Aufrufe
vor 4 Jahren

PINwand N° 253

Erlesene Weine, Feinkost und Spirituosen von Pinard de Picard - Weinfachhandel und Weinversender

ITALIEN TOSKANA TENUTA

ITALIEN TOSKANA TENUTA SAN JACOPO TOSKANA Stefano Balzanelli, Weinmacher auf San Jacopo, immer in Action… Authentische Chianti ohne Holzorgie. Foto: © Werner Richner Und zu den höchst sympathischen Preisen von ganz früher! Laue Abende in der Toskana verführen zum Träumen: Bei Vollmond tauchen die Hügel in ein bleiches Märchenlicht und Dörfer, romantische Gehöfte und Zypressen zeichnen sich wie Scherenschnitte in die Nacht. Die Toskana kann man riechen in diesen Nächten („Da packt mich ein Verlangen“, sang dereinst Konstantin Wecker): Den schweren Duft des steinigen Bodens, den erdigen Morgendunst ihrer Wälder. Im Frühling das betörende Parfum aus Gärten und Olivenhainen, den wilden Lorbeer und die Süße der Akazienblüten. Den berauschenden Geruch des Herbstes, wenn die Traubenernte begonnen hat. Und schließlich den Wein, die Seele der Toskana. Es ist die süchtig machende Gesamtheit all der betörenden Sinneseindrücke, die sanfte, allumfassende Harmonie, welche den einzigartigen Charakter dieser großen Kulturlandschaft prägt. Gänsehautatmosphäre, unvergesslich in der Seele verwahrt. Kein Wunder, dass seit meiner Jugend die wirklich großen Weine der zauberhaften Toskana zu meinen persönlichen Lieblingsgewächsen gehören: Herzblutweine, deren Stilistik jedoch in den letzten drei Jahrzehnten erheblichen Veränderungen unterworfen war! Wann haben Sie, werte Kunden, zuletzt einen echten Chianti, und dazu noch aus zwar nicht zertifiziertem, aber de facto biologischem Anbau, schon mal für nicht einmal 8 Euro gesehen. Der einfach „saulecker“ ist. Nicht holzgeschwängert. Dafür in einem authentischen Stil. So, wie ich die Chiantis kennenlernte in meiner Jugend, Äonen her, als sie nach nichts anderem schmeckten als Sangiovese, Sonne, Meer und schönen Mädchen. Mit einem schnaufenden, uralten VW-Käfer erklomm ich „todesmutig“ den Brenner, als Saarländer außer Pizza, Spaghetti, „una bottiglia di vini rosso encora per farvore“ keiner italienischen Vokabel mächtig und zu schüchtern, die vielleicht schönsten Frauen Europas anzusprechen. Und so widmeten wir uns dem Weine und tranken bäuerliche Chianti, ohne Holz- und Marmeladenorgien im Glas. Und derartige trinkanimierende Tropfen, qualitativ allerdings weit höher stehend als damals, deutlich mundfüllender und hedonistischer, haben wir vor mehreren Jahren wieder gefunden, dank der Empfehlung von Sean O’Callaghan, dem Betriebsleiter von unserem toskanischen Bestsellergut Riecine, der seinen mit ihm befreundeten Nachbarn, den sympathischen Brüdern Vanni, Carlo und Marco Cattaneo von San Jacopo, schmeckbar mit Rat und Tat zur Seite steht. Unbedingt zugreifen, der Basis-Chianti hat ein kaum glaubliches Preis-Genuss-Verhältnis! ITO050212 Poggio Ai Grilli, Chianti DOCG rosso 2012 13,5 Vol.% 10,60 €/l 7,95 € Da verführen pralle rote Kirschen pur sowie reife rote, wild wachsende Waldbeeren. Und welch leckere Früchte sind das überhaupt! Nicht die Aufgeblähten, Aufgepumpten, Dicken ohne Geschmack!! Dafür die frischen, kleinen, saftigen, die so ungemein herzhaft schmeckenden. Ein reinsortiger Sangiovese als Basiswein ist eine Liebeserklärung an diese große autochthone Rebsorte. Und der menschlich so sympathische wie fachlich kompetente Kellermeister der Besitzerfamilie Cattaneo, Stefano Balzanelli, hat diese Kür souverän gemeistert. Dieser charaktervolle Chianti verzaubert mit einer expressiven, gereiften Frucht als pochendem Herzen dieses so süffigen Weins, der zur Pasta, Pizza, zur Nuova Cucina, zu Scaloppine con Pommodoro und (fast) allen anderen Gelegenheiten richtig lecker mundet. Er ist quirlig, schwungvoll, lebendig, erfrischend und durch einen zarten Schmelz und eine erotische Fülle getragen. Die feinen Tannine sind weich, saftig und harmonisch integriert, das intensive Fruchtbukett zeigt die typischen fl oralen (Rosenblätter), rauchig-mineralische Noten und würzigen Akzente 34

PinWand 253 TOSKANA ITALIEN (Muskatnuss) eines richtig guten toskanischen Sangiovese. Das Gaumengefühl ist derart delikat und nachhaltig, dass Liebhaber dieses fabelhaften Alltagsweins vom Gefühl erfasst werden, die noble Frucht streichele regelrecht ihren Gaumen und tanze schwerelos auf der Zunge. Werte Kunden: Dieser authentische, herrliche Basiswein ist wie kein zweiter Schluck für Schluck eine vinologische Liebeserklärung an das andere, in großer handwerklicher Tradition arbeitende Chianti, an die heimische Sangiovese-Traube, an die bezaubernde Landschaft, die authentischen Winzer und das unvergleichliche Licht einer unvergleichlich schönen, heiteren Kulturlandschaft. Geniale Genuss-Qualität zum Zurücklehnen, Träumen und Entspannen. Unbedingt probieren! Am besten leicht gekühlt bei 17 Grad. Tino Seiwert: „Der Preis ist angesichts seiner Qualität geradezu ein Witz. Locker das Doppelte und Dreifache muss man hierfür bei den Prestigegütern bezahlen. Der Wein ist fast zu schön, um wahr zu sein! Trinkspaß pur, reine Gaumenerotik!“ Kein Wunder, dass der DECANTER kurz und bündig urteilt: „Kaufen!“ ITO050113 Quarto di Luna, bianco 2013 13 Vol.% 11,93 €/l 8,95 € Decanter World Wine Awards 2014 Toskanische Weißweine gehören im allgemeinen nicht zu meinen Favoriten. Zumeist zu fett, zu schwer, zu viel Holz oder zu viel Alkohol. Und nur all zu oft fi nden all diese Parameter auch noch zusammen. Es fi nden sich ja genug Touristen, die diese Schwerenöter aus verständlichen sentimentalen Erinnerungsgründen dann auch noch kaufen. Doch da, wo die Not am größten, da leuchtet bisweilen auch ein Lichtlein besonders strahlend schön: Was ist das nur für ein leckerer, animierender Chardonnay! In der Nase eine saftige, komplexe Aromatik: Zarte Birne-, Melone-, Ananas- und Maracuja-Anklänge vermählen sich mit fl oralen, würzigen und erdigen Noten und mit einer eleganten Mineralität. Dieser noble Italiener verströmt sich lustvoll auf der Zunge mit einer schonen Harmonie und wunderbaren Balance am Gaumen. Dicht und präzise und ohne Schwere zieht sich eine mineralische Spur durch den gesamten Gaumen! Ein trinkanimierender Weißwein der Toskana mit viel verführerischem Schmelz, den man hervorragend als Apéritif zu allen Arten von Antipasti, Fischcaspappchio, Sushi-sashimi, Primi piatti di pesce, Pasta mit Weißweinsaucen, Risotto ai frutti di mare und alle Arten von gegrilltem Fisch genießen kann. Wenn es doch nur mehr solche trinkanimierende Weißweine aus der Toskana geben würde. ITO050409 Orma Del Diavolo, rosso 2009 14,5 Vol.% 19,33 €/l 14,50 € Und hier noch eine grandiose Variante für die Freunde eher moderner toskanischer Gewächse: Die Brüder Vanni, Carlo und Marco Cattaneo von San Jacopo lieben traditionellen Wein. Doch sie sind keine Dogmatiker: Für alle Freunde der sogenannten Supertoskaner vinifizieren sie seit Jahren ein tolles Gewächs, eine betörende Cuvée aus Merlot, Cabernet Sauvignon und Sangiovese, die auch unter unseren Kunden einen großen Liebhaberkreis gefunden hat, weil die Qualität grandios, der Preis aber hier so vorbildlich fair ist wie in der guten alten Zeit! Eine beeindruckende Cuvée aus Sangiovese, Cabernet und Merlot. Süße Würze, geile Frucht, seidige Struktur, cremige Tannine. So was läuft bei gehypten Renommiergütern als dreimal so teurer Supertoskaner. Salute! Zu genießen ab sofort bis nach 2020. 35

1997-2021 Pinard de Picard GmbH & Co. KG, Saarwellingen, Germany. ALL RIGHTS RESERVED.