Aufrufe
vor 5 Jahren

PINwand N° 247

  • Text
  • Weinfachhandel
  • Pinard
  • Feinkost
  • Weine
  • Wein
Erlesene Weine, Feinkost und Spirituosen von Pinard de Picard - Weinfachhandel und Weinversender

Erlesene Weine erdiger

Erlesene Weine erdiger Graphit-Mineralität. Im Mund ein geschmeidiger Fruchtauftakt mit Veilchen, eine feste, kräftige Struktur, ganz viel Druck, sehr gehaltvoll und reife Frucht im langen Finish. Exzellent! Einfach ein toller sinneslustiger Wein mit packendem, noblem, mineralisch-pfeffrig-würzigem Nachklang: Ein traumhafter Begleiter festlicher Mahlzeiten oder auch einfach zum Spaß haben solo genossen. Ein Schmeichler der Sinne, sein Preis ist angesichts seiner dramatischen Qualitäten ein absolutes Schnäppchen! Höhepunkt Herbst 2015 bis nach 2030. FRS090212 Prestige des Hautes Garrigues, rouge 2012 (Bio) 14,5% Vol. 46,00 €/l 34,50 € Das ist sie: DIE ultimative Preisprovokation der Luxuscuvées aus Châteauneuf-du-Pape! Wow, welch sinnlich-barocke Fleischeslust mit feinsinniger Textur! Dies ist eine der so ungemein raren, legendären, ja mythischen Spitzencuvées der südlichen Rhône, von über 80 Jahre alten Rebstöcken mit niedrigsten Erträgen um die 15hl/ha (80% Grenache, 15% Mourvèdre, 5% Syrah) von erstklassigen Parzellen, die in den ganz großen Jahrgängen Weltklasseniveau besitzen. Dieser Grandseigneur aus Gigondas begeistert zunächst durch seine tiefe purpurne, ja fast schwarze Farbe und seine explosive Nase nach feinen Gewürzen der Provence, Schwarzkirschen, Crème de Cassis, Brombeeren, schwarzem Pfeffer, Oliventapenade, geräuchertem Fleisch sowie mit einer beeindruckenden Mineralität und zarten, betörenden floralen Noten. Im Mund fasziniert die Kombination zwischen fabelhafter Konzentration, inneren Dichte und immenser Fülle sowie einer spektakulären Aromenvielfalt, bei gleichzeitig spielerischer Eleganz, einer jahrgangstypischen trinkanimierenden Frische und phantastisch cremigen Tanninen. Welch klassischer, fleischiger, komplexer Wein mit einer für alte Grenachereben charakteristischen, hedonistischen Fruchtsüße. Dazu gesellt sich ein traumhafter Abgang voller Extrakt und schier unglaublicher Länge: Nahezu eine Minute, das ist schlicht der Hammer! Welch spektakulär schöner, mächtiger Weinriese alten Stils mit großem Potential und meilenweit entfernt vom neumodischen, ultraweichen, internationalen Rotweinstil, der weltweit in Labors durch „flauschig weiße Kuschelhäschen” genanntes Tanninpulver herbeimanipuliert wird. Santa Ducs ‚Hautes Garrigues’ dagegen ist ein Rhônerotwein voller originärer, unverfälschter Ursprünglichkeit in bester französischer Tradition: ein gigantisches Weinmonument von ganz großem Terroir! Zu genießen sofort bis nach 2035, einer der langlebigsten Rotweine des gesamten großartigen Jahrgangs an der südlichen Rhône! PS: 2012 wird als neuer Traumjahrgang der südlichen Rhône gefeiert, qualitativ auf Augenhöhe mit den Jahrhundertjahrgängen 2007 und 2010 und unserer Ansicht nach gar noch besser, da viele Weine über eine für südliche Regionen geradezu spielerische Textur und eine singuläre trinkanimiernde Frische verfügen. So tänzerisch, bei aller Dichte und Konzentration, habe ich in seiner Jugend noch keinen Jahrgang der Rhône erlebt! Werte Kunden, kaufen Sie, was Sie nur kriegen können. Das ist Weltklasse pur! Begnadetes Duo: Christophe Peyrus und Françoise Julien DOMAINE CLOS MARIE - PIC SAINT-LOUP, LANGUEDOC Clos Marie: Die Inkarnation von Mineralität und burgundischer Eleganz in Vermählung mit südlicher Lebensfreude und grandioser innerer Dichte und Konzentration. Michel Bettane, die Legende des französischen Weinjournalismus, urteilt gar begeistert: „Clos Marie – Das IDEAL des Languedoc!” Clos Marie: Einer der drei höchst bewerteten Domainen des gesamten Languedoc bei Parker! Und Tino Seiwerts große Liebe! Sie sind einfühlsame Menschen. Ohne Allüren. Doch Françoise Julien und Christophe Peyrus gehören mittlerweile zu den absoluten Stars des Languedoc. Aber nur, was die singulären Qualitäten ihrer Weine betrifft. In ihrem Charakter sind sie die bodenständigen, liebenswerten Winzer geblieben, wie wir sie vor fast zwei Jahrzehnten kennen gelernt haben. Ihr Gut liegt am Fuße des mythischen Pic 18

Erlesene Weine St. Loup, einem der schönsten Fleckchen Erde im wildromantischen Midi. Die Landschaft duftet nach Süden und laue Nächte im Mondschein schaffen rund um die legendäre Bergspitze eine Gänsehautatmosphäre. Hier leben und arbeiten Françoise und Christophe und bewirtschaften das ihnen anvertraute kleine Paradies in biodynamischen Anbau. Und das Resultat ihres nachhaltigen Wirtschaftens ist spektakulär. Die Weine von Clos Marie sind anders als all die anderen des Languedoc. Eine ganz eigene Ausstrahlung und Charisma prägen sie. Sie bezaubern durch eine schwebende Finesse und Eleganz sowie eine nördlich inspirierte Frische in der komplexen Frucht wie auch am Gaumen, dazu ultrafeine, geschliffene Tannine und einen für den französischen Süden extrem moderaten Alkoholgehalt und eine tiefe Mineralität. Harmonie pur! Nicht laute Weine mit marmeladiger Frucht krachen hier ins Glas. Natürlich sind diese Pretiosen kraftvoll und konzentriert. Doch es sind gleichwohl betörend schöne Trinkweine mit seidener Textur. Sie schmecken so nobel und aristokratisch wie eine hypothetische Mischung aus Burgund und nördlicher Rhône. Singulär in ihrer Stilistik. Eine qualitative Revolution im Languedoc! So genießt das kleine Gut mittlerweile legendären Ruf unter Winzerkollegen und Weinhändlern, seine Weine zieren die Karten der besten Restaurants in Frankreich. Und ein weltweiter Run auf seine Weine setzte ein, nachdem Parker Clos Marie gar mit 97+ Punkten bedachte, einer der höchsten Bewertungen, die er je einem Wein des Languedoc zuerkannt hat! Und diese Adelung erfolgte völlig zu Recht. Diese Pretiosen erfinden das Languedoc neu, so wie Gauby das Roussillon neu erfunden hat. Es sind singuläre Weinunikate voller Charakter und Authentizität mit einem legendären Reife- und Entwicklungspotential, die, kämen sie denn aus den bekannten Renommierregionen der Welt, ein kleines Vermögen kosten würden! Kategorie persönliche Lieblingsweine Tino Seiwert! FLA080113 „Manon”, blanc 2013 12,5% Vol. 22,53 €/l 16,90 € Dieser elegante, feine, mineralische Tropfen (vinifiziert aus den autochthonen französischen Edelreben Maccabeu, Roussane, Clairette, Grenache blanc) hat die herausragende Qualität, in der ganz kleinen Spitzengruppe der besten Weißweine des wildromatischen Languedoc mitzuspielen und ist damit eine ultimative Herausforderung der großen Weißweine der französischen Renommierregionen! Die vibrierende Mineralität und die komplexe Frucht erinnern in der Tat eher an wesentlich teurere Burgunder als an einen mediterranen Wein, so klar, reintönig und präzise zieht sich ihre tiefgründige Spur über die gesamte Zunge. Ein begeisterndes Unikat mit einer großen inneren Dichte und Cremigkeit am Gaumen, aber auch präzise, elegant und frisch: Betörend komplex in seiner Aromatik (florale Noten vermählen sich mit Anklängen von weißem Pfeffer und edlen Gewürzen der Provence), eine wunderbare Balance zwischen Schmelz, seidiger Textur und energetischer Mineralität von den erstklassigen Kalkböden des Pic St. Loup. Natürlich ist diese südländische Cuvée ein unverwechselbares Kind ihrer Heimat. Auf der anderen Seite brilliert sie in der Nase wie am Gaumen mit ihrer grandiosen Finesse und Frische, die diesen Wein so wohltuend „anders” macht, so ganz ohne Schwere, ihn so fundamental aus der Masse der zumeist belanglosen und langweiligen Weißweine des französischen Südens heraushebt wie kaum einen anderen. Ein höchst individueller Wein mit einem lang anhaltenden, frischen Nachhall, solo genossen Trinkfreude pur, ein kongenialer Begleiter zudem zu Fisch, Geflügel, Salaten und asiatischer Küche, schlicht eine dieser betörenden Pretiosen des Südens, bei der ich auch einen Abend lang guten Gewissens meine Liebe zu großen Rieslingen deutschsprachiger Herkunft vergessen kann. Wahrlich: Einer der weißen Referenzweine, eine „rare Perle”, des wilden französischen Südens. Und von der RVF bereits mit Aufsehen erregenden 17/20 Punkten angesichts seines mehr als fairen Preises bewertet! FLA080212 „Olivette”, rouge 2012 13,5% Vol. 19,93 €/l 14,95 € Michele Bettane, die Legende des französischen Weinjournalismus, feiert in seinem „Guide de vins de France 2014” diesen phantastischen Tropfen: „Schon der Einstiegswein (Olivette) nähert sich dem Ideal des Languedoc.” 19

1997-2022 Pinard de Picard GmbH & Co. KG, Saarwellingen, Germany. ALL RIGHTS RESERVED.