Aufrufe
vor 4 Jahren

PINwand N° 253

Erlesene Weine, Feinkost und Spirituosen von Pinard de Picard - Weinfachhandel und Weinversender

SPANIEN BIERZO VERONICA

SPANIEN BIERZO VERONICA ORTEGA BIERZO Veronica Ortega vinifiziert feinst balancierte, feminine Rotweine im kühlen, landschaftlich reizvollen, hoch gelegenen Nordwesten Spaniens: Eleganz und Finesse statt Alkohol und Marmelade! Veronica Ortega: Eine vinologische Liebeserklärung! Sie ist noch jung und eine attraktive Frau. Von schöner Gestalt, außergewöhnlich klug und äußerst sympathisch. Sie hat zunächst studiert, im südspanischen Cadiz, wo sie geboren ist und hat nach Stationen in Neuseeland und Südafrika bei den großen Winzern Frankreichs und Spaniens gelernt: Auf der Domaine Romanée-Conti u.a. und bei Spaniens berühmtestem Winzer der Neuzeit, Alvaro Palacios. Kein Wunder, dass der Weinvirus sie erfasst und nicht mehr los gelassen hat. Sie will es auch machen: Emotional zutiefst berührende Weine mit magischer Ausstrahlung vinifizieren, von denen die ganze Welt spricht. Dafür sucht sie einen geeigneten Ort in Spanien. Ihrem Heimatland. Sie will zeigen, dass die Edelrebe Mencía im Konzert der großen Rotweinreben der Welt die erste Geige spielen kann, insbesondere, da sie stilistisch an den Pinot Noir erinnert. In Bierzo wird sie nach langem Suchen fündig. Das kleine, wildromantische, hügelige Anbaugebiet liegt in der kühlen Nordwestecke Spaniens mit idealen mikroklimatischen Bedingungen. Diese gesegnete, hoch gelegene hügelige Region (zwischen 450 und 1000m) hat ein enormes Potential, das bisher erst in Ansätzen ausgeschöpft ist: Der atlantische Einfluss sorgt für eine lange Vegetationsperiode und eine komplexe Ausreifung der behutsam gepflegten Träubchen, die wegen der Höhenlage nicht bei zu heißen Temperaturen in der Sonne gebraten werden, sondern unter diesen optimalen mikroklimatischen Gegebenheiten eine traumhafte Aromenbildung erfahren. Und hohe Unterschiede in der Tages- und Nachttemperatur bewirken eine enorme Komplexität der Weine! Als einzige Rebsorte wird die heimische Mencía angebaut, die es wie kaum eine andere Sorte versteht, Kraft und Energie mit Eleganz zu verbinden. Tiefe, Aroma, Finesse, Mineralität, Länge und ihre innere Harmonie verdanken die Weine einerseits den erstklassigen Schieferböden, andererseits der langsamen Reifung der Mencía-Rebe. Sie kam vor 600 Jahren ins Land, mit den Mönchen aus Frankreich, die entlang des Jakobsweges Klöster im Bierzo gründeten und die Weinbaukultur mitbrachten. Und hier begann Veronica Ortega vor vor Jahren mit ihrer kleinen Produktion. Sie erkannte sofort das große Potential der Region mit ihrer alten Weinanbautradition, um IHREN Stil von Weinen vinifizieren zu können: Feine, elegante Rotweine in Spanien zu machen, so wie sie es in Burgund gelernt hatte und auch an der nördlichen Rhône. Keine massive, überalkoholisierte mediterrane Weine, die häufi g genug mit südlichem Feuer alle Finesse im Wein verzehren. Nein: Das Burgund ist ihr Ideal. Aber nicht als bloße Kopie. Das ginge auch gar nicht. Aber sie will die Vorzüge beider Anbaugebiete vereinen. Rotweine mit Kraft, innerer Dichte UND Eleganz vinifizieren. Und der starke Einfluss des kühlenden Atlantiks und das wunderbare Alter ihrer Reben (80-100 Jahre alt) spielten ihr in die Karten, den Weinen ihren ureigenen 32

PinWand 253 BIERZO SPANIEN Stempel aufzudrücken. Und enthusiastisch geht sie ans Werk. Mit weiblicher Sensibilität verbessert sie die Struktur der Weinberge, schafft lebende Böden mit einer Vielzahl von Mikroorganismen und baut die Weine sorgfältigst im Keller aus. Alles EIGENHÄNDIG. Frauenpower pur! Ihre Produktion ist so klein, dass sie in bester handwerklicher Tradition ganz allein für ihr beiden Weine verantwortlich zeichnet. Eine wahre Liebesbeziehung zwischen ihr und ihren Trauben! Das Ergebnis: Phänomenal schöne Rotweine feinst balancierten femininen Stils. Die Qualität ihrer ersten Weine kann nur als spektakulär bezeichnet werden! A new star is born!! Diese fabelhaften Gewächse transformieren die handwerkliche Tradition von Bierzo in eine verheißungsvolle Zukunft, fernab jeglicher Internationalisierung und Industrialisierung der Weinstile. Und wir waren so begeistert, dass wir Veronica sofort exklusiv für den deutschen Markt verpflichteten. Werte Kunden: Unbedingt kaufen. Das Preis-Genuss-Verhältnis dieser betörenden Tropfen ist schlichtweg einzigartig. Kategorie persönliche Lieblingsweine. SBI020214 „Quite“, tinto 2014 13,5 Vol.% 17,20 €/l 12,90 € Welch faszinierend lustvoll-konzentrierter, gleichwohl ungewöhnlich feiner, präziser, mineralischer und komplexer Rotwein von bis zu 80 Jahre alten Reben mit einer sinnlichen, betörenden Frucht: Verführerische Aromen von roten Kirschen, Waldeerdbeeren und wild wachsenden Blaubeeren, himmlisch duftenden Rosenblättern und noblen orientalischen Gewürzen verbinden sich mit einem mineralischen Touch zu einem Schmeichler der Sinne mit beeindruckender cremiger, seidener, fülliger Konzentration am Gaumen. Keinerlei Schwere traktiert dabei die jubilierende Zunge! Welch animierende Kühle im Trunk, welch hedonistischer Genuss! Die ganz feinen, würzigen Gerbstoffe sind schon heute nach mehrstündiger Öffnung nur dezent präsent (das ist höchste Winzerkunst) und werden sich Laufe der kommenden Monate weiter abschmelzen. Und welch erstaunliche mineralische Ader liebkost die Zunge und ein belebender Abgang mit zart rauchigen Noten macht stets Lust auf das nächste Glas. Welch geniale fruchtig-mineralische Stilistik mit höchstem Trinkgenuss! Intellektueller Trinkspaß ab sofort, kongenialer Essensbegleiter; Höhepunkt 2017 bis nach 2023. Spanien ist abseits des Mainstreams ein faszinierendes Weinland. Leider gibt es so charaktervolle authentische Tropfen viel zu wenig. Aber der Wein ist schließlich auch nur ein Mensch ;-) Mittlerweile hat unsere Entdeckung immer größere Erfolge zu verzeichnen: Beispielsweise im FEINSCHMECKER: Er empfiehlt 100 Weine für den großen Genuss in 2014! Einer dieser traumhaften Weine stammt von Veronica Ortega. Wir zitieren: „3500 Flaschen probiert Redakteur Ulrich Sautter pro Jahr. Die meisten vergisst er gleich wieder – doch zehn mal zehn Weine sind ihm im Gedächtnis geblieben.“ Und zehn Weine empfi ehlt Sautter unter der Rubrik Frauenpower und fragt provokativ: „Gibt es einen weiblichen Stil bei der Weinbereitung? Auch auf die Gefahr hin, ein Klischee zu bedienen: Viele von Frauen gekelterte Rote haben auffällig feine Tannine – und oft wird mit Konventionen gebrochen.“ Der Beweis für diese These? Hier ist er: SBI020113 „Roc“, Mencia tinto 2013 13,5 Vol.% 33,33 €/l 25,00 € Welch Charakterwein aus einer autochthonen Rebsorte, meisterlich von einer schönen Frau und begnadeten Winzerin vinifiziert. Singuläre Qualität in seiner Preisklasse. Dafür zahlen Sie in Burgund das Dreifache!!! Welch geniale Nase: Neben betörenden roten, traumhaft reifen Fruchtnoten (das ist höchste erotische Wein-Verführungskunst!) auch noble Aromen von Grand-Cru-Schokolade, blauen Waldbeeren, roten Kirschen, schwarzem Pfeffer, hellem Tabak, edlem Zedernholz und balsamischen Noten. Welch verzaubernde Sinfonie zwischen uralten Reben und großem Terroir! Welch saftige, frische, cremige, extraktreiche Textur mit einem Maul voll reifer Kirschen auf der Zunge und einem langen, würzigen Nachhall! Die saftigen, schmelzigen Tannine sind eingebettet in eine feine mineralische Struktur und der animierende, betörend-sinnliche, becircende Nachhall ist extrem lang anhaltend. Ein emotionaler, ein zutiefst berührender Wein, ein Spiegelbild der sensiblen Persönlichkeit, die diesen großen Wein an der Grenze zur beginnenden Weltklasse geschaffen hat. Danke Veronica! Dieses Weinmonument, eine strahlende Diva mit einer fabelhaften sinnlichen Fruchtsüße in einer singulären puristischen Klarheit, wird bei Liebhabern feiner spanischer Weine Kultweincharakter erlangen! Die aristokratische Referenz Bierzos! Zu genießen ist diese samtene Pretiose, die es vermag, die Seele zu berühren, die Staunen macht ob ihrer singulären Frische und ihrer inneren Kraft ohne jegliche Schwere, ab Spätherbst diesen Jahres (gewinnt enorm mit Luft und schmeckt am zweiten Tag am besten), Höhepunkt 2017 bis nach 2025. 33

1997-2021 Pinard de Picard GmbH & Co. KG, Saarwellingen, Germany. ALL RIGHTS RESERVED.