absolute Rarität zu diesem sympathischen Preis!) sowie seinem feinduftigen Nachhall bereits in seiner Jugend ein ungemein süffiger und leckerer Wein, den Holger Koch hier abgefüllt hat. Werte Kunden: Niemals habe ich im Burgund einen gelungeneren, harmonischeren, balancierteren, feinfruchtigeren Pinot Noir in dieser genussfreundlichen Preisklasse gefunden! Holger und seinem vorzüglich gelungenen Jahrgang 2014 sei Dank! In der Nase ein verführerischer Strauß von roten Beerenaromen, insbesondere betörende Anklänge an wild wachsende Erdbeeren und eine feine, attraktive Kirschfruchtigkeit, die eine klare, unverfälschte Burgundertypizität erkennen lässt. Dazu noble Noten von Veilchen, Rosen, Himbeeren, aber auch animierenden Gewürzen wie Sternanis und Muskatnuss. Am Gaumen mineralisch, saftig, geschmeidig, ungemein präzise! Zudem fasziniert mich die völlige Abwesenheit marmeladiger Noten und eine wunderbare Feinheit und Eleganz. Fabelhaftes Preis-Genuss-Verhältnis – Große Qualität kann bisweilen so unfassbar preis„wert“ sein! Zu genießen ab sofort, Höhepunkt Herbst 2016 bis 2019+ 20

PinWand 254 BADEN DEUTSCHLAND DBA010213 Pinot Noir „S”, Edition Pinard de Picard, Baden 2013 13% Vol. 19,93 €/l 14,95 € „The Big Easy”! Von der beschwingten Leichtigkeit des Seins... Holger Koch vinifiziert Wein aus Leidenschaft und Pinot Noir ist seine große Passion. Wegen ihrer tänzerischen Leichtigkeit auf der Zunge und ihres feinduftigen Parfums unterscheiden sich seine Pinots in Geschmack, Duft und Intensität ganz deutlich vom „typisch deutschen” Spätburgunder. Holgers französische Edelklone sind kleinbeerig, wachsen locker und gut durchlüftet und lassen Trauben heranreifen mit einer in Deutschland einzigartigen aromatischen Intensität und Tiefe. Ein Paradebeispiel für diese betörende Stilistik ist unser faszinierende Pinot Noir „S”, der sich mit seinen delikaten, brillanten Aromen von wilden Waldbeeren und roten Kirschen, seinen Anklängen an rote Blütenblätter und schwarzen Tee und seiner noblen Rauchigkeit in die Kategorie persönliche Lieblingsweine von Tino Seiwert katapultiert hat. Und welch geniale Frische am Gaumen, welch spielerische Finesse, welch traumhafte Transparenz, welch seidene Textur und welch feine würzig-cremige Tannine! Authentisch, fragil, sensibel und so hell, wie von allen Rotweinsorten nur der Pinot Noir im Glase erklingen kann. Ein zärtlicher, nordisch-kühler Wein für Liebhaber leiser Weine. Lustvolles Piano statt lautstarker Protzerei. Unbedingt probieren! Zu genießen ab sofort, schmeckt am zweiten Abend aus der geöffneten Flasche am besten und macht selbst am dritten Abend noch eine prima Figur, Höhepunkt Frühjahr 2016 bis nach 2020. DBA010313 Pinot Noir *** , Baden 2013 13% Vol. 38,67 €/l 29,00 € Ein Meisterwerk! Im letzten Jahrgang war es zunächst ein gut gehütetes Geheimnis. Und dann haben wir es Ihnen doch verraten! Aber der Liebhaber dieses Weins hatte es mir ausdrücklich frei gestellt: „Das ist ein deutscher Musigny. Was ich an Mugnier so liebe, finde ich in Holger Kochs Weinen auch. Präzise Frische. Eleganz, Purismus und die Lust aufs nächste Glas. Ein Elfentanz am Gaumen. Und im Gegensatz zu Prestige-Burgundern (noch) sehr erschwinglich im Preis. Den leg ich mir selbst in den Keller.” Sagt unser Freund Klaus Peter…, ja, der Keller aus Rheinhessen! Der, der ganz aktuell Geschichte geschrieben hat, weil sein Spitzen-Pinot 2012 aus dem Morstein auf der großen Versteigerung in Bad Kreuznach die Tester und Einkäufer aus der ganzen Welt in Entzücken versetzte und für mehr als 250 Euro von Privatliebhabern und TOP-Händlern aus der ganzen Welt erworben wurde. Der Morstein 2012 ist ein Meilenstein für deutschen Rotwein. Qualitativ wahrlich auf Augenhöhe mit den berühmtesten Grand Crus aus Burgund! Und Klaus Peter Keller liebt diesen Pinot von Holger Koch. Da bleibt mir doch nur noch schweigen. Aber eine kleine Anmerkung dann vielleicht doch: Das ist so ein zarter, „sensibler” Pinot Noir aus grandiosen kleinbeerigen, hocharomatischen Träubchen, dass mir schier das Herz überläuft. Eine noble Frucht (Cassis, saftige Kirschen, blaue Beeren, Rosenblätter, Narzisse, edelste Würze) wird zärtlich von perfekt eingebundenem, nur sehr dezent spürbaren Holz, nobler Bitterschokolade und Noten von wohl riechendem Waldboden und Mandeln geküsst. Welch saftige Fruchtstruktur am Gaumen, welch würzige, zart rauchige Mineralität, welche Beschwingtheit auf der Zunge – das ist höchste handwerkliche Winzerkunst in einem GROSSEN Rotwein-Jahrgang wie 2013. Deutschlands bestem bis dato. Mein Wort drauf! Holger Kochs Spitzencuvée ist schlicht einer der emotional berührendsten und qualitativ besten Pinot Noirs, die ich kenne. Stilistisch der Gegenpol zu allen barock-opulenten Gewächsen, stattdessen ein betörender Spätburgunder französischen Stils, der deutlich macht: Deutschlands Rotweinmärchen geht immer weiter! Zu genießen ab sofort, Höhepunkt Ende 2016 bis nach 2025. Weingut Koch – ein Familienbetrieb. Alle Generationen packen mit an. 21

1997-2021 Pinard de Picard GmbH & Co. KG, Saarwellingen, Germany. ALL RIGHTS RESERVED.